CROPENERGIES

CROPENERGIES

A0LAUP / DE000A0LAUP1 //
Quelle: Xetra: 25.05.2018, 17:36:08
A0LAUP DE000A0LAUP1 // Quelle: Xetra: 25.05.2018, 17:36:08
CROPENERGIES
5,700 EUR
Kurs
3,26%
Diff. Vortag in %
4,950 EUR
52 Wochen Tief
11,760 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

CROPENERGIES

  • Sektor Chemie/Pharma
  • Industrie Biotechnologie
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 436,25 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2018 87,25 Mio.
  • Dividende je Aktie 2018 0,25 EUR
Die CropEnergies AG, ein Mitglied der Südzucker-Gruppe, ist ein etablierter und gemessen an der Produktionskapazität führender europäischer Hersteller von Bioethanol für den Kraftstoffsektor. Als Bioethanol wird aus Biomasse hergestelltes Ethanol bezeichnet. Bioethanol wird durch die Fermentation (Gärung) zucker- und stärkehaltiger Pflanzen gewonnen. Als Rohstoffe verwendet CropEnergies Getreide und Zuckerrüben. Der Vertrieb des produzierten Bioethanols erfolgt unter der Dachmarke "CropEnergies" an die Mineralöl- und petrochemische Industrie. Darüber hinaus produziert die Gesellschaft weitere Nebenprodukte wie beispielsweise flüssiges Kohlendioxid oder flüssiges Eiweißfuttermittel.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Südzucker AG 69,19
Freefloat 25,33
Süddeutsche Zuckerrüben-Verwertungs-Genossenschaft eG 5,48

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 27.03.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
16,6

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
32%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 0,57 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$1 Mrd., ist CROPENERGIES AG ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 27.03.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 27.03.2018 bei einem Kurs von 5,40 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 9,5% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 9,5%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 18.05.2018 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 18.05.2018 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 5,31.
Wachstum KGV 0,3 >50% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,6, so beinhaltet der Kurs bereits einen starken Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 50% Aufschlag.
KGV 16,6 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 1,6% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 3 Nur von wenigen Analysten verfolgt In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 3 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,9% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 48,30% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 02.01.2018 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,1%.
Beta 1,07 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,07% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 32% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 1,22 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,22 EUR oder 0,22% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,22 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,22%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 34,5%
Volatilität der über 12 Monate 37,1%

News

16.05.2018 | 10:00:11 (dpa-AFX)
DGAP-News: CropEnergies schließt Geschäftsjahr erwartungsgemäß mit weiterem Umsatzanstieg ab - Für 2018/19 operatives Ergebnis von 30 bis 70 Millionen Euro erwartet - Politische Rahmenbedingungen sollen Ende 2018 Branche langfristige Orientierung geben (deutsch)

CropEnergies schließt Geschäftsjahr erwartungsgemäß mit weiterem Umsatzanstieg ab - Für 2018/19 operatives Ergebnis von 30 bis 70 Millionen Euro erwartet - Politische Rahmenbedingungen sollen Ende 2018 Branche langfristige Orientierung geben

^

DGAP-News: CropEnergies AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

CropEnergies schließt Geschäftsjahr erwartungsgemäß mit weiterem

Umsatzanstieg ab - Für 2018/19 operatives Ergebnis von 30 bis 70 Millionen

Euro erwartet - Politische Rahmenbedingungen sollen Ende 2018 Branche

langfristige Orientierung geben

16.05.2018 / 10:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Mannheim, 16. Mai 2018 - Für die CropEnergies AG, Mannheim, war das

