RTL Group S.A.

RTL Group S.A.

861149 / LU0061462528 //
Quelle: Xetra: 17:35:33
861149 LU0061462528 // Quelle: Xetra: 17:35:33
RTL Group S.A.
63,90 EUR
Kurs
0,08%
Diff. Vortag in %
59,85 EUR
52 Wochen Tief
72,95 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

RTL Group S.A.

  • Sektor Medien/Entertainment/Freizeit
  • Industrie Broadcasting (TV und Radio)
  • Gattung Auslandsaktie
  • Marktkapitalisierung 9.748,81 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 154,74 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 3,00 EUR
Die RTL Group gehört zu den führenden europäischen Entertainment-Netzwerken. Der Konzern verfügt über 61 Fernsehsender und 30 Radiostationen und ist mit Fernsehsendungen wie Talent- und Gameshows, Dramas, Daily Soaps und Telenovelas einer der Top-Produzenten weltweit. Das Ausstrahlungsgebiet der RTL Group erstreckt sich über Deutschland, Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Spanien, Ungarn und Kroatien. An vorderster Stelle stehen dabei die Fernsehsender RTL in Deutschland, M6 in Frankreich, RTL 4 in den Niederlanden und RTL-TVI in Belgien. Die Content-Produktionsfirma des Unternehmens, FremantleMedia, produziert jährlich 8,500 Stunden an Programm. Zu den Sendungen der Produktionsfirma gehören Unterhaltungssendungen wie Deutschland sucht den Superstar, X Factor oder die tägliche Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten sowie Nachrichtensendungen wie RTL Aktuell. Neben der Ausstrahlung im Fernsehen bietet die Gruppe mit der ‚Now‘-Familie auch die Möglichkeit Sendungen im Internet teilweise kostenlos, teils als Video-on-Demand Service zu sehen. Eines der wichtigsten Angebote in diesem Bereich ist in Deutschland Clipfish.de, welches auch Inhalte der BBC verfügbar macht. Auf dem Radiomarkt besetzt das Unternehmen ebenfalls international Schlüsselstellen mit Radiosendern wie Antenne Bayern in Deutschland, RTL in Frankreich oder Radio Contact in Belgien.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Bertelsmann 75,1
Freefloat 24,9

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 05.06.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
12,4

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
43,9%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 11,38 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist RTL GROUP ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 05.06.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 05.06.2018 bei einem Kurs von 65,30 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance 0,5% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 0,5%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 18.05.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 18.05.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 67,34.
Wachstum KGV 1,1 21,35% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 21,35%.
KGV 12,4 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 7,8% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 10 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 10 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 6,4% Dividende ist nur unzureichend durch Gewinne gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 79,57% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,4%.
Beta 0,72 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,72% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 43,9% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 43,9% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 7,64 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 7,64 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 7,64 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 13,2%
Volatilität der über 12 Monate 19,0%

News

19.06.2018 | 13:15:58 (dpa-AFX)
TV-Werbekunden beklagen Reichweitenverluste der Privatsender

BERLIN/KÖLN (dpa-AFX) - Die werbetreibende Wirtschaft hat ihre Kritik an den deutschen Privatsendern bekräftigt. Die Organisation Werbungstreibende im Markenverband (OWM) veröffentlichte am Montag sieben Punkte, in denen unter anderem zu hohe Preise für Werbespots und sinkende Reichweiten angesichts stärker werdender Konkurrenz durch digitale Anbieter beklagt werden.

"Die Zuverlässigkeit von TV als wichtigstes Reichweitenmedium nimmt immer weiter ab, während die Kosten für die werbenden Unternehmen deutlich steigen", kritisierte der Verbandsvorsitzende Uwe Storch.

Verluste beim jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren, das für die Werbewirtschaft besonders interessant ist, sind deutlich: 160 Minuten pro Tag schauten sie letztes Jahr fern - 2016 waren es nach Angaben von Media Control noch 171 Minuten.

Den TV-Sendern ist die Entwicklung bewusst. Fernsehen stehe vor großen Veränderungen, sagte Andreas Kühner, Kommunikationsleiter der Marketing Organisation Screenforce. Trotzdem gebe es kein anderes Medium, das zu einem Zeitpunkt so viele Menschen erreiche.

In ihrem Kerngeschäft investierten die Sender in diesem Jahr rund acht Milliarden Euro, der Schwerpunkt liege dabei auf Deutscher Fiction und Serie sowie lokalen Inhalten.

Bei dem Branchenevent "Screenforce Days" in Köln wollen die Privatsender die Höhepunkte der kommenden Programmsaision ab Herbst am Mittwoch und Donnerstag präsentieren. Rund 2000 Fachbesucher, die später Werbung bei den Sendern schalten sollen, werden dazu erwartet. Bei der Verkaufsshow für die Werbeindustrie soll auch die Rockband Mando Diao auftreten./elm/urb/DP/jha

19.06.2018 | 10:07:12 (dpa-AFX)
Umfrage: Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
18.06.2018 | 09:40:50 (dpa-AFX)
Knapp 26 Millionen sahen WM-Auftaktpleite gegen Mexiko
15.06.2018 | 11:39:17 (dpa-AFX)
Kreise: Schlichtungsrunde versucht Konflikt um UKW-Abschaltung zu lösen
15.06.2018 | 10:09:58 (dpa-AFX)
Französische TV-Sender schmieden Onlineallianz
14.06.2018 | 15:22:45 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: ARD und ZDF sollen Online-Schwerpunkt in Bewegtbild und Ton haben
14.06.2018 | 14:37:18 (dpa-AFX)
ROUNDUP: ARD und ZDF sollen Online-Schwerpunkt in Bewegtbild und Ton haben
14.06.2018 | 15:22:45 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: ARD und ZDF sollen Online-Schwerpunkt in Bewegtbild und Ton haben

BERLIN (dpa-AFX) - Für den jahrelangen Streit zwischen Verlegern und öffentlich-rechtlichen Sendern ist eine Lösung gefunden. Die Online-Angebote von ARD und ZDF sollen künftig ihren Schwerpunkt auf Bewegtbild und Ton legen. Das sieht der neue Telemedien-Staatsvertrag für den Rundfunk vor, auf den sich die Ministerpräsidenten am Donnerstag in Berlin geeinigt haben.

