•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Aktuell

Rohstoff-Trading 13.10.2021
Rohstoff-Trading 13.10.2021

Brent legt Basis für neuen Trendschub!

Die Ölpreis-Notierungen setzten ihre dynamische Aufwärtsbewegung in den vergangenen Wochen weiter fort. Da die Nachfrage nach Benzin und Kerosin dank des weiter anziehenden Reise- und Flugverkehrs weiter zunimmt und viele Ölproduzenten Probleme haben, ihre Produktion hochzufahren, bleiben die Aussichten für Brent Crude Oil weiterhin bullisch. Auch charttechnisch hat sich das Bild bei Brent weiter aufgehellt. Nachdem die Notierungen zuletzt auf ein neues Jahreshoch bei 80 USD ausbrechen konnten, stehen die Zeichen unserer Einschätzung nach übergeordnet weiter auf Trendfortsetzung.

Mehr
Rohstoff-Trading 29.09.2021
Rohstoff-Trading 29.09.2021

Brent nimmt nach Breakout auf neues Jahreshoch Trendfortsetzung ins Visier!

Bullisch präsentierten sich in den vergangenen Wochen die Notierungen bei Brent Crude Oil. Da die Nachfrage nach Benzin und Kerosin trotz der sich weiter ausbreitenden Delta-Variante weiter anzieht, und die Hurrikansaison in den USA für eine Verknappung des Ölangebots sorgt, bleiben die Aussichten bei Brent Crude u.E weiterhin bullisch. Auch technisch hat sich die Ausgangslage bei Brent Crude Oil zuletzt weiter aufgehellt, wobei der Breakout auf ein neues Jahreshoch die übergeordnete Trendfortsetzung einleiten sollte.

Mehr
Rohstoff-Trading 15.09.2021
Rohstoff-Trading 15.09.2021

Ölpreis bringt sich für neuen Aufwärtsimpuls in Stellung!

Die Ölpreise konnten ihre Zugewinne der vergangenen Wochen in einem ansonsten schwierigen Marktumfeld erfolgreich verteidigen. Neben der weiterhin laufenden Erholung der Weltwirtschaft sorgten vor allem Produktionsausfälle in den USA im Zuge der laufenden Hurrikansaison für Support bei den Ölpreisen. Da trotz weiter steigender Neuinfektionszahlen kein neuer flächendeckender Lockdown wie zu Beginn der Coronavirus-Pandemie droht, dürfte die Nachfrage vor allem bei Benzin und Kerosin weiter anziehen. Auch technisch hat sich die Lage unserer Einschätzung nach weiter stabilisiert, weshalb wir an unserem skizzierten Long-Szenario weiter festhalten.

Mehr
Rohstoff-Trading 01.09.2021
Rohstoff-Trading 01.09.2021

Brent startet Rebound nach Abverkauf!

Die Ölpreisnotierungen präsentierten sich nach dem zwischenzeitlichen Abverkauf zuletzt wieder deutlich erholt. Nachdem zuletzt Sorgen über einen deutlichen Rückgang der Ölnachfrage in Zusammenhang mit der sich weiter ausbreitenden Delta-Variante belastet hatten, rechnen Marktteilnehmer angesichts der insgesamt freundlichen konjunkturellen Gesamtlage mit einer weiter anziehenden Ölnachfrage.

Mehr
Rohstoff-Trading 18.08.2021
Rohstoff-Trading 18.08.2021

Ölpreise setzen Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau weiter fort

Sehr volatil präsentierten sich die Notierungen bei Brent Crude Oil, nachdem die steigenden Neuinfektionszahlen an den Terminmärkten Sorgen über eine mögliche Abschwächung der Ölnachfrage hochkochen ließen. Als zusätzlicher Belastungsfaktor erwiesen sich die sich rasch erholenden US-Ölförderquoten, da viele Fracking-Anbieter ihre Kapazitäten weiter nach oben fahren. Da der globale Wirtschafts-Ramp-up weiter an Fahrt aufnimmt und das Reopening die Kraftstoffnachfrage weiter ankurbelt, geht die OPEC nach wie vor von einer deutlich anziehenden Ölnachfrage aus, was zuletzt für Support beim Ölpreis gesorgt hatte.

Mehr
Rohstoff-Trading 04.08.2021
Rohstoff-Trading 04.08.2021

Brent: Bullen bleiben weiter am Drücker

Die Ölpreisnotierungen präsentierten sich nach dem scharfen Einbruch nach der OPEC+-Entscheidung, die Förderquoten in den kommenden Monaten weiter zu erhöhen, deutlich erholt. Dabei stützte vor allem die Aussicht auf eine deutliche Nachfragebelebung bei Öl in den USA, während Befürchtungen über neue Lockdown-Maßnahmen im Zuge der sich rasch ausbreitenden Delta-Virusvariante zuletzt von den Marktteilnehmern ignoriert wurden. Die Tatsache, dass Brent Crude Oil die wichtige Marke von 75 USD zuletzt erfolgreich zurückerobern konnte, ist unserer Einschätzung nach bullisch zu werten, weshalb wir an unserem übergeordneten Long-Szenario weiter festhalten.

Mehr
Rohstoff-Trading 21.07.2021
Rohstoff-Trading 21.07.2021

Richtungsentscheidung beim Ölpreis nach Einigung der OPEC+-Allianz?

Der Streit zwischen einigen Mitgliedern der OPEC+-Allianz über das weitere Vorgehen bei der Anpassung der Förderquoten bestimmte zuletzt das Geschehen an den Terminmärkten. Daneben sorgten auch Befürchtungen über eine mögliche weitere Verschärfung der Lockdown-Maßnahmen zuletzt für schwächere Notierungen, nachdem vor allem beliebte Urlaubsziele aufgrund der raschen Ausbreitung der hochansteckenden Delta-Variante zu Risikogebieten erklärt wurden. Mit dem Unterschreiten der psychologisch wichtigen Marke von 70 USD hat sich die charttechnische Ausgangssituation bei Brent Crude Oil u.E. zuletzt zumindest kurzfristig deutlich eingetrübt.

Mehr
Rohstoff-Trading 07.07.2021
Rohstoff-Trading 07.07.2021

Brent: Hängepartie bei OPEC+-Meeting sorgt für Turbulenzen

Brent setzte die Aufwärtsbewegung in den vergangenen Wochen fort und rangiert aktuell im Bereich des 52-Wochen-Hochs. Da die Ölnachfrage im Zuge des Reopenings im Reise- und Luftfahrtsektor weiter anzieht, bleibt das Sentiment beim Ölpreis bullisch. Für Turbulenzen sorgte zuletzt jedoch die unerwartete Hängepartie beim turnusmäßigen Treffen der OPEC+-Allianz, auf dem trotz mehrfacher Verlängerung keine endgültige Entscheidung über eine Anhebung der Förderquoten erzielt werden konnte. Aus charttechnischer Sicht bleibt die bullische Ausgangssituation bei Brent Crude Oil unserer Einschätzung nach trotz der zuletzt gesehenen Rücksetzer intakt, weshalb wir an unserem übergeordneten Long-Szenario festhalten.

Mehr

Magazin