XING SE

XING SE

XNG888 / DE000XNG8888 //
Quelle: Xetra: 22.06.2018, 17:35:04
XNG888 DE000XNG8888 // Quelle: Xetra: 22.06.2018, 17:35:04
XING SE
284,50 EUR
Kurs
-0,35%
Diff. Vortag in %
226,05 EUR
52 Wochen Tief
297,00 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

XING SE

  • Sektor Informationstechnologie
  • Industrie Internetkommerz
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 1.596,08 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 5,62 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 1,68 EUR
XING ist das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte. Knapp 11 Millionen Mitglieder nutzen die Internet-Plattform für Geschäft, Job und Karriere im deutschsprachigen Raum. Auf XING vernetzen sich Berufstätige aller Branchen, suchen und finden Jobs, Mitarbeiter, Aufträge, Kooperationspartner, fachlichen Rat oder Geschäftsideen und informieren sich über die neuesten Themen in ihrer Branche. Mitglieder tauschen sich online in über 74.000 Fachgruppen aus und treffen sich persönlich auf XING Events. Betreiber der Plattform ist die XING AG. Das Unternehmen wurde 2003 in Hamburg gegründet, ist seit 2006 börsennotiert und seit September 2011 im TecDAX gelistet. Mit dem Kauf von kununu, der marktführenden Plattform für Arbeitgeberbewertungen im deutschsprachigen Raum, hat XING seine Position als Marktführer im Bereich Social Recruiting weiter gestärkt. Anfang 2015 hat XING zudem die Intelligence Competence Center AG übernommen. Damit gehört die Webseite Jobbörse.com, mit über 2,5 Millionen Jobs die größte Jobsuchmaschine im deutschsprachigen Raum, zum Portfolio des Unternehmens.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Burda Digital GmbH 50,26
Freefloat 32,92
Oppenheimer 5,04
Wasatch Advisors 3,02
Union Investment Privatfonds GmbH 2,98
Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH 2,95
Norges Bank 2,83

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 01.05.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
31,1

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
59,3%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 1,85 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist XING AG ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 01.05.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 01.05.2018 bei einem Kurs von 257,50 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 7,4% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 7,4%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 20.04.2018 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 20.04.2018 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 265,44.
Wachstum KGV 0,9 4,48% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 4,48%.
KGV 31,1 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 28,4% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 6 Nur von wenigen Analysten verfolgt In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 6 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0,8% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 25,91% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 26.01.2018 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,1%.
Beta 1,31 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,31% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 59,3% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 59,3% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 47,95 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 47,95 EUR oder 0,17% Das geschätzte Value at Risk beträgt 47,95 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,17%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 28,2%
Volatilität der über 12 Monate 24,9%

News

03.05.2018 | 14:00:58 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Xing-Chef ist trotz zunehmender US-Konkurrenz guter Dinge

HAMBURG (dpa-AFX) - Das Karrierenetzwerk Xing <DE000XNG8888> steuert gelassen seinen Zielen entgegen. Dabei lässt es sich auch nicht vom wachsenden US-Konkurrenten Linkedin, der inzwischen zu Microsoft <US5949181045> gehört, aus dem Konzept bringen. "Die Amerikaner sind die Amerikaner - wir gehen unseren eigenen Weg", sagte Firmenchef Thomas Vollmoeller am Donnerstag der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX.

Was das Erreichen der Langfristziele angeht, mache er sich keinerlei Sorgen. Noch immer hält die Burda-Tochter an dem fest, was sie sich vor gut anderthalb Jahren vorgenommen hatte: Eine Verdoppelung des Umsatzes und des Gewinns bis 2020. Zudem soll die Mitgliederbasis zu diesem Zeitpunkt auf 18 bis 20 Millionen zulegen.

Derzeit sind rund 14 Millionen Nutzer bei Xing angemeldet, wobei gerade mal eine Million auch tatsächlich für die Mitgliedschaft zahlt. Im ersten Quartal hat das TecDax-Unternehmen <DE0007203275> über diesen Kanal rund 24 Millionen Euro an Umsatz eingefahren. Fast genau so viel Geld kommt mittlerweile über Firmenkunden rein, die Xing mit unterschiedlichen Tools bei der Personalsuche unterstützt.

