News

25.04.2018 | 20:01:22 (dpa-AFX)
Aktien New York: Kaum Bewegung nach Kursrutsch - Anleiherenditen bremsen weiter

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat nach ihrem jüngsten Kursrutsch am Mittwoch keine klare Richtung gefunden. Die nach wie vor hohen Renditen für US-Staatsanleihen bremsten die Kaufbereitschaft der Anleger und sorgten dafür, dass die Notierungen kaum von der Stelle kamen. Im Fokus standen erneut die Geschäftsberichte großer US-Unternehmen.

Zuletzt notierte der Dow Jones Industrial <US2605661048> 0,02 Prozent im Plus bei 24 029,57 Punkten. Tags zuvor hatte der New Yorker Leitindex knapp 2 Prozent eingebüßt, als zudem Aussagen von US-Präsident Donald Trump und seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron zum Iran belastet hatten. Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> ging es am Mittwoch um 0,05 Prozent auf 2633,34 Zähler nach unten, während der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> 0,03 Prozent auf 6511,11 Punkte gewann.

Bereits am Dienstag hatte die Rendite für US-Staatsanleihe mit zehn Jahren Laufzeit erstmals seit über vier Jahren die 3-Prozent-Marke erreicht. Nun ging es noch ein wenig weiter nach oben. Diese Entwicklung schmälert tendenziell die Attraktivität von Aktien im Vergleich zu den festverzinslichen Wertpapieren.

Dazu wird inzwischen zunehmend befürchtet, dass die Wirtschaftsdynamik im Jahresverlauf nachlässt: Wichtige Unternehmen aus den Bereichen Industrie und Technologie, die als Frühindikatoren für die weitere Entwicklung gelten, sehen das erste Quartal nämlich bereits als Spitzenwert des gesamten Jahres an.

Derweil überzeugte Boeing <US0970231058> die Anleger mit einem überraschend starken Jahresstart. Zudem schraubte der weltgrößte Flugzeugbauer sein Ergebnisziel für 2018 nach oben. Das Geschäft mit Passagierjets hatte mehr Geld abgeworfen als gedacht. Die Aktien führten mit plus 3,50 Prozent die Gewinnerliste im Dow an.

Bei Texas Instruments <US8825081040> freuten sich die Aktionäre über einen Kursanstieg von 3,54 Prozent, nachdem der Chipkonzern die jüngsten Sorgen wegen einer womöglich schwächelnden Nachfrage zerstreuen konnte. Dank der hohen Nachfrage aus der Industrie sowie der Automobilbranche waren die Verkäufe im ersten Quartal besser ausgefallen als erwartet. Im zweiten Quartal soll der schon kräftig gestiegene Gewinn je Aktie noch etwas weiter zulegen.

Der LED-Hersteller Cree <US2254471012> legte ebenfalls starke Zahlen vor, was den Aktien aber nur anfangs half - zuletzt verloren sie 0,58 Prozent. Mit Blick auf das abgelaufene Geschäftsquartal überzeugte Cree vor allem ergebnisseitig. Das Analysehaus Oppenheimer hob das Anlageurteil für die Aktie auf "Outperform" an.

Twitter <US90184L1026> profitierte ebenfalls nicht lange von guten Resultaten: Nach einem freundlichen Start drehten die Aktien des Kurznachrichtendienstes schnell ins Minus und verloren 3,76 Prozent. Das bis vor kurzem chronisch verlustreiche Unternehmen hatte zu Jahresbeginn zwar das zweite Quartal in Folge schwarze Zahlen geschrieben und die Analystenerwartungen übertroffen. Allerdings warnte Finanzchef Ned Segal, dass die kommenden Quartale schwieriger werden dürften.

