Voestalpine AG

897200 / AT0000937503 //
Quelle: Wien: 23.02.2018, 17:45:00
897200 AT0000937503 // Quelle: Wien: 23.02.2018, 17:45:00
Voestalpine AG
47,53 EUR
Kurs
-0,65%
Diff. Vortag in %
35,36 EUR
52 Wochen Tief
54,98 EUR
52 Wochen Hoch
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektorvergleich

Voestalpine AG
Quelle: Wiener Boerse AG: 23.02. 17:45:00
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2018 DZ BANK AG
ThyssenKrupp AG 750000

22,680 EUR

17:35:21

-0,48%

750000
Salzgitter AG 620200

46,580 EUR

17:35:31

-0,66%

620200
Linde AG (zum Umtausch eingereic... A2E4L7

186,00 EUR

17:35:27

-0,37%

A2E4L7
ArcelorMittal S.A. A2DRTZ

28,19 EUR

17:35:29

-1,23%

A2DRTZ
GEA Group AG 660200

38,810 EUR

17:35:36

-0,13%

660200
Dürr AG 556520

104,50 EUR

17:35:57

-2,25%

556520
COVESTRO AG NPV 606214

93,54 EUR

17:35:33

-1,35%

606214
SMA Solar Technology AG A0DJ6J

47,260 EUR

17:35:18

1,63%

A0DJ6J
Kion Group AG KGX888

71,36 EUR

17:35:49

0,31%

KGX888
Koenig & Bauer AG 719350

72,00 EUR

17:35:40

0,07%

719350
Osram Licht AG LED400

66,24 EUR

17:35:57

-1,02%

LED400
Rheinmetall AG 703000

108,85 EUR

17:35:43

-0,32%

703000
Bilfinger SE 590900

36,520 EUR

17:35:46

-0,60%

590900
Manz Automation AG A0JQ5U

34,150 EUR

17:36:26

1,34%

A0JQ5U
Inditex S.A. A11873

25,00 EUR

17:35:06

-7,06%

A11873
Krones AG 633500

112,20 EUR

17:35:43

0,27%

633500
Heidelberger Druckmaschinen AG 731400

2,842 EUR

17:35:48

-0,63%

731400
Klöckner & Co. AG KC0100

10,420 EUR

17:35:57

-0,10%

KC0100
Deutz AG 630500

7,760 EUR

17:35:57

-0,64%

630500
Aumann Br A2DAM0
Brenntag AG A1DAHH

52,10 EUR

17:35:56

-0,12%

A1DAHH
SAF Holland S.A. A0MU70

18,010 EUR

17:35:57

-0,83%

A0MU70
Singulus Technologies AG --

17,640 EUR

17:36:15

4,38%

--
Wacker Neuson SE WACK01

29,420 EUR

17:35:32

-1,93%

WACK01
First Solar Inc. A0LEKM

61,79 USD

02:10:00

-6,77%

A0LEKM
MAN SE 593700

95,20 EUR

17:36:00

0,11%

593700
KWS SAAT AG 707400

349,00 EUR

17:35:40

0,14%

707400

News

08.02.2018 | 09:17:34 (dpa-AFX)
Voestalpine mit kräftiger Gewinnsteigerung in den ersten neun Monaten

WIEN/LINZ (dpa-AFX) - Die positive Konjunktur befeuert auch die Geschäfte des Stahlkonzerns Voestalpine <AT0000937503>. Der Gewinn nach Steuern vor Anteilen Dritter legte in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres 2017/18 um knapp 62 Prozent auf 555,9 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Vor allem Europa erhole sich konjunkturell auf breiter Basis. Dabei habe sich insbesondere die Automobilindustrie, die Voestalpine mit Spezialteilen beliefert, als "Treiber der hervorragenden Entwicklung" erwiesen. Dem Technologiekonzern kommen dabei auch die erheblich gestiegenen Stahlpreise zugute. Dank massiver Nachfrage nach Flachstahlprodukten legte die Steel Division den Angaben zufolge "den mit Abstand größten Ergebnissprung" von allen Konzernsparten hin. "Unverändert solide" sei aber auch der Auftragseingang aus der Konsumgüterindustrie. Für belebende Impulse sorgen den Angaben zufolge zudem die hohe Dynamik im Luftfahrtsektor, das verbesserte Umfeld im Maschinenbaubereich und Erholungstendenzen in der Bauindustrie. Negativ auf den Geschäftsverlauf wirken sich hingegen die geringen Investitionen und der damit einhergehende Preiskampf im europäischen Eisenbahnbau aus.

Insgesamt steigerte Voestalpine den Umsatz um knapp 17 Prozent auf 9,46 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erhöhte sich um knapp ein Drittel auf 1,41 Milliarden Euro und erreichte damit annähernd das Niveau des gesamten Geschäftsjahres 2016/17. Das operative Ergebnis (Ebit) weitete sich um 53 Prozent auf 834,6 Millionen Euro aus.

