HelloFresh SE

HelloFresh SE

A16140 / DE000A161408 //
Quelle: Xetra: 17:35:41
A16140 DE000A161408 // Quelle: Xetra: 17:35:41
HelloFresh SE
10,510 EUR
Kurs
-1,59%
Diff. Vortag in %
--
52 Wochen Tief
--
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

HelloFresh SE

  • Sektor Konsumgüter
  • Industrie Nahrungsmittel
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 1.703,84 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2018 162,12 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,00 EUR
HelloFresh SE ist ein Lieferservice für Lebensmittel. Das Unternehmen liefert die passenden Zutaten und die Rezepte für Gerichte zum selber Kochen an die Haustür. Die Lieferungen können individuell abgestimmt werden und die Essensplanung mit wöchentlich neuen Gerichtideen wird von HelloFresh übernommen. Abonnenten des Services können jede Woche aus abwechslungsreichen Gerichten auswählen und sparen sich den Weg zum Supermarkt. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und ist in Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, der Schweiz, Australien und Kanada aktiv. Der Unternehmenssitz befindet sich in Berlin und HelloFresh unterhält weitere Büros in New York, London, Amsterdam, Zürich, Sydney und Toronto.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Rocket Internet SE 48,71
Freefloat 17,72
Jeff Horing/ HF Main Insight S.à r.l. 15,51
Vanguard World Funds 5,2
Deutsche Asset Management Investment GmbH 5,18
Union Investment Privatfonds GmbH 5,14
Dominik Sebastian Richter/ DSR Ventures UG 2,54

Fundamentalanalyse

TraderDaily Aktualisierung 21.09.2018 PDF 0,7 MB
Marktkommentar Aktualisierung 19.09.2018 PDF 0,4 MB
Technische Analyse weekly Aktualisierung 17.09.2018 PDF 1,6 MB
Im Blickpunkt Aktualisierung 06.09.2018 PDF 0,3 MB
DZ BANK Euro-Indikator Aktualisierung 03.09.2018 PDF 0,3 MB

News

20.09.2018 | 10:14:25 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Rocket Internet nutzt flüssige Mittel für Aktienrückkauf

BERLIN (dpa-AFX) - Die Startup-Schmiede Rocket Internet <DE000A12UKK6> will ihr Finanzpolster zum weiteren Rückkauf eigener Aktien nutzen. Dabei plant das Unternehmen, bis 19. September 2019 Aktien im Wert bis maximal 150 Millionen Euro zurückzukaufen, wie Rocket Internet am Donnerstag in Berlin mitteilte. Das entspricht bis zu 3,6 Prozent des derzeit ausstehenden Kapitals. Erst im Mai hatte Rocket ein Rückkaufprogramm über knapp 10 Millionen Aktien abgeschlossen.

Rocket Internet sitzt weiter auf einem hohen Barmittelbestand. Ende August betrugen die liquiden Mittel des Unternehmens 2,1 Milliarden Euro. Nach dem Rückkauf von Wandelschuldverschreibungen hat Rocket Internet nach eigenen Angaben zudem keine wesentlichen Finanzschulden mehr.

Anleger griffen daher im frühen Handel zu. Die Aktie gewann gut 4 Prozent an Wert. Mit einem Kursplus von mehr als 30 Prozent seit Jahresbeginn gehört das Papier zu den größten Gewinnern mit Mittelwertesegment MDax <DE0008467416>. Mit einem Kurs von rund 27,90 Euro ist die Aktie jedoch noch deutlich von ihrem Hoch bei 31 Euro von Anfang Juni entfernt.

Im ersten Halbjahr schrieb Rocket Internet schwarze Zahlen und kam auf einen Konzerngewinn von 297 Millionen Euro - nach einem Verlust von 27 Millionen ein Jahr zuvor. Maßgeblich für den Zuwachs waren Aktienverkäufe. In der ersten Jahreshälfte hatte das Unternehmen Anteile am Essenslieferanten Delivery Hero <DE000A2E4K43> veräußert und Aktien des Kochboxenversenders HelloFresh <DE000A161408> abgestoßen.

Die wichtigsten Beteiligungsunternehmen konnten ihren Umsatz steigern und ihre Rendite verbessern. Der überwiegende Teil schreibt jedoch weiterhin Verluste. Mit Delivery Hero, HelloFresh und Home24 <DE000A14KEB5> hat Rocket Internet mittlerweile drei Beteiligungen an die Börse gebracht. Mit dem Online-Einrichtungshändler Westwing steht der nächste Kandidat in den Startlöchern. Damit ist der Onlinehandel weitgehend abgegrast.

Wie Rocket Internet kürzlich ankündigte, will das Unternehmen bei der Suche nach neuen Startups künftig auch andere Bereiche ins Visier nehmen, etwa Fintechs, Software-Unternehmen oder Firmen, die sich mit künstlicher Intelligenz befassen./nas/tav/stw

20.09.2018 | 08:18:01 (dpa-AFX)
Rocket Internet nutzt flüssige Mittel für Aktienrückkauf
06.09.2018 | 11:59:01 (dpa-AFX)
DGAP-DD: HelloFresh SE (deutsch)
29.08.2018 | 10:39:30 (dpa-AFX)
DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: HelloFresh SE (deutsch)
15.08.2018 | 09:59:49 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: HelloFresh SE (deutsch)
13.08.2018 | 08:55:45 (dpa-AFX)
Hellofresh profitiert von Kundenzuwachs und traut sich noch mehr zu
13.08.2018 | 07:16:30 (dpa-AFX)
DGAP-News: HelloFresh SE: 2. Quartal 2018: HelloFresh nähert sich Break-Even und investiert in den weiteren Ausbau seiner globalen Führungsposition (deutsch)
20.09.2018 | 10:14:25 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Rocket Internet nutzt flüssige Mittel für Aktienrückkauf

BERLIN (dpa-AFX) - Die Startup-Schmiede Rocket Internet <DE000A12UKK6> will ihr Finanzpolster zum weiteren Rückkauf eigener Aktien nutzen. Dabei plant das Unternehmen, bis 19. September 2019 Aktien im Wert bis maximal 150 Millionen Euro zurückzukaufen, wie Rocket Internet am Donnerstag in Berlin mitteilte. Das entspricht bis zu 3,6 Prozent des derzeit ausstehenden Kapitals. Erst im Mai hatte Rocket ein Rückkaufprogramm über knapp 10 Millionen Aktien abgeschlossen.

