•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

DEUTSCHE PFAND AG

801900 / DE0008019001 //
Quelle: Xetra: 02.12.2022, 17:35:13
801900 DE0008019001 // Quelle: Xetra: 02.12.2022, 17:35:13
DEUTSCHE PFAND AG
7,595 EUR
Kurs
0,26%
Diff. Vortag in %
6,755 EUR
52 Wochen Tief
12,440 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

DEUTSCHE PFAND AG

  • Sektor Finanzsektor
  • Industrie Finanzdienstleistungen
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 1.021,34 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2021 134,48 Mio.
  • Dividende je Aktie 2021 1,18 EUR
Die Deutsche Pfandbriefbank ist eine führende Spezialbank für die Finanzierung von Immobilien und öffentlichen Investitionen. Das Unternehmen unterstützt nationale und internationale Immobilienunternehmen, Institutionen und Immobilienfonds unter anderem bei der Finanzierung von Bürogebäuden sowie Einzelhandels- und Logistikimmobilien. Darüber hinaus offeriert die Deutsche Pfandbriefbank individuelle Finanzierungslösungen für öffentliche Einrichtungen, den kommunalen Wohnungsbau sowie die öffentliche Infrastruktur. Privatanleger können außerdem Fest- und Tagesgeld anlegen. Das Unternehmen entstand im Juni 2009 durch die Fusion der beiden Pfandbriefbanken Hypo Real Estate Bank AG und DEPA Deutsche Pfandbriefbank AG mit anschließender Umfirmierung. Heute gehört die Deutsche Pfandbriefbank zum HRE Konzern und damit zum Besitz der Bundesrepublik Deutschland. Die Spezialbank ist in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Nordeuropa sowie einzelnen mittel- und osteuropäischen Ländern tätig.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 60,98
MainFirst SICAV 4,95
RAG-Stiftung 4,5
DWS Investment GmbH 3,18
Allianz Global Investors GmbH 3,12
Dimensional Holdings Inc. 3,01
Norges Bank 3
Finanzmarktstabilisierungsfonds - FMS 2,99
The Capital Group Companies, Inc. 2,99
Artemis Investment Management LLP 2,92
BlackRock, Inc. 2,92
Allan & Gill Gray Foundation 2,82
JPMorgan Asset Management (UK) Limited 2,63

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Negative Analystenhaltung seit 16.08.2022

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
8,9

Erwartetes KGV für 2024

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
56,5%

Mittelstarke Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 1,07 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist DT.PFANDBRIEFBANK ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 16.08.2022 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 16.08.2022 bei einem Kurs von 9,54 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -8,6% Unter Druck (vs. STOXX600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt -8,6%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 18.11.2022) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 18.11.2022). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 7,76.
Wachstum KGV 1,1 16,00% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 16,00%.
KGV 8,9 Erwartetes KGV für 2024 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2024.
Langfristiges Wachstum 1,8% Wachstum heute bis 2024 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2024.
Anzahl der Analysten 7 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 7 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 7,7% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 69,18% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 22.02.2022 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,0%.
Beta 1,15 Hohe Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,15% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 56,5% Mittelstarke Korrelation mit dem STOXX600 56,5% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 1,83 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,83 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,83 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 20,0%
Volatilität der über 12 Monate 38,4%

News

14.11.2022 | 13:13:17 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Deutsche Pfandbriefbank dämpft Gewinnerwartungen - Aktie sackt ab

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Deutsche Pfandbriefbank (pbb) <DE0008019001> dämpft angesichts trüberer Wirtschaftsaussichten die Gewinnerwartungen für das laufende Jahr. Er erwarte derzeit eher ein Ergebnis am unteren Ende der bisherigen Zielspanne von 200 bis 220 Millionen Euro, erklärte Vorstandschef Andreas Arndt in einer Videokonferenz zu den Quartalszahlen am Montag. So beobachte er im Neugeschäft weiterhin eine deutliche Zurückhaltung der Investoren. Jetzt setzt der Gewerbeimmobilien-Finanzierer auf den Erhalt seines Vertragsbestands. Ausbauen will der Vorstand indes das Direktbankgeschäft mit Tages- und Festgeldern von Privatkunden.

