Uniper SE

UNSE01 / DE000UNSE018 //
Quelle: Xetra: 23.02.2018, 17:35:46
UNSE01 DE000UNSE018 // Quelle: Xetra: 23.02.2018, 17:35:46
Uniper SE
25,420 EUR
Kurs
0,83%
Diff. Vortag in %
13,200 EUR
52 Wochen Tief
26,640 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Uniper SE

  • Sektor Versorger
  • Industrie Energieversorger
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 9.149,00 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2016 365,96 Mio.
  • Dividende je Aktie 2016 0,55 EUR
Uniper SE ist ein internationales Energieunternehmen, das aus der E.ON-Gruppe hervorgegangen ist. Die neu gegründete Gesellschaft verfügt über moderne Stromerzeugungsanlagen, Kompetenzen in den Bereichen Bau, Management sowie Betrieb von Großanlagen und bietet Kunden maßgeschneiderte Enregieprodukte und dazugehörige Dienstleistungen an. Aktiv ist Uniper in über 40 Ländern. Es liegt ein Übernahmeangebot des finnischen Energieversorgers Fortum vor.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 47,13
E.ON SE 46,65
BlackRock, Inc. 3,82
Paul E. Singer 2,4

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 23.01.2018)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
13,0

Erwartetes KGV für 2019

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
33,1%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 11,42 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist UNIPER SE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 23.01.2018) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 23.01.2018 bei einem Kurs von 24,85 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 7,5% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 7,5%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 23.02.2018 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 23.02.2018 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 23,96.
Wachstum KGV 0,7 24,96% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 24,96% Aufschlag.
KGV 13,0 Erwartetes KGV für 2019 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2019.
Langfristiges Wachstum 6,0% Wachstum heute bis 2019 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2019.
Anzahl der Analysten 20 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 20 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,4% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 43,66% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 12.01.2018 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,2%.
Beta 0,84 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,84% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 33,1% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 3,96 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 3,96 EUR oder 0,16% Das geschätzte Value at Risk beträgt 3,96 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,16%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 28,4%
Volatilität der über 12 Monate 24,4%

News

22.02.2018 | 09:08:30 (dpa-AFX)
Gewerkschaften kündigen Warnstreiks in Atomkraftwerken an

HANNOVER (dpa-AFX) - Im Tarifstreit mit Eon <DE000ENAG999> und anderen Energieunternehmen erhöhen die Gewerkschaften IG BCE und Verdi den Druck. Die Beschäftigten in den Atomkraftwerken Grohnde, Unterweser und Stade seien am kommenden Montag zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen, teilte die IG BCE mit. Insgesamt gehe es um rund 600 Beschäftigte, die Sicherheit in den Anlagen bleibe gewährleistet. Das Kraftwerk Unterweser sei im sogenannten Nichtleistungsbetrieb, Stade sei im Rückbau. In der Tarifgruppe Energie sind bestehende und frühere Eon-Unternehmen mit rund 20 000 Beschäftigten zusammengefasst, unter anderem der Netzbetreiber Avacon und Tennet.

"Die Arbeitgeber haben auf stur geschaltet und ignorieren die gute wirtschaftliche Lage und die Leistungsbereitschaft der Beschäftigten", kritisierte IG-BCE-Verhandlungsführer Holger Nieden. "Es wird Zeit, den Druck zu erhöhen." Das Angebot der Arbeitgeber bezeichnete er als "völlig unzureichend".

Die Arbeitgeber der Tarifgemeinschaft Energie hätten bislang Entgelterhöhungen von 2,1 Prozent bei einer Laufzeit von 18 Monaten angeboten. Die Gewerkschaft fordert dagegen 5,5 Prozent mehr Gehalt bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Außerdem solle es eine Sonderleistung für IG-BCE-Mitglieder geben. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 27. Februar in Hannover geplant. Immo Schlepper, Verdi-Fachbereichsleiter in Niedersachsen und Mitglied der Verhandlungskommission, erwartet auch dort streikende Beschäftigte, die "ihrem Ärger Luft machen wollen"./tst/DP/zb

10.02.2018 | 12:35:32 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Netzagentur-Chef Homann: Anstieg bei Netzentgelten gestoppt
10.02.2018 | 12:09:46 (dpa-AFX)
Netzagentur-Chef Homann: Anstieg bei Netzentgelten gestoppt
09.02.2018 | 11:28:28 (dpa-AFX)
Nabu kritisiert langfristigen Braunkohle-Ausstieg
07.02.2018 | 13:15:09 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Finnen bei Uniper unter 50 Prozent - nur wenige Aktien angeboten
07.02.2018 | 12:40:09 (dpa-AFX)
EU billigt Kraftwerksreserve in Deutschland - Kosten für Stromkunden
07.02.2018 | 11:02:05 (dpa-AFX)
Fortum überzeugt für Uniper-Übernahme nur wenige Aktionäre
22.02.2018 | 09:08:30 (dpa-AFX)
Gewerkschaften kündigen Warnstreiks in Atomkraftwerken an

HANNOVER (dpa-AFX) - Im Tarifstreit mit Eon <DE000ENAG999> und anderen Energieunternehmen erhöhen die Gewerkschaften IG BCE und Verdi den Druck. Die Beschäftigten in den Atomkraftwerken Grohnde, Unterweser und Stade seien am kommenden Montag zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen, teilte die IG BCE mit. Insgesamt gehe es um rund 600 Beschäftigte, die Sicherheit in den Anlagen bleibe gewährleistet. Das Kraftwerk Unterweser sei im sogenannten Nichtleistungsbetrieb, Stade sei im Rückbau. In der Tarifgruppe Energie sind bestehende und frühere Eon-Unternehmen mit rund 20 000 Beschäftigten zusammengefasst, unter anderem der Netzbetreiber Avacon und Tennet.