Und nicht zuletzt wächst auch das Geschäft mit der Onlinewerbung und der Ausrichtung von Events kräftig. Mit seinen Newslettern, dem Meinungsportal "Klartext" oder dem Videopodcast "Xing Talk" hat das Netzwerk sein redaktionelles Angebot in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut. "Wir sind sowohl qualitativ als auch quantitativ sehr glücklich mit unserer Content-Initiative", sagte Vollmoeller. Man sei sehr präsent, gehe auf Events, führe exklusive Interviews - all das wirke sich auch auf das Wachstum aus.

Im ersten Quartal kletterte der Umsatz somit organisch - also bereinigt um zwei Zukäufe - im Vergleich zum Vorjahreszeitraum unerwartet stark um 21 Prozent auf 54 Millionen Euro. Unter dem Strich kamen rund 6 Millionen Euro und damit ein Viertel mehr als vor einem Jahr bei raus. Auch diesmal hat Xing wieder viel Geld für Marketing in die Hand genommen.

Für Analyst Lars Dannenberg von der Privatbank Hauck und Aufhäuser ist das trotzdem ein "solides Ergebnis". Seiner Ansicht nach ist für das Netzwerk durchaus noch mehr Wachstum drin, was die momentane Bewertung der Aktie aber noch nicht widerspiegelt. Das Zahlenwerk hat das Papier zuletzt um rund fünf Prozent auf einen Wert von 266,50 Euro ansteigen lassen. Seit Jahresbeginn steht es dennoch leicht im Minus.

Im Vergleich zum US-Rivalen Linkedin, der international auftritt und im deutschsprachigen Raum zuletzt 11 Millionen Mitglieder gezählt hat, will man sich bei Xing weiter ausschließlich auf Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH-Region) konzentrieren. "Wir sind in einem der erfolgreichsten Wirtschaftsräume der Welt aktiv", so Vollmoeller.

Für ihn eine gute Ausgangsbasis zur Entwicklung weiterer Angebote. Und nach der Übernahme des Expat-Netzwerks Internations und der Recruiting-Plattform Prescreen im vergangenen Jahr seien auch weitere Zukäufe nicht auszuschließen. "Wir schauen uns permanent Firmen an, tun das allerdings ohne jeden Zeitdruck."/kro/zb/jha/

03.05.2018 | 07:54:04 (dpa-AFX)
Xing vernetzt 14 Millionen Mitglieder - Wachstum geht weiter
19.04.2018 | 15:59:25 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Burda schafft mit Digitalgeschäft Rekordumsatz
19.04.2018 | 14:12:14 (dpa-AFX)
Digitalgeschäft lasst Burda-Media-Umsatz kräftig wachsen
23.03.2018 | 17:34:41 (dpa-AFX)
Xing stellt für 2018 Umsatz- und Ergebnisplus in Aussicht
06.03.2018 | 07:33:13 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Xing auf 270 Euro - 'Hold'
23.02.2018 | 11:11:53 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Xing neigen zur Schwäche - Gute Zahlen schon vorweg genommen
03.05.2018 | 14:00:58 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Xing-Chef ist trotz zunehmender US-Konkurrenz guter Dinge

HAMBURG (dpa-AFX) - Das Karrierenetzwerk Xing <DE000XNG8888> steuert gelassen seinen Zielen entgegen. Dabei lässt es sich auch nicht vom wachsenden US-Konkurrenten Linkedin, der inzwischen zu Microsoft <US5949181045> gehört, aus dem Konzept bringen. "Die Amerikaner sind die Amerikaner - wir gehen unseren eigenen Weg", sagte Firmenchef Thomas Vollmoeller am Donnerstag der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX.

Was das Erreichen der Langfristziele angeht, mache er sich keinerlei Sorgen. Noch immer hält die Burda-Tochter an dem fest, was sie sich vor gut anderthalb Jahren vorgenommen hatte: Eine Verdoppelung des Umsatzes und des Gewinns bis 2020. Zudem soll die Mitgliederbasis zu diesem Zeitpunkt auf 18 bis 20 Millionen zulegen.

Derzeit sind rund 14 Millionen Nutzer bei Xing angemeldet, wobei gerade mal eine Million auch tatsächlich für die Mitgliedschaft zahlt. Im ersten Quartal hat das TecDax-Unternehmen <DE0007203275> über diesen Kanal rund 24 Millionen Euro an Umsatz eingefahren. Fast genau so viel Geld kommt mittlerweile über Firmenkunden rein, die Xing mit unterschiedlichen Tools bei der Personalsuche unterstützt.

