Werbung: Zertifikate Spezial 15.05.2017

Werbung: Zertifikate Spezial 15.05.2017

Werbung: Zertifikate Spezial 15.05.2017

Werbung: Zertifikate Spezial 15.05.2017

Deutsche Post: Profiteur des E-Commerce-Booms

Deutsche Post: Profiteur des E-Commerce-Booms

Deutsche Post: Profiteur des E-Commerce-Booms

Deutsche Post: Profiteur des E-Commerce-Booms

Der Konzern sieht sich auf Kurs die Jahresziele zu erreichen.

Die jüngste Kooperation mit Amazon.com im Bereich der Lebensmittelzustellung verspricht weiteres Potenzial.

Systematisch investieren

Systematisch investieren

Systematisch investieren

Systematisch investieren

Einfach, aber effektiv

Einfach, aber effektiv

Einfach, aber effektiv

Einfach, aber effektiv

Wichtig ist, dass Sie einem klar definierten Regelwerk folgen.

Wer Geld an den Finanzmärkten anlegt, verfolgt damit ein Ziel: eine positive Rendite zu erzielen.
Für welche Strategie Sie sich auch entscheiden, wichtig ist, dass Sie einem klar definierten Regelwerk folgen.

Werbung: Idee der Woche 19.05.2017

Werbung: Idee der Woche 19.05.2017

Werbung: Idee der Woche 19.05.2017

Werbung: Idee der Woche 19.05.2017

Fresenius stärkt
Wachstumsmotor Kabi

Fresenius stärkt
Wachstumsmotor Kabi

Fresenius stärkt Wachstumsmotor Kabi

Fresenius stärkt Wachstumsmotor Kabi

Die Gewinnprognosen für den Bereich Kabi sowie
den Konzern wurden mit Vorlage der Q1-Zahlen angehoben.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Der menschliche Faktor 10.05.2017

Der menschliche Faktor 10.05.2017

Der menschliche Faktor 10.05.2017

Der menschliche Faktor 10.05.2017

Investoren und
das DAX-Allzeithoch -
echte Liebe ist es nicht

Investoren und
das DAX-Allzeithoch -
echte Liebe ist es nicht

Investoren und das DAX-Allzeithoch -
echte Liebe ist es nicht

Investoren und das DAX-Allzeithoch -
echte Liebe ist es nicht

Trotz eines neuen Allzeithochs nach dem anderen im DAX
will einfach keine Jubelstimmung an den hiesigen Märkten
aufkommen. Ein Großteil der Investoren agiert weiterhin verhalten.

Werbung: Rohstoff-Trading 10.05.2017

Werbung: Rohstoff-Trading 10.05.2017

Werbung: Rohstoff-Trading 10.05.2017

Werbung: Rohstoff-Trading 10.05.2017

Bären drücken Brent
unter den 50-USD-Support!

Bären drücken Brent
unter den 50-USD-Support!

Bären drücken Brent
unter den 50-USD-Support!

Bären drücken Brent unter den 50-USD-Support!

Die Sorge über eine deutliche Ausweitung des Ölangebots
ließ die Notierungen bei Brent deutlich einbrechen. Mittlerweile
befindet sich Brent jedoch in einem kurzfristig überverkauften Zustand.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Expertenlounge 17.05.2017

Werbung: Expertenlounge 17.05.2017

Werbung: Expertenlounge 17.05.2017

Werbung: Expertenlounge 17.05.2017

Marktführer bevorzugt -
AB InBev beim Bier
die Nr. 1

Marktführer bevorzugt -
AB InBev beim Bier
die Nr. 1

Marktführer bevorzugt -
AB InBev beim Bier die Nr. 1

Marktführer bevorzugt -
AB InBev beim Bier die Nr. 1

Der Konzern Anheuser-Busch InBev ist dank geschickter Übernahmen
und Fusionen die weltweite Nr. 1 unter den Brauereien. Der Marktführer
besitzt ein attraktives Produktportfolio mit internationalen Top-Marken.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 22.05.
12.631,00 -0,06%
ESTOXX 22.05.
3.576,53 --
Brent Öl 02:47:19
53,91 0,32%
Gold 02:57:53
1.261,05 0,11%
EUR/USD 02:57:55
1,12400 0,01%
BUND-F. 22.05.
160,91 -0,25%
Das 1x1 der Geldanlage 12.05.2017
Das 1x1 der Geldanlage 12.05.2017
Das 1x1 der Geldanlage 12.05.2017
Das 1x1 der Geldanlage 12.05.2017

15. Teil:
Führen Sie Buch!

15. Teil:
Führen Sie Buch!

15. Teil: Führen Sie Buch!

15. Teil: Führen Sie Buch!

Ein Handelstagebuch dokumentiert Ihre Handelsaktivitäten,
hilft bei der Disziplinierung der Handelsentscheidungen
und dient der Fehleranalyse.

