Axel Springer SE

Axel Springer SE

550135 / DE0005501357 //
Quelle: Xetra: 17:35:33
550135 DE0005501357 // Quelle: Xetra: 17:35:33
Axel Springer SE
58,20 EUR
Kurs
-0,51%
Diff. Vortag in %
53,23 EUR
52 Wochen Tief
74,40 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Axel Springer SE

  • Sektor Medien/Entertainment/Freizeit
  • Industrie Printmedien (Zeitungen und Magazine)
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 6.279,49 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 107,90 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 2,00 EUR
Die Axel Springer SE gehört zu den führenden europäischen Medienunternehmen und ist der größte deutsche Zeitungs- und drittgrößte Zeitschriftenverlag. Das Medienportfolio von Axel Springer deckt die Informationsbedürfnisse unterschiedlicher Interessengruppen ab und umfasst multimediale Markenfamilien wie die der BILD- und der WELT-Gruppe. Zu den nationalen Medien – Print, Online oder Audiovisuelles – gehören die Themenfelder Aktuelles, TV, Frauen, Auto, Sport, Computer und Lifestyle. Hinzu kommen Online-Rubrikenmärkte, -Marktplätze und -Portale wie beispielsweise immonet.de, buecher.de oder finanzen.net. Des Weiteren gehören zu Axel Springer zahlreiche Beteiligungen an Hörfunk- und Fernsehsendern sowie eigene TV-Produzenten. Der Konzern ist mit Zeitungen und Zeitschriften, Online-Angeboten und Apps aktiv. International ist Axel Springer durch eigene Tochtergesellschaften und durch die Vergabe von Lizenzen vertreten. Des Weiteren vermarktet Axel Springer Massenreichweiten bei Werbekunden und ist hier zum Beispiel an dem Preis- und Produktvergleich-Anbieter idealo.de beteiligt.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Axel Springer Gesellschaft für Publizistik GmbH & Co 49,93
Freefloat 26,07
Dr. h.c. Friede Springer 5,1
The Capital Group Companies, Inc. 5,04
EuroPacific Growth Fund 3,07
Fidelity Investment Trust 2,99
FMR LLC 2,94
Dr. Mathias Döpfner 2,8
GAP (Bermuda) Limited (Bermuda) 2,06

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor positiv (seit 31.07.2018)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
17,4

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
25,4%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 7,55 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist AXEL SPRINGER AG ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor positiv (seit 31.07.2018) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war positiv und hat am 31.07.2018 bei einem Kurs von 64,20 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 0,4% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 0,4%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 10.08.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 10.08.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 62,74.
Wachstum KGV 1,0 9,80% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 9,80%.
KGV 17,4 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 13,8% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 13 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 13 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,6% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 62,54% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 13.03.2018 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -70 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,8%.
Beta 0,46 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,46% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 25,4% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 3,59 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 3,59 EUR oder 0,06% Das geschätzte Value at Risk beträgt 3,59 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,06%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 18,1%
Volatilität der über 12 Monate 19,6%

News

18.09.2018 | 14:40:50 (dpa-AFX)
Springer-Chef kommt in Netflix-Verwaltungsrat

BERLIN/LOS GATOS (dpa-AFX) - Der Chef des Medienkonzerns Axel Springer <DE0005501357>, Mathias Döpfner, zieht in den Verwaltungsrat des Videostreamingdienstes Netflix <US64110L1061>ein. Die US-Firma erhoffe sich davon "wertvolle Perspektiven und wichtige Einblicke für den Ausbau und die kontinuierliche Verbesserung unseres weltweiten Angebots", erklärte Gründer und Chef Reed Hastings am Dienstag.

Der Verwaltungsrat spielt in US-Unternehmen eine deutlich größere Rolle als die deutschen Aufsichtsräte und bestimmt unter anderem die Strategie mit. Die Berufung Döpfners bedeutet damit schon mal, dass sich die beiden Unternehmen nicht als direkte Rivalen sehen. Im Netflix-Verwaltungsrat sitzen zum Beispiel auch die frühere amerikanische UN-Botschafterin Susan Rice, Microsoft <US5949181045>-Chefjurist Brad Smith und der Chef des Satellitenbetreibers Eutelsat, Rodolphe Belmer./so/DP/nas

12.09.2018 | 15:55:57 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: EU-Parlament stimmt für Urheberrecht mit Leistungsschutz
11.09.2018 | 12:44:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Deutsche Login-Plattformen gewinnen prominente Partner
11.09.2018 | 08:07:22 (dpa-AFX)
Deutsche Bahn und VW schließen sich Login-Plattform Verimi an
11.09.2018 | 07:33:11 (dpa-AFX)
Login-Allianz netID will Mitte Oktober online gehen
08.09.2018 | 12:05:04 (dpa-AFX)
Zeitungsverleger dringen auf Reform des EU-Urheberrechts
28.08.2018 | 10:03:55 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Axel Springer weiter erholt nach Barclays-Hochstufung
08.09.2018 | 12:05:04 (dpa-AFX)
Zeitungsverleger dringen auf Reform des EU-Urheberrechts

REUTLINGEN (dpa-AFX) - Wie können journalistische Texte im Internet besser geschützt werden - etwa davor, dass Konzerne wie Google sie ohne Lizenz nutzen? Über die Pläne für eine Reform des Urheberrechts in der EU will das Europäische Parlament am Mittwoch (12. September) abstimmen. "Es geht hier um eine Initiative, wie Qualitätsjournalismus auch künftig finanzierbar ist", sagte der Vizepräsident des Europäischen Zeitungsverlegerverbandes (ENPA), Valdo Lehari jr., im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Der 65 Jahre alte Verleger des "Reutlinger Generalanzeigers" kämpft seit Jahren für die europaweite Einführung des sogenannten Leistungsschutzrechtes (LSR). Es soll dafür sorgen, dass Internet-Plattformen nicht mehr ohne Weiteres Überschriften und Ausschnitte von Pressetexten anzeigen dürfen. In Deutschland gilt das LSR schon seit dem Jahr 2013. Es führte jedoch nicht zu nennenswerten Geldzahlungen von Konzernen wie Google an die Verlage.

