Commerzbank AG

Commerzbank AG

CBK100 / DE000CBK1001 //
Quelle: Xetra: 22.06.2018, 17:35:02
CBK100 DE000CBK1001 // Quelle: Xetra: 22.06.2018, 17:35:02
Commerzbank AG
8,589 EUR
Kurs
0,20%
Diff. Vortag in %
8,500 EUR
52 Wochen Tief
13,820 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Commerzbank AG

  • Sektor Finanzsektor
  • Industrie Banken
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 10.018,86 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 1.252,36 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,00 EUR
Die Commerzbank AG zählt zu den führenden Privat- und Firmenkundenbanken in Deutschland. Sie versteht sich als Dienstleister für Privat- und Geschäftskunden, betreut aber auch zahlreiche große und multinationale Firmen. Dabei bietet die Bank ihren rund 16 Millionen Privat- sowie eine Million Geschäfts- und Firmenkunden eine breite Palette an Service- und Beratungsleistungen. Verschiedene Tochtergesellschaften sind auf Spezialgebieten tätig, wie zum Beispiel im Asset Management, im Immobilienbereich oder im Leasing. Kunden im Kapitalmarktgeschäft bietet der Konzern das volle Leistungsspektrum einer internationalen Investmentbank. Mit rund 1.050 Filialen steht den Kunden eines der dichtesten Filialnetze deutscher Privatbanken zur Verfügung. Im Ausland ist sie an den wichtigsten internationalen Wirtschafts- und Finanzzentren mit Tochtergesellschaften, Filialen und Repräsentanzen direkt vertreten. Das Geschäft der Commerzbank ist dort auf institutionelle Kunden und Unternehmen ausgerichtet. An einigen Standorten werden auch vermögende Privatkunden betreut. Über besondere Expertise verfügt die Bank bei der Begleitung ihrer Mittelstandskunden ins Ausland. Sie hat in der finanziellen Abwicklung des deutschen Außenhandels einen weit überdurchschnittlichen Marktanteil. Kernmarkt des Unternehmens ist neben Deutschland auch Polen.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 69,21
SoFFin / Bundesrepublik Deutschland 15
Cerberus/Stephen A. Feinberg 5,01
BlackRock, Inc. 4,88
EuroPacific Growth Fund 2,97
The Capital Group Companies, Inc. 2,93

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 06.04.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
7,4

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
43,6%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 12,53 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist COMMERZBANK AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 06.04.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 06.04.2018 bei einem Kurs von 10,56 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -13,5% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -13,5%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 06.02.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 06.02.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 9,89.
Wachstum KGV 4,8 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 7,4 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 32,9% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 23 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 23 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,7% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 19,72% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 30.06.2017 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,2%.
Beta 1,21 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,21% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 43,6% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 43,6% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 1,03 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,03 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,03 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 41,6%
Volatilität der über 12 Monate 31,5%

News

22.06.2018 | 10:10:58 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Europas Bankaktien steigen nach bestandenem Stresstest

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach dem bestandenen Stresstest der großen europäischen Geldhäuser in den USA hat sich am Freitag an der Börse etwas Erleichterung breit gemacht. Papiere der Deutschen Bank <DE0005140008> stiegen um 1,40 Prozent und auch die der Commerzbank <DE000CBK1001> legten um 1,27 Prozent zu.

Der europäischen Bankensektor <EU0009658806> lag mit einem Gewinn von 1 Prozent auf dem Branchentableau ganz vorn. Alle großen europäischen Geldhäuser hatten den jährlichen Stresstest der Notenbank Federal Reserve bestanden.

Spannend wird es in einer Woche, wenn die Fed die Ergebnisse des zweiten Teils ihres Tests veröffentlicht. Hier kommen auch die internen Kontrollen und das Risikomanagement der Banken auf den Prüfstand. Die Deutsche Bank könnte dabei Schwierigkeiten bekommen. Laut Medienberichten wurde der US-Ableger des Geldhauses von der Fed bereits als Problemfall eingestuft.

