OMV AG

874341 / AT0000743059 //
Quelle: Wien: 19.02.2018, 17:45:00
874341 AT0000743059 // Quelle: Wien: 19.02.2018, 17:45:00
OMV AG
48,34 EUR
Kurs
--
Diff. Vortag in %
35,02 EUR
52 Wochen Tief
56,32 EUR
52 Wochen Hoch
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

OMV AG

  • Sektor Energie/Rohstoffe
  • Industrie Öl und Gas
  • Gattung Auslandsaktie
  • Marktkapitalisierung 15.709,10 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2016 327,27 Mio.
  • Dividende je Aktie 2016 1,20 EUR
Der OMV-Konzern ist eines der führenden Erdöl- und Erdgasunternehmen in Mittel- und Osteuropa mit weltweiten Explorations- und Produktionsaktivitäten. Es ist außerdem das größte börsennotierte Industrieunternehmen Österreichs. Die Gesellschaft verfügt weiterhin über ein umfassendes Tankstellennetz – dazu gehören rund 4.100 Tankstellen in 11 Ländern. Der Central European Gas Hub der OMV zählt zu den drei größten Hubs Europas.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 43,6
ÖBIB (Österreichische Bundes- und Industriebeteiligungen GmbH) 31,5
IPIC (International Petroleum Investment Company, Abu Dhabi) 24,9

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 16.02.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
10,0

Erwartetes KGV für 2019

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
43,5%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 19,52 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist OMV AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 16.02.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 16.02.2018 bei einem Kurs von 47,91 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance -8,5% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -8,5%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 30.01.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 30.01.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 52,83.
Wachstum KGV 0,6 42,38% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 42,38% Aufschlag.
KGV 10,0 Erwartetes KGV für 2019 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2019.
Langfristiges Wachstum 3,0% Wachstum heute bis 2019 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2019.
Anzahl der Analysten 16 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 16 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,3% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 33,43% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,4%.
Beta 1,14 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,14% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 43,5% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 43,5% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 5,75 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 5,75 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 5,75 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 33,3%
Volatilität der über 12 Monate 25,8%

News

07.02.2018 | 10:44:53 (dpa-AFX)
Nord Stream droht der EU mit Schadenersatzforderungen

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Gazprom <US3682872078>-Tochter Nord Stream 2 warnt die Europäische Union vor Änderungen der Rechtslage für die geplante neue Ostseepipeline von Russland nach Deutschland. "Sollte die EU Vorschriften nachträglich zu unserem Nachteil ändern, stellen sich Fragen nach Schadenersatz", sagte Unternehmenschef Matthias Warnig nach einer Meldung der "Wirtschaftswoche" (Mittwoch). Nord Stream 2 habe im Vertrauen auf geltendes europäisches Recht schon fünf Milliarden Euro in das Projekt investiert.

Es geht um eine von der EU-Kommission vorgeschlagene Änderung der europäischen Gasrichtlinie. Diese soll nach dem Willen der Brüsseler Behörde künftig auch für Gasleitungen gelten, die von Drittländern in die EU führen - also auch für die geplante Nord Stream 2. Das würde erhebliche neue Auflagen bedeuten. So dürfte der Besitzer der Pipeline nicht gleichzeitig Betreiber sein - wie das bei Nord Stream 2 der Fall ist. Ziel der Kommission ist, die genauen Bedingungen des Betriebs mit Russland auszuhandeln.

Warnig sagte dem Blatt: "Ich habe nicht verstanden, wie eine Erweiterung der europäischen Gasrichtlinie auf Pipelines von außerhalb des EU-Binnenmarktes funktionieren soll." Sollte die EU-Forderung nach einem Eigentümerwechsel für Nord Stream 2 real werden, sei unklar, wer den Milliardenanteil von Gazprom übernehmen sollte. Der russische Gaskonzern Gazprom ist alleiniger Anteilseigner und Betreiber von Nord Stream 2. Mitfinanziert wird es zur Hälfte von den westlichen Unternehmen Uniper <DE000UNSE018>, Wintershall, Shell <GB00B03MLX29>, Engie <FR0010208488> und OMV <AT0000743059>.

