Facebook Inc.

Facebook Inc.

A1JWVX / US30303M1027 //
Quelle: NASDAQ OMX: 23:20:00
A1JWVX US30303M1027 // Quelle: NASDAQ OMX: 23:20:00
Facebook Inc.
201,50 USD
Kurs
-0,25%
Diff. Vortag in %
147,80 USD
52 Wochen Tief
203,545 USD
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Facebook Inc.

  • Sektor Informationstechnologie
  • Industrie Internetservice
  • Gattung Auslandsaktie
  • Marktkapitalisierung 584.106,00 Mio. USD
  • Anzahl Aktien 2017 2.906,00 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,00 USD
Facebook ist das Produkt des gleichnamigen Unternehmens und das derzeit größte Soziale Netzwerk weltweit. Wer sich auf der Online-Plattform Facebook registriert, kann sich virtuell mit seinen Freunden und Familienmitgliedern verbinden und via Fotos und Pinnwandeinträgen Erlebnisse, Statements und Onlinebeiträge teilen. Neben dem persönlichen Ausdruck dessen, was sie bewegt, haben Nutzer auch die Möglichkeit, sich zeitnah darüber zu informieren, was in ihrer Stadt und in ihrem Netzwerk vorgeht. Umsätze generiert das Unternehmen durch Werbung. Möglichkeiten dazu sind die Facebook Ads, mit denen Facebook im Auftrag von Geschäftstreibenden gezielt auf Profilseiten werben kann. Was jeden Einzelnen interessiert, wird durch die bekannten „Like“-Buttons, durch Angaben zu Interessen und Arbeitsplätzen und durch Informationen zu Alter, Geschlecht und Bildung deutlich. Damit ist der Konzern in der Lage, äußerst kundenspezifisch zu werben. Eine weitere Werbemöglichkeit sind „Sponsored Stories“: ein Restaurant, das auf Facebook empfohlen wird, kann beispielsweise diesen Post kaufen und in der Freundesliste von Usern weiter verbreiten. Seit Februar 2014 gehört auch die für 16 Mrd. USD erworbene WhatsApp Inc. zu Facebook.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 81,7
The Vanguard Group 7,1
BlackRock, Inc. 6,1
Fidelity 5,1

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 20.04.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
16,5

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
57,9%

Mittelstarke Korrelation mit dem SP500

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 572,05 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist FACEBOOK INCO. ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 20.04.2018 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 20.04.2018 bei einem Kurs von 166,28 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 6,3% vs. SP500 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum SP500 beträgt 6,3%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 27.04.2018 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 27.04.2018 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 179,78.
Wachstum KGV 1,2 24,91% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 24,91%.
KGV 16,5 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 19,8% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 33 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 33 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0% Keine Dividende Die Gesellschaft bezahlt keine Dividende.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,0%.
Beta 1,37 Hohe Anfälligkeit vs. SP500 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,37% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 57,9% Mittelstarke Korrelation mit dem SP500 57,9% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 23,72 USD Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 23,72 USD oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 23,72 USD. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 19,0%
Volatilität der über 12 Monate 26,1%

News

21.06.2018 | 16:12:30 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Eltern kämpfen um Facebook-Nachlass - BGH vor Grundsatz-Urteil

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Im Streit um Zugang der Eltern zum gesperrten Facebook <US30303M1027>-Konto ihrer toten Tochter bahnt sich ein Grundsatz-Urteil zur Vererbbarkeit digitaler Inhalte an. Die obersten Zivilrichter des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe signalisierten in der Verhandlung am Donnerstag, dass für sie die zentrale Frage sein wird, ob das digitale Erbe dem analogen gleichzustellen ist - also ob Erben Chat-Nachrichten und E-Mails genauso lesen dürfen wie Briefe. Das Urteil soll am 12. Juli verkündet werden. (Az. III ZR 183/17)

Mutter und Vater einer 15-Jährigen, die 2012 vor eine U-Bahn gestürzt war, können damit wieder hoffen. Zuletzt hatte ihnen das Berliner Kammergericht unter Verweis auf das Fernmeldegeheimnis den Zugang verwehrt. Das ist für den BGH-Senat aber nicht der springende Punkt.

Die Eltern leben seit Jahren in Ungewissheit, ob es ein Suizid war oder ein Unglück. Von den privaten Inhalten der Facebook-Seite versprechen sie sich Hinweise. Sie haben nach eigener Aussage zwar das Passwort, können sich aber nicht anmelden, weil Facebook das Profil im sogenannten Gedenkzustand eingefroren hat. Die Seite ist seither noch für alle Kontakte der Verstorbenen zur Erinnerung erreichbar. Sich einloggen und etwas ändern kann aber niemand mehr.