Auch die US-Einlagensicherung FDIC hatte einem Bericht der "Financial Times" zufolge die US-Tochter der Deutschen Bank im ersten Quartal auf eine Liste von "Problembanken" gesetzt. Das hatte den Aktienkurs der Deutschen Bank Ende Mai stark belastet. Er war auf den tiefsten Stand seit Oktober 2016 gefallen und konnte sich seitdem kaum erholen./bek/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

21.06.2018 | 17:30:53 (dpa-AFX)
Kreissparkasse Köln dampft Filialnetz weiter ein
21.06.2018 | 11:42:03 (dpa-AFX)
Kredite für Bauherren und Firmen könnten teurer werden
15.06.2018 | 10:52:06 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Lockere Geldpolitik lastet erneut auf Europas Bankensektor
14.06.2018 | 15:51:30 (dpa-AFX)
AKTIEN-FLASH: Lockere EZB belastet Kurse der Banken
14.06.2018 | 15:06:54 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Wirecard steuert nach Rekordhoch auf 12. Gewinntag in Folge zu
13.06.2018 | 15:41:47 (dpa-AFX)
COMMERZBANK IM FOKUS: Auf der Suche nach dem Zukunftsmodell
13.06.2018 | 15:41:47 (dpa-AFX)
COMMERZBANK IM FOKUS: Auf der Suche nach dem Zukunftsmodell

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im Ringen um neue Kunden und mehr Gewinn versucht die Commerzbank <DE000CBK1001> ihr Filialgeschäft in die digitale Finanzwelt zu retten. Der Umbau, in dem die Bank seit ihrer Rettung durch den Staat in der Finanzkrise vor zehn Jahren steckt, ist noch nicht vollendet. Sogar über eine Fusion mit der Deutschen Bank wurde spekuliert. Das steht offenbar dann aber doch nicht auf der Agenda. Was im Unternehmen los ist, was die Aktie macht und was Experten dazu sagen.

DAS IST LOS BEI DER COMMERZBANK:

Seit der Finanzkrise hat die Bank einiges mitgemacht. Erst schluckte sie die Rivalin Dresdner Bank, die bis dahin zu Europas größtem Versicherer Allianz <DE0008404005> gehörte. Dann verschluckte sie sich an ihr - und die Regierung rettete sie mit Milliardensummen, um sie im gleichen Zug zu verstaatlichen. Seither der Rettung hat sich die Bank aus eigener Kraft und mit einer gehörigen Schrumpfkur ein ganzes Stück aus dem Schlamassel gezogen. Im Zuge von Niedrigzinsen und dem Boom von Online-Banken versucht sie nun ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell zu etablieren.

Mit ihrer Tochter Comdirect ist die Commerzbank im Online-Geschäft längst stark vertreten und gewinnt von Jahr zu Jahr Kunden. Auch im eigenen Haus lockt sie Kundschaft mit Willkommensprämien - in der Hoffnung, so die Einnahmen mittelfristig nach oben zu treiben. An dem vergleichsweise dichten Filialnetz mit etwa 1000 Standorten will der Vorstand nicht rütteln. "Wenn wir so weiterwachsen wie zuletzt, werden wir bald im Schnitt 10 000 Kunden je Filiale haben - damit kann ich jedes Filialnetz profitabel managen", hatte Privatkundenchef Michael Mandel im Dezember gesagt.

Im ersten Quartal konnte die Commerzbank ihren Gewinn nur dank einer gesunkenen Steuerlast steigern. Allerdings sieht sich der Vorstand 2018 nach zwei mageren Jahren auf Kurs zu einem wieder steigenden Überschuss. "Wir wachsen in unserem Kerngeschäft und digitalisieren unser Geschäftsmodell", hatte Konzernchef Martin Zielke Anfang Mai gesagt. Auch eine Dividende soll es für 2018 wieder geben. Zuletzt hatte die Bank für 2015 eine Mini-Dividende von 20 Cent je Anteilsschein gezahlt - das einzige Mal überhaupt seit der Weltfinanzkrise.

DAS MACHT DIE AKTIE:

Für die Commerzbank-Aktie ging es auch zehn Jahre nach der großen Finanzkrise zuletzt wieder deutlich abwärts. Seit dem Jahreswechsel hat sie rund ein Viertel an Wert verloren. Mit rund 9,40 Euro ist sie derzeit nur noch rund 6 Prozent so viel wert wie Anfang 2008. Damit sieht es für die Commerzbank-Aktie noch etwas schlechter aus als für die Papiere der Deutschen Bank.

Bei der Commerzbank ist mit rund 15 Prozent der Anteile immer noch der Staat der größte Anteilseigner. Insgesamt ist das Institut mit knapp 12 Milliarden Euro rund 60 Prozent so viel wert wie die Deutsche Bank <DE0005140008>.

DAS SAGEN DIE ANALYSTEN:

Die meisten der von dpa-AFX beobachteten Analysten haben bei der Commerzbank auf Abwarten geschaltet. Von den 19 Experten, die ihre Einschätzungen seit Anfang 2018 aktualisiert haben, raten den Anlegern 11 zum Halten der Aktien. Drei Analysten raten zum Kauf, fünf zum Verkauf der Papiere. Im Schnitt weisen die Experten der Aktie ein Kursziel von 11,19 Euro zu. Beim aktuellen Kurs hätten die Papiere damit rund 19 Prozent Luft nach oben.

