McDonald's Corp.

856958 / US5801351017 //
Quelle: NYSE: 16.02.2018, 22:15:01
856958 US5801351017 // Quelle: NYSE: 16.02.2018, 22:15:01
McDonald's Corp.
157,79 USD
Kurs
-1,86%
Diff. Vortag in %
126,40 USD
52 Wochen Tief
178,68 USD
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektorvergleich

McDonald's Corp.
Quelle: New York Stock Exchange, Inc: 16.02. 22:15:01
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2018 DZ BANK AG
adidas AG A1EWWW

180,25 EUR

17:35:00

1,66%

A1EWWW
Beiersdorf AG 520000

92,48 EUR

17:35:13

1,38%

520000
LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton... 853292

248,50 EUR

17:39:36

1,72%

853292
Danone S.A. 851194

65,49 EUR

17:39:36

2,14%

851194
Unilever N.V. A0JMZB

43,965 EUR

17:39:36

1,24%

A0JMZB
L'Oreal S.A. 853888

176,80 EUR

17:37:34

1,20%

853888
Hugo Boss AG A1PHFF

72,94 EUR

17:35:56

-0,22%

A1PHFF
Südzucker AG 729700

15,050 EUR

17:35:52

1,35%

729700
Puma AG 696960

337,50 EUR

17:35:41

2,43%

696960
Gerry Weber International AG 330410

8,720 EUR

17:35:35

-0,11%

330410
Anheuser-Busch InBev A2ASUV

85,21 EUR

17:35:10

2,42%

A2ASUV
HelloFresh SE A16140

12,940 EUR

17:36:20

-1,52%

A16140
Steinhoff International Holdings... A14XB9

0,379 EUR

17:35:45

0,05%

A14XB9
Coca-Cola Co. 850663

44,980 USD

22:15:02

0,45%

850663
TOM TAILOR HOLDING AG A0STST

9,955 EUR

17:36:26

-0,10%

A0STST
VAPIANO SE A0WMNK

22,550 EUR

17:36:03

0,45%

A0WMNK
CEWE STIFTUNG & CO. KGAA INHABER... 540390

82,80 EUR

17:35:41

1,10%

540390
Starbucks Corp. 884437

56,48 USD

02:10:00

-0,18%

884437

News

16.02.2018 | 14:57:26 (dpa-AFX)
GNW-News: McDonald's kündigt globales Engagement zur Unterstützung von Familien mit verstärktem Fokus auf Happy Meals an

McDonald's kündigt globales Engagement zur Unterstützung von Familien mit verstärktem Fokus auf Happy Meals an

Unternehmen baut Engagement mit Alliance for a Healthier Generation aus und

setzt sich in 120 Märkten auf der ganzen Welt mutige Ziele für die Happy Meal-

Gerichte

OAK BROOK, Illinois, USA, 15. Februar 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- Heute gab

McDonald's (NYSE:MCD) zur Unterstützung des langfristigen globalen

Wachstumsplans des Unternehmens ein verstärktes Engagement für Familien bekannt,

indem der Einfluss des Unternehmens genutzt wird, um positiv auf die Mahlzeiten

von Kindern einzuwirken, den Zugang zum Lesen zu erleichtern und die Familien

durch Ronald McDonald House Charities zusammenzuhalten. Bis 2022 wird McDonald's

auf 120 Märkten Verbesserungen an den Happy Meal-Gerichten vornehmen. Daher

werden ausgewogenere Mahlzeiten angeboten sowie die Zutaten vereinfacht, in

Bezug auf die Nährwertangaben zu den Happy Meals wird weiterhin Transparenz

geübt, das verantwortungsvolle Marketing, das auf Kinder ausgerichtet ist,

gestärkt und innovatives Marketing genutzt, um den Kauf von Nahrungsmitteln und

Getränken zu fördern, die empfohlene Lebensmittelgruppen in Happy Meals

enthalten.

