Infineon Technologies AG

623100 / DE0006231004 //
Quelle: Xetra: 14:07:53
623100 DE0006231004 // Quelle: Xetra: 14:07:53
Infineon Technologies AG
22,290 EUR
Kurs
-0,98%
Diff. Vortag in %
16,555 EUR
52 Wochen Tief
25,500 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Infineon Technologies AG

  • Sektor Technologie
  • Industrie Halbleiterindustrie
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 24.999,32 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 1.136,33 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,25 EUR
Die Infineon Technologies AG ist ein führender Hersteller von Halbleitern, der sich bei der Entwicklung seiner Produkte besonders auf die Themen Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit konzentriert. Angeboten werden Halbleiter- und Systemlösungen für Automotive-, Industrieelektronik, Chipkarten- und Sicherheitsanwendungen. Infineon ist mit seinen Produkten in nahezu allen Bereichen des modernen Lebens, das in großen Teilen auf Elektronik basiert, vertreten. Zur Anwendung kommen Halbleiter unter anderem in der Elektronik von Fahrzeugen, in PCs, Mobiltelefonen, in Chips auf Ausweisen, Kredit- und EC-Karten, Beleuchtungsanlagen, allen Arten von Steuergeräten sowie in Haushalts- und Stromversorgungsgeräten. Im Januar 2015 bekam der Chiphersteller von den Wettbewerbshütern grünes Licht für den Kauf des US-Rivalen International Rectifier. Es ist die größte Übernahme in der Firmengeschichte von Infineon. Der Konzern hatte die rund 3 Mrd. US-Dollar (2,5 Mrd. Euro) schwere Übernahme im August 2014 angekündigt.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 77,41
Allianz Global Investors GmbH 5,74
BlackRock, Inc. 5,23
Norges Bank 2,98
The Capital Group Companies, Inc. 2,9
Sun Life Financial Inc. 2,89
Staat Kuwait 2,85

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 12.01.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
21,6

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
56,5%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 31,65 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist INFINEON TECHNOLOGIES AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 12.01.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 12.01.2018 bei einem Kurs von 24,13 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance -5,7% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -5,7%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 02.02.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 02.02.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 23,59.
Wachstum KGV 0,8 16,37% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 16,37% Aufschlag.
KGV 21,6 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 15,5% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 23 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 23 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,2% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 25,31% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,3%.
Beta 1,35 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,35% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 56,5% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 56,5% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 3,46 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 3,46 EUR oder 0,15% Das geschätzte Value at Risk beträgt 3,46 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,15%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 32,2%
Volatilität der über 12 Monate 23,7%

News

20.02.2018 | 17:13:44 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Infineon an der Dax-Spitze - Konsolidierungsfantasie stützt

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Infineon <DE0006231004> haben sich am Dienstagnachmittag mit plus 1,82 Prozent auf 22,42 Euro an die Spitze des Dax <DE0008469008> gesetzt. Nachdem der US-Chiphersteller Qualcomm <US7475251036> seine Offerte für den niederländischen Konkurrenten NXP <NL0009538784> nachgebessert hatte, bleibe die Konsolidierungsfantasie in dem Sektor am "köcheln", sagte der Experte Frederik Altmann von Alpha Wertpapierhandel. Dies stütze auch die Anteilscheine von Infineon. In den USA stiegen Analog Devices <US0326541051>, Xilinx <US9839192005>, KLA-Tencor <US4824801009> und Applied Materials <US0382221051> zwischen 2 und 3 Prozent und führten die Kursgewinner im Nasdaq 100 Index <US6311011026> an.

Konkret spekulierten die Anleger Altmann zufolge, dass die Angebotserhöhung für NXP Qualcomm bei der Verteidigung gegen den US-Konkurrenten Broadcom <SG9999014823> helfen könnte. Dieser will seinerseits Qualcomm übernehmen, war jedoch abgeblitzt, weil die Offerte als zu niedrig eingestuft wurde. Sollte also Broadcom bei Qualcomm endgültig scheitern, könnte Broadcom statt dessen ein Auge zum Beispiel auf Infineon werfen./la/he

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

19.02.2018 | 06:39:32 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Qualcomm-Vorstand: Politik muss Vorgaben geben für autonomes Fahren
19.02.2018 | 06:25:05 (dpa-AFX)
Qualcomm: Unfallrate mit Autonomen Fahrzeugen 'inakzeptabel hoch'
09.02.2018 | 10:51:21 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Chinas Autoabsatz sorgt bei Infineon und STMicro für Käufe
08.02.2018 | 16:17:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Standort für Bosch-Chipfabrik in Dresden gefunden
08.02.2018 | 12:09:42 (dpa-AFX)
WDH: Infineon-Konkurrent NXP wächst im Kerngeschäft
08.02.2018 | 11:46:36 (dpa-AFX)
Infineon-Konkurrent NXP wächst im Kerngeschäft
08.02.2018 | 12:09:42 (dpa-AFX)
WDH: Infineon-Konkurrent NXP wächst im Kerngeschäft

(Im letzten Satz des ersten Absatzes wurde eine Zahl ergänzt.)

