Hannover Rück SE

Hannover Rück SE

840221 / DE0008402215 //
Quelle: Xetra: 17:35:57
840221 DE0008402215 // Quelle: Xetra: 17:35:57
Hannover Rück SE
116,80 EUR
Kurs
0,09%
Diff. Vortag in %
94,65 EUR
52 Wochen Tief
117,30 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Hannover Rück SE

  • Sektor Finanzsektor
  • Industrie Versicherungen
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 13.989,25 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 120,60 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 3,50 EUR
Die Hannover Rück SE ist mit einem Prämienvolumen von rund 13,8 Milliarden EUR eine der führenden Rückversicherungsgruppen der Welt. Sie betreibt alle Sparten der Schaden- und Personen-Rückversicherung und unterhält Rückversicherungsbeziehungen mit zahlreichen Versicherungsgesellschaften in verschiedenen Ländern. Zu den Versicherungsfeldern gehören unter anderem Schäden aus Naturkatastrophen, Transport, Luft- und Raumfahrt, Kredit- und Kautionsrückversicherungen, die allgemeine Haftpflicht sowie Lebens-, Kranken-, Renten-, Unfall- und Invaliditätsversicherungen. Das Deutschland-Geschäft der Gruppe wird von der Tochtergesellschaft E+S Rück betrieben. Die weltweite Infrastruktur der Versicherungsgruppe besteht aus einer Vielzahl von Tochter- und Beteiligungsgesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen auf allen fünf Kontinenten.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Talanx AG 50,2
Freefloat 46,75
BlackRock, Inc. 3,05

Fundamentalanalyse

TraderDaily Aktualisierung 20.04.2018 PDF 0,4 MB
Marktkommentar Aktualisierung 18.04.2018 PDF 0,4 MB
Technische Analyse weekly Aktualisierung 16.04.2018 PDF 2,2 MB
Im Blickpunkt Aktualisierung 12.04.2018 PDF 0,3 MB
DZ BANK Euro-Indikator Aktualisierung 03.04.2018 PDF 0,3 MB

News

17.04.2018 | 10:19:07 (dpa-AFX)
Studie: Rückversicherer-Kapital wächst trotz Katastrophenjahr auf Rekordwert

LONDON (dpa-AFX) - Die weltweite Rückversicherungsbranche sitzt laut einer Studie trotz der schweren Naturkatastrophen von 2017 auf einem so dicken Kapitalpolster wie nie zuvor. Zum Jahresende sei das weltweit verfügbare Rückversicherungskapital auf den Rekordwert von 605 Milliarden US-Dollar (489 Mrd Euro) gestiegen, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie des weltgrößten Rückversicherungsmaklers Aon Benfield. Das sind zehn Milliarden Dollar mehr als ein Jahr zuvor.

Der Studie zufolge haben auch branchenfremde Investoren wie Pensionsfonds, die über Katastrophenanleihen und andere Vehikel im Rückversicherungsgeschäft mitmischen, weiteres Geld hineingepumpt. Während das Kapital klassischer Rückversicherer wie Munich Re <DE0008430026>, Swiss Re <CH0126881561> und Hannover Rück <DE0008402215> um 2 Milliarden auf 516 Milliarden Dollar gewachsen sei, habe das alternative Kapital etwa in Katastrophenanleihen von 81 auf 89 Milliarden Dollar zugelegt.

"Der Anstieg des Rückversicherungskapitals mag nicht einleuchtend erscheinen", räumen die Autoren der Studie ein. So hatten vor allem die Hurrikane "Harvey", "Irma" und "Maria" zum teuersten Naturkatastrophenjahr für die weltweite Versicherungsbranche gemacht - mit insgesamt versicherten Schäden von - der Studie zufolge - rund 136 Milliarden Dollar. Auch viele Inhaber von Katastrophenanleihen verloren ihr Geld.

Dass es die Rückversicherer nicht ganz so schlimm traf, lag laut Aon Benfield daran, dass staatliche Einrichtungen in den USA einen Teil der Schäden übernommen hätten. Zudem sei ein Großteil der Schäden im Privatbereich bei Erstversicherern hängengeblieben, und viele Rückversicherer hätten ihre Belastungen mit der Auflösung alter Schadenreserven abfedern können. Hinzu komme die Schwäche des US-Dollar im Vergleich zu anderen Währungen, die das Kapital in Dollar anschwellen lasse.