Geschäftsjahr 2017/18 (1. März 2017 - 28. Februar 2018) ein weiteres,

überdurchschnittlich erfolgreiches Jahr. Der Umsatz konnte deutlich um 10

Prozent auf 882 (Vorjahr: 802) Millionen Euro erhöht werden. Das operative

Ergebnis lag mit 72 (Vorjahr: 98) Millionen Euro wie erwartet unter dem

Rekordwert des Vorjahrs. Das starke EBITDA von 111 (Vorjahr: 135) Millionen

Euro ermöglichte die Rückzahlung der Nettofinanzschulden (Vorjahr: 9

Millionen Euro) und darüber hinaus den Aufbau eines Nettofinanzguthabens von

37 Millionen Euro.

Alle Produktionsanlagen von CropEnergies wurden im Geschäftsjahr 2017/18 mit

hoher Auslastung betrieben, sodass sich die Ethanolerzeugung deutlich um 12

Prozent auf 1.149 (Vorjahr: 1.030) Tausend Kubikmeter erhöhte. Die höhere

Auslastung steigerte auch die Produktion getrockneter Lebens- und

Futtermittel auf insgesamt 662 (Vorjahr: 574) Tausend Tonnen.

In seiner Sitzung am 14. Mai 2018 beschloss der Aufsichtsrat, der Empfehlung

des Vorstands zu folgen und der Hauptversammlung am 17. Juli 2018 für das

Geschäftsjahr 2017/18 eine Dividende von 0,25 (Vorjahr: 0,30) Euro je Aktie

vorzuschlagen. Hieraus ergibt sich eine Ausschüttungssumme von 21,8

(Vorjahr: 26,2) Millionen Euro.

Für das Geschäftsjahr 2018/19 rechnet CropEnergies mit unter Vorjahr

liegenden Preisen für Ethanol, während die Preise für proteinhaltige Lebens-

und Futtermittel auf hohem Niveau bleiben sollen. CropEnergies erwartet

einen Umsatz von 840 bis 900 Millionen Euro. Das EBITDA soll in einer

Bandbreite von 70 bis 110 Millionen Euro und das operative Ergebnis zwischen

30 und 70 Millionen Euro liegen.

In Brüssel haben Anfang 2018 die Trilog-Vehandlungen begonnen, in welchen

EU-Parlament, -Kommission und -Rat über die Ausgestaltung der Fortsetzung

der "Erneuerbare-Energien-Richtlinie" für die Dekade nach 2020 beraten. Es

zeichnen sich bereits Änderungen ab, die zur Stärkung des Klimaschutzes im

Transportsektor durch erneuerbare Kraftstoffe beitragen sollen. Mit einem

Abschluss der Trilog-Beratungen könnte die langjährige Unsicherheit für die

Biokraftstoffbranche beendet und der Industrie die nötige Planungsgrundlage

bis 2030 geboten werden. CropEnergies ist dank Know-how und Erfahrung gut

positioniert, auch in Zukunft mit nachhaltig hergestellten, erneuerbaren

Kraftstoffen Mobilität noch sauberer zu machen.

Der vollständige Bericht für das Geschäftsjahr 2017/18 steht auf der

CropEnergies-Webseite zum Download zur Verfügung.

Die CropEnergies AG

Saubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von

CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der

Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig

erzeugtem Bioethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen

Kubikmeter Bioethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in

Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Bioethanol, das

überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen

reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um

durchschnittlich rund 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.

Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter

hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und

pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird.

Gleichzeitig ist CropEnergies ein bedeutender Produzent von Lebens- und

Futtermitteln. Die eingesetzten Rohstoffe - Getreide und Zuckerrüben -

werden vollständig genutzt. So entstehen aus den nicht-fermentierbaren

Bestandteilen der Rohstoffe jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige,

eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.

Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem

Hauptprodukt Bioethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft

nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable.

renewable.

Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im

regulierten Markt (Prime Standard) notiert.