"Als eines der meistbesuchten Restaurants der Welt sind wir uns der

Möglichkeiten bewusst, die wir haben, um Familien zu unterstützen, und arbeiten

weiter daran, unsere Gerichte zu verbessern, Freude am Lesen zu erzeugen und

Hilfsbedürftige über Ronald McDonald House Charities zu unterstützen", sagte

Steve Easterbrook, McDonald's President und CEO. "Angesichts unserer Größe und

unseres Einflusses hoffen wir, dass diese Aktionen den Verbrauchern mehr

Wahlmöglichkeiten bieten und Millionen von Familien in einzigartiger Weise

zugute kommen. Dies sind wichtige Schritte, um McDonald's weiter zu verbessern."

2013 begann McDonald's die Zusammenarbeit mit der Non-Profit-Organisation

Alliance for Healthier Generation (Healthier Generation), um einen umfassenden

Plan für 20 wichtige Märkte* zu entwickeln, damit Kunden mehr Obst, Gemüse,

fettarme Milch und Wasser konsumieren. Viele dieser Märkte sind in Bezug auf die

Fortschritte bei der Erfüllung dieser Verpflichtungen dem Zeitplan voraus.

Heute verstärkt das Unternehmen seine Anstrengungen mit Healthier Generation, um

fünf neue globale Happy Meal-Ziele bis 2022 festzulegen.

1. Anbieten ausgewogener Mahlzeiten

Unter Anwendung strenger, wissenschaftlich und ernährungspolitisch fundierter

Ernährungskriterien werden bis Ende 2022 mindestens 50 Prozent der (auf den

Menütafeln in Restaurants, den Bestellbildschirmen bei Kiosken und den mobilen

Bestell-Apps) angebotenen Happy Meals in jedem Markt die neuen weltweiten

Ernährungskriterien von McDonald's für Happy Meals von maximal 600 Kalorien, 10

Prozent der Kalorien aus gesättigten Fettsäuren, 650 mg Natrium und 10 Prozent

der Kalorien aus Zuckerzusatz erfüllen.

Zurzeit erfüllen 28 Prozent der Happy Meal-Kombinationen, die in 20 Hauptmärkten

auf den Menütafeln angeboten werden, diese neuen Ernährungskriterien. Um das

Ziel von 50 Prozent oder mehr zu erreichen, werden auf den Märkten neue

Menüangebote hinzugefügt, wodurch die aktuellen Menüangebote im Happy Meal-Teil

der Menütafel in ihrer Zusammensetzung verändert oder entfernt werden.

Beispielsweise führte McDonald's in Italien letzten Monat ein neues Happy Meal-

Hauptgericht mit der Bezeichnung "Junior Chicken" ein, ein Sandwich mit wenig

Proteinen (gegrilltes Hähnchen). McDonald's Australien untersucht derzeit neue

Möglichkeiten in Bezug auf Gemüse und proteinärmere Kost und in Frankreich

evaluiert McDonald's neue Gemüseangebote.

2. Vereinfachen der Inhaltsstoffe

Da sich die Geschmäcker und Vorlieben der Verbraucher ständig verändern, werden

die Märkte Happy Meals priorisieren, deren Inhaltsstoffe vereinfacht werden,

indem künstliche Aromen sowie künstliche Farbstoffe entfernt und künstliche

Konservierungsstoffe soweit wie möglich reduziert werden. 2016 entfernte

McDonald's USA künstliche Konservierungsmittel aus den Chicken McNuggets, die

auch keine künstlichen Aromen und Farbstoffe enthalten. Auch enthalten die

Chicken McNuggets von McDonald's Frankreich und McDonald's Kanada keine

künstlichen Aromen, Farb- oder Konservierungsstoffe.

3. Transparenz durch Nährwertangaben zu Happy Meals

Das Unternehmen hat fortlaufende Anstrengungen unternommen, dem Wunsch der

Verbraucher nach einem einfachen Zugang zu den Nährwertangaben für die einzelnen

angebotenen Menüs zu entsprechen. Das Ziel ist, dass die Nährwertangaben für

Happy Meals verfügbar und über alle Websites und mobilen Apps von McDonald's

zugänglich sind, die für Bestellungen verwendet werden, wo immer dies möglich

ist.

