Hapag-Lloyd AG

Hapag-Lloyd AG

HLAG47 / DE000HLAG475 //
Quelle: Xetra: 13:31:07
HLAG47 DE000HLAG475 // Quelle: Xetra: 13:31:07
Hapag-Lloyd AG
35,500 EUR
Kurs
-0,73%
Diff. Vortag in %
24,806 EUR
52 Wochen Tief
40,199 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Hapag-Lloyd AG

  • Sektor Transport/Verkehrssektor
  • Industrie Schifffahrt
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 6.151,60 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 175,76 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,57 EUR
Mit einer Flotte von 230 modernen Containerschiffen und einer Gesamttransportkapazität von 1,6 Millionen TEU ist Hapag-Lloyd eine der weltweit führenden Linienreedereien. Das Unternehmen ist an Standorten in 125 Ländern präsent. Hapag-Lloyd verfügt über einen Containerbestand von 2,3 Millionen TEU – inklusive einer der größten Kühlcontainerflotten. Weltweit mehr als 130 Liniendienste sorgen für Verbindungen zwischen allen Kontinenten. Hapag-Lloyd gehört in den Fahrtgebieten Transatlantik, Mittlerer Osten, Lateinamerika sowie Intra-Amerika zu den führenden Anbietern. Im Mai 2017 fusionierte Hapag-Lloyd AG mit der United Arab Shipping Company (UASC).

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
CSAV Germany Container Holding GmbH 25,5
Kühne Holding AG und Kühne Maritime GmbH 20,5
Freefloat 15,53
Qatar Holding Germany GmbH 14,43
HGV Hamburger Gesellschaft für Vermögens- und Beteiligungsmanagement mbH 13,9
Public Investment Fund of the Kingdom of Saudi Arabia 10,14

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 30.03.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
8,9

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
24,6%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 7,10 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist HAPAG LLOYD ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 30.03.2018 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 30.03.2018 bei einem Kurs von 30,82 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -9,7% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -9,7%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 13.04.2018) positiv Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem positiven Trend (seit dem 13.04.2018). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von -1,75% entspricht 33,44.
Wachstum KGV 6,4 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 8,9 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 55,3% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 14 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 14 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,7% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 14,85% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Niedrig, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -65 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,5%.
Beta 0,81 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,81% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 24,6% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 3,86 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 3,86 EUR oder 0,11% Das geschätzte Value at Risk beträgt 3,86 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,11%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 12,2%
Volatilität der über 12 Monate 35,0%

News

18.05.2018 | 14:20:02 (dpa-AFX)
SDax steigt auf Rekordhoch - Dax und MDax hinken hinterher

FRANKFURT/NEW YORK (dpa-AFX) - Nebenwerte bleiben die heimlichen Stars an den Börsen. Der deutsche Kleinwerteindex SDax <DE0009653386> stieg am Freitag auf ein Rekordhoch bei gut 12 662 Punkten. Bereits am Donnerstag war sein US-Pendant, der Russell 2000, auf einen Höchststand geklettert. Anleger in diesem Segment setzen auf Wachstum und auf Dividenden.

Die Aktien des Sportartikelherstellers Puma <DE0006969603> etwa setzten ihren Rekordlauf mit einem Plus von gut 7 Prozent fort, nachdem die US-Bank JPMorgan eine Kaufempfehlung ausgesprochen hatte.

Die beiden größeren Brüder MDax <DE0008467416> und Dax <DE0008469008> hingegen sind von ihren Ende Januar erreichten Höchstständen noch rund 2 beziehungsweise knapp 4 Prozent entfernt. Auch im bisherigen Jahresverlauf hängte der SDax den Index der mittelgroßen Werte und den deutschen Leitindex ab: Er stieg um mehr als 6 Prozent, während der MDax um fast 3 Prozent zulegte und das Plus des Dax sich auf rund 1,5 Prozent summierte.

Gerade unter kleineren Werte finden sich eher wachstumsstarke Nischenanbieter als bei den großen Standardwerten. Zudem können die kleineren Unternehmen in der Regel flexibler auf weltwirtschaftliche Schocks oder politische Unruhen reagieren als die oft schwerfälligen Konzerne. Aktuell bewegt zum Beispiel der schwelende Handelskonflikt zwischen den USA und China die Gemüter.

Auch für Dividendenfreunde gibt es gute Nachrichten. So verteilen die im SDax vertretenen Unternehmen 2018 deutlich mehr Geld an ihre Aktionäre. "Nachdem das Small-Cap-Segment erst im Vorjahr die Dividenden-Milliarde geknackt hatte, kratzt die Ausschüttungssumme nun sogar an der Zwei-Milliarden-Marke", hieß es in der Untersuchung des Institute for Strategic Finance der Essener Hochschule für Oekonomie und Management.