News

23.05.2017 | 02:47:34 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Mindestens 19 Tote und 50 Verletzte bei Konzert in Manchester

MANCHESTER (dpa-AFX) - Bei einer Explosion auf einem Popkonzert im britischen Manchester sind am Montagabend mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen und 50 weitere verletzt worden. Das teilte die Polizei am frühen Dienstagmorgen mit. Der Vorfall werde vorerst wie ein Terrorfall behandelt. Dies gelte, bis andere Erkenntnisse vorlägen. Der Sender BBC berichtete, Experten zur Terrorbekämpfung hätten bereits Kontakt mit dem Innenministerium in London aufgenommen. Auch Sprengstoffspezialisten waren im Einsatz.

In der betroffenen Multifunktionshalle hatte die US-Schauspielerin und Sängerin Ariana Grande ein Konzert gegeben. Zeugen berichteten von einem Knall nach dem letzten Song gegen 22.30 Uhr Ortszeit (23.30 MESZ). Rund um die Arena zogen bewaffnete und maskierte Polizisten auf.

EXPLOSION IM FOYER

Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Explosion im Foyer, wie der Sender BBC berichtete. Die Ursache war zunächst unklar. Die Spekulationen darüber reichten von einem Terroranschlag bis hin zu geplatzten riesigen Gasballons.

Auf Bildern waren Konzertbesucher mit Beinverletzungen zu sehen. Zeugen hatten von einem lauten Knall berichtet. Viele Kinder und Jugendliche hatten das Popkonzert besucht. Anwohner boten den Betroffenen Unterschlupf an.

MENSCHEN FLIEHEN IN PANIK AUS DER HALLE

Die Polizei forderte die Menschen via Kurznachrichtendienst Twitter auf, sich aus der Gegend um die Manchester Arena fernzuhalten. Notfallfahrzeuge rasten zu der Multifunktionshalle. Hubschrauber kreisten über dem Areal. Menschen flohen in Panik und mit Tränen in den Augen aus der Halle, wie Augenzeugen in britischen Medien berichteten.

Der unmittelbar neben der Halle liegende Bahnhof Manchester Victoria wurde laut BBC gesperrt. Anwohner berichteten, ein Knall habe die ganze Nachbarschaft erschüttert. Die Notfalldienste forderten die Bevölkerung über Twitter auf, sie wegen des Einsatzes nur bei lebensbedrohlichen Angelegenheiten zu kontaktieren.

LAUTER KNALL OHNE RAUCH

Mehrere Konzertbesucher berichteten von einem lauten Knall. Es habe aber keinen Rauch gegeben. "Zuerst dachten wir, dass einer der riesigen Gasballons auf dem Konzert geplatzt sei. Aber als wir draußen waren, sahen wir, dass es etwas Ernsteres gewesen sein muss", zitierte der britische Nachrichtensender Sky News eine Besucherin.

Eine Konzertbesucherin berichtete dem Sender BBC, sie sei von bewaffneten Polizisten aufgefordert worden wegzurennen, nachdem sie die Halle verlassen habe. Per Alarmaufruf sei das Publikum aufgefordert worden, Ruhe zu bewahren, aber so schnell wie möglich hinauszukommen./hme/DP/he

23.05.2017 | 02:47:03 (dpa-AFX)
Kehrtwende in Brasilien: Präsident stimmt Ermittlungen zu
23.05.2017 | 02:31:30 (dpa-AFX)
Studie: Trend zu nicht-linearen Medien 'gefestigt und unumkehrbar'
23.05.2017 | 02:30:34 (dpa-AFX)
GNW-News: Lantronix gibt Verfügbarkeit der Beta-Version einer mehrdimensionalen IoT-Anwendungsentwicklungs- und -bereitstellungsplattform bekannt
23.05.2017 | 02:21:59 (dpa-AFX)
BBC: Polizei schließt Terroranschlag nicht aus
23.05.2017 | 00:05:28 (dpa-AFX)
Studie: Deutschland eine der Topadressen für ausländische Investoren
22.05.2017 | 23:35:55 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Kreise: Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite

