Hapag-Lloyd AG

HLAG47 / DE000HLAG475 //
Quelle: Xetra: 15.02.2019, 17:35:06
HLAG47 DE000HLAG475 // Quelle: Xetra: 15.02.2019, 17:35:06
Hapag-Lloyd AG
24,800 EUR
Kurs
3,33%
Diff. Vortag in %
21,040 EUR
52 Wochen Tief
38,200 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Hapag-Lloyd AG

  • Sektor Transport/Verkehrssektor
  • Industrie Schifffahrt
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 4.358,85 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 175,76 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,57 EUR
Mit einer Flotte von 230 modernen Containerschiffen und einer Gesamttransportkapazität von 1,6 Millionen TEU ist Hapag-Lloyd eine der weltweit führenden Linienreedereien. Das Unternehmen ist an Standorten in 125 Ländern präsent. Hapag-Lloyd verfügt über einen Containerbestand von 2,3 Millionen TEU – inklusive einer der größten Kühlcontainerflotten. Weltweit mehr als 130 Liniendienste sorgen für Verbindungen zwischen allen Kontinenten. Hapag-Lloyd gehört in den Fahrtgebieten Transatlantik, Mittlerer Osten, Lateinamerika sowie Intra-Amerika zu den führenden Anbietern. Im Mai 2017 fusionierte Hapag-Lloyd AG mit der United Arab Shipping Company (UASC).

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
CSAV Germany Container Holding GmbH 25,8
Kühne Holding AG und Kühne Maritime GmbH 25
Qatar Holding Germany GmbH 14,5
HGV Hamburger Gesellschaft für Vermögens- und Beteiligungsmanagement mbH 13,9
Freefloat 10,6
Public Investment Fund of the Kingdom of Saudi Arabia 10,2

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor positiv (seit 11.01.2019)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
8,6

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
29%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 4,70 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist HAPAG LLOYD ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor positiv (seit 11.01.2019) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war positiv und hat am 11.01.2019 bei einem Kurs von 24,14 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -0,6% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -0,6%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 25.09.2018) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 25.09.2018). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 24,47.
Wachstum KGV 18,9 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 8,6 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 159,7% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 14 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 14 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 22,51% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 10.07.2018 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,5%.
Beta 1,06 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,06% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 29% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 5,14 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 5,14 EUR oder 0,22% Das geschätzte Value at Risk beträgt 5,14 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,22%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 51,7%
Volatilität der über 12 Monate 45,2%

News

13.02.2019 | 20:04:30 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Elbvertiefung beginnt mit Bauarbeiten in der Elbmündung

BRUNSBÜTTEL (dpa-AFX) - In der Elbmündung haben am Mittwoch die Bauarbeiten für die Elbvertiefung begonnen. Ein Schiff wurde im Hafen von Brunsbüttel mit einem Steingemisch beladen und begann anschließend mit dem Bau eines Damms unter Wasser vor Brokdorf. Dort entstehe ein 1,7 Kilometer langer und bis zu 3,60 Meter hoher Randdamm mit einer Fläche von rund 24 Hektar, teilte die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt mit. Das entspricht 34 Fußballfeldern. Die Fläche soll später rund 670 000 Kubikmeter Baggergut aus der Elbe aufnehmen.

"Die Ablagerungsfläche Brokdorf ist noch eine der kleineren", sagte Bernhard Meyer, Leiter der Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter in Cuxhaven und Hamburg. Die Strombauarbeiten dienen nicht nur der Deponierung des Baggerguts, sondern sollen auch die Strömungsverhältnisse in der Elbe stabilisieren, den Fluss lenken und den Tidenhub begrenzen. "Das ist ein integraler Bestandteil der gesamten Maßnahme", sagte Meyer. "Keine Flussvertiefung ohne Strombau."

Weitere Bauarbeiten in der Elbmündung sind bereits in Auftrag gegeben. Auf der anderen Elbseite vor Cuxhaven wird eine weitere Fläche vorbereitet. Ebenfalls bereits vergeben ist ein Auftrag für eine Fläche am Neufelder Sand für 25 Millionen Euro, der an eine belgische Firma ging. Allein diese 6,7 Kilometer lange Fläche soll 9,5 Millionen Kubikmeter Baggergut aufnehmen. Insgesamt stehen Deponierungsflächen von deutlich mehr als 20 Millionen Kubikmetern zur Verfügung. "Wir haben kein Kapazitätsproblem", sagte Meyer.