Die EU-Kommission wollte auf Anfrage keine Stellungnahme abgeben. Nord Stream 2 soll bis Ende 2019 neben der bereits funktionierenden Leitung Nord Stream durch die Ostsee verlegt werden. Einwände erheben neben der EU-Kommission diverse östliche EU-Länder, die USA, aber auch Klimaschützer sowie Politiker der Grünen und der Union./vsr/DP/jha

31.01.2018 | 16:37:42 (dpa-AFX)
WDH/ROUNDUP 3/Nord Stream 2 darf in deutschen Küstengewässern bauen
31.01.2018 | 16:36:21 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3/Grünes Licht: Nord Stream 2 darf in deutschen Küstengewässern bauen
12.12.2017 | 21:42:35 (dpa-AFX)
WDH: Nicht nur Österreicher unter Opfern der Explosion in Gasstation
12.12.2017 | 21:41:19 (dpa-AFX)
Nicht nur Österreicher unter Opfern der Explosion in Gaststation
12.12.2017 | 21:05:22 (dpa-AFX)
Nach Explosion sind internationale Gasleitungen bald wieder in Betrieb
12.12.2017 | 15:45:34 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Gas könnte knapp werden nach gewaltiger Explosion in Österreich
01.12.2017 | 11:32:47 (dpa-AFX)
Uniper streicht Milliardenbetrag bei russischem Gasfeld-Verkauf ein

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Kraftwerksbetreiber Uniper <DE000UNSE018> hat den Verkauf seiner Beteiligung am russischen Gasfeld Yushno-Russkoje in trockene Tücher gebracht. Nachdem die Veräußerung an den österreichischen Ölkonzern OMV <AT0000743059> bereits am 5. März angekündigt wurde, seien nun alle erforderlichen Zustimmungen seitens der russischen Behörden und Mitgesellschafter erteilt worden, teilte Uniper am Freitag in Düsseldorf mit. Zusätzlich zu den bereits in 2017 vereinnahmten Dividenden fließen Uniper jetzt knapp 1,72 Milliarden Euro zu.

Damit sei das Entschuldungsziel vollständig und frühzeitig erreicht worden, sagte der Vorstandsvorsitzender Klaus Schäfer. "Das verschafft uns am Kapitalmarkt und in unserem Geschäft mehr Sicherheit und gleichzeitig Flexibilität." Uniper hatte im Frühjahr 2016 im Rahmen eines umfangreichen Aktionsplans angekündigt, den Verschuldungsgrad senken zu wollen. Hintergrund dafür ist auch eine erhoffte weitere Verbesserung des Kreditratings.

Der Schritt ist auch ein wichtiges Element für das jüngst angehobene Dividendenziel. Der Uniper-Vorstand hatte im August angekündigt, im Gesamtjahr eine Erhöhung der Auszahlung an die Aktionäre um 25 Prozent anzustreben. Käufer OMV bestägte den Abschluss des Deal. Die Österreicher sehen darin einen Meilenstein bei ihrer Strategie, Russland als neue Kernregion zu etablieren./tih/das

03.09.2017 | 14:34:44 (dpa-AFX)
Aldi will an einigen Orten Flächen an Tankstellen verpachten

Aktuell

Datum Terminart Information Information
21.02.2018 Veröffentlichung des Jahresberichtes OMV AG: Ergebnis Jänner-Dezember 2017 OMV AG: Ergebnis Jänner-Dezember 2017
21.02.2018 Bericht zum 4. Quartal OMV AG: Ergebnis Q4 2017 OMV AG: Ergebnis Q4 2017
12.04.2018 Vorläufiger Bericht zum 1. Quartal OMV AG: Trading Update Q1 2018 OMV AG: Trading Update Q1 2018
03.05.2018 Bericht zum 1. Quartal OMV AG: Ergebnis Q1 2018 OMV AG: Ergebnis Q1 2018
22.05.2018 Ordentliche Hauptversammlung OMV AG: Hauptversammlung OMV AG: Hauptversammlung
29.05.2018 Schlussdividende Zahltag OMV AG: Dividenden-Ex-Tag OMV AG: Dividenden-Ex-Tag
01.06.2018 Schlussdividende Zahltag OMV AG: Dividenden-Zahltag OMV AG: Dividenden-Zahltag
11.07.2018 Vorläufiger Bericht zum 2. Quartal OMV AG: Trading Update Q2 2018 OMV AG: Trading Update Q2 2018
02.08.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes OMV AG: Ergebnis Jänner-Juni 2018 OMV AG: Ergebnis Jänner-Juni 2018
02.08.2018 Bericht zum 2. Quartal OMV AG: Ergebnis Q2 2018 OMV AG: Ergebnis Q2 2018

DZ BANK Produktauswahl

Keine Ergebnisse

Keine Produkte verfügbar

Knock Out Map