Technische Analyse DAX

Mit dem Trader Daily geben Ihnen unsere Experten vom ausgezeichneten DZ BANK Research eine aktuelle Einschätzung über das Marktgeschehen. Durch das Video erhalten Sie schon morgens Informationen über unsere Erwartungen an den Börsentag. Wir zeigen Ihnen außerdem relevante Unterstützungs- und Widerstandslinien und informieren Sie über dazu passende Produkte.

22.05.2017 08:22

DAX: Erneuter Anlauf nach oben auf der Agenda

Technische Analyse DAX Aktualisierung 22.05.2017 PDF 0,5 MB
  • 1.Widerstand 12.842
  • 2.Widerstand 13.060
  • 1.Unterstützung 12.500
  • 2.Unterstützung 12.375
Quellenangabe: DZ BANK Research
22.05.2017 08:22

DAX: Erneuter Anlauf nach oben auf der Agenda

Im Zuge der Konsolidierungsbewegung der letzten Handelswoche gelang es dem DAX, das wichtige 38,2%-Fibonacci-Retracement des April-Aufwärtstrends bei 12.500 Punkten zu behaupten. Damit hat der Index eine sog. „Minimalkorrektur“ in Bezug auf diesen Aufwärtstrendimpuls durchlaufen. Das Auftreten lediglich einer „Minimalkorrektur“ bedeutet generell, dass die Trendkräfte sehr stark sind. Damit ist eine 67%ige Wahrscheinlichkeit verbunden, dass der eingeschlagene Trend (in diesem Fall der Aufwärtstrend) im Anschluss fortgesetzt wird. Auch wenn die Absetzbewegung am Freitag nicht ganz überzeugend ausgefallen ist, so bleibt das Chartbild weiterhin günstig. Im weiteren Verlauf ist mit der Herausbildung neuer Bewegungshochs zu rechnen. Das nächste Ziel auf der Oberseite ist bei 13.060 Punkten abzuleiten (161,8%-Fibonacci-Retracement der o.g. „Minimalkorrektur“).

Technische Analyse DAX Aktualisierung 22.05.2017 PDF 0,5 MB
  • 1.Widerstand 12.842
  • 2.Widerstand 13.060
  • 1.Unterstützung 12.500
  • 2.Unterstützung 12.375
Quellenangabe: DZ BANK Research

Börsenbericht

22.05.2017 16:24 | Börsenbericht | Länge: 1:29

Euro belastet Dax - Wall Street erholt sich von Trump-Wirbel

Der starke Euro sorgt bei den Dax-Anlegern heute für schlechte Laune. Bei den Unternehmen hierzulande ist eher wenig los - ganz anders in den USA. Dort profitieren viele Konzerne von Donald Trumps Waffendeal mit Saudi-Arabien.

Mehr
  • DAX (Performance)

    12.619,46

    -0,15%

    17.134 Produkte
  • Dow Jones

    20.894,83

    0,43%

    0 Produkte
  • RWE AG

    17,375

    2,39%

    1.707 Produkte
  • Siemens AG

    126,55

    -1,25%

    2.246 Produkte

Chartsignale

Chartsignale

Chartsignale von Traderfox bieten Ihnen die Möglichkeit anhand von technischen Signalen und Formationen Aussagen über Kursverlaufe zu prognostizieren. Durch Klick auf die jeweilige Produktstruktur erhalten Sie passende Produkte ausgehend von der Marktrichtung des Signals. Durch Klick auf das Signal selbst kommen Sie in das Tool "Chart-Trader" und können dort das Chartsignal genauer analysieren.  