4. Verantwortung gegenüber dem Verbraucher

Im Rahmen der neuen Ziele werden alle Happy Meals, die für Kinder beworben

werden, die neuen globalen Ernährungskriterien von McDonald's erfüllen und

weiterhin alle bestehenden lokalen/regionalen Selbstverpflichtungen in Bezug auf

das Marketing für Kinder erfüllen.

5. Nutzen eines innovativen Marketing, um den Verkauf von Speisen und Getränken

zu steigern, die empfohlene Lebensmittelgruppen in Happy Meals enthalten

McDonald's erkennt die Gelegenheit, mit seiner Größe und seinem Einfluss einen

positiven Effekt zu erzielen, um innovatives Marketing, einschließlich

Verpackung und Promotions, und den Einsatz neuer Technologien wie beispielsweise

Kioske und mobile Apps zu nutzen, damit in Verbindung mit Happy Meals mehr Obst,

Gemüse, fettarme Milchprodukte, Vollkornprodukte, proteinärmere Produkte und

mehr Wasser serviert wird. Dieses Ziel führt diese Maßnahmen noch einen Schritt

weiter und umfasst jetzt eine Messkomponente sowie den externen Austausch von

Best Practices und Ergebnissen in transparenter Weise.

McDonald's USA - Änderungen bei Happy Meals

Die Kunden in den USA werden in diesem Jahr deutliche Änderungen am Happy Meal-

Menü sehen. Im Juni 2018 werden 100 Prozent der Speisenkombinationen auf den

Happy Meal-Menütafeln in den USA maximal 600 Kalorien enthalten, außerdem werden

100 Prozent dieser Speisenkombinationen den neuen Ernährungskriterien für

Zuckerzusatz sowie für gesättigte Fettsäuren und 78 Prozent den neuen

Natriumkriterien entsprechen.

* Es werden nur folgende Menüs angeboten: Hamburger, 4er-Portion und 6er-

Portion Chicken McNuggets. Der Cheeseburger steht nur auf Anfrage des Kunden

zur Verfügung.

* Die kleinen Pommes Frites werden in der 6er-Portion Chicken McNuggets durch

kindgerechte Pommes Frites ersetzt, wodurch die Kalorien und das Natrium in

den Pommes Frites um die Hälfte reduziert werden.

* Neue Formel für die Schokoladenmilch zur Reduzierung des Zuckerzusatzes. Für

den Übergangszeitraum enthalten die Happy Meal-Gerichte keine

Schokoladenmilch mehr, stehen aber auf Wunsch des Kunden zur Verfügung.

* Im Laufe des Jahres wird Wasser in Flaschen auf den Happy Meal-Menütafeln

als Getränkeauswahl ergänzt.

* Im Dezember 2017 schloss McDonald's USA den Übergang zum biologischen

Saftgetränk Honest Kids Appley Ever After ab, das 45 Kalorien weniger und

nur halb so viel Zucker wie der 100-Prozent-Apfelsaft enthält, der zuvor in

den USA angeboten wurde.

Mit diesen geplanten Änderungen der Menüs werden im Durchschnitt Kalorien um 20

Prozent, Zuckerzusätze um 50 Prozent, gesättigte Fettsäuren um 13 Prozent

und/oder Natrium um 17 Prozent reduziert, je nachdem, welches Gericht der Kunde

auswählt. Diese Reduktionen basieren auf den durchschnittlichen Ernährungsdaten

der Happy Meal-Angebote auf der Speisekarte in den USA im vergangenen Jahr

verglichen mit denjenigen, die für den weiteren Jahresverlauf geplant sind.

Mehrere Happy Meal-Kombinationen, die heute in den USA auf den Menütafeln zur

Verfügung stehen, erfüllen bereits die neuen Ernährungskriterien und werden

nicht geändert.