Das Plus resultiert der Studie zufolge nicht nur aus den Sonderausschüttungen der Großzahler Puma und Sixt <DE0007231326> oder dem Dividenden-Debüt der Container-Reederei Hapag-Lloyd <DE000HLAG475>. Auch in der Breite stimme der Trend: Ein Fünftel aller SDax-Firmen zahle mindestens 50 Prozent mehr als 2017 - etwa der Betreiber von Online-Portalen Scout24 <DE000A12DM80>, der Druckmaschinenhersteller König & Bauer <DE0007193500> oder das auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Unternehmen Dic Asset <DE000A1X3XX4>./la/mis/fba

16.05.2018 | 13:37:34 (dpa-AFX)
ANALYSE: Goldman hält Hapag-Loyd für riskant angesichts hoher Bewertung
16.05.2018 | 08:52:22 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Hapag-Lloyd nach Goldman-Verkaufsempfehlung sehr schwach
16.05.2018 | 08:21:59 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Hapag-Lloyd auf 'Sell' - Ziel 30 Euro
15.05.2018 | 08:38:03 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank belässt Hapag-Lloyd auf 'Buy' - Ziel 41 Euro
14.05.2018 | 09:39:15 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt Hapag-Lloyd auf 'Buy' - Ziel 45 Euro
14.05.2018 | 09:28:31 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Hapag-Lloyd auf 'Neutral' - Ziel 30,50 Euro
16.05.2018 | 13:37:34 (dpa-AFX)
ANALYSE: Goldman hält Hapag-Loyd für riskant angesichts hoher Bewertung

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hält die Aktie von Hapag-Lloyd <DE000HLAG475> für zu hoch bewertet. Einem Kursanstieg von 30 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten stehe die Halbierung der Konsensschätzungen für das laufende Jahr gegenüber, schreiben die Analysten Patrick Creuset und Venetia Baden-Powell in einer Studie.

So liege der Aufpreis im Vergleich zu Moeller-Maersk bei rund 30 Prozent, wenn man das Verhältnis von Unternehmenswert zum bereinigten operativen Ergebnis betrachte. Daher haben die Analysten den Titel zum Verkauf gestellt, nachdem sie ihn zuvor mit "Neutral" eingestuft hatten. Das neue Kursziel vom 30 Euro bedeute rund 13 Prozent Abwärtspotenzial. Dies entspreche in etwa dem Abstand zwischen den Konsensprognosen und denen von Goldman Sachs.

Während Analysten im Schnitt für 2018 mit einem bereinigten Nettoergebnis von 1,6 Milliarden US-Dollar rechnen, geht Goldman nur von 1,4 Milliarden Dollar aus. Grund dafür sind die Erwartungen für die weitere Entwicklung im Container-Geschäft. Nach Ansicht der Goldman-Analysten wird das Angebot die Nachfrage im verbleibenden Jahr weiterhin übersteigen, da sich das Wachstum im Frachtgeschäft von rund sieben Prozent in den vergangenen zwölf Monaten auf etwa vier Prozent abschwächen dürfte.

Unter diesen Aussichten wird nach Auffassung von Creuset und Baden-Powell auch der Spielraum für die Preissetzung leiden. Hinzu komme ein wachsender Druck durch steigende Bunker- und Charter-Raten. Beide lägen im Jahresvergleich 40 Prozent höher, was die Gewinn- und Verlustrechnung von Hapag-Lloyd bis zum Ende des Jahres belasten dürfte. Das aber sei in den aktuellen Konsensschätzungen nicht berücksichtigt, was Anpassungen nach unten nötig mache./mf/bek/jha/

Datum der Analyse: 16.05.2018

16.05.2018 | 08:21:59 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Hapag-Lloyd auf 'Sell' - Ziel 30 Euro
15.05.2018 | 08:38:03 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank belässt Hapag-Lloyd auf 'Buy' - Ziel 41 Euro
14.05.2018 | 09:39:15 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt Hapag-Lloyd auf 'Buy' - Ziel 45 Euro
14.05.2018 | 08:38:08 (dpa-AFX)
Hapag-Lloyd legt trotz Widrigkeiten zu - Hoffen auf zweite Jahreshälfte
06.04.2018 | 13:21:16 (dpa-AFX)
ANALYSE/Berenberg: Hapag-Lloyd hat zwei gute Jahre vor sich
28.03.2018 | 14:16:38 (dpa-AFX)
Hapag-Lloyd überrascht mit hoher Dividende - Aktie legt zu

Aktuell

Datum Terminart Information Information
10.08.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes Hapag-Lloyd AG: Halbjahresfinanzbericht 2018 Hapag-Lloyd AG: Halbjahresfinanzbericht 2018
08.11.2018 Veröffentlichung des 9-Monats-Berichtes Hapag-Lloyd AG: Zwischenbericht 9M 2018 Hapag-Lloyd AG: Zwischenbericht 9M 2018

DZ BANK Produktauswahl

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Hapag-Lloyd AG

Hapag-Lloyd AG
Endlos Turbo long DD6WTR

11,21x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Endlos Turbo long DD8KG4

10,56x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Endlos Turbo long DD0345

5,01x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Endlos Turbo long DD012T

3,66x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Endlos Turbo long DGQ2F3

2,46x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Endlos Turbo long DGK3YJ

2,07x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert Hapag-Lloyd AG

Hapag-Lloyd AG
Mini-Futures long DGK16Q

1,86x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Mini-Futures long DGQ2G7

2,28x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Mini-Futures long DD01UG

3,18x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Mini-Futures long DD03Y4

4,08x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Mini-Futures long DD6WQQ

7,47x Hebel

Hapag-Lloyd AG
Mini-Futures long DD6STJ

5,05x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map