EINDHOVEN (dpa-AFX) - Der Infineon-Konkurrent <DE0006231004> NXP Seminconductors <NL0009538784> hat im vergangenen Jahr von der hohen Nachfrage nach Chips in Autos und der zunehmenden Digitalisierung der Industrie profitiert. Der Umsatz in diesen Bereichen zog deutlich an. Da der Konzern, der ein möglicher Teil der bis zu 146 Milliarden Dollar schweren Übernahme von Qualcomm <US7475251036> durch Broadcom ist, sich von einem Randbereich getrennt hat, ging der Umsatz konzernweit im vergangenen Jahr aber um 2,5 Prozent auf 9,3 Milliarden Dollar zurück.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis zog um 7,5 Prozent auf 2,7 Milliarden Dollar an. Die Zahlen fielen etwas besser aus als Experten erwartet hatten, stehen aber derzeit bei den Investoren nicht im Fokus. Dort interessiert vielmehr, wie es mit dem niederländischen Konzern weitergeht. NXP ist Teil eines des sich zuletzt sehr schnell drehenden Übernahmekarussells in der Halbleiterbranche. Die Niederländer, die erst 2016 den knapp zwölf Milliarden Dollar teuren Kauf des US-Konzerns Freescale abgeschlossen hatten, stehen selbst vor der Übernahme durch Qualcomm.

Doch damit soll nach dem Willen des US-Konkurrenten Broadcom nicht Schluss sein - denn dieser will wiederum Qualcomm für bis zu 146 Milliarden Dollar kaufen. So teuer wird es aber nur, wenn Qualcomm vorher auch NXP schluckt. Qualcomm hatte die geplante Übernahme im Oktober 2016 angekündigt und 110 Dollar je Aktie oder insgesamt 47 Milliarden Dollar ausgerufen. Doch bisher ist das Interesse der NXP-Aktionäre sehr gering, so dass Qualcomm die Angebotsfrist bis Ende dieser Woche verlängert hat.

Broadcom hatte wiederum Anfang der Woche angekündigt, das Angebot für Qualcomm aufzustocken. Den Qualcomm-Aktionären soll dabei 82 Dollar je Aktie - 60 Dollar davon in bar, 12 Dollar davon in Broadcom-Aktien - geboten werden. Die Führungsspitze prüft derzeit diese Offerte. Den ersten Vorstoß hatte sie entschieden zurückgewiesen. An der Börse wird derzeit noch stark daran gezweifelt, ob Broadcom eine konkrete Offerte vorlegen wird oder ob diese zum Beispiel am Widerstand der Aufseher scheitern könnte.

Der Qualcomm-Kurs lag zuletzt mit 65 Dollar deutlich unter dem von Broadcom in Aussicht gestellten Preis. Anfang März ist eine Hauptversammlung von Qualcomm angesetzt, die zumindest theoretisch die Weichen für einen Deal stellen könnte. Sollte die Übernahme tatsächlich über die Bühne gehen, wäre es die bisher größte eines Technologiekonzerns und das fusionierte Unternehmen wäre weltweit hinter Samsung und Intel die Nummer drei.

Qualcomm ist sehr stark bei Funkmodems, mit denen sich Smartphones mit Mobilfunk- und anderen Netzen verbinden. Die Spezialität von Broadcom sind Wifi- und Bluetooth-Chips. NXP - eine frühere Philips-Tochter - hat sich zuletzt vor allem auch auf das Geschäft mit Autoherstellern und Industriebetrieben, die ihr Digitalgeschäft ausbauen wollen, fokussiert und ist hier einer der stärksten Konkurrenten von Infineon.

Qualcomm steht aktuell massiv unter Druck. Durch einen seit Monaten andauernden Patentstreit mit Apple <US0378331005> bekommt die Firma keine Lizenzzahlungen von iPhone-Fertigern. Das macht sich in der Bilanz bemerkbar und ließ auch den Aktienkurs sinken - was Broadcom ausnutzen will. Zudem belegte die EU-Kommission Qualcomm vor kurzem mit einer Strafe von knapp einer Milliarde Euro, weil sie einen Exklusiv-Deal mit Apple als wettbewerbswidrig einstufte./zb/nas/she

08.02.2018 | 11:46:36 (dpa-AFX)
Infineon-Konkurrent NXP wächst im Kerngeschäft
04.02.2018 | 18:42:09 (dpa-AFX)
Infineon plant ohne Abspaltungen - Chef: 'Zugang zum Kapitalmarkt ausreichend'
01.02.2018 | 11:06:18 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux senkt Ziel für Infineon auf 26 Euro - 'Buy'
01.02.2018 | 07:30:31 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Infineon auf 30 Euro - 'Buy'
01.02.2018 | 07:29:19 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für Infineon auf 28 Euro - 'Buy'
31.01.2018 | 14:22:48 (dpa-AFX)
DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: Infineon Technologies AG (deutsch)

