Klöckner & Co. AG

Klöckner & Co. AG

KC0100 / DE000KC01000 //
Quelle: Xetra: 12.11.2018, 17:35:22
KC0100 DE000KC01000 // Quelle: Xetra: 12.11.2018, 17:35:22
Klöckner & Co. AG
7,360 EUR
Kurs
-1,54%
Diff. Vortag in %
6,855 EUR
52 Wochen Tief
11,840 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Klöckner & Co. AG

  • Sektor Industrie
  • Industrie Eisen/Stahlindustrie
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 734,16 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 99,75 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,30 EUR
Die Klöckner & Co SE ist einer der größten produzentenunabhängigen Stahl- und Metalldistributeure im Gesamtmarkt Europa und Nordamerika. Das Hauptgeschäft der Gesellschaft liegt in der lagerhaltenden Distribution von Stahlprodukten und NE-Metallen (Nicht-Eisen-Metallen) sowie dem Betrieb von Stahl-Service-Centern. Zusätzlich werden kundenspezifische Anarbeitungsdienstleistungen wie Sägen, Plasma- und Brennschneiden, Sandstrahlen, Primern und Biegen angeboten. Kunden der Klöckner & Co Gruppe sind überwiegend kleinere und mittelständische Unternehmen verschiedener Industriezweige wie Automobilindustrie, Bauindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Apparatebau sowie Firmen aus dem verarbeitenden Gewerbe.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 60,36
Swoctem GmbH / Friedhelm Loh 25,25
Franklin Mutual Advisors 5,35
Franklin Mutual Series Funds 3,07
Dimensional Holdings Inc. / Dimensional Fund Advisors LP 3,06
Federated Global Investment Management Corp. 2,91

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 07.09.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,9

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
46,8%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 0,86 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist KLOECKNER & CO SE ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 07.09.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 07.09.2018 bei einem Kurs von 8,85 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -18,4% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -18,4%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 12.10.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 12.10.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 8,74.
Wachstum KGV 0,8 16,74% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 16,74% Aufschlag.
KGV 9,9 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 4,0% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 13 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 13 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,7% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 36,28% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 26.10.2018 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 83 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,7%.
Beta 1,36 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,36% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 46,8% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 46,8% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 1,81 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,81 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,81 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 68,4%
Volatilität der über 12 Monate 35,4%

News

09.11.2018 | 18:10:54 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 3: Nächste Gewinnwarnung erschreckt die Anleger von Thyssenkrupp

(neu: Schlusskurs)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aussicht auf nur noch einen schmalen Gewinn hat den leidgeplagten Anlegern von Thyssenkrupp <DE0007500001> am Freitag einen weiteren Schlag versetzt. Der kriselnde Industriekonzern stellt wegen Rückstellungen für ein Kartellverfahren und die Komponentensparte nur noch einen Überschuss von 100 Millionen Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr in Aussicht. Die Aktien brachten daraufhin im Dax <DE0008469008> um 9,08 Prozent auf 17,33 Euro ein. Im Tief fielen sie mit 16,735 Euro auf den niedrigsten Stand seit Juni 2016.

"Der negative Nachrichtenfluss nimmt einfach kein Ende", sagte ein Händler. Erst im August hatte der Konzern seine Prognose für das operative Ergebnis (Ebit) gesenkt. Diese wurde nun auch nochmals von 1,8 Milliarden auf 1,6 Milliarden Euro gekürzt. Laut Analyst Luke Nelson von JPMorgan sind die Markterwartungen damit zu hoch angesetzt.

Der Industriekonzern begründete die Gewinnwarnung mit einem Kartellverfahren wegen möglicher Absprachen bei den Stahlpreisen und den dafür gebildeten Rückstellungen. Außerdem wurden Probleme in einigen Geschäftsbereichen als Belastung aufgeführt, darunter Qualitätsprobleme im Komponentengeschäft, Einschränkungen im Betriebsablauf bei Steel Europe und eine unerwartet schwache Entwicklung im Aufzuggeschäft.

