Werbung: Aktien-Trading 17.04.2019

Werbung: Aktien-Trading 17.04.2019

Werbung: Aktien-Trading 17.04.2019

Werbung: Aktien-Trading 17.04.2019

BASF:
Hier stimmt
die Chemie

BASF:
Hier stimmt
die Chemie

BASF: Hier stimmt die Chemie

BASF: Hier stimmt die Chemie

Mit der starken Marktposition sowie den Maßnahmen in Sachen
Konzernumbau und Kostenstruktur wurden bei BASF die Weichen
für ein profitables Wachstum gestellt.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 17.04.2019

Werbung: Besser traden mit System 17.04.2019

Werbung: Besser traden mit System 17.04.2019

Werbung: Besser traden mit System 17.04.2019

Reales 100.000 €
Trendfolge-Depot:
2 neue Kauforders

Reales 100.000 €
Trendfolge-Depot:
2 neue Kauforders

Reales 100.000 € Trendfolge-Depot:
2 neue Kauforders

Reales 100.000 € Trendfolge-Depot:
2 neue Kauforders

Ich habe gemäß dem Trendfolge-Regelwerk in dieser Woche
4 Transaktionen getätigt. Die Deutsche Wohnen und Ahold
wurden verkauft. Neu im Depot sind Iberdrola und Nemetschek.

Werbung: Idee der Woche 17.04.2019

Werbung: Idee der Woche 17.04.2019

Werbung: Idee der Woche 17.04.2019

Werbung: Idee der Woche 17.04.2019

Orange:
Strategie-Update
in Arbeit

Orange:
Strategie-Update
in Arbeit

Orange: Strategie-Update in Arbeit

Orange: Strategie-Update in Arbeit

Orange sieht Wachstumspotenzial bei schnelleren Internetanschlüssen
sowie im Bereich Finanzdienstleistungen. Im Laufe des Jahres wird
der Vorstand seinen neuen strategischen Plan „Vision 2025“ vorstellen.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Zertifikate Spezial 15.04.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 15.04.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 15.04.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 15.04.2019

Fresenius: Talsohle vermutlich bald durchschritten

Fresenius: Talsohle vermutlich bald durchschritten

Fresenius: Talsohle vermutlich bald durchschritten

Fresenius: Talsohle vermutlich bald durchschritten

Fresenius ist ein global diversifizierter Gesundheitskonzern.

Fresenius ist ein global diversifizierter Gesundheitskonzern mit Produkten und Dienstleistungen für die Dialyse, das Krankenhaus und die ambulante medizinische Versorgung.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 18.04.
12.263,00 0,90%
ESTOXX 18.04.
3.499,23 --
Brent Öl 18.04.
72,01 0,52%
Gold 18.04.
1.274,65 --
EUR/USD 00:55:22
1,12360 0,06%
BUND-F. 18.04.
165,12 --

News

18.04.2019 | 22:39:48 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow beendet die Karwoche versöhnlich

NEW YORK (dpa-AFX) - Gute Unternehmensnachrichten haben den Dow Jones Industrial <US2605661048> am Donnerstag vor Ostern etwas aus seiner jüngsten Lethargie befreit. Der US-Leitindex legte moderat zu und bewegt sich damit wieder auf dem Niveau von Oktober letzten Jahres. Die wichtigsten Technologiewerte-Indizes hingegen schnauften nach ihrer jüngsten Rally durch und schlossen wenig verändert.

Der Dow stieg um 0,42 Prozent auf 26 559,54 Punkte. Im Laufe der verkürzten Karwoche sammelte er damit ein Plus von 0,56 Prozent an. Für den breit gefassten S&P 500 <US78378X1072> ging es am Gründonnerstag um 0,16 Prozent auf 2905,03 Punkte nach oben.

Der Nasdaq 100 <US6311011026> legte um 0,12 Prozent auf 7689,72 Zähler zu. Er war zur Wochenmitte noch auf ein Rekordhoch gestiegen.

Unter den Favoriten im Dow kletterten die Aktien von Travelers <US89417E1091> um 2,26 Prozent nach oben. Der Schadenversicherer hatte mit seinem Umsatz- und Gewinnanstieg im ersten Quartal die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen. Das gute Abschneiden sei vor allem dem Geschäft mit Personenversicherungen geschuldet, hieß es von der Investmentbank Goldman Sachs.

