MAN SE

MAN SE

593700 / DE0005937007 //
Quelle: Xetra: 22.06.2018, 17:36:00
593700 DE0005937007 // Quelle: Xetra: 22.06.2018, 17:36:00
MAN SE
92,85 EUR
Kurs
-0,11%
Diff. Vortag in %
92,40 EUR
52 Wochen Tief
97,75 EUR
52 Wochen Hoch
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

MAN SE

  • Sektor Industrie
  • Industrie Maschinenbau
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 13.527,68 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 147,04 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 3,07 EUR
Die MAN SE ist die Holdinggesellschaft der MAN Gruppe. Die MAN Gruppe ist eines der führenden Nutzfahrzeug-, Motoren- und Maschinenbauunternehmen Europas. Das Unternehmen mit Sitz in München ist ein Anbieter von Lkws, Bussen, Dieselmotoren, Turbomaschinen und Kraftwerkskomponenten. Seit Mitte 2011 besitzt die VW AG die Aktienmehrheit an MAN.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Volkswagen AG 75,73
Freefloat 24,27

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 19.06.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
28,6

Erwartetes KGV für 2019

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
41,0%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 15,84 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist MAN PREFERENCE PLC. ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 19.06.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 19.06.2018 bei einem Kurs von 92,75 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance 0,6% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 0,6%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit über einem Jahr) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 26.05.2017). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 95,80.
Wachstum KGV 1,3 28,84% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 28,84%.
KGV 28,6 Erwartetes KGV für 2019 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2019.
Langfristiges Wachstum 33,0% Wachstum heute bis 2019 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2019.
Anzahl der Analysten 3 Nur von wenigen Analysten verfolgt In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 3 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,1% Dividende ist nur unzureichend durch Gewinne gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 90,07% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 02.03.2018 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -72 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,0%.
Beta 0,23 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,23% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 41,0% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 41,0% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 5,57 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 5,57 EUR oder 0,06% Das geschätzte Value at Risk beträgt 5,57 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,06%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 4,8%
Volatilität der über 12 Monate 6,3%

News

21.06.2018 | 16:04:12 (dpa-AFX)
Bayerischer Autopakt soll Umbruch sozial gestalten

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die bayerische Autoindustrie, IG Metall und Staatsregierung haben vereinbart, trotz Elektrifizierung möglichst viel Wertschöpfung und Beschäftigung vor Ort zu erhalten und die Weiterbildung der Beschäftigten zu verstärken. Der Pakt solle helfen, den Wandel sozial zu gestalten, sagte Bayerns IG-Metall-Chef Jürgen Wechsler am Donnerstag in der Staatskanzlei. Durch die E-Mobilität rechnet die Gewerkschaft in Bayern mit dem Verlust von 25 000 Arbeitsplätzen bis 2030.

"Die größten Herausforderungen sehen wir bei Zulieferern, insbesondere bei kleinen und mittelständischen, die sich auf nur ein Produkt für Verbrennungsmotoren spezialisiert haben", sagte Wechsler. "Besonders in Nordbayern gibt es sehr viele solche Zulieferer, dort brauchen wir Lösungen." Eine weitere Verschärfung der Klimaziele würde die bayerische Autoindustrie mit 400 000 Arbeitsplätzen letztlich in ihrer Existenz gefährden.

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagte: "Bayern soll Leitregion für das automatisierte, autonome und vernetzte Fahren werden." Die Digitalisierung solle neue Arbeitsplätze schaffen. Der Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft, Bertram Brossardt sagte, verbraucharme Verbrennungsmotoren würden weiterhin gebraucht. "Mit Technikvorschriften oder gar Verboten kommen wir nicht weiter." Wechsler begrüßte Initiativen zur Batteriezellen-Forschung. "Aber wir sollten die neuen Technologien nicht nur erforschen, sondern dann auch hier in Bayern produzieren."

Der Autopakt wurde von Audi <DE0006757008>, BMW <DE0005190003>, MAN <DE0005937007>, Continental <DE0005439004>, Schaeffler <DE000SHA0159>, ZF, Robert Bosch, der Staatsregierung, der IG Metall und dem Verband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie unterzeichnet./rol/DP/stw

