Assicurazioni Generali S.p.A.

Assicurazioni Generali S.p.A.

850312 / IT0000062072 //
Quelle: Italien MCI: 24.05.2018, 17:36:56
850312 IT0000062072 // Quelle: Italien MCI: 24.05.2018, 17:36:56
Assicurazioni Generali S.p.A.
14,905 EUR
Kurs
-1,16%
Diff. Vortag in %
13,65 EUR
52 Wochen Tief
17,13 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Assicurazioni Generali S.p.A.

  • Sektor Finanzsektor
  • Industrie Versicherungen
  • Gattung Auslandsaktie
  • Marktkapitalisierung 21.850,79 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 1.560,77 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,85 EUR
Assicurazioni Generali ist ein führendes Versicherungsunternehmen, das weltweit tätig ist. Der Konzern und seine Tochterunternehmen bieten sowohl Privat- als auch Firmenkunden umfassenden Versicherungsschutz und renditestarke Finanzdienstleistungen mit einer wettbewerbsorientierten Produktpalette. Angeboten werden private und gewerbliche Sachversicherungen, Lebens-, Risiko- und Vorsorgeversicherungen, Kranken- und Rechtsschutzversicherungen sowie Beratungsleistungen zum Vermögensaufbau. Zur Generali-Gruppe gehört eine Vielzahl von Unternehmen, darunter AachenMünchener, CosmosDirekt, Central, Envivas, Badenia, Dialog und Advocard. In Europa gilt Generali als führend im Direktverkauf von Versicherungen. Als zentrale Vertriebskanäle gelten Telefon und Internet. Das Tochterunternehmen Europ Assistance Group deckt den Bereich Assistance-Dienstleistungen ab. Die Europ Assistance Group offeriert weltweit Assistance-Produkte, primär in den Segmenten Auto, Hausrat, Familie und Gesundheit. Ein weiterer Eckpfeiler der Unternehmensstrategie ist das Anbieten von Finanz- und Investmentprodukten, darunter gehören Finanzdienstleistungen, Investmentfonds und eine breite Palette an Finanzprodukten für den Vermögensaufbau.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 80,26
MEDIOBANCA S.p.A. 13,03
CALTAGIRONE Group 3,55
DELFIN S.AR.L (LEONARDO DEL VECCHIO Group) 3,16

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 15.05.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,0

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
47,9%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 28,12 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist ASSICURAZIONI GENERALI ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 15.05.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 15.05.2018 bei einem Kurs von 16,51 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -12,7% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -12,7%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 22.05.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 22.05.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 16,52.
Wachstum KGV 1,5 >40% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 1,5 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall über 40%.
KGV 9,0 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 7,6% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 22 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 22 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,9% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 53,29% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 13.06.2017 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,8%.
Beta 0,73 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,73% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 47,9% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 47,9% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 1,83 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,83 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,83 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 20,9%
Volatilität der über 12 Monate 16,6%

News

18.05.2018 | 13:58:18 (dpa-AFX)
Schaden durch den Tornado geht in die Millionen

VIERSEN (dpa-AFX) - Der Tornado am Niederhein hat einige Häuser schlimmer getroffen, als es zunächst aussah. Nach Angaben der Versicherung Provinzial Rheinland muss in der besonders betroffenen Ortschaft Viersen-Boisheim an mindestens einem Gebäude die Statik überprüft werden. In einigen Fällen seien Fenster und Türen herausgerissen worden, wahrscheinlich durch Winddruck. Die Versicherung Provinzial schätzte den Schaden vom Mittwochabend in ihrem betroffenen Geschäftsgebiet in Boisheim und umliegenden Orten auf mehrere Millionen Euro. Der Tornado hatte die Stärke F1 (117 bis 180 km/h).

Im Einzelfall liegen die Schadenssummen "schnell bei 20 000 Euro und in der Spitze bei 50 000 Euro", wie Schadenregulierer Bernhard Hauser sagte. Schlimm traf es demnach einen Hausbesitzer, bei dem der Wirbelsturm ein etwa 30 Quadratmeter großes Garagendach abriss und gegen sein Haus schleuderte. Dadurch sei der Hausgiebel gerissen.