McDonald's USA hat zuletzt im Jahr 2013 Änderungen dieser Größenordnung im

Rahmen seiner Zusammenarbeit mit Healthier Generation bekannt gegeben, als es

Limonade als Option im Happy Meal-Teil der Menütafel entfernte, was zu einem

Anstieg der bestellten Happy Meals um 14 % führte, bei denen Wasser, Milch oder

Saft als Getränk geordert wurde. Im Dezember 2013 wählten die Kunden bei 38

Prozent der Happy Meals Wasser, Milch oder Saft als Getränk aus. Dieser Anteil

hat sich bis Dezember 2017 auf 52 Prozent erhöht. Im selben Zeitraum verringerte

sich der Anteil der Happy Meals, bei denen Limonade und andere Getränke bestellt

wurden, von 62 Prozent auf 48 Prozent. Zum ersten Mal wurde also bei mehr als

der Hälfte der Happy Meals, die in den USA bestellt wurden, Wasser, Milch oder

Saft als Getränk geordert.

"Vom ersten Tag an wusste Healthier Generation, dass unsere Zusammenarbeit mit

McDonald's die Menüoptionen für Kinder überall auf breiter Ebene verbessern

könnte", sagte Dr. Howell Wechsler, Chief Executive Officer der Alliance for a

Healthier Generation. "Die heutige Ankündigung stellt einen bedeutsamen

Fortschritt dar, auf die Menge an Kalorien, gesättigten Fettsäuren, Natrium und

Zuckerzusätzen in den auf den Menütafeln angebotenen Happy Meals für Kinder

einzuwirken - und um Wasser als Getränkewahl zu fördern. Dies legt die Messlatte

hoch und wir hoffen, dass andere Branchenführer diesem Beispiel folgen werden."

"Als Ernährungsberaterin und Mutter ist dies ein entscheidender Moment, da wir

in Zusammenarbeit mit Healthier Generation neue, ehrgeizige Ziele bekannt geben,

von denen wir hoffen, dass sie Familien rund um die Welt positiv beeinflussen

werden", sagte Julia Braun, MPH, registrierte Diätassistentin und Leiterin von

Global Nutrition bei McDonald's. "Unsere Bemühungen haben zu großen

Veränderungen und echten Fortschritten geführt. Im Rahmen unserer fortwährenden

Bemühungen haben wir uns dazu verpflichtet, Familien die Auswahl ausgewogener

Angebote zu erleichtern, was messbare Fortschritte mit sich bringen wird."

Diese Verpflichtungen gelten weltweit für alle Märkte, wobei der Fortschritt in

den 20 wichtigen Märkten gemessen und gemeldet wird, da diese fast 85 Prozent

des weltweiten Umsatzes des Unternehmens ausmachen. Das Unternehmen arbeitet mit

Healthier Generation und einem unabhängigen Drittunternehmen zusammen, um alle

zwei Jahre die Fortschritte zu messen und zu veröffentlichen.

Buchprogramm "Happy Meal Readers"

Das Unternehmen nutzt zudem seinen Einfluss auf positive Weise, um die

Leidenschaft für das Lesen zu wecken, und wird weiterhin die Freude am Lesen in

immer mehr Familien tragen. Seit 2001 haben das Unternehmen und seine

Franchisenehmer mehr als 370 Millionen Bücher in Verbindung mit den Happy Meals

verteilt. "Happy Meal Readers" expandiert weiter und bis 2019 können Kinder in

mehr als 100 Märkten das ganze Jahr über ein Buch oder ein Spielzeug zusammen

mit einem Happy Meal wählen.