Kontakt

Dr. Lilia Filipova-Neumann

Investor Relations

Tel.: +49 (621) 71 41 90-30

Fax: +49 (621) 71 41 90-03

ir@cropenergies.de

Nadine Dejung-Custance

Public Relations / Marketing

Tel.: +49 (621) 71 41 90-65

Fax: +49 (621) 71 41 90-04

presse@cropenergies.de

---------------------------------------------------------------------------

16.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: CropEnergies AG

Maximilianstr. 10

68165 Mannheim

Deutschland

Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00

Fax: +49 (0)621-71 41 90 04

E-Mail: info@cropenergies.de

Internet: www.cropenergies.com

ISIN: DE000A0LAUP1

WKN: A0LAUP

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,

Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

686413 16.05.2018

°

26.03.2018 | 17:59:59 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Südzucker rechnet mit Gewinneinbruch - Aktienkurs knickt ein
26.03.2018 | 17:36:13 (dpa-AFX)
Südzucker rechnet mit Gewinneinbruch - Aktienkurs knickt ein
26.03.2018 | 13:01:53 (dpa-AFX)
Südzucker-Tochter Cropenergies erwartet Ergebnisrückgang und kappt Dividende
26.03.2018 | 12:14:16 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: CropEnergies schlägt 0,25 Euro Dividende vor und erwartet für Geschäftsjahr 2018/19 trotz geringerer Ethanolpreise operatives Ergebnis von 30 bis 70 Millionen Euro (deutsch)
12.02.2018 | 18:17:40 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Anleger fürchten weiter schwere Zeiten für Südzucker
12.02.2018 | 11:22:30 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Anleger fürchten weiter schwere Zeiten für Südzucker
26.03.2018 | 17:59:59 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Südzucker rechnet mit Gewinneinbruch - Aktienkurs knickt ein

MANNHEIM (dpa-AFX) - Europas größter Zuckerproduzent Südzucker <DE0007297004> stellt die Anleger nach einem Umsatz- und Gewinnanstieg im abgelaufenen Geschäftsjahr auf magerere Zeiten ein. Vor allem wegen eines voraussichtlichen operativen Verlusts in der Zucker-Sparte in Höhe von 100 bis 200 Millionen Euro dürfte das operative Konzernergebnis im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 auf 100 bis 200 Millionen Euro fallen, wie das SDax <DE0009653386>-Unternehmen am Montag in Mannheim mitteilte. Südzucker hatte bereits vor schweren Zeiten gewarnt, doch der nun in Aussicht gestellte Gewinnrückgang fällt deutlicher höher aus als von Experten befürchtet. Beim Konzernumsatz peilt Südzucker mit 6,8 bis 7,1 Milliarden Euro eine mehr oder weniger stabile Entwicklung an.

Anleger reagierten negativ: Der Aktienkurs fiel um mehr als 6 Prozent. Südzucker begründete den negativen Ausblick in erster Linie mit Belastungen durch die Veränderungen des EU-Zuckermarkts. Zudem werde weltweit weiterhin mehr Zucker produziert als nachgefragt. In den Sparten Spezialitäten und Frucht sollen die Ergebnisse 2018/19 derweil steigen. Für die Biosprit-Tochter CropEnergies wird eine operative Ergebnisbandbreite von 30 bis 70 Millionen Euro erwartet.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte Südzucker den Umsatz ersten Berechnungen zufolge um 7,7 Prozent auf rund 7 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis legte um 3,3 Prozent auf rund 440 Millionen Euro zu. Aktionäre sollen eine mit 0,45 Euro je Aktie stabile Dividende erhalten. Der vollständige Bericht für das Geschäftsjahr 2017/18 wird am 17. Mai veröffentlicht.

Das Auslaufen der EU-Zuckermarktordnung wirbelt derzeit die gesamte Branche durcheinander. Fast fünf Jahrzehnte lang hatte die EU Mindestpreise und Produktionsmengen festgelegt. Damit ist seit Herbst 2017 Schluss - nun gelten die Spielregeln des Weltmarktes, das heißt mehr Wettbewerb und damit auch fürs Erste sinkende Preise. Für die Zucker-Hersteller bringt das große Umwälzungen mit sich.

"Uns steht nun eine schwierige Übergangsphase von mindestens zwei Jahren Dauer bevor", hatte Finanzvorstand Thomas Kölbl im Januar in einem Interview eingeräumt. Die europäischen Hersteller hatten in Erwartung des Reformendes ihren Rübenanbau ausgeweitet - allein bei Südzucker waren es etwa 20 Prozent mehr Fläche. Das höhere Angebot an Zucker belastet aber die Preise. "Durchschnittlich haben wir innerhalb von wenigen Monaten mehr als 100 Euro pro Tonne Zucker verloren", hatte der Chef des Konkurrenten Nordzucker, Lars Gorissen, erst vor wenigen Wochen gesagt.

