VAPIANO SE

A0WMNK / DE000A0WMNK9 //
Quelle: Xetra: 15.01.2021, 17:18:55
A0WMNK DE000A0WMNK9 // Quelle: Xetra: 15.01.2021, 17:18:55
VAPIANO SE
0,280 EUR
Kurs
3,70%
Diff. Vortag in %
0,050 EUR
52 Wochen Tief
3,800 EUR
52 Wochen Hoch
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

VAPIANO SE

  • Sektor Konsumgüter
  • Industrie Restaurants und Foodvertrieb
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 7,30 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2018 26,06 Mio.
  • Dividende je Aktie 2018 0,00 EUR
Vapiano SE ist eine Franchise-Restaurantkette mit italienischer Küche. Das erste Restaurant wurde 2002 in Hamburg eröffnet. Inzwischen ist Vapiano in über 33 Ländern auf 5 Kontinenten vertreten. Die Menüauswahl umfasst vor allem Pasta, Pizza, Antipasti und Salate. Die Speisen werden gemäß dem „Fresh Casual Dining“-Konzept frisch und meist in gläsernen Show-Küchen an verschiedenen Stationen vor den Augen der Gäste zubereitet. Darüber hinaus gibt es in jedem Restaurant eine Getränke-Bar und Lounge-Bereiche für Kaffespezialitäten oder Drinks. Das Bezahlsystem funktioniert über eine Chipkarte, über die beim Verlassen des Restaurants abgerechnet wird. Im März 2020 meldete das Unternehmen die Insolvenz an. Ende August 2020 wurde die geplante Abwicklung der Vapiano Se beschlossen.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 77,46
VAP Leipzig GmbH & Co. KG 17,67
Exchange Bio GmbH 3
Universal-Investment-Gesellschaft mit beschränkter Haftung 1,87

Fundamentalanalyse

News

19.12.2020 | 09:48:38 (dpa-AFX)
Bundesagentur: Derzeit keine Insolvenzwelle

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die Bundesagentur für Arbeit sieht trotz der Schließung zahlreicher Unternehmen im Corona-Lockdown weiter keine Insolvenzwelle auf Deutschland zurollen. "Unsere Zahlen geben so etwas im Moment nicht her", sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Bis zum November 2020 seien knapp 1,2 Milliarden Euro an Insolvenzgeld gezahlt worden. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres seien es 723 Millionen Euro gewesen. In den 2020er Zahlen sei aber auch die Insolvenz einer großen Einzelhandelskette enthalten, die nicht pandemiebedingt gewesen sei.

Gemeint sein dürfte die Insolvenz von Galeria Kaufhof. Allerdings gingen 2020 auch mehrere größere Unternehmen pleite, zu deren Schwierigkeiten die Corona-Problematik zumindest beitragen hat - darunter die Restaurantkette Vapiano <DE000A0WMNK9> und Deutschlands größte Friseurkette Klier.

Für das laufende Jahr stünden insgesamt 1,6 Milliarden Euro im Haushalt der Bundesagentur zur Verfügung, sagte Scheele. "Ob wir das brauchen, wissen wir nicht", sagte er. Für 2021 sei der gleiche Betrag im Haushalt eingestellt worden. Die Größenordnung orientiere sich an den Ausgaben zur Wirtschafts-und Finanzkrise.

Für pandemiebedingt überschuldete Firmen bleibt die Pflicht zum Stellen einen Insolvenzantrags mindestens bis Ende Januar ausgesetzt

- vor allem weil sich die Auszahlung der staatlichen Corona-Hilfen

verzögert hat. Normalerweise muss ein Insolvenzantrag spätestens drei Wochen nach Eintritt eines Insolvenzgrunds wie Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit gestellt werden. Für Unternehmen, die wegen der Corona-Pandemie überschuldet, aber nicht zahlungsunfähig sind, war diese Pflicht im Frühjahr jedoch ausgesetzt worden - zunächst bis September, dann bis Ende Dezember. Jetzt gilt diese Ausnahmeregelung noch mindestens für den Januar 2021./dm/DP/zb

08.12.2020 | 11:41:07 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Ruhe vor dem Sturm: Pleitewelle durch Corona erst 2021
08.12.2020 | 10:39:51 (dpa-AFX)
Deutlich weniger Firmenpleiten im Corona-Jahr - Anstieg 2021 erwartet
24.11.2020 | 12:58:06 (dpa-AFX)
Kurzarbeit in Schnellrestaurantketten bis Ende 2021
27.08.2020 | 14:07:06 (dpa-AFX)
Aufräumen bei Vapiano SE geht weiter
27.08.2020 | 12:26:52 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: VAPIANO SE: Die Gläubigerversammlung beschließt die Stilllegung des verbliebenen Unternehmens der Vapiano SE mit dem Ziel der Abwicklung und Löschung der Vapiano SE (deutsch)
30.07.2020 | 13:50:25 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: VAPIANO SE: Bestellung neuer Aufsichtsratsmitglieder durch das Amtsgericht Köln (deutsch)

DZ BANK Produktauswahl

Keine Ergebnisse

Keine Produkte verfügbar

Knock Out Map