•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Werbung: Idee der Woche 17.05.2022

Werbung: Idee der Woche 17.05.2022

Werbung: Idee der Woche 17.05.2022

Werbung: Idee der Woche 17.05.2022

Walt Disney – Medien-
und Entertainmentgigant bietet
​attraktive Langfriststory!

Walt Disney – Medien-
und Entertainmentgigant bietet
attraktive Langfriststory!

Walt Disney – Medien- und Entertainmentgigant
​bietet attraktive Langfriststory!

 

Walt Disney – Medien- und Entertainmentgigant
bietet attraktive Langfriststory!

 

Der US-Medienkonzern Walt Disney gehört zu den mit Abstand wohl bekanntesten und erfolgreichsten Medien- und Entertainmentgiganten. 

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

In eigener Sache

In eigener Sache

In eigener Sache

In eigener Sache

Die Expertenmeinung -
aktuelle Kapitalmarkttrends

Die Expertenmeinung -
aktuelle Kapitalmarkttrends

Die Expertenmeinung -
aktuelle Kapitalmarkttrends

Die Expertenmeinung -
aktuelle Kapitalmarkttrends

Hier finden interessierte:

- regelmäßige Interviews mit Kapitalmarktexperte Falko Block der DZ BANK

- Aktuelle Trends, Ideen und Anlagemöglichkeiten.

Messe Stuttgart 20.05.-21.05.2022

Messe Stuttgart 20.05.-21.05.2022

Messe Stuttgart 20.05.-21.05.2022

Messe Stuttgart 20.05.-21.05.2022

Invest 2022 - 
kostenfreie Teilnahme 

Invest 2022 - 
kostenfreie Teilnahme 

Invest 2022 - 
kostenfreie Teilnahme 

Invest 2022 - 
kostenfreie Teilnahme 

Besuchen Sie unseren Stand bei der Invest 2022 in Stuttgart - kostenlose Teilnahme für unsere Nutzer.
Aktionscode: "dzbank-derivate.de"

Werbung: Aktien-Trading 20.05.2022

Werbung: Aktien-Trading 20.05.2022

Werbung: Aktien-Trading 20.05.2022

Werbung: Aktien-Trading 20.05.2022

Mercedes-Benz 
Group AG: Luxus
als oberstes Gebot

Mercedes-Benz 
Group AG: Luxus
als oberstes Gebot

Mercedes-Benz Group AG: 
Luxus als oberstes Gebot

Mercedes-Benz Group AG: 
Luxus als oberstes Gebot

Der Stuttgarter Autobauer setzt noch stärker auf margenstarke Luxusautos. 
Das soll mittelfristig zu einer Umsatzrendite von 14 Prozent führen.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Aktien-Trading 19.05.2022

Werbung: Aktien-Trading 19.05.2022

Werbung: Aktien-Trading 19.05.2022

Werbung: Aktien-Trading 19.05.2022

Aurubis - Kupferhersteller profitiert 
von Megatrends wie Energiewende 
und Elektromobilität!

Aurubis - Kupferhersteller profitiert 
von Megatrends wie Energiewende 
und Elektromobilität!

Aurubis - Kupferhersteller profitiert 
von Megatrends wie Energiewende 
und Elektromobilität!

Aurubis - Kupferhersteller profitiert 
von Megatrends wie Energiewende 
und Elektromobilität!

Aurubis überzeugte dank der konjunkturell bedingt anziehenden Nachfrage 
bei Kupfer zuletzt mit deutlichen Zuwächsen bei Umsatz und Ergebnis. 

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 18.05.2022

Werbung: Besser traden mit System 18.05.2022

Werbung: Besser traden mit System 18.05.2022

Werbung: Besser traden mit System 18.05.2022

Telefonica bietet Anlegern eine
Dividendenrendite in Höhe von 6 %
​und gewinnt sogar Marktanteile

Telefonica bietet Anlegern eine
Dividendenrendite in Höhe von 6 %
und gewinnt sogar Marktanteile

Telefonica bietet Anlegern eine Dividendenrendite
in Höhe von 6 % und gewinnt sogar Marktanteile

Telefonica bietet Anlegern eine Dividendenrendite
in Höhe von 6 % und gewinnt sogar Marktanteile

Telefonica überzeugt mit starken Zahlen im ersten Quartal, Fortschritten beim 5G-Netzausbau und
einer Dividendenausschüttung in Höhe von 18 Cent je Aktie für das Geschäftsjahr 2021!

