Henkel AG & Co. KGaA Vz.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.

604843 / DE0006048432 //
Quelle: Xetra: 13:33:35
604843 DE0006048432 // Quelle: Xetra: 13:33:35
Henkel AG & Co. KGaA Vz.
108,10 EUR
Kurs
0,89%
Diff. Vortag in %
101,60 EUR
52 Wochen Tief
129,90 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Henkel AG & Co. KGaA Vz.

  • Sektor Chemie/Pharma
  • Industrie Chemie
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 47.299,57 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 437,96 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 1,79 EUR
Die Henkel AG & Co. KGaA ist ein weltweit tätiger Entwickler und Produzent von Markenartikeln sowie Technologien im Konsumenten- und Industriegeschäft. Die Produkte und Technologien des Konzerns kommen in zahlreichen Bereichen zum Einsatz: Haushalt, Handwerk, Körperpflege und Kosmetik, Büro, Schule, Hobby, aber auch in der Automobil-, Elektronik- und Verpackungsindustrie. Dementsprechend setzt sich das Produktsortiment aus Kleb- und Dichtstoffen, Wasch- und Reinigungsmitteln sowie Haarwasch- und anderen Pflegemitteln, Hautpflegeprodukten, Deodorants, Bade- und Duschzusätzen und Zahnpflegeprodukten zusammen. Zu den bekanntesten Marken des Unternehmens gehören unter anderem Bref, Fa, Pattex, Persil, Perwoll, Pril, Pritt, Schauma, Sil, Somat, Spee und taft.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Aktienbindungsvertrag Familie Henkel 61,02
Freefloat 38,98

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 17.04.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
15,8

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
62,3%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 52,94 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist HENKEL AG & CO. KGAA ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 17.04.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 17.04.2018 bei einem Kurs von 104,75 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance -0,3% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -0,3%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 20.03.2018) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 20.03.2018). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 107,45.
Wachstum KGV 0,8 12,99% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 12,99% Aufschlag.
KGV 15,8 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 10,8% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 28 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 28 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,8% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 27,93% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 23.06.2017 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,7%.
Beta 1,13 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,13% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 62,3% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 62,3% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 19,85 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 19,85 EUR oder 0,18% Das geschätzte Value at Risk beträgt 19,85 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,18%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 17,6%
Volatilität der über 12 Monate 19,9%

News

16.05.2018 | 10:37:39 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Chemie-Industrie nach starkem Start optimistisch für 2018

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem starken Start blickt die Chemie-Industrie weiter optimistisch auf das Jahr 2018. Zwar hätten sich die politischen Unsicherheiten um globale Handelskonflikte, die unklaren Brexit-Verhandlungen und die Krisenherde in Nahost vergrößert, räumte der Branchenverband VCI am Mittwoch in Frankfurt ein.

Unter dem Strich bewertet der scheidende VCI-Präsident und frühere BASF <DE000BASF111>-Chef Kurt Bock die Lage aber als weiterhin gut: "Bei unseren Unternehmen überwiegt nach wie vor die Zuversicht, dass sich der Aufwärtstrend im Chemiegeschäft in diesem Jahr fortsetzen wird. Allerdings haben die konjunkturellen Risiken zugenommen. Dennoch rechnet aktuell niemand in der Branche mit einem Rückschlag."

In den ersten drei Monaten setzte die drittgrößte deutsche Industriebranche mit 51,1 Milliarden Euro rund 5,7 Prozent mehr um als ein Jahr zuvor. Die Produktion in den "sehr gut" ausgelasteten Werken sei in der Jahresfrist um 6,7 Prozent gewachsen. Zum Vorquartal ergab sich ein Produktionsanstieg um 1,6 Prozent bei gleich bleibenden Umsätzen.

Trotz der zunehmenden Unsicherheiten in der Weltwirtschaft blieb der VCI bei seiner Prognose für ein weiteres Rekordjahr mit dann 204 Milliarden Euro Umsatz (+4,5 Prozent). Dafür sollen die Produktion um 3,5 Prozent wachsen und die Preise um 1,0 Prozent anziehen.

Wegen der guten Wirtschaftslage hat die Industrie zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. Im ersten Quartal waren es 455 000 Beschäftigte und damit 0,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Grundlage der positiven Einschätzungen ist die positive Industriekonjunktur im Inland sowie im wichtigsten Exportmarkt Europa. Auch die Aussichten in Übersee seien positiv, berichten die Volkswirte des Verbandes. Die Nachfrage käme auch aus den Schwellenländern, China zeige sich robust. "Unter dem Strich dürfte damit in diesem Jahr die Nachfrage nach Chemikalien 'made in Germany' kräftig zulegen", schreiben sie.