American Express <US0258161092> war zwar wegen hoher Ausgaben mit deutlich weniger Gewinn ins Geschäftsjahr gestartet. Allerdings hielt der Kreditkartenanbieter an seinem Ertragsziel für dieses Jahr fest, so dass die Papiere 1,71 Prozent gewannen.

Außerhalb des Dow fielen die Aktien von Alcoa <US0138171014> negativ auf und büßten fast 4 Prozent ein. Der Aluminium-Produzent hatte einen unerwartet deutlichen, bereinigten Quartalsverlust ausgewiesen. Auch der Umsatz verfehlte die durchschnittliche Analystenprognose.

Davon abgesehen richtete sich das Interesse am Markt auf zwei spektakuläre Börsengänge. So rissen sich Anleger beim Debüt von Pinterest <US72352L1061> regelrecht um die Aktien der Fotoplattform. Der erste Kurs lag mit 23,75 Dollar 25 Prozent über dem Ausgabepreis von 19 Dollar. Am Ende kosten die Anteilscheine 24,40 Dollar.

Auf noch deutlich größeres Anlegerinteresse traf der Videodienst Zoom <US98980L1017>. Hier lag der Einstandskurs mit 65 Dollar rund 80 Prozent über dem Ausgabepreis. Damit schoss der Börsenwert des auf Videokonferenzen spezialisierten Start-ups zwischenzeitlich auf rund 16,7 Milliarden Dollar in die Höhe. Die Aktien gingen dann bei 62 Dollar aus dem Handel.

Für Begeisterungsstürme sorgte auch ein möglicher Durchbruch bei der Behandlung der sogenannten "Bubble Boy"-Krankheit. Der Kurs des Biotech-Unternehmens Mustang Bio <US62818Q1040> schoss um 111 Prozent nach oben. Mustang ist Lizenznehmer einer vom St. Jude Children's Hospital in Memphis entwickelten Therapie. Von der Krankheit betroffene Kinder verfügen praktisch über kein Immunsystem, weshalb schon eigentlich harmlose Ansteckungen tödlich enden können.

Der Eurokurs <EU0009652759> litt unter enttäuschenden Konjunkturdaten aus der Eurozone und notierte zuletzt bei 1,1232 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1250 (Mittwoch: 1,1301) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8889 (0,8849) Euro. Am US-Rentenmarkt gewannen zehnjährige Staatsanleihen 9/32 Punkte auf 100 18/32 Punkte und rentierten mit 2,560 Prozent./la/he

--- Von Lutz Alexander, dpa-AFX ---

18.04.2019 | 22:22:14 (dpa-AFX)
Aktien New York Schluss: Dow Jones Industrial beendet die Karwoche versöhnlich
18.04.2019 | 22:05:06 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Trump wollte Russland-Ermittlungen laut Mueller-Bericht beeinflussen
18.04.2019 | 21:19:38 (dpa-AFX)
US-Anleihen: Gewinne
18.04.2019 | 21:12:14 (dpa-AFX)
Devisen: Konjunkturdaten drücken Euro - 'FT'-Bericht belastet Türkische Lira
18.04.2019 | 21:09:16 (dpa-AFX)
DGAP-News: SANDPIPER Digital Payments AG: Holländische Multicard BV insolvent (deutsch)
18.04.2019 | 20:34:43 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Trump wollte laut Mueller-Bericht Ermittlungen abwenden

Chartsignale

Chartsignale

Chartsignale von Traderfox bieten Ihnen die Möglichkeit anhand von technischen Signalen und Formationen Aussagen über Kursverlaufe zu prognostizieren. Durch Klick auf die jeweilige Produktstruktur erhalten Sie passende Produkte ausgehend von der Marktrichtung des Signals. Durch Klick auf das Signal selbst kommen Sie in das Tool "Chart-Trader" und können dort das Chartsignal genauer analysieren.  

Hannover Rück SE
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 133,55 - 133,60
S+T AG (Z.REG.MK.Z.)O.N.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 23,61 - 23,61
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 8,73 - 8,73
Sanofi S.A.
long
Symmetrisches Dreieck Kursziel EUR 73,50 - 73,49
Fuchs Petrolub SE Vz.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 39,16 - 39,17
USD/JPY
long
Bullischer Keil Kursziel 112,00 - 112,00
Hannover Rück SE
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 133,55 - 133,60
S+T AG (Z.REG.MK.Z.)O.N.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 23,61 - 23,61
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 8,73 - 8,73
Sanofi S.A.
long
Symmetrisches Dreieck Kursziel EUR 73,50 - 73,49