"Die Arbeitgeber haben auf stur geschaltet und ignorieren die gute wirtschaftliche Lage und die Leistungsbereitschaft der Beschäftigten", kritisierte IG-BCE-Verhandlungsführer Holger Nieden. "Es wird Zeit, den Druck zu erhöhen." Das Angebot der Arbeitgeber bezeichnete er als "völlig unzureichend".

Die Arbeitgeber der Tarifgemeinschaft Energie hätten bislang Entgelterhöhungen von 2,1 Prozent bei einer Laufzeit von 18 Monaten angeboten. Die Gewerkschaft fordert dagegen 5,5 Prozent mehr Gehalt bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Außerdem solle es eine Sonderleistung für IG-BCE-Mitglieder geben. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 27. Februar in Hannover geplant. Immo Schlepper, Verdi-Fachbereichsleiter in Niedersachsen und Mitglied der Verhandlungskommission, erwartet auch dort streikende Beschäftigte, die "ihrem Ärger Luft machen wollen"./tst/DP/zb

10.02.2018 | 12:09:46 (dpa-AFX)
Netzagentur-Chef Homann: Anstieg bei Netzentgelten gestoppt
07.02.2018 | 13:15:09 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Finnen bei Uniper unter 50 Prozent - nur wenige Aktien angeboten
07.02.2018 | 11:02:05 (dpa-AFX)
Fortum überzeugt für Uniper-Übernahme nur wenige Aktionäre
02.02.2018 | 09:16:20 (dpa-AFX)
Fortum vor Uniper-Übernahme mit Gewinnsprung
23.01.2018 | 17:11:59 (dpa-AFX)
Fortum will keine Uniper-Aktien an der Börse kaufen
19.01.2018 | 11:15:10 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Fortum hält nach Ende der Übernahmefrist knapp 47 Prozent an Uniper

Aktuell

Datum Terminart Information Information
08.03.2018 Veröffentlichung des Jahresberichtes Uniper SE: Bericht über das Geschäftsjahr 2017 Uniper SE: Bericht über das Geschäftsjahr 2017
08.05.2018 Bericht zum 1. Quartal Uniper SE: Quartalsmitteilung Januar - März 2018 (Q1) Uniper SE: Quartalsmitteilung Januar - März 2018 (Q1)
06.06.2018 Ordentliche Hauptversammlung Uniper SE: Hauptversammlung Uniper SE: Hauptversammlung
07.08.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes Uniper SE: Zwischenbericht Januar - Juni 2017 Uniper SE: Zwischenbericht Januar - Juni 2017

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Uniper SE

Uniper SE
Discount DD3M6M

4,83% Seitwärtsrendite p.a.

Uniper SE
Discount DD1SQH

9,01% Seitwärtsrendite p.a.

Uniper SE
Discount DD323U

4,39% Seitwärtsrendite p.a.

Uniper SE
Discount DD46JC

2,01% Seitwärtsrendite p.a.

Uniper SE
Discount DD0LFX

0,65% Seitwärtsrendite p.a.

Uniper SE
Discount DGK90V

-0,49% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Uniper SE

Uniper SE
Optionsschein long DD24NT

158,88x Hebel

Uniper SE
Optionsschein long DD15F4

13,17x Hebel

Uniper SE
Optionsschein long DD24NP

10,17x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Uniper SE

Uniper SE
Optionsschein short DD14ZZ

195,54x Hebel

Uniper SE
Optionsschein short DD24NU

115,55x Hebel

Uniper SE
Optionsschein short DD3JU7

9,89x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert Uniper SE

Uniper SE
Mini-Futures long DGS74V

1,95x Hebel

Uniper SE
Mini-Futures long DD0XHF

2,46x Hebel

Uniper SE
Mini-Futures long DD1LSC

3,13x Hebel

Uniper SE
Mini-Futures long DD25AV

4,96x Hebel

Uniper SE
Mini-Futures long DD6KWL

7,95x Hebel

Uniper SE
Mini-Futures long DD32LT

-- Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Uniper SE

Uniper SE
Endlos Turbo short DD1R64

20,17x Hebel

Uniper SE
Endlos Turbo short DD3Z1M

13,03x Hebel

Uniper SE
Endlos Turbo short DD3UL6

6,11x Hebel

Uniper SE
Endlos Turbo short DD25EW

3,28x Hebel

Uniper SE
Endlos Turbo short DD25EX

2,51x Hebel

Uniper SE
Endlos Turbo short DD3P92

1,91x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Uniper SE

Uniper SE
Aktienanleihe DD6FX5

2,87% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map