Siemens AG

Siemens AG

723610 / DE0007236101 //
Quelle: Xetra: 13:59:49
723610 DE0007236101 // Quelle: Xetra: 13:59:49
Siemens AG
115,66 EUR
Kurs
-0,76%
Diff. Vortag in %
99,78 EUR
52 Wochen Tief
126,90 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Siemens AG

  • Sektor Technologie
  • Industrie Elektrotechnologie
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 97.750,00 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 850,00 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 3,70 EUR
Die Siemens AG ist ein weltweit führendes Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik. Der Konzern bedient mit seinen Produkten Kunden aus der Industrie-, Energie- und Gesundheitsbranche. Weltweit entwickelt und vertreibt das Unternehmen Produkte und Dienstleistungen für das Produktions- und Transportwesen, für Gebäudetechnik und Energieverteiler, die Gas- und Ölindustrie oder die städtische Infrastruktur. Siemens ist führender Produzent in der Energie- und Automatisierungstechnik sowie der Prozessleittechnik für Kraftwerke. Mit der US-amerikanischen Tochter Dresser-Rand ist Siemens außerdem als Ölindustrieausrüster tätig. Die Produkte von Siemens finden weltweit bei Großunternehmen wie auch Privathaushalten Anwendung und sind in beinahe allen elektrotechnischen Industriezweigen anzutreffen. 2015 zog sich das Unternehmen aus der Haushaltsgerätesparte zurück und verkaufte seinen 50-prozentigen Anteil am Joint-Venture BSH an Bosch. Das Medizintechnikgeschäft wurde 2018 als eigenes Unternehmen unter dem Namen Siemens Healthineers AG börsennotiert.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 80,47
Familie Siemens 6
BlackRock, Inc. 5,74
eigene Aktien 4,75
DIC Company Limited / State of Qatar 3,04

Fundamentalanalyse

TraderDaily Aktualisierung 21.06.2018 PDF 0,4 MB
Marktkommentar Aktualisierung 20.06.2018 PDF 0,4 MB
Technische Analyse weekly Aktualisierung 18.06.2018 PDF 2,0 MB
Im Blickpunkt Aktualisierung 07.06.2018 PDF 0,3 MB
DZ BANK Euro-Indikator Aktualisierung 02.05.2018 PDF 0,3 MB

News

21.06.2018 | 12:04:59 (dpa-AFX)
'MM': Siemens will Zahl der Geschäftsdivisionen zusammenstreichen

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Siemens-Konzern <DE0007236101> steht laut einem Pressebericht vor einer tiefgreifenden Neuorganisation und will durch eine Verschlankung mehr Tempo machen. Unternehmenschef Joe Kaeser wolle aus fünf Industriedivisionen künftig drei machen und diesen höhere Margenziele verordnen, berichtete das "Manager Magazin" am Donnerstag vorab aus seiner neuesten Ausgabe. Dies sei Teil der neuen Strategie, die Kaeser Anfang August vorstellen werde. Bereits mit Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober soll demnach der Umbau umgesetzt werden.

Ein Sprecher wollte die Informationen nicht kommentieren, bestätigte aber Arbeiten an der Weiterentwicklung der aktuelle Unternehmensstrategie, welche aber noch nicht beschlossen seien. "Dort, wo Änderungen nötig sind, werden wir handeln."

Laut "Manager Magazin" fasst Kaeser die mit Abstand wertvollste Sparte "Digitale Fabrik" ins Auge, die mit der Prozess-Automatisierung zusammengelegt werden soll. Gleichzeitig werde das Energiemanagement zerschlagen. So sollten die Stromverteilnetze inklusive der hochprofitablen "intelligenten" Netze mit der prosperierenden Gebäudetechnik zusammengeführt werden. Die Hochspannungsnetze über Land würden voraussichtlich dem kriselnden fossilen Kraftwerksgeschäft zugeschlagen.

Erst im November hatte Siemens angekündigt, in den Kraftwerks- und Antriebssparten 6900 Arbeitsplätze zu streichen und mehrere Werke zu schließen. Über die Zukunft des Kraftwerksgeschäfts häufen sich derzeit die Spekulationen. In der vergangenen Woche hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg zunächst unter Berufung auf Insider berichtet, der Konzern prüfe einen Verkauf des kriselnden Geschäfts mit Gasturbinen. Kurz darauf zitierte die Agentur aus einem internen Konzern-Schreiben, dass Siemens zu dem gesamten Bereich und den Gasturbinen stehe.

