Werbung: Zertifikate Spezial 02.12.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 02.12.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 02.12.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 02.12.2019

Allianz: Freundliche Entwicklung

Allianz: Freundliche Entwicklung

Allianz: Freundliche Entwicklung

Allianz: Freundliche Entwicklung

Die Allianz ist einer der weltweit größten Versicherungskonzerne.

Die Allianz ist einer der weltweit größten Versicherungskonzerne. In Deutschland ist die Allianz Marktführer. Das Geschäft gliedert sich in drei Kerngeschäftsfelder: Schaden- und Unfallversicherung, Lebens- und Krankenversicherung sowie Asset Management.

Werbung: Zins-Spezial 29.11.2019

Werbung: Zins-Spezial 29.11.2019

Werbung: Zins-Spezial 29.11.2019

Werbung: Zins-Spezial 29.11.2019

Vodafone rollt
5G-Netz in Europa aus

Vodafone rollt 5G-Netz
in Europa aus

Vodafone rollt 5G-Netz in Europa aus

Vodafone rollt 5G-Netz in Europa aus

Die DZ BANK hat ein neues
Zinsprodukt auf Vodafone im Angebot.

Vodafone ist in Europa einer der bekanntesten und größten Telekommunikationskonzerne.
Mit einer neuen bonitätsabhängigen Schuldverschreibung bietet die DZ BANK ein
interessantes Anlageprodukt auf das britische Unternehmen an.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 29.11.2019

Werbung: Besser traden mit System 29.11.2019

Werbung: Besser traden mit System 29.11.2019

Werbung: Besser traden mit System 29.11.2019

Die trendstabile
Aktie Airbus plant
den Bau von Flugzeugen
mit 3D Druckern

Die trendstabile Aktie Airbus
plant den Bau von Flugzeugen
mit 3D Druckern

Die trendstabile Aktie Airbus plant
den Bau von Flugzeugen mit 3D Druckern

Die trendstabile Aktie Airbus plant
den Bau von Flugzeugen mit 3D Druckern

Airbus plant in Zukunft, verstärkt Bauteile über 3D-Druck zu fertigen.
Auf diese Weise können große Stückzahlen zu geringen Kosten
hergestellt werden. Zudem sollte sich die Profitabilität erhöhen.  

 

Werbung: Rohstoff-Trading 04.12.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 04.12.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 04.12.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 04.12.2019

Brent: All Eyes
on Vienna!

Brent: All Eyes on Vienna!

Brent: All Eyes on Vienna!

Brent: All Eyes on Vienna!

Die Ölpreisnotierungen zeigten sich in den vergangenen Wochen angesichts des
bevorstehenden OPEC-Treffens am 5. und 6. Dezember in Wien weiter behauptet.
Übergeordnet bleibt das Chartbild damit weiterhin bullisch.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 29.11.201

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 29.11.201

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 29.11.201

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 29.11.2019

Nachhaltig anlegen

Nachhaltig anlegen

Nachhaltig anlegen

Nachhaltig anlegen

Aufgrund des wachsenden Interesses
an nachhaltigen Anlageprodukten hat
die DZ BANK ihr Produktangebot erweitert.

Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt immer mehr Anleger. Neben attraktiven Renditen
spielen auch ökologische, soziale und ethische Faktoren bei der Investmentauswahl eine Rolle.
Aufgrund des wachsenden Interesses hat die DZ BANK ihr Produktangebot erweitert.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Idee der Woche 29.11.2019

Werbung: Idee der Woche 29.11.2019

Werbung: Idee der Woche 29.11.2019

Werbung: Idee der Woche 29.11.2019

Beiersdorf:
Neue Produkte,
stärkeres Portfolio

Beiersdorf:
Neue Produkte,
stärkeres Portfolio

Beiersdorf: Neue Produkte, stärkeres Portfolio

Beiersdorf: Neue Produkte, stärkeres Portfolio

Beiersdorf ist bereits gut im Hautpflegemarkt aufgestellt. Um die
Wachstumschancen in der wettbewerbsintensiven Branche zu nutzen,
investiert der Traditionskonzern in neue Produkte und Märkte.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 16:28:03
13.078,00 -0,48%
ESTOXX 16:13:00
3.657,21 -0,08%
Dow Jones 16:28:03
27.584,48 -0,24%
Brent Öl 16:18:02
63,58 0,87%
EUR/USD 16:28:03
1,10943 0,16%
BUND-F. 16:13:03
170,30 -0,23%

BESSER TRADEN MIT SYSTEM

News

05.12.2019 | 16:24:15 (dpa-AFX)
WDH: Kritik an Monsanto wegen Finanzierung von Glyphosat-Studien

(Wiederholung: Mit korrigiertem Wochentag im ersten Absatz.)

MONHEIM (dpa-AFX) - Die heutige Bayer <DE000BAY0017>-Tochter Monsanto hat vor einigen Jahren zwei deutsche Glyphosat-Studien mitfinanziert, ohne dies kenntlich zu machen. So eine verdeckte Einflussnahme auf die Debatte über den Unkrautvernichter sei "inakzeptabel", teilte die Organisation Lobbycontrol am Donnerstag mit. Es geht um zwei Studien des Gießener Instituts für Agribusiness, in dem Glyphosat als wichtig für die Landwirtschaft dargestellt wird: Ohne ihn würden Milliardenverluste drohen, warnten die Autoren. Die eine Studie ist von 2011, die andere in überarbeiteter Fassung von 2015. Damals war Monsanto eigenständig, 2018 wurde die US-Firma von Bayer geschluckt. Die Autoren der Studien waren für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" über Monsantos Finanzierung der Studien berichtet. Der deutsche Konzern mit seiner Agrarchemie-Zentrale in Monheim (NRW) bestätigte, dass die Studien von Monsanto mitfinanziert wurden. Für die Aussagekraft der Untersuchungen hatte dies nach Ansicht der Firma aber keine Folgen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Monsanto für die Art und Weise seiner Einflussnahme auf die Glyphosat-Debatte Kritik einstecken muss. So war in diesem Frühjahr bekanntgeworden, dass Monsanto in den Jahren 2016 und 2017 geheime Listen von Glyphosat-Gegnern geführt hatte. Dafür entschuldigte sich Bayer später./wdw/DP/men

05.12.2019 | 16:23:00 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: WASGAU Produktions & Handels AG: Planung für das Geschäftsjahr 2020 (deutsch)
05.12.2019 | 16:21:44 (dpa-AFX)
Mehrheit in Deutschland hält China für führende Wirtschaftsmacht
05.12.2019 | 16:21:22 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2/Osram-Übernahme: Der Endspurt wird knapp
05.12.2019 | 16:20:11 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Glasfaserausbau: Behörde bewilligt Zusammenarbeit von Telekom und EWE
05.12.2019 | 16:17:36 (dpa-AFX)
USA: Industrie erhält wieder mehr Aufträge
05.12.2019 | 16:16:43 (dpa-AFX)
Defekte Takata-Airbags verursachen weitere Rückrufwelle