•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Trader Daily

Werbung - Zusammenfassung der DAX-Analyse von TraderFox für Freitag, den 27. Januar 2023 - DZ BANK AG/ Sales-Team

Wimpel-Formation weckt Kaufinteresse

Technische Analyse DAX Aktualisierung 27.01.2023 PDF 0,6 MB
  • 1. Widerstand 15.271
  • 2. Widerstand 15.542
  • 1. Unterstützung 14.963
  • 2. Unterstützung 14.792
Quelle: TraderFox
Werbung - Zusammenfassung der DAX-Analyse von TraderFox für Freitag, den 27. Januar 2023 - DZ BANK AG/ Sales-Team

Wimpel-Formation weckt Kaufinteresse

Hindernis bei 15.157 Punkten lokalisiert

Am Donnerstag konnte der deutsche Leitindex nach einem um 0,6 % festeren Handelstakt im Tagesverlauf den Abschluss der seit rund anderthalb Wochen laufenden Konsolidierung in den Fokus rücken. Positive Impulse aus den USA haben dem Index geholfen, den Ausbruch aus der Wimpel-Formation einzuleiten. Im Fokus stand dabei das Bruttoinlandsprodukt aus den USA für das vierte Quartal, welches im Vergleich zum Vorquartal um 2,9 % zulegen konnte. Der Konsens hatte nach 3,2 % im Vorquartal nur noch mit 2,6 % gerechnet. Ebenfalls positiv wurden die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe aufgenommen. Sie sind nach 192k auf 186k gesunken, wohingegen der Konsens 205k erwartet hatte. Ein dritter positiver Impuls stammte vom Auftragseingang für langlebige Güter. Er ist in den USA im Dezember im Vergleich zum Vormonat um 5,6 % gestiegen. Der Konsens lag nur bei 2,5 %, nachdem im November noch -1,7 % ausgewiesen wurden. Die bullishe Kursreaktion des deutschen Börsenbarometers hat dazu beigetragen, dass die am 19. Januar entstandene Kurslücke nach dem Gap Down geschlossen wurde. Die weiterhin intakten Kaufsignale des GD 20, GD 50 und GD 200 könnten den Index in den kommenden Tagen in Richtung des lokalen Maximums vom 17. Januar bei 15.271 Punkte (Widerstand 1) tendieren lassen. Sobald dieses Verlaufshoch überwunden wurde, könnte sich der Aufwärtstrend in den kommenden beiden Wochen in Richtung des Hochpunktes vom 16. Februar 2022 bei 15.542 Punkte (Widerstand 2) ausweiten. Impulse erhoffen sich die Anleger heute insbesondere durch eine Rede der EZB-Präsidentin Lagarde und durch die Daten der Uni-Michigan zum Verbrauchervertrauen und den Konsumentenerwartungen für Januar. Vorbörslich wird der DAX mit einem Kursanstieg von +0,3 % getaxt. Das Long-Szenario ist hinfällig, wenn der DAX nachhaltig unter die Kursmarke von 14.792 Punkten (Unterstützung 2) fällt.

Technische Analyse DAX Aktualisierung 27.01.2023 PDF 0,6 MB
  • 1. Widerstand 15.271
  • 2. Widerstand 15.542
  • 1. Unterstützung 14.963
  • 2. Unterstützung 14.792
Quelle: TraderFox

Produktbeispiel mit pos. Einschätzung zum DAX
DAX (Performance)
Endlos Turbo long

7,87x Hebel

12,61% Abstand zum Knock-Out in %

Produktbeispiel mit neg. Einschätzung zum DAX
DAX (Performance)
Endlos Turbo short

7,92x Hebel

12,60% Abstand zum Knock-Out in %

Zur Analyse

Trader Daily-Archiv

27.01.2023 07:09 | Länge: 00:04:17

Wimpel-Formation weckt Kaufinteresse

26.01.2023 07:04 | Länge: 00:04:24

Konsolidierung im laufenden Aufwärtstrend

25.01.2023 07:09 | Länge: 00:03:50

Bullen sammeln Kraft für nächsten Trendschub

24.01.2023 06:57 | Länge: 00:04:17

Aufwärtstrend nimmt Verlaufshoch ins Visier

23.01.2023 06:55 | Länge: 00:04:20

Inside Day untermauert Stabilisierungstendenzen

20.01.2023 06:46 | Länge: 00:04:33

Bullen sammeln Kraft für nächste Aufwärtswelle