Und nicht zuletzt wächst auch das Geschäft mit der Onlinewerbung und der Ausrichtung von Events kräftig. Mit seinen Newslettern, dem Meinungsportal "Klartext" oder dem Videopodcast "Xing Talk" hat das Netzwerk sein redaktionelles Angebot in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut. "Wir sind sowohl qualitativ als auch quantitativ sehr glücklich mit unserer Content-Initiative", sagte Vollmoeller. Man sei sehr präsent, gehe auf Events, führe exklusive Interviews - all das wirke sich auch auf das Wachstum aus.

Im ersten Quartal kletterte der Umsatz somit organisch - also bereinigt um zwei Zukäufe - im Vergleich zum Vorjahreszeitraum unerwartet stark um 21 Prozent auf 54 Millionen Euro. Unter dem Strich kamen rund 6 Millionen Euro und damit ein Viertel mehr als vor einem Jahr bei raus. Auch diesmal hat Xing wieder viel Geld für Marketing in die Hand genommen.

Für Analyst Lars Dannenberg von der Privatbank Hauck und Aufhäuser ist das trotzdem ein "solides Ergebnis". Seiner Ansicht nach ist für das Netzwerk durchaus noch mehr Wachstum drin, was die momentane Bewertung der Aktie aber noch nicht widerspiegelt. Das Zahlenwerk hat das Papier zuletzt um rund fünf Prozent auf einen Wert von 266,50 Euro ansteigen lassen. Seit Jahresbeginn steht es dennoch leicht im Minus.

Im Vergleich zum US-Rivalen Linkedin, der international auftritt und im deutschsprachigen Raum zuletzt 11 Millionen Mitglieder gezählt hat, will man sich bei Xing weiter ausschließlich auf Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH-Region) konzentrieren. "Wir sind in einem der erfolgreichsten Wirtschaftsräume der Welt aktiv", so Vollmoeller.

Für ihn eine gute Ausgangsbasis zur Entwicklung weiterer Angebote. Und nach der Übernahme des Expat-Netzwerks Internations und der Recruiting-Plattform Prescreen im vergangenen Jahr seien auch weitere Zukäufe nicht auszuschließen. "Wir schauen uns permanent Firmen an, tun das allerdings ohne jeden Zeitdruck."/kro/zb/jha/

03.05.2018 | 07:54:04 (dpa-AFX)
Xing vernetzt 14 Millionen Mitglieder - Wachstum geht weiter
23.03.2018 | 17:34:41 (dpa-AFX)
Xing stellt für 2018 Umsatz- und Ergebnisplus in Aussicht
23.02.2018 | 10:02:53 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Neue Mitglieder bescheren Xing unerwartet kräftiges Wachstum
23.02.2018 | 07:29:46 (dpa-AFX)
Neue Mitglieder bescheren Xing unerwartet kräftiges Wachstum - Dividende steigt
22.02.2018 | 18:53:59 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: XING SE: Vorstand der XING SE schlägt Dividende für das Geschäftsjahr 2017 in Höhe von 1,68 EUR je Aktie vor (deutsch)
08.02.2018 | 16:49:20 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: XING SE (deutsch)

Aktuell

Datum Terminart Information Information
06.08.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes Xing AG: 1. Halbjahresbericht 2018 Xing AG: 1. Halbjahresbericht 2018
07.11.2018 Bericht zum 3. Quartal Xing AG: Ergebnisse 3. Quartal 2018 Xing AG: Ergebnisse 3. Quartal 2018

DZ BANK Produktauswahl

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert XING SE

XING SE
Endlos Turbo long DD88LC

21,35x Hebel

XING SE
Endlos Turbo long DD82JE

12,40x Hebel

XING SE
Endlos Turbo long DD6RNQ

6,13x Hebel

XING SE
Endlos Turbo long DD0A55

3,78x Hebel

XING SE
Endlos Turbo long DGS58W

2,73x Hebel

XING SE
Endlos Turbo long DG0U4J

2,10x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert XING SE

XING SE
Endlos Turbo short DD9HA1

21,34x Hebel

XING SE
Endlos Turbo short DD8K45

7,09x Hebel

XING SE
Endlos Turbo short DD1JFU

5,96x Hebel

XING SE
Endlos Turbo short DD8K46

4,25x Hebel

XING SE
Endlos Turbo short DD4EWE

3,37x Hebel

XING SE
Endlos Turbo short DD9BUD

2,87x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map