An der bisher guten Geschäftsentwicklung dürfte sich laut Voestalpine auch im vierten Geschäftsquartal nichts ändern: Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen "sollte sich aus heutiger Sicht wieder in etwa auf dem Niveau des starken ersten Quartals bewegen". Die von Voestalpine zu Beginn des laufenden Geschäftsjahres 2017/18 (Ende März) in Aussicht gestellte "deutlich positive Entwicklung" von Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Jahr davor sieht der Konzern daher bestätigt./kre/phs/APA/she

17.01.2018 | 15:28:07 (dpa-AFX)
Zeitung: Voestalpine-Chef Eder strebt Vertragsverlängerung an
12.01.2018 | 09:42:05 (dpa-AFX)
Infineon verliert Mayrhuber als Aufsichtsratschef - Voestalpine-Chef Eder kommt
30.11.2017 | 16:44:15 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Stahl-Überkapazitäten bleiben trotz Fortschritten Streitthema bei G20
30.11.2017 | 14:14:39 (dpa-AFX)
Zypries: G20 mit Fortschritten im Kampf gegen Stahl-Überkapazitäten
30.11.2017 | 12:10:15 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Voestalpine-Chef sieht keine schnelle Lösung für Europas Stahlkocher
30.11.2017 | 11:37:34 (dpa-AFX)
Voestalpine-Chef sieht keine schnelle Lösung für Europas Stahlkocher
08.02.2018 | 09:17:34 (dpa-AFX)
Voestalpine mit kräftiger Gewinnsteigerung in den ersten neun Monaten

WIEN/LINZ (dpa-AFX) - Die positive Konjunktur befeuert auch die Geschäfte des Stahlkonzerns Voestalpine <AT0000937503>. Der Gewinn nach Steuern vor Anteilen Dritter legte in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres 2017/18 um knapp 62 Prozent auf 555,9 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Vor allem Europa erhole sich konjunkturell auf breiter Basis. Dabei habe sich insbesondere die Automobilindustrie, die Voestalpine mit Spezialteilen beliefert, als "Treiber der hervorragenden Entwicklung" erwiesen. Dem Technologiekonzern kommen dabei auch die erheblich gestiegenen Stahlpreise zugute. Dank massiver Nachfrage nach Flachstahlprodukten legte die Steel Division den Angaben zufolge "den mit Abstand größten Ergebnissprung" von allen Konzernsparten hin. "Unverändert solide" sei aber auch der Auftragseingang aus der Konsumgüterindustrie. Für belebende Impulse sorgen den Angaben zufolge zudem die hohe Dynamik im Luftfahrtsektor, das verbesserte Umfeld im Maschinenbaubereich und Erholungstendenzen in der Bauindustrie. Negativ auf den Geschäftsverlauf wirken sich hingegen die geringen Investitionen und der damit einhergehende Preiskampf im europäischen Eisenbahnbau aus.

Insgesamt steigerte Voestalpine den Umsatz um knapp 17 Prozent auf 9,46 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erhöhte sich um knapp ein Drittel auf 1,41 Milliarden Euro und erreichte damit annähernd das Niveau des gesamten Geschäftsjahres 2016/17. Das operative Ergebnis (Ebit) weitete sich um 53 Prozent auf 834,6 Millionen Euro aus.

An der bisher guten Geschäftsentwicklung dürfte sich laut Voestalpine auch im vierten Geschäftsquartal nichts ändern: Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen "sollte sich aus heutiger Sicht wieder in etwa auf dem Niveau des starken ersten Quartals bewegen". Die von Voestalpine zu Beginn des laufenden Geschäftsjahres 2017/18 (Ende März) in Aussicht gestellte "deutlich positive Entwicklung" von Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Jahr davor sieht der Konzern daher bestätigt./kre/phs/APA/she

22.09.2017 | 13:02:26 (dpa-AFX)
EANS Adhoc: voestalpine AG (deutsch)
12.09.2017 | 18:50:30 (dpa-AFX)
EANS Adhoc: voestalpine AG (deutsch)

theScreener

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 16.02.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
10,0

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
43,7%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 10,31 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist VOESTALPINE AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 16.02.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 16.02.2018 bei einem Kurs von 47,40 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -6,7% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -6,7%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 06.02.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 06.02.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 50,71.
Wachstum KGV 1,2 24,13% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 24,13%.
KGV 10,0 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 8,8% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 15 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 15 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,1% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 30,52% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 02.02.2018 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,8%.
Beta 0,89 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,89% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 43,7% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 43,7% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 5,71 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 5,71 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 5,71 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 32,6%
Volatilität der über 12 Monate 20,2%
KWS SAAT AG
long
Symmetrisches Dreieck Kursziel EUR 349,50 - 349,31
Heidelberger Druckmaschinen AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 2,85 - 2,85
Bilfinger SE
long
Bullischer Keil Kursziel EUR 36,56 - 36,55