Die wachsenden Kapitalpolster der Branche hatten in den vergangenen Jahren zu einem immer größeren Angebot an Rückversicherungsschutz geführt. Im Gegenzug fielen die Preise in dem Geschäft immer weiter. Anfang 2018 meldeten die großen Rückversicherer nach langer Zeit wieder ein steigendes Prämienniveau. Allerdings fiel der Anstieg niedriger aus als von vielen Analysten erwartet. Rückversicherer begründeten dies mit dem weiterhin harten Wettbewerb und dem nach wie vor hohen Kapital in der Branche./stw/mne/jha/

10.04.2018 | 09:40:36 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Barclays senkt Hannover-Rück-Ziel auf 104,90 Euro - 'Underweight'
21.03.2018 | 15:38:05 (dpa-AFX)
ACHTUNG: Ignorieren Sie die Meldung 'Rekordschäden durch Wetter-Katastrophen'
21.03.2018 | 15:06:33 (dpa-AFX)
Nach Rekordschäden durch Wetter-Katastrophen: auch 2018 Probleme
19.03.2018 | 15:01:32 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Talanx erhöht nach Katastrophenjahr Dividende - Sorgenkinder im Blick
19.03.2018 | 09:34:27 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Talanx erhöht nach Katastrophenjahr die Dividende - Gewinn bricht ein
19.03.2018 | 07:48:29 (dpa-AFX)
Talanx erhöht nach Katastrophenjahr die Dividende - Gewinn bricht ein
17.04.2018 | 10:19:07 (dpa-AFX)
Studie: Rückversicherer-Kapital wächst trotz Katastrophenjahr auf Rekordwert

LONDON (dpa-AFX) - Die weltweite Rückversicherungsbranche sitzt laut einer Studie trotz der schweren Naturkatastrophen von 2017 auf einem so dicken Kapitalpolster wie nie zuvor. Zum Jahresende sei das weltweit verfügbare Rückversicherungskapital auf den Rekordwert von 605 Milliarden US-Dollar (489 Mrd Euro) gestiegen, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie des weltgrößten Rückversicherungsmaklers Aon Benfield. Das sind zehn Milliarden Dollar mehr als ein Jahr zuvor.

Der Studie zufolge haben auch branchenfremde Investoren wie Pensionsfonds, die über Katastrophenanleihen und andere Vehikel im Rückversicherungsgeschäft mitmischen, weiteres Geld hineingepumpt. Während das Kapital klassischer Rückversicherer wie Munich Re <DE0008430026>, Swiss Re <CH0126881561> und Hannover Rück <DE0008402215> um 2 Milliarden auf 516 Milliarden Dollar gewachsen sei, habe das alternative Kapital etwa in Katastrophenanleihen von 81 auf 89 Milliarden Dollar zugelegt.

"Der Anstieg des Rückversicherungskapitals mag nicht einleuchtend erscheinen", räumen die Autoren der Studie ein. So hatten vor allem die Hurrikane "Harvey", "Irma" und "Maria" zum teuersten Naturkatastrophenjahr für die weltweite Versicherungsbranche gemacht - mit insgesamt versicherten Schäden von - der Studie zufolge - rund 136 Milliarden Dollar. Auch viele Inhaber von Katastrophenanleihen verloren ihr Geld.

Dass es die Rückversicherer nicht ganz so schlimm traf, lag laut Aon Benfield daran, dass staatliche Einrichtungen in den USA einen Teil der Schäden übernommen hätten. Zudem sei ein Großteil der Schäden im Privatbereich bei Erstversicherern hängengeblieben, und viele Rückversicherer hätten ihre Belastungen mit der Auflösung alter Schadenreserven abfedern können. Hinzu komme die Schwäche des US-Dollar im Vergleich zu anderen Währungen, die das Kapital in Dollar anschwellen lasse.