Aktuell

Datum Terminart Information Information
22.02.2018 Ordentliche Hauptversammlung Infineon Technologies AG: Ordentliche Hauptversammlung 2018 Infineon Technologies AG: Ordentliche Hauptversammlung 2018
03.05.2018 Bericht zum 2. Quartal Infineon Technologies AG: Bericht 2. Quartal 2018 Infineon Technologies AG: Bericht 2. Quartal 2018
01.08.2018 Bericht zum 3. Quartal Infineon Technologies AG: Bericht 3. Quartal 2018 Infineon Technologies AG: Bericht 3. Quartal 2018

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Infineon Technologies AG

Infineon Technologies AG
Optionsschein long DD2TYB

391,05x Hebel

Infineon Technologies AG
Optionsschein long DD18JE

12,38x Hebel

Infineon Technologies AG
Optionsschein long DD180A

9,78x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert Infineon Technologies AG

Infineon Technologies AG
BonusCap DD4ECY

45,52% Bonusrenditechance in %

Infineon Technologies AG
BonusCap DD4VX8

44,08% Bonusrenditechance in %

Infineon Technologies AG
BonusCap DGT5L1

29,76% Bonusrenditechance in %

Infineon Technologies AG
BonusCap DD4ECT

18,69% Bonusrenditechance in %

Infineon Technologies AG
BonusCap DD45K6

9,74% Bonusrenditechance in %

Infineon Technologies AG
BonusCap DGP8TS

2,56% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Infineon Technologies AG

Infineon Technologies AG
Optionsschein short DGV5U8

1.013,18x Hebel

Infineon Technologies AG
Optionsschein short DD2CY5

11,31x Hebel

Infineon Technologies AG
Optionsschein short DD2D0V

8,78x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Infineon Technologies AG

Infineon Technologies AG
Discount DD3EL6

2,83% Seitwärtsrendite p.a.

Infineon Technologies AG
Discount DD4CM3

5,81% Seitwärtsrendite p.a.

Infineon Technologies AG
Discount DD4CMZ

6,83% Seitwärtsrendite p.a.

Infineon Technologies AG
Discount DD0LS5

2,83% Seitwärtsrendite p.a.

Infineon Technologies AG
Discount DGQ0K0

0,36% Seitwärtsrendite p.a.

Infineon Technologies AG
Discount DGQ0KY

-0,11% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Infineon Technologies AG

Infineon Technologies AG
Endlos Turbo long DD6JFE

39,21x Hebel

Infineon Technologies AG
Endlos Turbo long DD6JE7

18,45x Hebel

Infineon Technologies AG
Endlos Turbo long DD1R5N

6,51x Hebel

Infineon Technologies AG
Endlos Turbo long DGR2MY

3,92x Hebel

Infineon Technologies AG
Endlos Turbo long DGM0CL

2,84x Hebel

Infineon Technologies AG
Endlos Turbo long DGH0LF

2,19x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert Infineon Technologies AG

Infineon Technologies AG
Bonus DD4TS6

43,82% Bonusrenditechance in %

Infineon Technologies AG
Bonus DGU4BF

39,92% Bonusrenditechance in %

Infineon Technologies AG
Bonus DGT3PU

24,22% Bonusrenditechance in %

Infineon Technologies AG
Bonus DGT3PP

9,55% Bonusrenditechance in %

Infineon Technologies AG
Bonus DGT3PK

-2,20% Bonusrenditechance in %

Infineon Technologies AG
Bonus DGJ6H4

-13,12% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Infineon Technologies AG

Infineon Technologies AG
Aktienanleihe DD4FF7

12,94% Seitwärtsrendite p.a.

Infineon Technologies AG
Aktienanleihe DD2X5S

12,44% Seitwärtsrendite p.a.

Infineon Technologies AG
Aktienanleihe DD1JAL

7,55% Seitwärtsrendite p.a.

Infineon Technologies AG
Aktienanleihe DD3T03

7,33% Seitwärtsrendite p.a.

Infineon Technologies AG
Aktienanleihe DD1JAM

2,84% Seitwärtsrendite p.a.

Infineon Technologies AG
Aktienanleihe DD0W5S

2,64% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Infineon Technologies AG

Infineon Technologies AG
Mini-Futures short DD2E6W

1,89x Hebel

Infineon Technologies AG
Mini-Futures short DD1072

2,31x Hebel

Infineon Technologies AG
Mini-Futures short DGW0H2

3,17x Hebel

Infineon Technologies AG
Mini-Futures short DD2MTC

4,84x Hebel

Infineon Technologies AG
Mini-Futures short DD4247

9,83x Hebel

Infineon Technologies AG
Mini-Futures short DD44JZ

14,03x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map