Die öffentlich-rechtlichen Angebote im Internet sollen sich somit deutlich von denen der Zeitungs- und Zeitschriftenverlage unterscheiden. Die Verleger hatten immer wieder kritisiert, das Textangebot der beitragsfinanzierten öffentlich-rechtlichen Sender in ihren Apps und auf ihren Webseiten sei zu umfangreich und wettbewerbsverzerrend. In Zweifelsfällen soll künftig eine gemeinsame Schlichtungsstelle der Rundfunkanstalten und Verlage entscheiden, hieß es weiter.

Einen Durchbruch bei der Diskussion um Änderungen bei der Festlegung des Rundfunkbeitrags gab es dagegen nicht. Mehrere Bundesländer hatten angeregt, ihn künftig an die Entwicklung der Inflationsrate anzupassen.

Das Thema Indexierung habe am Donnerstag keine Rolle gespielt, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und Vorsitzende der Länder-Rundfunkkommission, Malu Dreyer. Die Bundesländer hätten in dieser Frage unterschiedliche Vorstellungen, und die Diskussion über Auftrag und Struktur des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sei noch nicht beendet. Weitere Gespräche darüber sollen folgen, das Thema soll bis Dezember abgeschlossen sein.

Außerdem beschlossen die Ministerpräsidenten, die Sieben-Tage-Regel bei den Mediatheken aufzugeben. Sendungen der Öffentlich-Rechtlichen können damit länger als bisher abgerufen werden. Damit soll einem veränderten Fernsehverhalten Rechnung getragen werden. Zuschauer können Sendungen künftig einfacher als bisher unabhängig vom Ausstrahlungszeitpunkt ansehen und zum Beispiel auch mehrere Folgen einer Serie hintereinander. Die Forderung nach einer Abschaffung der Sieben-Tage-Regel war seit Langem ein Anliegen von ARD und ZDF.

Mathias Döpfner, Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), zeigte sich erfreut, dass es eine "journalistische und keine juristische" Einigung im Dauerstreit der beiden Seiten gegeben habe. Der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm sagte, dass es mit der Regelung "zum Teil Verbesserungen, Vereinfachungen und Rechtsklarheit" gebe, die allen zugute komme./cr/DP/stw

14.06.2018 | 14:37:18 (dpa-AFX)
ROUNDUP: ARD und ZDF sollen Online-Schwerpunkt in Bewegtbild und Ton haben
14.06.2018 | 14:26:11 (dpa-AFX)
Lösung für Streit zwischen Verlegern und öffentlich-rechtlichen Sendern
14.06.2018 | 05:48:47 (dpa-AFX)
Länderchefs suchen Lösung im Streit zwischen Verlegern und Sendern
09.06.2018 | 11:17:29 (dpa-AFX)
TV: 8,2 Millionen sehen letzten WM-Test - 'Let's Dance' im Schatten
17.05.2018 | 13:33:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3/Starker Euro und Fußball-WM: RTL schlägt vorsichtigere Töne an
17.05.2018 | 12:22:22 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2/Starker Euro und Fußball-WM: RTL schlägt vorsichtigere Töne an

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert RTL Group S.A.

RTL Group S.A.
Optionsschein long DGK89R

155,85x Hebel

RTL Group S.A.
Optionsschein long DGX781

19,97x Hebel

RTL Group S.A.
Optionsschein long DD1UY3

10,31x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert RTL Group S.A.

RTL Group S.A.
Discount DD4LAR

2,76% Seitwärtsrendite p.a.

RTL Group S.A.
Discount DD0LNK

2,86% Seitwärtsrendite p.a.

RTL Group S.A.
Discount DD0LNF

4,64% Seitwärtsrendite p.a.

RTL Group S.A.
Discount DD9A05

4,54% Seitwärtsrendite p.a.

RTL Group S.A.
Discount DD9A03

2,74% Seitwärtsrendite p.a.

RTL Group S.A.
Discount DD9F84

2,55% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert RTL Group S.A.

RTL Group S.A.
Optionsschein short DGK8QG

53,25x Hebel

RTL Group S.A.
Optionsschein short DD3JS8

14,52x Hebel

RTL Group S.A.
Optionsschein short DD3D4S

9,26x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert RTL Group S.A.

RTL Group S.A.
Endlos Turbo long DD66BH

29,13x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo long DD8PXU

14,57x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo long DD1UVT

5,37x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo long DGJ8LA

3,46x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo long DD9G66

2,40x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo long DD8KU8

2,10x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert RTL Group S.A.

RTL Group S.A.
Endlos Turbo short DD8PXV

11,76x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo short DD9G67

9,08x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo short DD8KVD

7,22x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo short DD8KVE

5,21x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo short DD8HGX

3,29x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo short DD8UXX

2,08x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map