Ronald McDonald House Charities (RMHC)

Bei der Unterstützung von Familien spielt das Unternehmen seit über 40 Jahren

eine wichtige Rolle, damit Familien nahe der Betreuung verbringen können, die

sie benötigen, wenn ihre Kinder krank sind. McDonald's war Gründungspartner der

Wohltätigkeitsorganisation und ist weiterhin bestrebt, die Größe und die

Verbreitung von McDonald's Restaurants zur Förderung und Beschaffung von Geldern

für das weitere Wachstum der Organisation zu nutzen. RMHC hält Familien zusammen

- in der Nähe der Fürsorge, die sie benötigen. Dafür unterhält das Unternehmen

mehr als 364 Ronald McDonald Houses, 227 Ronald McDonald Family Rooms und 49

Ronald McDonald Care Mobiles in 64 Ländern und Regionen der Welt. Allein im

letzten Jahr stellte RMHC mehr als fünfeinhalb Millionen Kindern und Familien

Hilfe und Ressourcen zur Verfügung. Letztes Jahr unterstützten die McDonald's

Restaurants die Arbeit von RMHC, indem sie ca. 2,4 Millionen Übernachtungen in

Nachbarschaften und in Gemeinden auf der ganzen Welt ermöglichten.

Über McDonald's

McDonald's ist der weltweit führende Foodservice-Einzelhändler mit mehr als

37.000 Restaurants in mehr als 100 Ländern. Ungefähr 90 % der McDonald's

Restaurants weltweit sind im Besitz von unabhängigen lokalen Geschäftsleuten und

werden von diesen geleitet.

Über Healthier Generation

Die Alliance for a Healthier Generation befähigt Kinder, lebenslange, gesunde

Lebensgewohnheiten zu entwickeln, indem sie sicherstellt, dass das sie umgebende

Umfeld gute Gesundheit bietet und fördert. Mehr als 25 Millionen Kindern wurde

durch die Zusammenarbeit von Healthier Generation mit Schulen, Gemeinden und

Unternehmen in den USA geholfen. Sie machen den Unterschied! Besuchen Sie

HealthierGeneration.org und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

*20 Hauptmärkte: USA, Kanada, Brasilien, Argentinien, Großbritannien,

Frankreich, Deutschland, Österreich, Spanien, Niederlande, Italien, Polen,

Schweden, Schweiz, Russland, Hongkong, China, Japan, Taiwan und Australien.

MEDIENANSPRECHPARTNER:

Becca Hary Kate Siskel

McDonald's Alliance for a Healthier Generation

becca.hary@us.mcd.com kate.siskel@healthiergeneration.org

This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.

The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: McDonald's Corporation via GlobeNewswire

http://corporate.mcdonalds.com/mcd.html

30.01.2018 | 20:04:29 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Gewinnmitnahmen bei Pfizer und McDonalds nach guten Zahlen
30.01.2018 | 16:35:23 (dpa-AFX)
ROUNDUP: McDonald's steigert Verkäufe dank Sonderangeboten deutlich
30.01.2018 | 14:34:31 (dpa-AFX)
McDonald's übertrifft Erwartungen im Schlussquartal deutlich
24.01.2018 | 05:58:00 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Neue Restaurants, frisches Design: Fastfood-Ketten putzen sich heraus
24.01.2018 | 05:22:45 (dpa-AFX)
Fastfood-Ketten putzen sich heraus
16.01.2018 | 10:00:24 (dpa-AFX)
GNW-News: Bis zum Jahr 2025 werden alle Verpackungen von McDonald's aus erneuerbaren, recycelten oder zertifizierten Quellen stammen; Ziel ist es, Recycling in allen Restaurants anzubieten
30.01.2018 | 16:35:23 (dpa-AFX)
ROUNDUP: McDonald's steigert Verkäufe dank Sonderangeboten deutlich

OAK BROOK (dpa-AFX) - Der Fast-Food-Riese McDonald's <US5801351017> hat seine Verkäufe zum Jahresende dank Rabattaktionen weiter kräftig angekurbelt. Im umkämpften US-Heimatmarkt lockte die Kette Kunden mit Kombi-Menüs für fünf Dollar sowie billigen Softdrinks und günstigem Kaffee in ihre Schnellrestaurants. Das Rezept ging gut auf, wie die am Dienstag veröffentlichten Zahlen für das vierte Quartal zeigen.