Die eigentlichen Arbeiten an der Fahrrinne beginnen im 2. Quartal. Mit der Elbvertiefung soll die nautische Erreichbarkeit des Hamburger Hafens verbessert werden. Großcontainerschiffe können mit einem zusätzlichen Meter Tiefgang die Elbe befahren und damit ihre Kapazität um rund 1300 Standardcontainer (TEU) erhöhen. Allein dadurch ergibt sich für den Hamburger Hafen ein zusätzliches Umschlagpotenzial von rund drei Millionen TEU jährlich.

Im Sommer folgt dann eine sieben Kilometer lange Begegnungsbox kurz vor der Einfahrt in den Hamburger Hafen. Durch diese Maßnahme können auf der Elbe vier Containerschiffe pro Tide einander passieren, das sind 2800 Schiffe pro Jahr - doppelt so viel wie heute. Im Verkehr mit Fernost sind Schiffe mit einem Fassungsvermögen von mehr als 15 000 TEU heute Standard; oft sind es 18 000 oder noch mehr TEU. Schiffe dieser Größe waren noch gar nicht vorstellbar, als Hamburg 2002 den ersten Antrag auf eine weitere Elbvertiefung stellte.

Bis alle Baumaßnahmen der 700 bis 800 Millionen Euro teuren Elbvertiefung abgeschlossen sind, werden noch mehr als zwei Jahre vergehen; vorgesehen ist Herbst 2021. Die Hamburger Hafenwirtschaft ist einerseits frustriert über die endlosen Verzögerungen, andererseits aber auch zuversichtlich für die Zukunft. "Durch die unverhältnismäßig lange Planungs- und Genehmigungsdauer hat der Hafen Marktanteile im internationalen Wettbewerb verloren", sagte Gunther Bonz, Präsident des Unternehmensverbandes Hafen Hamburg. Die gelte es nun zurückzugewinnen. Die Zeichen für den Hafen stünden auf Wachstum, und die Hafenunternehmen seien darauf sehr gut vorbereitet./egi/DP/zb

13.02.2019 | 11:05:12 (dpa-AFX)
Hapag-Lloyd-Chef sieht gute Chancen für Ausbau der LNG-Schiffsflotte
07.02.2019 | 05:49:59 (dpa-AFX)
Gericht entscheidet über Bau des Offshore-Terminals Bremerhaven
05.02.2019 | 14:56:39 (dpa-AFX)
Hapag-Lloyd rüstet ersten Containerriesen auf LNG um
04.02.2019 | 09:19:41 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Hapag-Lloyd auf 'Buy' - Ziel runter auf 31 Euro
31.01.2019 | 15:14:16 (dpa-AFX)
DGAP-News: Hapag-Lloyd AG: Hapag-Lloyd beschließt vorzeitige Teilrückzahlung einer Anleihe (deutsch)
31.01.2019 | 15:06:39 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Hapag-Lloyd AG: Vorzeitige teilweise Rückführung der 450 Millionen Euro Anleihe mit Fälligkeit in 2022 in Höhe von 170 Millionen Euro (deutsch)

DZ BANK Produktauswahl

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert Hapag-Lloyd AG

Hapag-Lloyd AG
Mini-Futures long DDS7UZ

1,70x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Mini-Futures long DGL729

2,51x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Mini-Futures long DDS7U0

4,10x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Mini-Futures long DDW1JT

7,59x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Mini-Futures long DDT1S3

5,10x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Mini-Futures long DDU9VN

4,55x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Hapag-Lloyd AG

Hapag-Lloyd AG
Endlos Turbo long DDW1RQ

11,91x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Endlos Turbo long DDW248

-- Hebel

Hapag-Lloyd AG
Endlos Turbo long DDT15K

6,57x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Endlos Turbo long DDR455

5,31x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Endlos Turbo long DGK3YJ

3,56x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Endlos Turbo long DDR8Q9

1,90x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map