Südzucker ist allerdings überzeugt, trotz der momentanen Verwerfungen am Markt am Ende zu den Gewinnern zu gehören./mis/she/he

26.03.2018 | 17:36:13 (dpa-AFX)
Südzucker rechnet mit Gewinneinbruch - Aktienkurs knickt ein
26.03.2018 | 13:01:53 (dpa-AFX)
Südzucker-Tochter Cropenergies erwartet Ergebnisrückgang und kappt Dividende
26.03.2018 | 12:14:16 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: CropEnergies schlägt 0,25 Euro Dividende vor und erwartet für Geschäftsjahr 2018/19 trotz geringerer Ethanolpreise operatives Ergebnis von 30 bis 70 Millionen Euro (deutsch)
10.01.2018 | 10:20:45 (dpa-AFX)
KORREKTUR: Bioethanol-Hersteller Cropenergies leidet unter Preisschwankungen
10.01.2018 | 08:13:41 (dpa-AFX)
Bioethanol-Hersteller Cropenergies leidet unter Preisschwankungen
15.12.2017 | 12:13:17 (dpa-AFX)
Bioethanol-Hersteller CropEnergies verdient weniger

Aktuell

Datum Terminart Information Information
11.07.2018 Bericht zum 1. Quartal CropEnergies AG: Bericht 1. Quartal 2018/19 CropEnergies AG: Bericht 1. Quartal 2018/19
17.07.2018 Ordentliche Hauptversammlung CropEnergies AG: Hauptversammlung 2018 CropEnergies AG: Hauptversammlung 2018
10.10.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes CropEnergies AG: Bericht 1. Halbjahr 2018/19 CropEnergies AG: Bericht 1. Halbjahr 2018/19

DZ BANK Produktauswahl

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert CROPENERGIES

CROPENERGIES
Mini-Futures short DD3PE7

1,58x Hebel

CROPENERGIES
Mini-Futures short DD420B

2,10x Hebel

CROPENERGIES
Mini-Futures short DD8PDT

2,53x Hebel

CROPENERGIES
Mini-Futures short DD8JE5

3,66x Hebel

CROPENERGIES
Mini-Futures short DD54ZS

4,77x Hebel

CROPENERGIES
Mini-Futures short DD46MT

2,99x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert CROPENERGIES

CROPENERGIES
Endlos Turbo short DD546A

6,53x Hebel

CROPENERGIES
Endlos Turbo short DD8J8L

4,66x Hebel

CROPENERGIES
Endlos Turbo short DD46YP

3,67x Hebel

CROPENERGIES
Endlos Turbo short DD8PR3

3,04x Hebel

CROPENERGIES
Endlos Turbo short DD43CU

2,46x Hebel

CROPENERGIES
Endlos Turbo short DD3PBK

1,79x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert CROPENERGIES

CROPENERGIES
Mini-Futures long DGL72G

1,51x Hebel

CROPENERGIES
Mini-Futures long DGL72H

2,19x Hebel

CROPENERGIES
Mini-Futures long DGK9PF

2,98x Hebel

CROPENERGIES
Mini-Futures long DGQ2BP

3,99x Hebel

CROPENERGIES
Mini-Futures long DD8JE4

5,52x Hebel

CROPENERGIES
Mini-Futures long DD8R0B

-- Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert CROPENERGIES

CROPENERGIES
Endlos Turbo long DD8R6U

-- Hebel

CROPENERGIES
Endlos Turbo long DD8J8K

7,45x Hebel

CROPENERGIES
Endlos Turbo long DGQ19S

4,75x Hebel

CROPENERGIES
Endlos Turbo long DGK9XY

3,39x Hebel

CROPENERGIES
Endlos Turbo long DGL743

2,35x Hebel

CROPENERGIES
Endlos Turbo long DGL742

1,56x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map