Laut "Manager Magazin" schwebt Kaeser bei der langfristigen Neuaufstellung des Konzerns eine Struktur aus nur noch zwei Siemens-Unternehmen vor. So soll es auf der einen Seite einen industriell ausgerichteten Teil rund um Fabrik- und Gebäudeautomation geben und auf der anderen Seite die inzwischen an die Börse gebrachte Medizintechniksparte Siemens Healthineers <DE000SHL1006>./tav/stw/jha/

18.06.2018 | 16:22:26 (dpa-AFX)
WDH: Gericht hat Zweifel an Berliner U-Bahn-Auftrag
18.06.2018 | 16:02:52 (dpa-AFX)
Gericht hat Zweifel an Berliner U-Bahn-Auftrag
15.06.2018 | 12:11:05 (dpa-AFX)
Siemens-Mobilitätssparte winkt Auftrag für Londoner U-Bahn
14.06.2018 | 12:53:33 (dpa-AFX)
Siemens schließt RRX-Erprobung ab - Erste Züge 2018 im Einsatz
13.06.2018 | 18:23:27 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Siemens auf 'Neutral' - Ziel 121 Euro
13.06.2018 | 15:04:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Siemens baut trotz Bahn-Ehe mit Alstom neuen Hochgeschwindigkeitszug
21.06.2018 | 12:04:59 (dpa-AFX)
'MM': Siemens will Zahl der Geschäftsdivisionen zusammenstreichen

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Siemens-Konzern <DE0007236101> steht laut einem Pressebericht vor einer tiefgreifenden Neuorganisation und will durch eine Verschlankung mehr Tempo machen. Unternehmenschef Joe Kaeser wolle aus fünf Industriedivisionen künftig drei machen und diesen höhere Margenziele verordnen, berichtete das "Manager Magazin" am Donnerstag vorab aus seiner neuesten Ausgabe. Dies sei Teil der neuen Strategie, die Kaeser Anfang August vorstellen werde. Bereits mit Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober soll demnach der Umbau umgesetzt werden.

Ein Sprecher wollte die Informationen nicht kommentieren, bestätigte aber Arbeiten an der Weiterentwicklung der aktuelle Unternehmensstrategie, welche aber noch nicht beschlossen seien. "Dort, wo Änderungen nötig sind, werden wir handeln."

Laut "Manager Magazin" fasst Kaeser die mit Abstand wertvollste Sparte "Digitale Fabrik" ins Auge, die mit der Prozess-Automatisierung zusammengelegt werden soll. Gleichzeitig werde das Energiemanagement zerschlagen. So sollten die Stromverteilnetze inklusive der hochprofitablen "intelligenten" Netze mit der prosperierenden Gebäudetechnik zusammengeführt werden. Die Hochspannungsnetze über Land würden voraussichtlich dem kriselnden fossilen Kraftwerksgeschäft zugeschlagen.

Erst im November hatte Siemens angekündigt, in den Kraftwerks- und Antriebssparten 6900 Arbeitsplätze zu streichen und mehrere Werke zu schließen. Über die Zukunft des Kraftwerksgeschäfts häufen sich derzeit die Spekulationen. In der vergangenen Woche hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg zunächst unter Berufung auf Insider berichtet, der Konzern prüfe einen Verkauf des kriselnden Geschäfts mit Gasturbinen. Kurz darauf zitierte die Agentur aus einem internen Konzern-Schreiben, dass Siemens zu dem gesamten Bereich und den Gasturbinen stehe.

Laut "Manager Magazin" schwebt Kaeser bei der langfristigen Neuaufstellung des Konzerns eine Struktur aus nur noch zwei Siemens-Unternehmen vor. So soll es auf der einen Seite einen industriell ausgerichteten Teil rund um Fabrik- und Gebäudeautomation geben und auf der anderen Seite die inzwischen an die Börse gebrachte Medizintechniksparte Siemens Healthineers <DE000SHL1006>./tav/stw/jha/