Die wachsenden Kapitalpolster der Branche hatten in den vergangenen Jahren zu einem immer größeren Angebot an Rückversicherungsschutz geführt. Im Gegenzug fielen die Preise in dem Geschäft immer weiter. Anfang 2018 meldeten die großen Rückversicherer nach langer Zeit wieder ein steigendes Prämienniveau. Allerdings fiel der Anstieg niedriger aus als von vielen Analysten erwartet. Rückversicherer begründeten dies mit dem weiterhin harten Wettbewerb und dem nach wie vor hohen Kapital in der Branche./stw/mne/jha/

10.04.2018 | 09:40:36 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Barclays senkt Hannover-Rück-Ziel auf 104,90 Euro - 'Underweight'
19.03.2018 | 15:01:32 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Talanx erhöht nach Katastrophenjahr Dividende - Sorgenkinder im Blick
19.03.2018 | 09:34:27 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Talanx erhöht nach Katastrophenjahr die Dividende - Gewinn bricht ein
19.03.2018 | 07:48:29 (dpa-AFX)
Talanx erhöht nach Katastrophenjahr die Dividende - Gewinn bricht ein
19.03.2018 | 05:57:18 (dpa-AFX)
Geprägt vom Katastrophenjahr: Talanx legt detaillierte Geschäftszahlen vor
19.03.2018 | 05:49:04 (dpa-AFX)
Geprägt vom Katastrophenjahr: Talanx legt Geschäftszahlen vor

Aktuell

Datum Terminart Information Information
07.05.2018 Bericht zum 1. Quartal Hannover Rück SE: Zwischenbericht 1. Quartal 2018 Hannover Rück SE: Zwischenbericht 1. Quartal 2018
07.05.2018 Ordentliche Hauptversammlung Hannover Rück SE: Hauptversammlung Hannover Rück SE: Hauptversammlung
09.08.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes Hannover Rück SE: Halbjahresfinanzbericht 2018 Hannover Rück SE: Halbjahresfinanzbericht 2018

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Hannover Rück SE

Hannover Rück SE
Discount DGX763

4,97% Seitwärtsrendite p.a.

Hannover Rück SE
Discount DGV34J

5,28% Seitwärtsrendite p.a.

Hannover Rück SE
Discount DD0LRL

5,82% Seitwärtsrendite p.a.

Hannover Rück SE
Discount DD32GC

2,03% Seitwärtsrendite p.a.

Hannover Rück SE
Discount DD1VF3

-0,02% Seitwärtsrendite p.a.

Hannover Rück SE
Discount DD1VF4

0,55% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Hannover Rück SE

Hannover Rück SE
Optionsschein long DD5C2G

432,59x Hebel

Hannover Rück SE
Optionsschein long DGK9D0

30,36x Hebel

Hannover Rück SE
Optionsschein long DD2361

14,07x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Hannover Rück SE

Hannover Rück SE
Optionsschein short DGK8WC

187,94x Hebel

Hannover Rück SE
Optionsschein short DGX78R

174,33x Hebel

Hannover Rück SE
Optionsschein short DD5QSL

11,02x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Hannover Rück SE

Hannover Rück SE
Aktienanleihe DD1H9S

5,64% Seitwärtsrendite p.a.

Hannover Rück SE
Aktienanleihe DD6XSH

4,20% Seitwärtsrendite p.a.

Hannover Rück SE
Aktienanleihe DD1H9R

4,38% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Hannover Rück SE

Hannover Rück SE
Endlos Turbo long DD6VGB

23,74x Hebel

Hannover Rück SE
Endlos Turbo long DD58HE

15,09x Hebel

Hannover Rück SE
Endlos Turbo long DD2FXZ

7,69x Hebel

Hannover Rück SE
Endlos Turbo long DD11UM

6,17x Hebel

Hannover Rück SE
Endlos Turbo long DGL066

3,81x Hebel

Hannover Rück SE
Endlos Turbo long DG2X8N

2,16x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Hannover Rück SE

Hannover Rück SE
Endlos Turbo short DD08DJ

19,96x Hebel

Hannover Rück SE
Endlos Turbo short DGJ6VP

10,05x Hebel

Hannover Rück SE
Endlos Turbo short DD6XH6

6,36x Hebel

Hannover Rück SE
Endlos Turbo short DGX4RN

4,80x Hebel

Hannover Rück SE
Endlos Turbo short DD08DK

2,73x Hebel

Hannover Rück SE
Endlos Turbo short DD5PX8

2,14x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map