Die Warnung basiere weitgehend auf Sondereffekten, sei aber weitreichend, urteilte Analyst Ingo-Martin Schachel von der Commerzbank am Freitag in einer ersten Reaktion. Analyst Christian Obst von der Baader Bank zeigte sich überrascht. Die Risiken durch das Kartellverfahren seien eine Neuigkeit - ebenso wie die Qualitätsprobleme in der Komponentensparte und die niedrigeren Ergebnisse im Aufzuggeschäft.

Die Experten des Bankhauses Metzler strichen ihre Kaufempfehlung für die Aktien. Für Analyst David Varga ist es wegen operativer Risiken an der Zeit, die "Reißleine zu ziehen". Die Neuaufstellung des Industriekonzerns brauche Zeit und werde teuer, zudem sorge der Umbau des Managements für permanente Unruhe.

Durch den erneuten Kursrutsch zählen die Papiere von Thyssenkrupp im Dax zu den sieben größten Verlierern in diesem Jahr. Mittlerweile haben sie etwas mehr als 28 Prozent an Wert verloren, während das Minus des Dax fast 11 Prozent beträgt.

Mit dem Kursrutsch am Freitag rissen Thyssenkrupp auch andere Stahlwerte nach unten. Für die Aktien von Salzgitter <DE0006202005> ging es im Sog der negativen Branchenstimmung um fast 5 Prozent bergab, während die Papiere von Klöckner & Co <DE000KC01000> um fast 6 Prozent fielen. Dort kam eine negative Stimme der Experten von Goldman Sachs hinzu. Analyst Eugene King sieht für den Stahlhändler Risiken durch die Entwicklung der Stahlpreise./tih/tav/mis/ck/fba

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

09.11.2018 | 11:56:37 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Nächste Gewinnwarnung erschreckt die Anleger von Thyssenkrupp
09.11.2018 | 10:14:49 (dpa-AFX)
ANALYSE: Goldman stuft Klöckner & Co ab - Konsensschätzungen sind zu hoch
09.11.2018 | 10:10:57 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Goldman-Studie und Thyssen-Warnung sorgen für Kursrutsch
09.11.2018 | 09:57:01 (dpa-AFX)
KORREKTUR/ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Klöckner & Co auf 'Sell' - Ziel 7,40 Euro
09.11.2018 | 07:19:59 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Klöckner & Co auf 'Sell' - Ziel 7,60 Euro
31.10.2018 | 17:01:13 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Klöckner & Co SE (deutsch)
09.11.2018 | 10:14:49 (dpa-AFX)
ANALYSE: Goldman stuft Klöckner & Co ab - Konsensschätzungen sind zu hoch

NEW YORK (dpa-AFX) - Gerade erst hat sich die Aktie des Stahl- und Metallhändlers Klöckner & Co <DE000KC01000> etwas von dem jüngsten Rückschlag berappelt, schon droht eine Abstufung von Goldman Sachs die Erholungsansätze zu ersticken. Die US-Investmentbank hat die Einstufung von "Neutral" auf "Sell" gesenkt und das Kursziel von 11,00 auf 7,40 Euro reduziert.

Die durchschnittlichen Markterwartungen sind nach Ansicht von Analyst Eugene King viel zu hoch und spiegeln die Risiken nicht ausreichend wider. Der Konsensprognose von 229 Millionen Euro operativen Gewinn (Ebitda) im kommenden Jahr stellt King seine Erwartung von 199 Millionen Euro entgegen. Die überraschenden Sondergewinne, die 2017 und 2018 dank hoher Lagerbestände in einer Phase steigender Stahlpreise erzielt worden seien, dürften sich 2019 nicht mehr so wiederholen, erklärte der Experte

King rechnet für das kommende mit Stahlpreisen auf dem derzeitigen Niveau, was im Jahresvergleich einen Rückgang von rund sieben Prozent bedeuten würde. Damit aber würde sich der Effekt auf die Lagerbestände in das Gegenteil verkehren: Sinkende Preise könnten zu negativen Neubewertungen führen.

