Vonovia SE

A1ML7J / DE000A1ML7J1 //
Quelle: Xetra: 17:35:29
A1ML7J DE000A1ML7J1 // Quelle: Xetra: 17:35:29
Vonovia SE
39,300 EUR
Kurs
-0,19%
Diff. Vortag in %
27,760 EUR
52 Wochen Tief
39,790 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Vonovia SE

  • Sektor Diverse
  • Industrie Immobilien
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 18.918,93 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 485,10 Mio.
  • Dividende je Aktie 2016 1,12 EUR
Die Vonovia SE, vormals Deutsche Annington, ist ein Immobilienunternehmen, das sich auf die Verwaltung von Wohnungen spezialisiert hat. Der Firma gehören rund 370.000 Wohnungen und sie übernimmt Leistungen wie Instandhaltung und Modernisierung. Dabei wird das Portfolio ständig optimiert, was bedeutet, dass einzelne Bestandsobjekte verkauft und dafür neue Immobilien erworben werden. Der allgemeine Anspruch besteht darin, bezahlbaren Wohnraum für verschiedene Bevölkerungsschichten anbieten zu können. Neben den Wohnimmobilien besitzt die Vonovia auch einige Gewerbeobjekte, die hauptsächlich an Kleinbetriebe zur lokalen Versorgung in Wohngebieten vermietet sind. Die Objekte befinden sich ausschließlich in Deutschland.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 49,08
BlackRock, Inc. 8,62
Norges Bank 7,63
Barclays Capital Securities Ltd 6,93
Lansdowne Partners International Ltd. 5,37
Invesco Limited 5,01
DEUTSCHE BANK AKTIENGESELLSCHAFT 4,1
The Wellcome Trust Ltd. 2,96
Wellington Management Group LLP 2,91
TFCP Capital Investments Limited 2,61
CICAP Ltd. 2,57
Citigroup Inc. 2,21

Fundamentalanalyse

Technische Analyse weekly Aktualisierung 20.11.2017 PDF 2,0 MB
TraderDaily Aktualisierung 20.11.2017 PDF 0,5 MB
Im Blickpunkt Aktualisierung 16.11.2017 PDF 0,3 MB
Marktkommentar Aktualisierung 15.11.2017 PDF 0,4 MB
DZ BANK Euro-Indikator Aktualisierung 02.10.2017 PDF 0,3 MB

News

10.11.2017 | 15:58:07 (dpa-AFX)
Immobilienverband: Mieten wachsen langsamer als im Vorjahr

BERLIN (dpa-AFX) - Das rasante Wachstum der Mieten in Deutschland hat sich teilweise verlangsamt. Die Mieten stiegen immer noch, aber in Bestandswohnungen langsamer als in den Jahren zuvor, wie der Immobilienverband Deutschland (IVD) am Freitag in Berlin berichtete. Für eine Wohnung mittleren Wohnwerts, die nach 1949 erbaut wurde, zahlten Neumieter im Schnitt 6,28 Euro Nettokaltmiete pro Quadratmeter - 2,4 Prozent mehr als im Vorjahr. 2016 hatte der Anstieg noch bei 3,4 Prozent gelegen. Auch bei Wohnungen guten Werts stiegen die Mieten um 2,4 Prozent (2016: 3,2 Prozent).

Auch in den Metropolen mit mehr als 500 000 Einwohnern wuchsen vergleichbare Mieten im Schnitt nur um 2,9 Prozent statt wie im Vorjahr um 3,3 Prozent. Dabei ging die Schere weit auseinander: In Berlin stiegen die Mieten weiter kräftig um 6,1 Prozent auf 8,75 Euro pro Quadratmeter. In den Landeshauptstädten Frankfurt am Main, Stuttgart und Düsseldorf veränderten sich die Mieten dagegen überhaupt nicht im Vergleich zum Vorjahresniveau.

Nach Ansicht von IVD-Präsident Jürgen Michael Schick zeigt der Trend, dass Neubauten dämpfend wirkten. Der Verband, der Immobilienberater, Makler, Sachverständige und Verwalter vertritt, hatte für die Studie Vertragsabschlüsse von April bis September 2017 in rund 370 Städten und Gemeinden ausgewertet./cpe/DP/stb