Derweil punktete der US-Kabelkonzern Comcast <US20030N1019> mit der Bestätigung seiner Ende Februar angekündigten Kaufofferte von 12,50 britische Pfund je Aktie für den englischen Bezahlsender Sky <GB0001411924>: Die Anteilscheine der Amerikaner legten um 2,31 Prozent zu. Sky hatte seine Empfehlung an die eigenen Aktionäre für das konkurrierende und niedrigere Gebot des Medienkonzerns 21st Century Fox <US90130A1016> von Rupert Murdoch zurückgezogen.

Die Fox-Titel gewannen 1,79 Prozent. Für die Papiere des Unterhaltungskonzerns Walt Disney <US2546871060>, der gerade dabei ist, sich große Teile von Fox einzuverleiben, und der kaum auf Sky verzichten wollen dürfte, ging es um 1,60 Prozent hoch./gl/he

25.04.2018 | 19:23:14 (dpa-AFX)
Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Nur Budapest im Plus
25.04.2018 | 18:45:42 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Weiter hohe US-Renditen drücken auf die Kurse
25.04.2018 | 18:31:43 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Osram nach Gewinnwarnung im freien Fall
25.04.2018 | 18:18:56 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS 3: Squeeze-Out-Plan und gute Quartalszahlen treiben Linde an
25.04.2018 | 18:14:35 (dpa-AFX)
Aktien Wien Schluss: Klare Verluste nach 6 Gewinntagen in Folge
25.04.2018 | 18:07:27 (dpa-AFX)
Aktien Europa Schluss: Weiter hohe US-Renditen drücken auf die Kurse
25.04.2018 | 19:38:16 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Hypoport AG: Hypoport AG unterzeichnet Vereinbarung zum Erwerb sämtlicher Anteile an der FIO SYSTEMS AG und beschließt Sachkapitalerhöhung (deutsch)

Hypoport AG: Hypoport AG unterzeichnet Vereinbarung zum Erwerb sämtlicher Anteile an der FIO SYSTEMS AG und beschließt Sachkapitalerhöhung

^

DGAP-Ad-hoc: Hypoport AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Kapitalerhöhung

Hypoport AG: Hypoport AG unterzeichnet Vereinbarung zum Erwerb sämtlicher

Anteile an der FIO SYSTEMS AG und beschließt Sachkapitalerhöhung

25.04.2018 / 19:38 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Hypoport AG unterzeichnet Vereinbarung zum Erwerb sämtlicher Anteile an der

FIO SYSTEMS AG und beschließt Sachkapitalerhöhung

Berlin, 25. April 2018: Der Vorstand der Hypoport AG hat heute mit

Zustimmung des Aufsichtsrats einen Vertrag zum Erwerb sämtlicher

ausstehender Anteile an der FIO SYSTEMS AG, einem Anbieter für webbasierte

Softwarelösungen für die Finanz-, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft mit

Sitz in Leipzig, unterzeichnet. Die von der Hypoport AG für den Erwerb zu

erbringende Gegenleistung an die bisherigen Aktionäre der FIO SYSTEMS AG

setzt sich aus einer Aktienkomponente und einer Barkomponente zusammen.

Zur Begleichung der Aktienkomponente hat der Vorstand der Hypoport AG

ebenfalls heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats in teilweiser Ausnutzung