21.06.2018 | 11:29:11 (dpa-AFX)
IPO: VW verspricht sich von Börsengang der Truck-Sparte über 6 Milliarden Euro
20.06.2018 | 14:45:32 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Polizei macht Ernst: Erste Großkontrolle des Dieselfahrverbots
17.05.2018 | 14:04:47 (dpa-AFX)
Saubere Luft: CDU-Europapolitiker fordert Fokus auf Busse
16.05.2018 | 14:56:59 (dpa-AFX)
ROUNDUP: MAN-Chef vermeidet Bekenntnis zur Maschinenbausparte
16.05.2018 | 11:03:24 (dpa-AFX)
MAN-Chef wirft Bundesregierung falsche Förderpolitik vor
16.05.2018 | 05:50:05 (dpa-AFX)
MAN-Hauptversammlung im Zeichen der VW-Börsenpläne
16.05.2018 | 05:50:05 (dpa-AFX)
MAN-Hauptversammlung im Zeichen der VW-Börsenpläne

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Aktionäre des Lastwagenbauers MAN <DE0005937007> erwarten auf der Hauptversammlung am Mittwoch (10.00 Uhr) in München Auskünfte zur geplanten Aufspaltung des Konzerns. Volkswagen <DE0007664039> hält 75 Prozent der Anteile und will jetzt die MAN-Lastwagensparte mit dem VW <DE0007664039> gehörenden schwedischen Lkw-Hersteller Scania <SE0000308280> zusammen für einen Börsengang vorbereiten. Die kleinere MAN-Sparte Diesel & Turbo, die 15 000 Mitarbeiter beschäftigt und Schiffsmotoren und Kompressoren für die Industrie herstellt, soll abgetrennt und erst einmal in den VW-Konzern eingegliedert werden.

Daniela Bergdolt, Vizepräsidentin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), sagte: "Es wird viele Fragen geben." Sie begrüßte den Plan von VW, weil MAN und Scania ihr globales Lkw-Geschäft zusammen besser ausbauen könnten. "Aber die Rechte und die Vermögenswerte der Aktionäre dürfen nicht geschmälert werden." VW hat mit MAN einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag geschlossen und zahlt den Aktionären eine fixe Garantiedividende von 3,07 Euro jährlich, bei einem Aktienkurs von knapp unter 100 Euro.

Zu der Hauptversammlung werden rund 800 Aktionäre erwartet. MAN hat Umsatz und Betriebsergebnis im vergangenen Jahr gesteigert, weil das Lkw-Geschäft in Europa gut lief, die Verluste im südamerikanischen Lkw-Geschäft verkleinert wurden und die Schiffsmotoren- und Kompressorensparte in die Gewinnzone zurückkehrte. Für das laufende Jahr erwartet MAN-Vorstandschef Joachim Drees bei leicht steigendem Umsatz ein Ergebnis auf Vorjahresniveau.

MAN beschäftigt in Deutschland rund 31 000 Mitarbeiter, davon 21 000 in Bayern. VW hat den Beschäftigten eine Standort- und Beschäftigungsgarantie bis zum Jahr 2025 gegeben./rol/DP/zb

03.05.2018 | 15:09:19 (dpa-AFX)
ROUNDUP: VW-Konzernchef Diess: Ausgliederung von Marken wie Ducati möglich
03.05.2018 | 10:55:56 (dpa-AFX)
Ausgliederung von Ducati oder Renk aus VW-Gruppe denkbar
26.04.2018 | 15:46:56 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: VW startet gut ins Jahr - Unbeirrt von Dieselkrach und Konzernumbau
26.04.2018 | 11:37:03 (dpa-AFX)
ROUNDUP: VW startet gut ins Jahr - Unbeirrt von Dieselkrach und Konzernumbau
13.04.2018 | 16:14:04 (dpa-AFX)
IPO/MAN-Betriebsrat: VW-Börsenpläne der Trucksparte gut für Beschäftigte
13.04.2018 | 14:08:45 (dpa-AFX)
IPO/'Spiegel': VW will bei Lkw-Börsengang bis 7 Milliarden Euro erlösen

DZ BANK Produktauswahl

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert MAN SE

MAN SE
Endlos Turbo long DD89Y5

29,13x Hebel

MAN SE
Endlos Turbo long DD8KPK

14,12x Hebel

MAN SE
Endlos Turbo long DD8KPJ

5,07x Hebel

MAN SE
Endlos Turbo long DD8UWM

3,27x Hebel

MAN SE
Endlos Turbo long DD4BGF

2,45x Hebel

MAN SE
Endlos Turbo long DD0GFE

1,95x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert MAN SE

MAN SE
Endlos Turbo short DD0UHS

15,67x Hebel

MAN SE
Endlos Turbo short DD8KPL

8,26x Hebel

MAN SE
Endlos Turbo short DD0UHT

6,12x Hebel

MAN SE
Endlos Turbo short DD0UHU

3,82x Hebel

MAN SE
Endlos Turbo short DD25KV

2,31x Hebel

MAN SE
Endlos Turbo short DD25KW

1,71x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map