McDonald's Corp.

McDonald's Corp.

856958 / US5801351017 //
Quelle: NYSE: 21.09.2018, 22:15:06
856958 US5801351017 // Quelle: NYSE: 21.09.2018, 22:15:06
McDonald's Corp.
165,30 USD
Kurs
2,80%
Diff. Vortag in %
146,84 USD
52 Wochen Tief
178,68 USD
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektorvergleich

McDonald's Corp.
Quelle: New York Stock Exchange, Inc: 21.09. 22:15:06
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2018 DZ BANK AG
adidas AG A1EWWW

210,90 EUR

17:35:23

0,72%

A1EWWW
Beiersdorf AG 520000

98,60 EUR

17:35:00

1,34%

520000
LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton... 853292

305,85 EUR

17:38:09

--

853292
Danone S.A. 851194

66,75 EUR

17:35:58

--

851194
L'Oreal S.A. 853888

206,10 EUR

17:35:58

--

853888
Unilever N.V. A0JMZB

48,105 EUR

17:35:07

--

A0JMZB
Hugo Boss AG A1PHFF

66,04 EUR

17:35:35

-1,96%

A1PHFF
Südzucker AG 729700

11,475 EUR

17:35:43

-4,38%

729700
Puma SE 696960

417,50 EUR

17:35:47

-1,07%

696960
Anheuser-Busch InBev A2ASUV

78,07 EUR

17:38:05

--

A2ASUV
Gerry Weber International AG 330410

4,120 EUR

17:36:13

-1,32%

330410
HelloFresh SE A16140

10,510 EUR

17:35:41

-1,59%

A16140
TOM TAILOR HOLDING AG A0STST

4,086 EUR

17:36:15

-1,78%

A0STST
VAPIANO SE A0WMNK

10,020 EUR

17:36:20

-4,39%

A0WMNK
CEWE STIFTUNG & CO. KGAA INHABER... 540390

72,50 EUR

17:35:57

-0,68%

540390
Steinhoff International Holdings... A14XB9

0,144 EUR

17:35:37

-7,04%

A14XB9
Coca-Cola Co. 850663

46,580 USD

22:15:06

-0,13%

850663
Starbucks Corp. 884437

57,45 USD

02:00:00

--

884437

News

19.09.2018 | 14:36:42 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Brüssel: Steuervergünstigungen für McDonald's in Luxemburg rechtens

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Luxemburg hat dem Fastfood-Konzern McDonald's nach einer Entscheidung der EU-Wettbewerbshüter keine illegalen Steuervergünstigungen gewährt. Das Land habe nicht gegen EU-Beihilferegeln verstoßen, teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Gerecht sei die Praxis trotzdem nicht gewesen. Die Luxemburger Regierung will die entsprechenden Gesetze nun ändern.

Die EU-Kommission hatte im Dezember 2015 eine vertiefte Ermittlung eingeleitet. Sie vermutete damals, dass McDonald's in Luxemburg illegale Absprachen treffen konnte, die es dem US-Unternehmen ermöglichten, in dem Land keine Körperschaftssteuern zu zahlen. Auch in den USA zahlte McDonald's auf in Luxemburg erzielte Gewinne keine Abgaben.

Luxemburg stand bereits mehrmals wegen zweifelhafter Steuerpraktiken im Fokus der Wettbewerbshüter. Die EU-Kommission ermittelt derzeit etwa noch wegen fraglicher Regelungen für den Möbelkonzern Ikea.

Nach geltendem Beihilferecht ist es EU-Staaten in der Regel untersagt, einzelnen Unternehmen Vorteile - etwa in Form von Steuerermäßigungen - zu gewähren, wenn dadurch der Wettbewerb verzerrt wird.

In Sachen McDonald's ging es der Brüsseler Behörde zufolge jedoch zumindest aus wettbewerbsrechtlicher Perspektive einwandfrei zu. Nach luxemburgischem Recht erfüllte die US-Niederlassung der McDonald's Franchising Europe demnach alle Voraussetzungen, um besteuert zu werden. Dadurch konnte Luxemburg selbst die europäische McDonald's-Tochter im Einklang mit dem Doppelbesteuerungsabkommen mit den USA von Steuern befreien. Nach dem US-Steuergesetz konnte das Unternehmen in den Vereinigten Staaten jedoch ebenfalls von Abgaben befreit werden. Dadurch zahlte McDonald's Europe in Luxemburg sowie in den USA praktisch keine Körperschaftssteuern.