Sorgen bereite die jüngste Ölpreisentwicklung. Kräftig steigende Ölpreise drückten auf die Gewinnmargen, entzögen Deutschland Kaufkraft und belasteten die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Chemieindustrie./ceb/DP/mne

16.05.2018 | 10:05:11 (dpa-AFX)
Chemie-Industrie stark ins Jahr gestartet
15.05.2018 | 14:44:29 (dpa-AFX)
Beetz soll neuer Kaufhof-Aufsichtsratschef werden
09.05.2018 | 19:39:59 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Baader Bank senkt Ziel für Henkel auf 113 Euro - 'Hold'
09.05.2018 | 12:43:18 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Henkel wird vom Euro und von Lieferengpässen gebremst
09.05.2018 | 11:01:31 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Henkel auf 'Hold' - Ziel 114 Euro
09.05.2018 | 09:12:51 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Henkel wird vom Euro und von Lieferengpässen gebremst
09.05.2018 | 12:43:18 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Henkel wird vom Euro und von Lieferengpässen gebremst

(neu: Aussagen des Managements, Aktienkurs.)

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Persil- und Schwarzkopf-Hersteller Henkel <DE0006048432> ist zum Jahresauftakt von Problemen im nordamerikanischen Konsumentengeschäft gebremst worden. Auch der starke Euro lastete schwer auf der Bilanz des international breit aufgestellten Konzerns. So gingen Umsatz und Ergebnis in den ersten drei Monaten zurück. Für das Gesamtjahr sieht sich der Konzern jedoch auf Kurs, wie er am Mittwoch in Düsseldorf betonte. Auch die Liefersituation in Nordamerika werde sich im zweiten Quartal normalisieren. Weitere Belastungen seien daher nicht zu erwarten.

Der Umsatz sank zwischen Januar und März im Vergleich zum Vorjahr um 4,5 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro. Währungseffekte schmälerten die Erlöse dabei um 440 Millionen Euro. Organisch - also ohne Währungseinflüsse und ohne Zu- und Verkäufe - wuchs Henkel um 1,1 Prozent. Ohne die Lieferprobleme in Nordamerika hätte das Plus bei mehr als 2,5 Prozent gelegen.

Analysten beschrieben das Quartal weitgehend wie erwartet. Die Aktie legte im frühen Handel zunächst leicht zu, rutschte dann aber wieder ins Minus. Zuletzt notierte sie um 1,23 Prozent unter dem Vortagesschluss.

Bereits im März hatte Henkel über die Schwierigkeiten in den USA berichtet. Bei der Umstellung der Liefer- und Logistiksysteme war es zu Engpässen gekommen. Erschwert hatte die Situation dann die ohnehin angespannte Lage auf dem US-amerikanischen Transportmarkt. Die Frachtkosten seien auf dem höchsten Stand seit 20 Jahren, sagte Finanzchef Carsten Knobel. An der Marktsituation dürfte sich so schnell auch nichts ändern.

Getroffen hatte es im ersten Quartal vor allem die Kosmetiksparte, die ohnehin schon mit einem starken Preisdruck und einem intensiven Verdrängungswettbewerb zu kämpfen hat. Ihr Umsatz sank organisch um 4,3 Prozent. Ohne das Lieferproblem wäre der Umsatz stabil geblieben, betonte Vorstandschef Hans Van Bylen. Während das Frisörgeschäft, das ein Viertel des Kosmetikumsatzes ausmacht, sich Van Bylen zufolge gut entwickelte, haperte es weiterhin im Markenartikelgeschäft. Henkel hat bereits den Kosmetikchef ausgewechselt. Mit neuen Produkten wie Stylingartikeln oder Haarcolorationen soll die Wende gelingen.

Auch bei den Wasch- und Reinigungsmitteln schmälerten die Lieferengpässe den Umsatz. Organisch fiel daher ein Minus von 0,7 Prozent an. Unbeeinträchtigt von dem Debakel war hingegen das Klebstoffgeschäft, dessen Umsatz um 4,7 Prozent wuchs. Auf die Tochter entfällt etwa die Hälfte des Gesamtumsatzes. Henkel profitierte insbesondere von einer starken Nachfrage aus der Elektroindustrie, die Klebstoffe bei der Herstellung von Tablets, Smartphones oder Fernsehern nutzt.