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Rohstoff-Trading 11.05.2022

Werbung: Rohstoff-Trading 11.05.2022

Werbung: Rohstoff-Trading 11.05.2022

Werbung: Rohstoff-Trading 11.05.2022

Ölpreis setzt Konsolidierung
im Bereich der 100 USD-
Marke weiter fort!

Ölpreis setzt Konsolidierung
im Bereich der 100 USD-
Marke weiter fort!

Ölpreis setzt Konsolidierung im Bereich
​der 100 USD-Marke weiter fort!

Ölpreis setzt Konsolidierung im Bereich
der 100 USD-Marke weiter fort!

Die Ölpreisnotierungen präsentierten sich in den vergangenen Wochen erneut fester. Da die EU ein Importverbot für Öllieferungen aus der Russischen Föderation plant, dominieren an den Terminmärkten erneut Sorgen über eine mögliche Angebotsverknappung das aktuelle Geschehen.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 22:58:57
14.183,00 1,44%
ESTOXX 17:50:00
3.708,39 1,40%
Dow Jones 23:43:16
31.880,24 1,98%
Brent Öl 23:26:21
113,55 0,57%
EUR/USD 23:49:42
1,06920 1,37%
BUND-F. 22:03:35
152,99 -0,62%

News

23.05.2022 | 23:27:07 (dpa-AFX)
Zoom hebt Geschäftsziele an - Aktie macht Kurssprung

SAN JOSE (dpa-AFX) - Der Videokonferenzdienst Zoom <US98980L1017> hat zu Jahresbeginn besser als erwartet abgeschnitten und Anleger mit einem positiven Ausblick erfreut. Für das laufende Geschäftsquartal (bis Ende Juli) stellte das Unternehmen am Montag nach US-Börsenschluss Erlöse von bis zu 1,12 Milliarden Dollar (1,05 Mrd Euro) in Aussicht. Damit übertraf Zoom die Prognosen der Analysten leicht. Zudem hob die Firma aus San Jose ihre Gewinnziele für das Gesamtjahr deutlich an.

Die Aktie reagierte nachbörslich mit einem Kurssprung von rund 15 Prozent. Allerdings hat sie in den vergangenen Monaten auch stark gelitten - seit Jahresbeginn liegt der Kurs mit über 50 Prozent im Minus. Zoom hatte während der Corona-Krise rasantes Wachstum verbucht und stark vom Trend zu Videokonferenzen und Homeoffice profitiert. Das Ende dieses Booms versucht das Unternehmen mit neuen Produkten abzufedern. Bislang gelang das eher mit bescheidenem Erfolg.

Im abgelaufenen Geschäftsquartal stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahreswert um zwölf Prozent auf 1,07 Milliarden Dollar. Das entspricht dem schwächsten Wachstum seit Zooms Börsengang im Jahr 2019. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen in den drei Monaten bis Ende April 113,6 Millionen Dollar und damit nur rund halb so so viel wie vor einem Jahr. Grund waren unter anderem hohe Übernahme- und Betriebskosten sowie Wertverluste bei strategischen Investments./hbr/DP/he

23.05.2022 | 23:02:23 (dpa-AFX)
Selenskyj fordert nach drei Monaten Krieg mehr Waffen
23.05.2022 | 22:49:59 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Veganz Group AG: Veganz startet verhalten ins Geschäftsjahr 2022 und veröffentlicht Jahresprognose (deutsch)
23.05.2022 | 22:47:52 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Starker Bankensektor treibt Wall Street an
23.05.2022 | 22:40:31 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: CDU strebt schwarz-grüne Koalition in Schleswig-Holstein an
23.05.2022 | 22:24:37 (dpa-AFX)
Aktien New York Schluss: Entspannung im Streit mit China und Banken treiben an
23.05.2022 | 22:05:40 (dpa-AFX)
IRW-News: Blender Bites Inc.: Blender Bites erhöht kanadische Präsenz in der weltweit größten Club Store-Kette um 91 % mit zusätzlichen Standorten in Westkanada