Auf vergleichbarer Basis stieg der Umsatz in den USA im Jahresvergleich um 4,5 Prozent und weltweit um 5,5 Prozent, wie der Konzern in Oak Brook mitteilte. Insgesamt sanken die Erlöse zwar um elf Prozent auf 5,3 Milliarden Dollar (4,3 Mrd Euro). Grund war aber die Übernahme von Filialen durch Franchise-Nehmer. McDonald's nimmt so Umsatzeinbußen in Kauf, kassiert aber höhere Lizenzgebühren.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte McDonald's die vergleichbaren Verkäufe um deutliche 5,3 Prozent - das ist der beste Wert seit sechs Jahren. "2017 war ein starkes Jahr", sagte Konzernchef Steve Easterbrook. McDonald's habe Marktanteile zurückgewonnen und große Fortschritte bei seinen Innovationen wie Lieferdiensten, mobilem Bezahlen und Selbstbedienungs-Säulen gemacht. 2018 sollen weitere rund 2,4 Milliarden Dollar in den Filialausbau gesteckt werden.

Trotz der gestiegenen Verkäufe musste der Konzern beim Gewinn Abstriche machen. Im Schlussquartal sank der Überschuss um 41 Prozent auf 698,7 Millionen Dollar (561,2 Mio Euro). Grund waren Einmalbelastungen aus der US-Steuerreform, von der das Unternehmen auf Dauer aber profitieren dürfte. Das bereinigte Ergebnis stieg um neun Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar. Im Gesamtjahr 2017 wuchs der Überschuss um elf Prozent auf 5,2 Milliarden Dollar.

Zum Deutschland-Geschäft machte der Konzern wie gewöhnlich keine konkreten Angaben. Nach Angaben von Deutschland-Chef Holger Beeck verlief das Geschäftsjahr jedoch erfolgreich. Beim Umsatzwachstum habe man das beste Ergebnis seit 2011 erzielt. Bundesweit betrieben McDonald's Deutschland und seine Franchise-Partner laut Beeck zuletzt 1480 Schnellrestaurants mit rund 58 000 Mitarbeitern. Auch hier betreibt die Kette viel Aufwand, um ihre Filialen zu modernisieren./she/hbr/DP/tos

30.01.2018 | 14:34:31 (dpa-AFX)
McDonald's übertrifft Erwartungen im Schlussquartal deutlich
05.12.2017 | 17:30:52 (dpa-AFX)
ANALYSE: Jefferies sieht McDonalds gut aufgestellt - Hochstufung auf 'Buy'
05.12.2017 | 11:28:32 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Jefferies hebt McDonalds auf 'Buy' und Ziel auf 200 US-Dollar
24.10.2017 | 15:28:58 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Appetit auf McDonald's steigt - Gewinnsprung im dritten Quartal
24.10.2017 | 14:41:03 (dpa-AFX)
Verkauf des China-Geschäfts treibt Gewinn von McDonald's an

theScreener

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 27.10.2017

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
16,2

Erwartetes KGV für 2019

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
36,6%

Schwache Korrelation mit dem SP500

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 125,79 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist MCDONALDS CORP. ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 27.10.2017 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 27.10.2017 bei einem Kurs von 165,39 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance -7,6% Unter Druck (vs. SP500) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum SP500 beträgt -7,6%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 02.02.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 02.02.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 173,16.
Wachstum KGV 1,1 14,83% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 14,83%.
KGV 16,2 Erwartetes KGV für 2019 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2019.
Langfristiges Wachstum 14,3% Wachstum heute bis 2019 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2019.
Anzahl der Analysten 31 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 31 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,9% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 46,88% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,2%.
Beta 0,62 Geringe Anfälligkeit vs. SP500 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,62% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 36,6% Schwache Korrelation mit dem SP500 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 18,95 USD Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 18,95 USD oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 18,95 USD. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 18,5%
Volatilität der über 12 Monate 14,0%
VAPIANO SE
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 22,33 - 22,33
Gerry Weber International AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 8,70 - 8,70
Hugo Boss AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 73,06 - 73,06