Auf das Ergebnis wirkte sich die Eurostärke ebenfalls ungünstig aus. Der bereinigte operative Gewinn (Ebit) sank um 1,4 Prozent auf 842 Millionen Euro. Mit dem Quartalsüberschuss ging es um 9 Prozent auf 543 Millionen Euro bergab. Immerhin verbesserte sich die operative Marge dank Einsparungen auf 17,4 Prozent.

Für den Rest des Jahres stellt sich Henkel auf weiterhin volatile Märkte ein. Wie sich der Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran auf das Geschäft auswirkt, sei noch nicht absehbar, sagte Van Bylen. Henkel beobachte die Situation. Der Iran trägt den Angaben zufolge rund ein Prozent zum Gesamtgeschäft bei.

Der US-Dollar dürfte auf Jahressicht gegenüber dem Euro abwerten. Allerdings sollte die Währungsbelastung für den Konzern in den kommenden Quartalen kleiner werden, so Knobel.

Die Prognose behielt der Konzern bei. 2018 will Henkel aus eigener Kraft um 2 bis 4 Prozent zulegen. Die bereinigte operative Marge, die 2017 bei 17,3 Prozent lag, soll sich auf über 17,5 Prozent verbessern. Beim bereinigten Gewinn je Aktie traut sich Henkel ein Plus von 5 bis 8 Prozent zu./she/men/jha/

09.05.2018 | 09:12:51 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Henkel wird vom Euro und von Lieferengpässen gebremst
09.05.2018 | 07:45:33 (dpa-AFX)
Lieferprobleme belasten Henkel im ersten Quartal
02.05.2018 | 17:24:54 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Henkel AG & Co. KGaA (deutsch)
02.05.2018 | 17:22:54 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Henkel AG & Co. KGaA (deutsch)
02.05.2018 | 17:20:55 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Henkel AG & Co. KGaA (deutsch)
02.05.2018 | 17:18:53 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Henkel AG & Co. KGaA (deutsch)

Aktuell

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Henkel AG & Co. KGaA Vz.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Optionsschein long DD5C3A

600,56x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Optionsschein long DGS3B4

22,52x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Optionsschein long DD0UZZ

14,41x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Henkel AG & Co. KGaA Vz.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Optionsschein short DD4X2E

450,42x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Optionsschein short DD3YWY

20,40x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Optionsschein short DD0Q03

15,01x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Henkel AG & Co. KGaA Vz.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Discount DGQ0KC

0,82% Seitwärtsrendite p.a.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Discount DD0LSJ

1,48% Seitwärtsrendite p.a.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Discount DD67YR

4,68% Seitwärtsrendite p.a.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Discount DD4SSK

1,99% Seitwärtsrendite p.a.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Discount DD8CF9

0,11% Seitwärtsrendite p.a.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Discount DD8CF8

-0,02% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert Henkel AG & Co. KGaA Vz.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
BonusCap DGP7GZ

42,55% Bonusrenditechance in %

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
BonusCap DGP2S8

35,01% Bonusrenditechance in %

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
BonusCap DGT5KZ

33,11% Bonusrenditechance in %

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
BonusCap DD4L0N

13,46% Bonusrenditechance in %

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
BonusCap DGU2RK

3,41% Bonusrenditechance in %

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
BonusCap DGT5KQ

3,68% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Henkel AG & Co. KGaA Vz.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Mini-Futures short DGQ6Y1

1,84x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Mini-Futures short DGW634

2,36x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Mini-Futures short DD067S

3,18x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Mini-Futures short DD0PDH

4,81x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Mini-Futures short DD240P

9,70x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Mini-Futures short DD5SEW

14,17x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Henkel AG & Co. KGaA Vz.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Turbos long DD8P9G

35,97x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Turbos long DD63Z5

18,27x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Turbos long DD6RTA

6,35x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Turbos long DD6RSZ

3,84x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Turbos long DD6RSS

2,83x Hebel

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Turbos long DD6RSK

2,15x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert Henkel AG & Co. KGaA Vz.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Bonus DGP7YT

31,61% Bonusrenditechance in %

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Bonus DGP7YS

27,95% Bonusrenditechance in %

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Bonus DGT3N9

29,12% Bonusrenditechance in %

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Bonus DGT3N4

10,80% Bonusrenditechance in %

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Bonus DD6VWD

4,40% Bonusrenditechance in %

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Bonus DD6VWB

3,41% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Henkel AG & Co. KGaA Vz.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Aktienanleihe DD6WXP

4,41% Seitwärtsrendite p.a.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Aktienanleihe DD6XSP

4,25% Seitwärtsrendite p.a.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Aktienanleihe DD5MTV

4,08% Seitwärtsrendite p.a.

Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Aktienanleihe DD8CBM

4,06% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map