Hinzu kommt die makroökonomische Lage. King rechnet zwar mit einer steigenden Nachfrage nach Stahl, doch ein wahrscheinlich geringeres Wirtschaftswachstum in Europa und den USA werde Bremsspuren hinterlassen. Entsprechend hat er seine Prognosen für den operativen Gewinn von 2019 bis 2022 gesenkt. Daraus resultiert das neue Kursziel von 7,40 Euro.

Bei Aktien mit der Einstufung "Sell" rechnet Goldman Sachs auf dem aktuellen Kursniveau sowie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Unternehmen aus der gleichen Branche mit einem unattraktiven Renditepotenzial./mf/mne/mis

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Datum der Analyse: 08.11.2018

09.11.2018 | 09:57:01 (dpa-AFX)
KORREKTUR/ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Klöckner & Co auf 'Sell' - Ziel 7,40 Euro
09.11.2018 | 07:19:59 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Klöckner & Co auf 'Sell' - Ziel 7,60 Euro
31.10.2018 | 17:01:13 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Klöckner & Co SE (deutsch)
31.10.2018 | 16:56:52 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Klöckner & Co SE (deutsch)
30.10.2018 | 09:28:04 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Klöckner & Co SE (deutsch)
30.10.2018 | 09:24:53 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Klöckner & Co SE (deutsch)

Aktuell

Datum Terminart Information Information
12.03.2019 Veröffentlichung des Jahresberichtes Klöckner & Co. SE: Jahresergebnis 2018 Klöckner & Co. SE: Jahresergebnis 2018
30.04.2019 Bericht zum 1. Quartal Klöckner & Co. SE: Zwischenbericht 1. Quartal 2019 Klöckner & Co. SE: Zwischenbericht 1. Quartal 2019

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Klöckner & Co. AG

Klöckner & Co. AG
Optionsschein long DD12ZN

90,86x Hebel

Klöckner & Co. AG
Optionsschein long DDL6VX

9,09x Hebel

Klöckner & Co. AG
Optionsschein long DDL8H9

6,81x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Klöckner & Co. AG

Klöckner & Co. AG
Optionsschein short DDL6V2

14,72x Hebel

Klöckner & Co. AG
Optionsschein short DD9T8S

6,13x Hebel

Klöckner & Co. AG
Optionsschein short DD0JBH

4,78x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Klöckner & Co. AG

Klöckner & Co. AG
Discount DD071B

3,37% Seitwärtsrendite p.a.

Klöckner & Co. AG
Discount DD20T3

3,83% Seitwärtsrendite p.a.

Klöckner & Co. AG
Discount DD46E0

9,82% Seitwärtsrendite p.a.

Klöckner & Co. AG
Discount DDL02D

16,67% Seitwärtsrendite p.a.

Klöckner & Co. AG
Discount DDL7RV

7,99% Seitwärtsrendite p.a.

Klöckner & Co. AG
Discount DDL5LX

9,04% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Klöckner & Co. AG

Klöckner & Co. AG
Mini-Futures short DD64FD

1,86x Hebel

Klöckner & Co. AG
Mini-Futures short DDD4LH

2,24x Hebel

Klöckner & Co. AG
Mini-Futures short DDK9TY

3,11x Hebel

Klöckner & Co. AG
Mini-Futures short DDK9TX

3,82x Hebel

Klöckner & Co. AG
Mini-Futures short DDN0L4

7,26x Hebel

Klöckner & Co. AG
Mini-Futures short DDL4MC

4,74x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert Klöckner & Co. AG

Klöckner & Co. AG
Mini-Futures long DD9WTE

1,82x Hebel

Klöckner & Co. AG
Mini-Futures long DD9U5J

2,38x Hebel

Klöckner & Co. AG
Mini-Futures long DD8JNL

2,86x Hebel

Klöckner & Co. AG
Mini-Futures long DD9TRQ

3,49x Hebel

Klöckner & Co. AG
Mini-Futures long DDM1HR

7,85x Hebel

Klöckner & Co. AG
Mini-Futures long DDM1HS

9,61x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map