08.11.2017 | 10:07:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Vonovia verdient dank höherer Mieten deutlich mehr
08.11.2017 | 07:06:44 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Vonovia verdient dank höherer Mieten deutlich mehr
08.11.2017 | 07:05:03 (dpa-AFX)
Vonovia verdient dank höherer Mieten und besserer Immobilien deutlich mehr
08.11.2017 | 07:01:29 (dpa-AFX)
DGAP-News: Vonovia SE: 9-Monats-Kennzahlen: Milliardeninvestitionen und Neubau - Vonovia setzt erfolgreiche Portfoliostrategie fort und blickt zuversichtlich auf 2018 (deutsch)
02.11.2017 | 05:56:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP: 'Jamaikaner' wollen mehr Wohnungsbau - Anderes noch ohne Übereinkunft
23.10.2017 | 05:21:03 (dpa-AFX)
Presse: CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen
08.11.2017 | 10:07:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Vonovia verdient dank höherer Mieten deutlich mehr

(Neu: Aussagen aus der Telefonkonferenz, Aktienkurs)

BOCHUM (dpa-AFX) - Steigende Mieteinnahmen und zusätzliche Dienstleistungen rund um Gebäude haben Deutschlands größtem Immobilienkonzern Vonovia <DE000A1ML7J1> einen Gewinnsprung beschert. Zudem profitierte das Unternehmen von einem hochwertigeren Wohnungsbestand und Neubau. Das operative Ergebnis - gemessen an der für die Branche wichtigen Kenngröße Funds from Operations I (FFO I) - sei in den ersten neun Monaten um gut 20 Prozent auf 690,5 Millionen Euro gestiegen, teilte die im Dax <DE0008469008> notierte Gesellschaft am Mittwoch in Bochum mit.

Das Unternehmen habe sich in den vergangenen Monaten so gut entwickelt, dass es die Prognose für den FFO I am oberen Ende bestätigen konnte, sagte Unternehmenschef Rolf Buch während einer Telefonkonferenz mit Journalisten. Nun rechnet er mit einem operativen Ergebnis im Gesamtjahr in Höhe von 910 bis 920 Millionen Euro, nach 760 Millionen Euro im Vorjahr. Im kommenden Jahr will Vonovia das operative Ergebnis auf 960 bis 980 Millionen Euro steigern. "Wir haben ganz bewusst die eine Milliarde ausgespart. Die heben wir uns für das Jahr 2019 auf", fügte Buch hinzu. die Aktie legte im frühen Handel um gut ein Prozent zu.

Von Januar bis September nahmen die Mieteinnahmen um 8,1 Prozent auf 1,25 Milliarden Euro zu. Die Aufwendungen für Instandhaltung und Modernisierung legten um fast die Hälfte auf 752,8 Millionen Euro zu. Der Konzernüberschuss kletterte auf 1,2 Milliarden Euro, nach 278,3 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Hier profitierte Vonovia von einer deutlichen Aufwertung seines Immobilienvermögens. Der Wert sei im Jahresverlauf um rund 14 Prozent auf 30,9 Milliarden Euro angestiegen.

Um von der starken Nachfrage nach Wohnraum in den Großstädten zu profitieren, will Vonovia auch in den kommenden Jahren rund eine Milliarde Euro jährlich in Neubau, Dachaufstockungen und Modernisierungen stecken. In diesem Jahr sollen es insgesamt 750 Millionen Euro sein. Davon seien bereits Maßnahmen im Wert von 510 Millionen umgesetzt, hieß es. Vonovia plant, jährlich rund 2000 Wohnungen zu errichten. Laut Unternehmenschef Rolf Buch kann der Immobilienkonzern insgesamt 30 000 Wohnungen auf eigenen Grundstücken bauen.

Zudem streckt der Immobilienkonzern seine Fühler ins Ausland aus. Erst jüngst vereinbarte Vonovia eine Partnerschaft mit seinem französischen Pendant SNI. Vonovia-Chef Buch sagte, sein Unternehmen könne es sich heute erlauben, über Aktivitäten außerhalb Deutschlands nachzudenken. Er betonte jedoch, dass mögliche gemeinsame Investitionsprojekte mit SNI erst die zweite Etappe seien. Es gehe jetzt zunächst darum, den jeweils anderen Markt kennenzulernen. Erste Ergebnisse werde das Unternehmen Anfang 2018 vorlegen, sagte Buch.

Die Bochumer sind in den vergangenen Jahren vor allem durch Großübernahmen wie Gagfah <LU1152862774>, Süddeutsche Wohnen (Südewo) und Franconia stark gewachsen. Zuletzt kam der Wiener Immobilienkonzern Conwert hinzu. Seit gut vier Jahren steht der ehemalige Bertelsmann-Manager Buch an der Spitze des Vermieters mit bundesweit rund 354 000 Wohnungen und knapp 8400 Mitarbeitern.