Mit am positivsten beurteilt Analyst Johannes Thormann von der Bank HSBC die Commerzbank. Das Geldhaus habe gelernt, mit den anhaltenden Niedrigzinsen umzugehen. Den Fokus des Vorstands auf die Gewinnung von immer mehr Neukunden hält er für richtig. Zudem dürfte der politische Umbruch in Italien, der italienischer Staatsanleihen zuletzt belastete, im Aktienkurs eingepreist sein. Die Commerzbank hält vergleichsweise viele italienische Anleihen. Thormann erwartet jedoch nicht, dass die Anleiheschwankungen noch auf den Gewinn oder die Eigenkapitalbasis des Instituts durchschlagen.

Viel negativer sieht die Schweizer Credit Suisse die Commerzbank. Analyst Marcell Houben moniert die Geschäftsentwicklung. Die gestiegenen Erträge hätten die ebenfalls gestiegenen Kosten nicht kompensieren können. Für den Rest des Jahres erwartet er kaum Besserung. Zudem sei es zu früh, auf eine Fusion oder Übernahme des Frankfurter Geldinstituts zu hoffen, schrieb er im Mai. Der HSBC-Experte errechnet ein Kursziel von 8,80 Euro. Thorman von der HSBC traut den Papiere hingegen absehbar einen Anstieg auf 13 Euro zu./stw/mis/fba

11.06.2018 | 11:06:26 (dpa-AFX)
ANALYSE: HSBC traut Commerzbank viel zu und empfiehlt Aktie zum Kauf
11.06.2018 | 07:17:09 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Commerzbank auf 'Buy' und Kursziel auf 13 Euro
08.06.2018 | 10:16:11 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2/Kreise: Deutsche-Bank-Aufsichtsrat lotete bei Investoren Coba-Deal aus
08.06.2018 | 09:58:04 (dpa-AFX)
Deutsche Bank spielt Fusionsspekulation mit Commerzbank herunter
08.06.2018 | 09:16:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Kreise: Deutsche-Bank-Aufsichtsrat lotete bei Investoren Coba-Deal aus
07.06.2018 | 20:44:21 (dpa-AFX)
Deutsche Bank-Aufsichtsratschef Achleitner spricht mit Investoren über Coba-Deal

Aktuell

Datum Terminart Information Information
07.08.2018 Bericht zum 2. Quartal Commerzbank AG: Zwischenbericht zum 30. Juni 2018 Commerzbank AG: Zwischenbericht zum 30. Juni 2018
08.11.2018 Bericht zum 3. Quartal Commerzbank AG: Zwischenbericht zum 30. September 2018 Commerzbank AG: Zwischenbericht zum 30. September 2018

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
Optionsschein long DD5TR8

296,17x Hebel

Commerzbank AG
Optionsschein long DGV7J3

8,68x Hebel

Commerzbank AG
Optionsschein long DGV7J2

7,88x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
Discount DD4UDZ

0,18% Seitwärtsrendite p.a.

Commerzbank AG
Discount DD4CLY

0,18% Seitwärtsrendite p.a.

Commerzbank AG
Discount DD5ZCF

9,19% Seitwärtsrendite p.a.

Commerzbank AG
Discount DD5701

18,89% Seitwärtsrendite p.a.

Commerzbank AG
Discount DD0LVL

9,41% Seitwärtsrendite p.a.

Commerzbank AG
Discount DD8UCW

9,12% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
Optionsschein short DGV6DV

117,66x Hebel

Commerzbank AG
Optionsschein short DD02UH

8,76x Hebel

Commerzbank AG
Optionsschein short DGV8QD

7,53x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
BonusCap DD5D85

69,30% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
BonusCap DGT5AX

66,85% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
BonusCap DD4N54

59,91% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
BonusCap DD5KSM

37,86% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
BonusCap DD6QYD

25,92% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
BonusCap DGV4BQ

6,04% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
Bonus DGT3HA

63,40% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
Bonus DD6VP4

57,30% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
Bonus DD6VP0

48,62% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
Bonus DGT3G7

45,99% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
Bonus DGP7SX

23,57% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
Bonus DGP7SV

17,19% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
Endlos Turbo long DGW7W1

39,12x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo long DGW7WV

18,32x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo long DGS55J

6,55x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo long DGJ6TJ

3,89x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo long DGM8GV

2,81x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo long DGG6M4

2,18x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD9GX0

17,43x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD9GX1

16,12x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD8R6M

6,29x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD8HDR

3,91x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD8J7X

2,80x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD5PWW

2,19x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map