•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Trader Daily

Werbung - Zusammenfassung der DAX-Analyse von TraderFox für Freitag, den 1. März 2024 - DZ BANK AG/ Sales-Team

Aufwärtstrend markiert neue Höchststände

Technische Analyse DAX Aktualisierung 01.03.2024 PDF 0,7 MB
  • 1. Widerstand 17.743
  • 2. Widerstand 18.000
  • 1. Unterstützung 17.613
  • 2. Unterstützung 17.162
Quelle: TraderFox
Werbung - Zusammenfassung der DAX-Analyse von TraderFox für Freitag, den 1. März 2024 - DZ BANK AG/ Sales-Team

Aufwärtstrend markiert neue Höchststände

Allzeithoch liegt bei 17.743 Punkten

An den letzten sechs Handelstagen ist der DAX täglich am sich ausweitenden Bollinger Band entlang auf neue Höchststände gestiegen. Selbst die am Donnerstag vorgelegten und schwächer als erwartet ausgefallenen Wirtschaftsindikatoren aus Deutschland in Bezug auf die Einzelhandelsumsätze im Januar und die Arbeitslosenquote im Februar konnten die Dynamik nicht aufhalten. Diese bullishe Tendenz bestätigt den seit Ende Oktober 2023 laufenden Aufwärtstrend ebenso, wie die Kaufsignale des GD 20, GD 50 und GD 200. Obwohl der Index bereits seit mehreren Tagen überkaufte Tendenzen mit dem Kursanstieg über das obere Bollinger Band sowie in der Slow Stochastik zeigt, ist die Dynamik intakt. Charttechnisch könnte der Aufwärtstrend sich somit in den kommenden Tagen erneut dem lokalen Maximum vom 29. Februar bei 17.743 Punkten (Widerstand 1) annähern. Der Kursanstieg über dieses Hindernis würde wiederum ein prozyklisches Kaufsignal erzeugen, welches weitere Kursanstiege bis zur psychologischen Hürde bei 18.000 Punkten (Widerstand 2) begünstigen könnte. Impulse erwarten die Investoren zum Abschluss einer freundlichen Handelswoche unter anderem durch den deutschen Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe im Februar. Nach 45,5 Punkten im Januar erwarten die Experten dabei einen Rückgang auf 42,3 Punkte. Vorbörslich wird der DAX mit einem Kursanstieg von +0,4 % getaxt. Das Long-Szenario ist hinfällig, wenn der DAX die Marke von 17.162 Punkten (Unterstützung 2) auf Schlusskursbasis unterschreitet.

 

Technische Analyse DAX Aktualisierung 01.03.2024 PDF 0,7 MB
  • 1. Widerstand 17.743
  • 2. Widerstand 18.000
  • 1. Unterstützung 17.613
  • 2. Unterstützung 17.162
Quelle: TraderFox

Produktbeispiel mit pos. Einschätzung zum DAX
Produktbeispiel mit neg. Einschätzung zum DAX
Zur Analyse

Trader Daily-Archiv

01.03.2024 06:48 | Länge: 00:03:53

Aufwärtstrend markiert neue Höchststände

29.02.2024 06:59 | Länge: 00:04:01

Kaufsignale bestätigen den intakten Trend

28.02.2024 06:52 | Länge: 00:03:34

Aufwärtstrend zeigt eine hohe Eigendynamik

27.02.2024 07:00 | Länge: 00:03:47

Kaufsignale bestätigen den intakten Trend

26.02.2024 06:44 | Länge: 00:03:53

Überkaufte Marktlage fungiert als Belastung

23.02.2024 06:44 | Länge: 00:03:56

Überkaufte Marktlage belastet die Dynamik