13.06.2018 | 13:37:28 (dpa-AFX)
Kreise: Siemens prüft Trennung von Geschäft mit großen Gasturbinen
08.06.2018 | 18:39:17 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Alstom: Zugallianz mit Siemens könnte sich um einige Monate verzögern
08.06.2018 | 18:26:47 (dpa-AFX)
Alstom: Zugallianz mit Siemens könnte sich um einige Monate verzögern
03.06.2018 | 11:18:04 (dpa-AFX)
Institut: 'China kann uns überrollen' - Mehr Kontrolle bei Übernahmen
30.05.2018 | 15:01:17 (dpa-AFX)
Zug-Allianz von Siemens und Alstom kommt voran
17.05.2018 | 14:37:41 (dpa-AFX)
IG-Metall-Chef kritisiert Strategie von Siemens und Continental

Aktuell

Datum Terminart Information Information
02.08.2018 Bericht zum 3. Quartal Siemens AG: Geschäftszahlen für das 3. Quartal Siemens AG: Geschäftszahlen für das 3. Quartal
02.08.2018 Telefonkonferenz für Analysten Siemens AG: Analystcall Siemens AG: Analystcall
08.11.2018 Bericht zum 4. Quartal Siemens AG: Geschäftszahlen für das 4. Quartal Siemens AG: Geschäftszahlen für das 4. Quartal
08.11.2018 Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr Siemens AG: Vorläufiges Ergebnis für das Geschäftsjahr Siemens AG: Vorläufiges Ergebnis für das Geschäftsjahr

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Siemens AG

Siemens AG
Optionsschein long DGX0V2

1.051,45x Hebel

Siemens AG
Optionsschein long DD33WS

21,82x Hebel

Siemens AG
Optionsschein long DD33WP

13,61x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Siemens AG

Siemens AG
Discount DGQ3BB

0,65% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens AG
Discount DD4UG5

3,88% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens AG
Discount DD9A3L

6,58% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens AG
Discount DD9A3J

4,08% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens AG
Discount DD51LR

1,15% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens AG
Discount DD5JMH

1,12% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Siemens AG

Siemens AG
Optionsschein short DD1L67

350,48x Hebel

Siemens AG
Optionsschein short DD33YE

19,60x Hebel

Siemens AG
Optionsschein short DD33YG

14,83x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert Siemens AG

Siemens AG
BonusCap DD8QWB

33,24% Bonusrenditechance in %

Siemens AG
BonusCap DD8QV6

30,03% Bonusrenditechance in %

Siemens AG
BonusCap DD8QV5

25,25% Bonusrenditechance in %

Siemens AG
BonusCap DD802Q

16,22% Bonusrenditechance in %

Siemens AG
BonusCap DD53VT

8,99% Bonusrenditechance in %

Siemens AG
BonusCap DD53VR

2,97% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert Siemens AG

Siemens AG
Bonus DD9FUJ

26,23% Bonusrenditechance in %

Siemens AG
Bonus DD9FUE

22,04% Bonusrenditechance in %

Siemens AG
Bonus DD4T0J

22,68% Bonusrenditechance in %

Siemens AG
Bonus DD6V4K

15,19% Bonusrenditechance in %

Siemens AG
Bonus DD4T0D

5,96% Bonusrenditechance in %

Siemens AG
Bonus DD6HJ9

-3,28% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Siemens AG

Siemens AG
Endlos Turbo long DD8696

37,39x Hebel

Siemens AG
Endlos Turbo long DD8A0T

18,41x Hebel

Siemens AG
Endlos Turbo long DD1K7P

6,51x Hebel

Siemens AG
Endlos Turbo long DD554S

3,90x Hebel

Siemens AG
Endlos Turbo long DG7VXL

2,80x Hebel

Siemens AG
Endlos Turbo long DZN4DV

2,21x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Siemens AG

Siemens AG
Endlos Turbo short DD9G8A

34,93x Hebel

Siemens AG
Endlos Turbo short DD1K14

18,30x Hebel

Siemens AG
Endlos Turbo short DG4VSE

6,45x Hebel

Siemens AG
Endlos Turbo short DD9BS2

3,92x Hebel

Siemens AG
Endlos Turbo short DD8SAA

2,67x Hebel

Siemens AG
Endlos Turbo short DGR450

2,17x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Siemens AG

Siemens AG
Aktienanleihe DD4FBV

9,34% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens AG
Aktienanleihe DD3GJR

9,32% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens AG
Aktienanleihe DD6U14

4,50% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens AG
Aktienanleihe DD5CBM

4,49% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens AG
Aktienanleihe DD6M8B

1,94% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens AG
Aktienanleihe DD52R9

1,93% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map