Facebook bekundet Mitgefühl mit der Familie. Die Freigabe der Konto-Inhalte kommt für den US-Konzern aber nicht infrage. Man müsse "sicherstellen, dass der persönliche Austausch zwischen Menschen auf Facebook geschützt ist", teilte ein Sprecher nach der Verhandlung mit. Für Facebook gehen die anderen Nutzer vor: Freunde des Mädchens hätten darauf vertraut, dass private Nachrichten privat bleiben.

Die Rechtslage ist unklar. Denn der kleinste Teil des digitalen Erbes befindet sich - wie die Schachtel Briefe oder das Tagebuch - bei dem Verstorbenen daheim auf einem Datenträger. Was mit den vielen E-Mails, Chat-Protokollen oder Fotos passiert, die auf einem Rechner im Internet ("Cloud") oder Server liegen, ist nirgendwo eindeutig geregelt. Eine gesetzliche Präzisierung, wie sie der Deutsche Anwaltverein schon vor Jahren gefordert hat, ist ausgeblieben. Ein höchstrichterliches Urteil würde für Klarheit sorgen.

Aufseiten von Facebook warnte BGH-Anwalt Christian Rohnke davor, an dem "besonderen menschlichen Fall" allgemeine Fragen zu beantworten. Teenager tauschten auf Facebook intime Details aus: Wer geht mit wem? Wer schläft mit wem? Wer hasst wen? "Auch Kinder haben ein Interesse daran, dass Eltern nicht alles erfahren", gab er zu bedenken.

Der Vorsitzende Richter Ulrich Herrmann ließ allerdings Zweifel erkennen, ob das Vertrauen, dass niemand mitliest, in einem Sozialen Netzwerk wirklich gerechtfertigt sei. So hätten sich die Eltern schon zu Lebzeiten des Mädchens bei dessen Konto anmelden können. Die Facebook-Richtlinien zum "Gedenkzustand" halten die Richter nicht für bindend, weil sie sich nicht in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sondern in der Hilfe finden. Sie äußerten auch generelle Bedenken.

Für den BGH-Anwalt der Eltern, Peter Rädler, gibt es im Ergebnis keinen Unterschied zwischen Inhalten auf Papier und solchen im Netz: "Rechte an Daten vererben sich wie Rechte an Sachen", sagte er./sem/DP/stw

21.06.2018 | 15:35:41 (dpa-AFX)
ROUNDUP: ifo-Chef fordert Senkung von Unternehmenssteuern
21.06.2018 | 13:28:23 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt fairen Wert für Facebook auf 230 Dollar - 'Kaufen'
21.06.2018 | 12:26:55 (dpa-AFX)
Debatte um Cybersicherheit in Deutschland bei Konferenz in Potsdam
20.06.2018 | 19:22:59 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3: Ausschuss im EU-Parlament stimmt für Leistungsschutz und Uploadfilter
20.06.2018 | 16:05:07 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Ausschuss im EU-Parlament stimmt für Leistungsschutz und Uploadfilter
20.06.2018 | 06:35:21 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Das freie Netz in Gefahr? EU-Parlament stimmt über Urheberrecht ab
21.06.2018 | 13:28:23 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt fairen Wert für Facebook auf 230 Dollar - 'Kaufen'

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die DZ Bank hat den fairen Wert der Facebook-Aktie <US30303M1027> von 210 auf 230 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Das Foto- und Videonetzwerk Instagram entwickle sich immer mehr zum "Kronjuwel" des Internetkonzerns, schrieb Analyst Ingo Wermann in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er hob daher seine Schätzungen an. Instagram trete in direkte Konkurrenz zum Youtube-Portal von Alphabet./ag/ajx

Datum der Analyse: 21.06.2018

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

20.06.2018 | 19:22:59 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3: Ausschuss im EU-Parlament stimmt für Leistungsschutz und Uploadfilter
20.06.2018 | 16:05:07 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Ausschuss im EU-Parlament stimmt für Leistungsschutz und Uploadfilter
06.06.2018 | 05:23:58 (dpa-AFX)
US-Investor Thiel: Datenschutz-Verordnung ist wie Berliner Mauer
04.06.2018 | 17:07:36 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Microsoft kauft Software-Entwicklungsplattform GitHub
21.05.2018 | 14:19:10 (dpa-AFX)
Junge Leute wollen Datenschutz bei Social Media - aber kaum zahlen
06.05.2018 | 14:22:05 (dpa-AFX)
Kreise: Facebook erkundet Interesse an Bezahlversion

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Facebook Inc.

Facebook Inc.
Optionsschein short DGK7UL

-- Hebel

Facebook Inc.
Optionsschein short DGK7UM

-- Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Facebook Inc.

Facebook Inc.
Endlos Turbo long DGG749

-- Hebel

Facebook Inc.
Endlos Turbo long DG658A

-- Hebel

Facebook Inc.
Endlos Turbo long DG6579

-- Hebel

Facebook Inc.
Endlos Turbo long DG6577

-- Hebel

Facebook Inc.
Endlos Turbo long DG05BD

-- Hebel

Facebook Inc.
Endlos Turbo long DG05BC

-- Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map