"Die doppelte Nichtbesteuerung in diesem Fall beruht auf einer Inkompatibilität zwischen dem luxemburgischen und dem US-Steuerrecht und nicht auf einer Sonderbehandlung durch Luxemburg", sagte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Demnach könnten sich rund 70 Firmen in einer ähnlichen Situation wie McDonald's wiederfinden.

"Es bleibt jedoch festzuhalten, dass McDonald's keine Steuern auf seine Gewinne entrichtet hat - und das entspricht nicht dem Prinzip der Steuergerechtigkeit", sagte Vestager weiter.

Sie begrüße daher, dass Luxemburg Schritte eingeleitet habe, um derartige Situationen von doppelter Nichtbesteuerung künftig zu vermeiden. Die Luxemburger Regierung hatte im Juni einen entsprechenden Gesetzesvorschlag vorgelegt. Wenn dieser vom Parlament angenommen wird, müssten Unternehmen künftig unter anderem nachweisen, dass sie bereits in einem anderen Land besteuert werden./asa/DP/nas

19.09.2018 | 12:06:45 (dpa-AFX)
Brüssel: Keine illegalen Steuertricks von McDonald's in Luxemburg
26.07.2018 | 15:00:45 (dpa-AFX)
McDonald's steigert Gewinn deutlich - Kundenzustrom hält an
17.06.2018 | 14:18:23 (dpa-AFX)
Kampfansage im Braterbusiness: Burger King plant 300 neue Restaurants
07.06.2018 | 17:17:54 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Bericht über Umstrukturierung befeuert McDonald's
14.05.2018 | 17:17:08 (dpa-AFX)
Gewerkschaften: McDonalds verschärfte umstrittene Steuersparmodelle
30.04.2018 | 15:06:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP: McDonald's punktet mit Günstig-Menüs und macht deutlich mehr Gewinn
19.09.2018 | 12:06:45 (dpa-AFX)
Brüssel: Keine illegalen Steuertricks von McDonald's in Luxemburg

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der US-Fastfood-Konzern McDonald's hat nach einer Entscheidung der EU-Wettbewerbshüter in Luxemburg nicht von illegalen Steuervergünstigungen profitiert. Luxemburg habe nicht gegen EU-Beihilferegeln verstoßen, teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit.

Die Behörde hatte im Dezember 2015 eingehende Ermittlungen eingeleitet. Sie vermutete damals, dass McDonald's in Luxemburg illegale Absprachen treffen konnte, die es dem Unternehmen ermöglichten, in dem Land keine Körperschaftssteuern zu zahlen. Auch in den USA zahlte McDonald's auf in Luxemburg erzielte Gewinne keine Steuern.

"Die doppelte Nichtbesteuerung in diesem Fall beruht auf einer Inkompatibilität zwischen dem luxemburgischen und dem US-Steuerrecht und nicht auf einer Sonderbehandlung durch Luxemburg", sagte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager.

Nach geltendem Recht ist es EU-Staaten in der Regel verboten, einzelnen Unternehmen Vorteile - etwa in Form von Steuerermäßigungen - zu gewähren, wenn dadurch der Wettbewerb verzerrt wird./asa/DP/nas

26.07.2018 | 15:00:45 (dpa-AFX)
McDonald's steigert Gewinn deutlich - Kundenzustrom hält an
30.04.2018 | 15:06:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP: McDonald's punktet mit Günstig-Menüs und macht deutlich mehr Gewinn
30.04.2018 | 14:46:45 (dpa-AFX)
McDonald's punktet mit Günstig-Menüs und macht deutlich mehr Gewinn

theScreener

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 27.07.2018)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
19,0

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
46,3%

Mittelstarke Korrelation mit dem SP500

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 128,24 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist MCDONALD S CORP. ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 27.07.2018) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 27.07.2018 bei einem Kurs von 157,48 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 0,3% vs. SP500 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum SP500 beträgt 0,3%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 21.09.2018 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 21.09.2018 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 157,97.
Wachstum KGV 0,9 5,10% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 5,10% Aufschlag.
KGV 19,0 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 13,7% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 21 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 21 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,6% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 49,14% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,5%.
Beta 0,78 Geringe Anfälligkeit vs. SP500 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,78% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 46,3% Mittelstarke Korrelation mit dem SP500 46,3% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 19,85 USD Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 19,85 USD oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 19,85 USD. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 22,3%
Volatilität der über 12 Monate 18,9%
Steinhoff International Holdings N.V.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 0,14 - 0,14
Steinhoff International Holdings N.V.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 0,14 - 0,14
adidas AG
long
Symmetrisches Dreieck Kursziel EUR 211,10 - 211,08