EUR/AUD
long
Symmetrisches Dreieck Kursziel 1,50 - 1,50
GBP/USD
short
Unterstützungslinie Kursziel 1,30 - 1,30
GBP/USD
short
Unterstützungslinie Kursziel 1,30 - 1,30
GBP/USD
short
Unterstützungslinie Kursziel 1,30 - 1,30
GBP/USD
short
Unterstützungslinie Kursziel 1,30 - 1,30

Werbung

DAX (Performance)

  • 12.619,46 PKT
  • -0,15%
  • WKN 846900
  • (22.05., 22.05.)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DGR21L
Produkttyp short
Kurs 14.36
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 13966.61
Hebel 8.7817872044506

46 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DGR8AP
Produkttyp short
Kurs 6.66
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 13275
Hebel 18.875748502994

225 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DGX37T
Produkttyp short
Kurs 6.47
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 13270.92
Hebel 19.451340523883

59 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Markterwartung

Für jede Marktentwicklung zeigen wir Ihnen ein passendes Produkt. Mit einem Klick auf den darunter liegenden Balken gelangen Sie zu weiteren passenden Produkten dieser Markterwartung

Für jede Markterwartung passende Produkte im Angebot

Sie rechnen mit steigenden Kursen? Sie erwarten gleichbleibende Kurse? Oder gehen Sie von fallenden Marktbewegungen aus? Unabhängig davon wie sich die Börsenkurse entwickeln. Mit den Derivaten der DZ BANK finden Sie immer passende Produkte für Ihre Markterwartung

  • DAX (Performance)
    Bonus

    8,47% Bonusrenditechance in %

    19,17% Abstand zur Barriere in %

  • DAX (Performance)
    Discount

    8,02% Seitwärtsrendite p.a.

    4,12% Discount in %

  • DAX (Performance)
    BonusRevCap

    233,20% Bonusrenditechance in %

    2,22% Abstand zur Barriere in %

Weitere Produkte passend zu Ihrer Markterwartung

Zertifikatefinder

Unser Zertifikatefinder unterstützt Sie dabei das zu ihrer Kurserwartung passende Zertifikat zu finden. Nach Eingabe Ihrer Markterwartung für einen von Ihnen gewählten Zeitpunkt werden Ihnen passende Produkte in verschiedenen Zertifikatskategorien angezeigt. Die Zertifikate sind dabei nach absteigender Seitwärtsrendite in % p.a. sortiert. Außerdem zeigen wir Ihnen bei jeder Zertifikatskategorie, wie viele passende Produkte wir Ihnen dazu anbieten können.

Zertifikatefinder

Unser Zertifikatefinder unterstützt Sie dabei das zu ihrer Kurserwartung passende Zertifikat zu finden. Nach Eingabe ihrer Markterwartung für einen von Ihnen gewählten Zeitpunkt werden Ihnen passende Produkte in verschiedenen Zertifikatskategorien angezeigt. Die Zertifikate sind dabei nach absteigender Seitwärtsrendite in % p.a. sortiert. Ausserdem zeigen wir Ihnen bei jeder Zertifikatskategorie wie viele passende Produkte wir Ihnen dazu anbieten können.

Historische Daten Quelle: XETRA-ETF: 22.05. 22.05. Meine Markterwartung Basiswert Range um den Zielkurs
Skala erweitern

Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, sind zusätzlich Währungsschwankungen zu berücksichtigen.
© 2016 DZ BANK AG

Skala erweitern

Berichte & Analysen

  • Webinar - Trading für Berufstätige
    15.05.2017

    15.05.2017 Webinar Teil 17: Marktanalyse und Trading 2.0

    Die Themen des Webinar sind:
    So analysieren erfahrene Trader - Denn Charttechnik alleine funktioniert nicht
    Mit Experten-Tradergruppe Stephan Feuerstein, Ingmar Königshofen und René Wolfram.

    Mehr
  • Börse einfach verstehen, Wissen
    07.06.2013

    Was sind eigentlich Faktor-Zertifikate?

    Wie unterscheiden sich Faktorzertifikate von anderen Zertifikate-Typen? Was hat es mit dem Faktor auf sich, und wie lassen sich Faktorzertifikate in Trading-Strategien einbinden?
    In unserem Kurzfilm erklären wir die Funktionsweise dieser Wertpapiere und zeigen, wie Sie mit konstantem Hebel überproportional von der Performance eines Basiswerts profitieren können.

    Mehr
  • Wissen
    23.02.2016

    dzbank-derivate.de - Der Film

    In nur 2 Minuten lernen Sie das Derivateportal der DZ BANK kennen.

    Mehr