Das Europaparlament hatte Pläne zur Reform des EU-Urheberrechts im Juli noch zurückgewiesen. In der neuen Sitzung stimmen die Parlamentarier auch über Alternativvorschläge ab. Die Verleger warnen davor, den Entwurf zu verwässern und die Initiative so ins Leere laufen zu lassen. Sie wollen einen Schutz erreichen wie es ihn bereits für Filme, Musik und Fernsehinhalte im Netz gibt.

"Uns geht es darum, dass wir mit den Technologiekonzernen auf Augenhöhe kommen", sagte Lehari, der auch Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) ist. So sollten aus Sicht der Verleger Internetgiganten wie Google, Facebook und Apple eine Vereinbarung mit den Verlagen treffen müssen. Lehari wies Befürchtungen zurück, dass es für private Nutzer zu Einschränkungen komme.

"Zentral ist die Frage, wie Urheber, Autoren künftig beteiligt werden können an den Erlösen. Wenn mehr Erlöse da sind, kann man auch mehr verteilen", sagte Lehari. Mehr als 100 Organisationen, darunter mehrere Nachrichtenagenturen, unterstützen das Anliegen. Dagegen hatten Netzaktivisten in einem offenen Brief die EU-Parlamentarier vor dieser Reform des Urheberrechts und einer Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit gewarnt./mau/DP/zb

28.08.2018 | 09:29:09 (dpa-AFX)
ANALYSE: Schwache Entwicklung der Springer-Aktie bietet Chancen - Barclays
28.08.2018 | 08:01:34 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Axel Springer auf 'Overweight' - Ziel 70 Euro
27.07.2018 | 12:08:35 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Warburg Research belässt Axel Springer auf 'Buy' - Ziel 77 Euro
27.07.2018 | 11:03:55 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Online-Kleinanzeigen treiben Axel Springer an - Aktie an MDax-Spitze
27.07.2018 | 08:15:27 (dpa-AFX)
Kleinanzeigen-Geschäft im Internet treibt Axel Springer weiter an
23.07.2018 | 21:42:47 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für Axel Springer auf 78 Euro - 'Buy'

Aktuell

Datum Terminart Information Information
07.11.2018 Bericht zum 3. Quartal Axel Springer SE: Bericht zum 3. Quartal 2017 Axel Springer SE: Bericht zum 3. Quartal 2017
07.11.2018 Telefonkonferenz für Analysten Axel Springer SE: Telefonkonferenz für Analysten Axel Springer SE: Telefonkonferenz für Analysten

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Axel Springer SE

Axel Springer SE
Discount DD4UDD

3,70% Seitwärtsrendite p.a.

Axel Springer SE
Discount DD3M5D

3,77% Seitwärtsrendite p.a.

Axel Springer SE
Discount DD9AAP

6,66% Seitwärtsrendite p.a.

Axel Springer SE
Discount DD9AAN

6,24% Seitwärtsrendite p.a.

Axel Springer SE
Discount DD83TT

2,47% Seitwärtsrendite p.a.

Axel Springer SE
Discount DD9F50

3,13% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Axel Springer SE

Axel Springer SE
Optionsschein long DD2XS5

176,36x Hebel

Axel Springer SE
Optionsschein long DD1E28

176,36x Hebel

Axel Springer SE
Optionsschein long DDH0P5

11,41x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Axel Springer SE

Axel Springer SE
Optionsschein short DD0WE7

176,36x Hebel

Axel Springer SE
Optionsschein short DD23C9

36,38x Hebel

Axel Springer SE
Optionsschein short DD23DB

8,69x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert Axel Springer SE

Axel Springer SE
Mini-Futures long DD9GBN

1,98x Hebel

Axel Springer SE
Mini-Futures long DDG99R

2,31x Hebel

Axel Springer SE
Mini-Futures long DGK9N3

3,05x Hebel

Axel Springer SE
Mini-Futures long DGS9H6

4,26x Hebel

Axel Springer SE
Mini-Futures long DDG6QK

9,68x Hebel

Axel Springer SE
Mini-Futures long DD2W5F

11,61x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Axel Springer SE

Axel Springer SE
Endlos Turbo short DDG9EV

13,15x Hebel

Axel Springer SE
Endlos Turbo short DDE5F9

9,19x Hebel

Axel Springer SE
Endlos Turbo short DD97WP

5,63x Hebel

Axel Springer SE
Endlos Turbo short DD8J3D

3,47x Hebel

Axel Springer SE
Endlos Turbo short DD6KYT

2,49x Hebel

Axel Springer SE
Endlos Turbo short DD25BS

2,14x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map