des genehmigten Kapitals gemäß § 4 Abs. 5 der Satzung beschlossen, das

Grundkapital der Hypoport AG von 6.194.958,00 Euro um 298.418,00 Euro auf

6.493.376,00 Euro durch Ausgabe von 298.418 neuen, auf den Namen lautenden

Stückaktien der Hypoport AG gegen Sacheinlagen zu erhöhen und das

Bezugsrecht der Aktionäre auszuschließen. Die Zeichnung und Übernahme der

neuen Stückaktien erfolgt durch einen Teil der bisherigen Aktionäre der FIO

SYSTEMS AG, die dafür ihre Anteile an der FIO SYSTEMS AG in die Hypoport AG

einbringen werden. Der den Ausgabebetrag der neuen Stückaktien aus der

Sachkapitalerhöhung in Höhe von 1,00 Euro je Stückaktie übersteigende Wert

der Sacheinlagen wird in die Kapitalrücklage eingestellt. Die neuen

Stückaktien sollen ab dem 1. Januar 2018 gewinnberechtigt sein und zum

Handel im Regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime

Standard) zugelassen werden. Als Barkomponente wird von der Hypoport AG ein

Betrag in Höhe von rund 24 Mio. Euro gezahlt. Der Vorstand erwartet, dass

die Durchführung der Sachkapitalerhöhung und der Vollzug des Erwerbs der

Anteile an der FIO SYSTEMS AG noch im zweiten Quartal 2018 umgesetzt werden

können.

Aufgrund des durch den Erwerb der FIO SYSTEMS AG voraussichtlich zu

erwartenden anteiligen Umsatz- und Ergebnisbeitrages geht der Vorstand der

Hypoport AG nunmehr von einem Umsatzerlös von 230-250 Mio. Euro und einem

Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 28-33 Mio. Euro für den

Hypoport-Konzern im Geschäftsjahr 2018 aus.

Weitere Erläuterungen zu der Transaktion wird Hypoport in Kürze per

Pressemitteilung veröffentlichen.

Wichtiger Hinweis:

Diese Bekanntmachung ist weder ein Angebot zum Kauf noch eine Aufforderung

zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Aktien der Hypoport AG

Diese Bekanntmachung könnte Aussagen über die Hypoport AG enthalten, die "in

die Zukunft gerichtete Aussagen" sind oder sein könnten. Ihrer Art nach

beinhalten in die Zukunft gerichtete Aussagen Risiken und Unsicherheiten, da

sie sich auf Ereignisse beziehen oder von Umständen abhängen, die in der

Zukunft möglicherweise eintreten oder auch nicht eintreten werden. Die

Hypoport AG macht Sie darauf aufmerksam, dass in die Zukunft gerichtete

Aussagen keine Garantie dafür sind, dass solche zukünftigen Ereignisse

eintreten oder zukünftige Ergebnisse erbracht werden und dass insbesondere

tatsächliche Geschäftsergebnisse, Vermögenslage und Liquidität, die

Entwicklung des Industriesektors, in welchem die Hypoport AG tätig ist,

wesentlich von denen abweichen können, die durch die in die Zukunft

gerichteten Aussagen, die in dieser Bekanntmachung enthalten sind, gemacht

oder nahegelegt werden.

Kontakt:

Hypoport AG

Jan H. Pahl

Investor Relations Manager

Tel.: +49 (0)30 / 42086-1942

E-Mail: ir@hypoport.de

www.hypoport.de

Über die Aktie

ISIN DE 0005493365

WKN 549336

Börsenkürzel HYQ

Branche Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in

Berlin, Düsseldorf, Stuttgart

Indizes SDAX

---------------------------------------------------------------------------

25.04.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Hypoport AG

Klosterstraße 71

10179 Berlin

Deutschland

Telefon: +49/30 42086-0

Fax: +49/30 42086-1999

E-Mail: ir@hypoport.de

Internet: www.hypoport.de

ISIN: DE0005493365

WKN: 549336

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate

Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

679317 25.04.2018 CET/CEST

°

25.04.2018 | 19:31:51 (dpa-AFX)
Deutsche Börse profitiert stärker als gedacht von unruhigen Märkten
25.04.2018 | 19:17:52 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Leoni AG (deutsch)
25.04.2018 | 19:15:22 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: WashTec AG (deutsch)
25.04.2018 | 19:15:22 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: WashTec AG (deutsch)
25.04.2018 | 19:10:13 (dpa-AFX)
Deutsche Börse will die Kosten drücken
25.04.2018 | 19:00:27 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser hebt Wacker Chemie auf 'Buy'; Ziel auf 175 Euro

Berichte

  • Börsenbericht
    25.04.2018

    Aktien geben nach: Anleger schichten in Anleihen um

    Die Renditen für US-Anleihen sind weiter gestiegen und locken die Anleger. In der Folge geben die Aktienmärkte nach, der Dow Jones nur mäßig, der Dax sehr deutlich. Twitter und Boeing bewegen sich nach Zahlen in unterschiedliche Richtungen.