Unter seiner Regie wurde aus einem Unternehmen im Besitz eines Finanzinvestors eine seit 2013 börsennotierte Gesellschaft mit einem breiten Streubesitz. Mit dem Zukauf des Konkurrenten Gagfah vor zwei Jahren änderte der zuvor unter dem Namen Deutsche Annington bekannte Konzern auch seinen Namen und zog anschließend als erstes Immobilienunternehmen in den Dax ein./mne/he/kro/jha/

08.11.2017 | 07:06:44 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Vonovia verdient dank höherer Mieten deutlich mehr
08.11.2017 | 07:05:03 (dpa-AFX)
Vonovia verdient dank höherer Mieten und besserer Immobilien deutlich mehr
16.10.2017 | 15:18:26 (dpa-AFX)
ANALYSE: HSBC bleibt für deutschen Wohnimmobilienmarkt positiv gestimmt
02.10.2017 | 09:29:51 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Vonovia auf 44 Euro - 'Buy'
13.09.2017 | 12:49:49 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Citigroup hebt Ziel für Vonovia auf 46,90 Euro - 'Buy'
08.09.2017 | 12:06:27 (dpa-AFX)
ANALYSE: Kepler Cheuvreux sieht Konsumwerte als Gewinner der Bundestagswahl

Aktuell

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Vonovia SE

Vonovia SE
Optionsschein long DGH9FP

262,00x Hebel

Vonovia SE
Optionsschein long DGG3J0

24,56x Hebel

Vonovia SE
Optionsschein long DD0RRG

15,72x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Vonovia SE

Vonovia SE
Optionsschein short DGJ7AC

218,33x Hebel

Vonovia SE
Optionsschein short DD2NCR

14,56x Hebel

Vonovia SE
Optionsschein short DD2W4S

10,62x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert Vonovia SE

Vonovia SE
Mini-Futures long DGR0XD

1,99x Hebel

Vonovia SE
Mini-Futures long DGQ7WJ

2,52x Hebel

Vonovia SE
Mini-Futures long DGQ6FW

3,35x Hebel

Vonovia SE
Mini-Futures long DD2G1S

5,06x Hebel

Vonovia SE
Mini-Futures long DD2UPU

9,85x Hebel

Vonovia SE
Mini-Futures long DD2ZZM

13,15x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Vonovia SE

Vonovia SE
Discount DD2W1Y

4,63% Seitwärtsrendite p.a.

Vonovia SE
Discount DD2NVU

4,91% Seitwärtsrendite p.a.

Vonovia SE
Discount DD0PUZ

5,95% Seitwärtsrendite p.a.

Vonovia SE
Discount DD0LG2

2,12% Seitwärtsrendite p.a.

Vonovia SE
Discount DGK92J

-0,04% Seitwärtsrendite p.a.

Vonovia SE
Discount DGK92H

-0,11% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert Vonovia SE

Vonovia SE
BonusCap DGT29C

12,61% Bonusrenditechance in %

Vonovia SE
BonusCap DGT29B

10,91% Bonusrenditechance in %

Vonovia SE
BonusCap DGT7T8

10,02% Bonusrenditechance in %

Vonovia SE
BonusCap DGT7T7

5,40% Bonusrenditechance in %

Vonovia SE
BonusCap DGT5ZX

0,98% Bonusrenditechance in %

Vonovia SE
BonusCap DGN947

0,00% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Vonovia SE

Vonovia SE
Turbos short DD28RS

30,12x Hebel

Vonovia SE
Turbos short DD28XE

15,00x Hebel

Vonovia SE
Turbos short DD28R5

6,13x Hebel

Vonovia SE
Turbos short DD28W4

3,77x Hebel

Vonovia SE
Turbos short DD28XY

2,61x Hebel

Vonovia SE
Turbos short DD28X1

2,06x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert Vonovia SE

Vonovia SE
Bonus DGT3ZF

9,67% Bonusrenditechance in %

Vonovia SE
Bonus DGT3ZE

7,97% Bonusrenditechance in %

Vonovia SE
Bonus DGT428

7,18% Bonusrenditechance in %

Vonovia SE
Bonus DGT3ZD

5,84% Bonusrenditechance in %

Vonovia SE
Bonus DGT8MZ

3,41% Bonusrenditechance in %

Vonovia SE
Bonus DGT426

-0,99% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Vonovia SE

Vonovia SE
Aktienanleihe DD1H64

3,37% Seitwärtsrendite p.a.

Vonovia SE
Aktienanleihe DD1KTD

3,23% Seitwärtsrendite p.a.

Vonovia SE
Aktienanleihe DGX7QZ

3,84% Seitwärtsrendite p.a.

Vonovia SE
Aktienanleihe DGX7QY

2,55% Seitwärtsrendite p.a.

Vonovia SE
Aktienanleihe DD0W4F

2,35% Seitwärtsrendite p.a.

Vonovia SE
Aktienanleihe DGR6XY

0,15% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map