An der Börse wurden die Nachrichten teils mit deutlichen Kursverlusten quittiert. Die pbb-Aktie verlor am Morgen zeitweise fast sieben Prozent an Wert. Zur Mittagszeit lag sie noch mit rund 2,6 Prozent im Minus bei 7,64 Euro, gehörte damit aber immer noch zu den stärksten Verlierern im Nebenwerte-Index SDax <DE0009653386>. Dabei sollte das eingedampfte Gewinnziel eigentlich nicht überrascht haben: Analysten waren zuletzt im Schnitt sogar von einem Vorsteuerergebnis knapp unter der Zielspanne ausgegangen.

In den ersten neun Monaten erzielte die Pfandbriefbank einen Vorsteuergewinn von 159 Millionen Euro, fast 15 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Das lag vor allem an der Entwicklung im dritten Quartal: Da sackte der Vorsteuergewinn im Jahresvergleich sogar um 28 Prozent auf 52 Millionen Euro nach unten. Der Überschuss ging ähnlich stark auf 44 Millionen Euro zurück, wie das Institut am Montag in München mitteilte.

Der Vorstand erklärte dies mit dem Ende der Sonderverzinsung der Europäischen Zentralbank für Refinanzierungsgeschäfte von Banken. Zudem hatte sie ein Jahr zuvor von hohen Vorfälligkeitsentschädigungen wegen vorzeitig gekündigter Kredite profitiert. Die Erträge sanken in der Folge um rund zehn Prozent auf 128 Millionen Euro.

Angesichts der deutlich gestiegenen Zinsen lösten Kunden keine alten Kredite mehr vorzeitig ab, erklärte Arndt. Im dritten Quartal 2021 hatte das Institut allein 17 Millionen Euro als Ertrag aus sogenannten Vorfälligkeitsentschädigungen eingestrichen. Damals konnten sich Kunden mit der Umfinanzierung noch längerfristig relativ niedrige Kreditzinsen sichern. Das ist inzwischen vorbei.

Die Pfandbriefbank bekommt die Zurückhaltung der Kunden auch im Neugeschäft zu spüren. Wie schon im August erwartet Arndt für 2022 weiterhin Vertragsabschlüsse in der gewerblichen Immobilienfinanzierung von 9,5 Milliarden Euro, dem unteren Ende der ursprünglichen Spanne. Im März hatte er noch bis zu 10,5 Milliarden für möglich gehalten.

Das gestiegene Zinsniveau macht die Refinanzierung auch für die Pfandbriefbank am Kapitalmarkt deutlich teurer. Daher baut Arndt verstärkt auf das Direktbankgeschäft mit Tages- und Festgeldangeboten für Privatanleger. Das sei gemessen an den Zinsen für die Bank deutlich günstiger, erklärte der Manager. Von Jahresbeginn bis Ende Oktober seien die Einlagen von Privatkunden bei der pbb um etwa eine Milliarde auf 4,1 Milliarden Euro gestiegen.

Für den erwarteten Wirtschaftsabschwung sieht der Vorstandschef die Pfandbriefbank gut gerüstet - auch wegen des bestehenden Vorsorge-Puffers für mögliche Kreditausfälle. "Risikokonservatives Geschäft bewährt sich gerade in Krisenzeiten." So setze das Geldhaus auf die Finanzierung von Büroimmobilien in guten und sehr guten Lagen. Zwar rechnet Arndt im Fall einer Rezession mit Insolvenzen und in der Folge auch mit Mietausfällen. "Aber in gute Immobilien ziehen nach unserer Erfahrung schnell wieder neue Mieter ein."