Bei einem Nachbarn seien alle Fenster und Türen im Haus zersplittert und herausgerissen - teilweise so, als sei jemand eingebrochen. Der Tornado habe eine Gewalt gehabt, wie er sie bisher bei keinem anderen Unwetter erlebt habe, sagte Hauser: "Die Menschen waren sehr ruhig. Aber man hat gemerkt, dass ihnen das Erlebte in den Knochen steckt."

Während viele Dachdeckerbetriebe aus der Region nach Angaben der Stadt schnell geholfen haben, nutzten Kriminelle die Lage für sich aus. Die Polizei warnt vor falschen Dachdeckern. In zwei Fällen hätten sich Betrüger den Zugang ins Haus älterer Menschen erschlichen. Bei einem Opfer hätten sie Schmuck und Bargeld geklaut./sil/DP/jha

17.05.2018 | 12:51:57 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Nach Tornado am Niederrhein - das große Aufräumen
16.05.2018 | 06:13:24 (dpa-AFX)
Versicherer: Auch wir werden wohl künftig Dashcam-Aufnahmen nutzen
15.05.2018 | 14:01:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Dashcam-Video als Beweis nach Unfall zulässig - Dauerfilmen nicht
15.05.2018 | 09:48:22 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Unfälle vor Gericht - BGH lässt Autokamera-Aufnahmen als Beweis zu
15.05.2018 | 09:43:09 (dpa-AFX)
ROUNDUP: BGH lässt Autokamera-Aufnahmen vor Gericht begrenzt zu
15.05.2018 | 09:27:28 (dpa-AFX)
BGH lässt Dashcam-Aufnahmen als Beweis begrenzt zu
15.05.2018 | 09:43:09 (dpa-AFX)
ROUNDUP: BGH lässt Autokamera-Aufnahmen vor Gericht begrenzt zu

KARLSRUHE/MAGDEBURG (dpa-AFX) - Aufnahmen von Auto-Minikameras können bei Unfällen als Beweis vor Gericht verwendet werden. Dies entschied am Dienstag der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (VI ZR 233/17). Die Aufnahmen von sogenannten Dashcams dürfen demnnach bei Unfall-Prozessen genutzt werden.

Das heißt aber nicht, dass man automatisch immer filmen darf. Die Richter verwiesen auf das Datenschutzgesetz. Das permante Aufzeichnen bleibt nach wie vor unzulässig. Diese Unzulässigkeit führt aber nicht dazu, dass die Bilder in Zivilprozessen nicht verwertet werden dürfen. Es sei immer eine Frage der Abwägung im Einzelfall.

Damit hatte die Revision eines Autofahrers aus Sachsen-Anhalt Erfolg. Er wollte seine Unschuld an einem Unfall in Magdeburg anhand der Aufzeichnungen seiner Dashcam beweisen - doch weder das Amts- noch das Landgericht berücksichtigten diese.

Da solche Aufnahmen gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstießen, dürften sie nicht als Beweis herangezogen werden, hatten die Magdeburger Richter argumentiert. Der BGH sah dies nun anders.

Der Ausgang des Verfahrens wurde von Verkehrsexperten mit Spannung erwartet. Die Rechtslage war bis jetzt unklar, die Gerichte hatten bislang unterschiedlich zum Einsatz der Dashcam-Aufzeichnungen geurteilt./skf/DP/jha

15.05.2018 | 09:27:28 (dpa-AFX)
BGH lässt Dashcam-Aufnahmen als Beweis begrenzt zu
04.05.2018 | 08:21:08 (dpa-AFX)
Allianz-Rivale Generali steigert Gewinn trotz Stürmen in Deutschland
11.04.2018 | 10:35:53 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Generali auf 'Overweight' - Ziel 20,40 Euro
03.04.2018 | 10:47:09 (dpa-AFX)
Frankfurter Leben übernimmt Pensionskasse für C&A-Beschäftigte
22.03.2018 | 18:52:55 (dpa-AFX)
WDH: Große Generali-Pläne trotz schrumpfenden Gewinns
22.03.2018 | 16:00:29 (dpa-AFX)
Große Generali-Pläne trotz schrumpfenden Gewinns

DZ BANK Produktauswahl

Keine Ergebnisse

Keine Produkte verfügbar

Knock Out Map