Rocket Internet sitzt weiter auf einem hohen Barmittelbestand. Ende August betrugen die liquiden Mittel des Unternehmens 2,1 Milliarden Euro. Nach dem Rückkauf von Wandelschuldverschreibungen hat Rocket Internet nach eigenen Angaben zudem keine wesentlichen Finanzschulden mehr.

Anleger griffen daher im frühen Handel zu. Die Aktie gewann gut 4 Prozent an Wert. Mit einem Kursplus von mehr als 30 Prozent seit Jahresbeginn gehört das Papier zu den größten Gewinnern mit Mittelwertesegment MDax <DE0008467416>. Mit einem Kurs von rund 27,90 Euro ist die Aktie jedoch noch deutlich von ihrem Hoch bei 31 Euro von Anfang Juni entfernt.

Im ersten Halbjahr schrieb Rocket Internet schwarze Zahlen und kam auf einen Konzerngewinn von 297 Millionen Euro - nach einem Verlust von 27 Millionen ein Jahr zuvor. Maßgeblich für den Zuwachs waren Aktienverkäufe. In der ersten Jahreshälfte hatte das Unternehmen Anteile am Essenslieferanten Delivery Hero <DE000A2E4K43> veräußert und Aktien des Kochboxenversenders HelloFresh <DE000A161408> abgestoßen.

Die wichtigsten Beteiligungsunternehmen konnten ihren Umsatz steigern und ihre Rendite verbessern. Der überwiegende Teil schreibt jedoch weiterhin Verluste. Mit Delivery Hero, HelloFresh und Home24 <DE000A14KEB5> hat Rocket Internet mittlerweile drei Beteiligungen an die Börse gebracht. Mit dem Online-Einrichtungshändler Westwing steht der nächste Kandidat in den Startlöchern. Damit ist der Onlinehandel weitgehend abgegrast.

Wie Rocket Internet kürzlich ankündigte, will das Unternehmen bei der Suche nach neuen Startups künftig auch andere Bereiche ins Visier nehmen, etwa Fintechs, Software-Unternehmen oder Firmen, die sich mit künstlicher Intelligenz befassen./nas/tav/stw

20.09.2018 | 08:18:01 (dpa-AFX)
Rocket Internet nutzt flüssige Mittel für Aktienrückkauf
06.09.2018 | 11:59:01 (dpa-AFX)
DGAP-DD: HelloFresh SE (deutsch)
29.08.2018 | 10:39:30 (dpa-AFX)
DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: HelloFresh SE (deutsch)
15.08.2018 | 09:59:49 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: HelloFresh SE (deutsch)
13.08.2018 | 08:55:45 (dpa-AFX)
Hellofresh profitiert von Kundenzuwachs und traut sich noch mehr zu
13.08.2018 | 07:07:51 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: HelloFresh SE: HelloFresh SE investiert in weiteres Wachstum, erhöht seine Umsatzprognose und erwartet Break-even im Lauf von 2019 zu erreichen (deutsch)

Aktuell

Datum Terminart Information Information
13.11.2018 Bericht zum 3. Quartal HELLOFRESH SE: Q3 2018 HELLOFRESH SE: Q3 2018
13.11.2018 Telefonkonferenz zum 3. Quartal HELLOFRESH SE: Q3 2018 Earnings Call HELLOFRESH SE: Q3 2018 Earnings Call

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert HelloFresh SE

HelloFresh SE
Optionsschein long DGY7CG

50,05x Hebel

HelloFresh SE
Optionsschein long DGY7CE

50,05x Hebel

HelloFresh SE
Optionsschein long DGY7B7

5,28x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert HelloFresh SE

HelloFresh SE
Discount DD41A1

0,15% Seitwärtsrendite p.a.

HelloFresh SE
Discount DD9ARF

0,60% Seitwärtsrendite p.a.

HelloFresh SE
Discount DD9ARB

6,79% Seitwärtsrendite p.a.

HelloFresh SE
Discount DD4CYN

7,30% Seitwärtsrendite p.a.

HelloFresh SE
Discount DDG4WG

4,13% Seitwärtsrendite p.a.

HelloFresh SE
Discount DGY7DT

1,32% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert HelloFresh SE

HelloFresh SE
Aktienanleihe DGY7HX

10,76% Seitwärtsrendite p.a.

HelloFresh SE
Aktienanleihe DGY7HW

6,48% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert HelloFresh SE

HelloFresh SE
Optionsschein short DGY7UX

22,36x Hebel

HelloFresh SE
Optionsschein short DGY7UZ

5,26x Hebel

HelloFresh SE
Optionsschein short DGY7U0

4,03x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert HelloFresh SE

HelloFresh SE
Mini-Futures short DGY7UB

1,69x Hebel

HelloFresh SE
Mini-Futures short DGY7UC

1,46x Hebel

HelloFresh SE
Mini-Futures short DGY7UD

1,26x Hebel

HelloFresh SE
Mini-Futures short DGY7UE

1,13x Hebel

HelloFresh SE
Mini-Futures short DGY7UF

1,05x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map