Zwar geht auch Arndt davon aus, dass viele Unternehmen wegen des Trends zum Homeoffice weniger Büroflächen benötigen. Aus seiner Sicht dürfte dies aber vor allem zulasten von Gebäuden in ungünstigen Randlagen und mit einer schlechteren Energiebilanz gehen. "Wir haben keine hohen Leerstände, sondern eine hohe Belegungsquote gerade auch im Office-Bereich", sagte er. In den Gebäuden seien sehr solvente Firmen Mieter. Diese suchten auch weiterhin große Flächen.

Dennoch dürfte das Geschäft in den kommenden beiden Jahren nicht ganz einfach werden, erklärte Arndt. Höhere Zinsen in neuen Kreditverträgen, der anhaltende Geschäftsausbau und der wachsende Kreditbestand sollen dem Institut helfen, die negativen Effekte auszugleichen./stw/men/stk

14.11.2022 | 07:30:40 (dpa-AFX)
Deutsche Pfandbriefbank hält trotz Gewinneinbruch an Jahresziel fest
08.11.2022 | 11:19:59 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank Research senkt Deutsche Pfandbriefbank auf 'Hold'
08.11.2022 | 11:17:07 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Deutsche Pfandbriefbank sacken ans SDax-Ende - Abstufung
13.10.2022 | 15:32:34 (dpa-AFX)
Finanzaufseher: Banken sollten für steigende Risiken vorsorgen
09.08.2022 | 07:08:13 (dpa-AFX)
Deutsche Pfandbriefbank hält trotz schwieriger Marktlage an Gewinnziel fest

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert DEUTSCHE PFAND AG

DEUTSCHE PFAND AG
Optionsschein long DV3KFL

63,29x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Optionsschein long DW6QQ9

9,86x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Optionsschein long DW6T9L

7,17x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert DEUTSCHE PFAND AG

DEUTSCHE PFAND AG
Discount DV3E36

12,73% Seitwärtsrendite p.a.

DEUTSCHE PFAND AG
Discount DV6S2V

17,79% Seitwärtsrendite p.a.

DEUTSCHE PFAND AG
Discount DV8BWD

10,65% Seitwärtsrendite p.a.

DEUTSCHE PFAND AG
Discount DW3L2P

17,23% Seitwärtsrendite p.a.

DEUTSCHE PFAND AG
Discount DW3L2L

10,51% Seitwärtsrendite p.a.

DEUTSCHE PFAND AG
Discount DW5890

6,95% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert DEUTSCHE PFAND AG

DEUTSCHE PFAND AG
Mini-Futures short DDA2P4

-- Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Mini-Futures short DW267B

2,21x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Mini-Futures short DW3AVP

2,77x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Mini-Futures short DW7BEC

3,46x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Mini-Futures short DW7LBX

7,97x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Mini-Futures short DW7BEB

5,49x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert DEUTSCHE PFAND AG

DEUTSCHE PFAND AG
Optionsschein short DV3KFN

18,52x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Optionsschein short DW7B4T

14,89x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Optionsschein short DV3KFP

5,35x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert DEUTSCHE PFAND AG

DEUTSCHE PFAND AG
Aktienanleihe DW5598

20,21% Seitwärtsrendite p.a.

DEUTSCHE PFAND AG
Aktienanleihe DW5599

16,10% Seitwärtsrendite p.a.

DEUTSCHE PFAND AG
Aktienanleihe DW7YWV

14,56% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert DEUTSCHE PFAND AG

DEUTSCHE PFAND AG
Endlos Turbo long DW7MZL

21,10x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Endlos Turbo long DW6RW0

13,32x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Endlos Turbo long DV2F9N

5,98x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Endlos Turbo long DW595T

3,86x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Endlos Turbo long DFW41U

2,61x Hebel

DEUTSCHE PFAND AG
Endlos Turbo long DFD9S0

1,62x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map