    Mehr
  • TraderDaily
    25.04.2018

    DAX: Respekt vor der Widerstandszone

    Unverändert gelingt es dem Index nicht, einen entscheidenden charttechnischen Impuls zu setzen und den DAX zumindest in die breite Widerstandszone zwischen der 200 Tage-Linie um 12.665 Punkte und der ehemaligen Unterstützungszone vom Februar um 12.800 Punkte zu hieven. Formationstechnisch sind Zukäufe, die insbesondere unterhalb des Bereichs um 12.800 Punkten verbleiben, nur als eine sog. „pull back“-Bewegung an das Niveau der Vollendung der „Doppeltop“-Trendumkehrformation zu betrachten. Kann somit die Unterstützung um 12.460 Punkte nicht verteidigt werden, ergeben sich zunächst weitere Kursrückschlagsrisiken bis zu den Jahrestiefs um 11.725 Punkte.

    Mehr
  • Webinar - Trading für Berufstätige
    23.04.2018

    23.04.2018 Webinar Teil 15: The Big Picture - Technische Analyse der DZ BANK

    Die Themen des Webinar sind:
    Strategische und taktische Einschätzung der Finanzmärkte – mit praxisnahen Trading-Strategien. Mit Dirk Oppermann und Armin Kremser (DZ BANK).

    Mehr

Termine

Datum Terminart Information Information
25.04.2018 Bericht zum 1. Quartal AFLAC Inc.: Q1 2018 earnings release AFLAC Inc.: Q1 2018 earnings release
25.04.2018 Bericht zum 1. Quartal Antofagasta plc: Q1 2018 Production Report Antofagasta plc: Q1 2018 Production Report
25.04.2018 Bericht zum 1. Quartal Atos SE: Q1 2018 revenue Atos SE: Q1 2018 revenue
25.04.2018 Bericht zum 1. Quartal Avalonbay Communities Inc.: Q1 2018 Earnings Avalonbay Communities Inc.: Q1 2018 Earnings
25.04.2018 Bericht zum 1. Quartal Avery Dennison Corp.: Q1 2018 Earnings Avery Dennison Corp.: Q1 2018 Earnings
25.04.2018 Bericht zum 1. Quartal Boston Scientific Corp.: Q1 2018 Earnings Boston Scientific Corp.: Q1 2018 Earnings
25.04.2018 Bericht zum 1. Quartal Clariant International AG: Q1 2018 Results Clariant International AG: Q1 2018 Results
25.04.2018 Bericht zum 1. Quartal Comdirect Bank AG: Quartalsmitteilung Q1 2018 Comdirect Bank AG: Quartalsmitteilung Q1 2018
25.04.2018 Bericht zum 1. Quartal Credit Suisse Group AG: Bericht zum 1. Quartal 2018 Credit Suisse Group AG: Bericht zum 1. Quartal 2018
25.04.2018 Bericht zum 1. Quartal Croda International Plc: Q1 2018 Trading Update Croda International Plc: Q1 2018 Trading Update
25.04.2018 Bericht zum 1. Quartal Deutsche Börse AG: Zwischenbericht Q1 2018 Deutsche Börse AG: Zwischenbericht Q1 2018
25.04.2018 Veröffentlichung des Jahresberichtes DF Deutsche Forfait AG: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2017 DF Deutsche Forfait AG: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2017
25.04.2018 Bericht zum 2. Quartal F5 Networks Inc.: Q2 2018 Financial Release F5 Networks Inc.: Q2 2018 Financial Release
25.04.2018 Bericht zum 1. Quartal Facebook Inc.: Q1 2018 Earnings Facebook Inc.: Q1 2018 Earnings

Magazin