Intel Corporation

855681 / US4581401001 //
Quelle: NASDAQ OMX: 08.12.2018, 02:00:00
855681 US4581401001 // Quelle: NASDAQ OMX: 08.12.2018, 02:00:00
Intel Corporation
46,24 USD
Kurs
--
Diff. Vortag in %
42,05 USD
52 Wochen Tief
57,59 USD
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Intel Corporation

  • Sektor Technologie
  • Industrie Halbleiterindustrie
  • Gattung Auslandsaktie
  • Marktkapitalisierung 216.726,88 Mio. USD
  • Anzahl Aktien 2017 4.687,00 Mio.
  • Dividende je Aktie 2018 1,50 USD
Intel Corp. ist ein weltweit agierendes Unternehmen im Bereich Halbleiterchips. Intel entwickelt fortschrittliche digitale Technologielösungen und versorgt die Computer- und Kommunikationsbranche mit Halbleiter-Speicherchips, Schaltkreisen, Speicherplatten, -karten und -systemen sowie mit Mikroprozessoren. Dabei nutzen sowohl große und mittelständische Unternehmen als auch Privatkunden die Soft- und Hardwareprodukte des Konzerns. Darüber hinaus ist der Chip-Hersteller in der Entwicklung von Plattform-Lösungen tätig, die als integrierte Hard- und Software-Computing-Technologien definiert sind, und bietet Kunden in diesem Zusammenhang ergänzende Services an. Hinzu kommen Produkte und Services aus dem Bereich Security. Für 16.7 Milliarden US-Dollar kauft Intel 2015 den konkurierenden Chip-Hersteller Altera.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 86,4
The Vanguard Group, Inc. 7,3
BlackRock, Inc. 6,3

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 30.10.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,3

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
56,9%

Mittelstarke Korrelation mit dem SP500

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 211,04 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist INTEL CORP. ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 30.10.2018 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 30.10.2018 bei einem Kurs von 47,76 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 1,3% vs. SP500 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum SP500 beträgt 1,3%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 07.12.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 07.12.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 48,12.
Wachstum KGV 1,0 9,77% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 9,77%.
KGV 9,3 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 6,4% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 29 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 29 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,8% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 26,13% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,1%.
Beta 1,14 Hohe Anfälligkeit vs. SP500 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,14% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 56,9% Mittelstarke Korrelation mit dem SP500 56,9% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 5,58 USD Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 5,58 USD oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 5,58 USD. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 29,6%
Volatilität der über 12 Monate 28,1%

News

04.12.2018 | 14:45:38 (dpa-AFX)
Internationale Handelskonflikte belasten auch Chipbranche

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Elektronikbranche spürt die Folgen des US-chinesischen Handelskriegs und die weltpolitische Unsicherheit. Nach zwei Boomjahren erwartet der Elekto- und Elektronikverband ZVEI 2019 ein viel langsameres Wachstum. Im laufenden Jahr werden demnach weltweit Halbleiter für 474 Milliarden Dollar verkauft, 15 Prozent mehr als 2017. Im kommenden Jahr könnte das Plus dann unter drei Prozent sinken. Als Ursachen nannte ZVEI-Halbleiterfachmann Stephan zur Verth unter anderem den Zollkonflikt zwischen US-Präsident Donald Trump und Peking sowie den nahenden Brexit.

Schaltungen und Bauteile auf Halbleiterbasis werden für viele Produkten benötigt, darunter Computerchips, elektronische Prozessoren, Sensoren und Speicher. Zu den weltweit führenden Unternehmen zählen der US-Konzern Intel <US4581401001> und Samsung <KR7005930003> aus Südkorea, bekanntester deutscher Hersteller ist Infineon <DE0006231004> in München.

Starke Schwankungen der Branche sind allerdings üblich, auch gilt das Geschäft als schwierig vorherzusagen. In diesem Jahr lief die Branche besser als vom ZVEI vor einem Jahr erwartet, doch ließ das Wachstum im dritten Quartal bereits nach.

Eine Stütze dürften allerdings auch in den kommenden Jahren Trends wie die Elektromobilität, autonomes Fahren und die Vernetzung der Fahrzeuge sein. Das werde den Halbleiterbedarf der Autohersteller rasant steigen lassen, schätzt der ZVEI. Der Durchschnittswert der in einem Auto verbauten Halbleiter könnte von derzeit 350 auf knapp 2000 Dollar wachsen, sagte zur Verth./cho/DP/nas

28.11.2018 | 12:16:19 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Amazons Cloud-Dienst AWS startet Service für Satellitenbilder
07.11.2018 | 15:49:42 (dpa-AFX)
Ex-Intel-Chef Krzanich hat neuen Job
31.10.2018 | 11:35:52 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Chipwerte mit kräftigem Plus dank US-Vorgaben und guten Zahlen
25.10.2018 | 22:50:32 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Intel erfreut Börsianer mit zuversichtlichem Blick aufs Jahresende
25.10.2018 | 22:36:57 (dpa-AFX)
Intel erfreut Börsianer mit zuversichtlichem Blick aufs Jahresende
03.10.2018 | 12:23:29 (dpa-AFX)
Microsoft bringt neue Surface-Geräte heraus

DZ BANK Produktauswahl

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Intel Corporation

Intel Corporation
Endlos Turbo long DZU6KZ

-- Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map