ArcelorMittal S.A.

ArcelorMittal S.A.

A2DRTZ / LU1598757687 //
Quelle: Euronext Ams: 25.09.2018, 17:37:16
A2DRTZ LU1598757687 // Quelle: Euronext Ams: 25.09.2018, 17:37:16
ArcelorMittal S.A.
27,715 EUR
Kurs
--
Diff. Vortag in %
20,98 EUR
52 Wochen Tief
30,765 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

ArcelorMittal S.A.

  • Sektor Industrie
  • Industrie Eisen/Stahlindustrie
  • Gattung Auslandsaktie
  • Marktkapitalisierung 28.267,00 Mio. USD
  • Anzahl Aktien 2017 1.019,92 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,10 USD
ArcelorMittal ist das weltgrößte Stahl- und Bergbauunternehmen; es ist in über 60 Ländern präsent und industriell in mehr als 20 Ländern aufgestellt. Produziert wird für die Automobil- und Bauindustrie, den Verpackungsmarkt, den Maschinenbau und für die Haushaltsgeräteindustrie. Zu den Produkten gehören Flach- und Langstahl sowie Stahlrohr, aber auch Spezialprodukte und Edelstahl-Legierungen. ArcelorMittal ist einer der fünf weltweit größten Produzenten von Eisenerz und metallurgischer Kohle. Die Bergbautätigkeiten des Unternehmens in Nord- und Südamerika, Afrika, Europa und der GUS stellen einen wichtigen Bestandteil der Wachstumsstrategie dar.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 57,77
Familie Mittal 37,38
Capital Group Companies Inc. 4,85

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 07.08.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
6,2

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
56,6%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 33,07 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ARCELORMITTAL ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 07.08.2018 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 07.08.2018 bei einem Kurs von 28,02 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance 6,5% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 6,5%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 21.09.2018 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 21.09.2018 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 25,42.
Wachstum KGV 0,7 28,08% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 28,08% Aufschlag.
KGV 6,2 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 2,4% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 19 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 19 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,0% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 12,23% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,1%.
Beta 1,59 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,59% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 56,6% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 56,6% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 5,48 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 5,48 EUR oder 0,20% Das geschätzte Value at Risk beträgt 5,48 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,20%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 31,3%
Volatilität der über 12 Monate 29,7%

News

21.09.2018 | 10:31:32 (dpa-AFX)
G20-Forum: Reduzierung von Stahl-Kapazitäten notwendig

PARIS (dpa-AFX) - Angesichts der Stahl-Krise mit weltweiten Überkapazitäten wollen führende Wirtschaftsmächte weiter an gemeinsamen Lösungen arbeiten. Dazu bekannten sich Vertreter der G20-Gruppe der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer sowie weitere Staaten aus der Industrieländer-Organisation OECD bei einem Treffen in Paris. Sie hätten die "Notwendigkeit" anerkannt, "Schritte zu ergreifen, die zu einer weiteren Reduzierung von Kapazitäten führen", hieß es in der Nacht zum Freitag in einer Mitteilung.

"Es ist sehr wichtig, dass wir einen Konsens erreicht haben", erklärte der argentinische Handelsstaatssekretär Miguel Braun, dessen Land derzeit den G20-Vorsitz innehat. Dies sei "im gegenwärtigen globalen Kontext" ein sehr positives Signal.

Der Weltmarkt für Stahl leidet unter Überkapazitäten. Vor diesem Hintergrund hatte US-Präsident Donald Trump im ersten Halbjahr Strafzölle auf Stahl-Importe verhängt und damit die Spannungen in der Handelspolitik verschärft. Die G20 hatten sich bereits 2016 in China auf ein "globales Forum" zum Abbau der Überkapazitäten beim Stahl verständigt, an dem sich 33 Staaten beteiligen.

Der am Donnerstag verabschiedete Bericht des Forums enthält der Mitteilung zufolge erste Schlussfolgerungen zu einem Prozess, mit dem etwa Subventionen identifiziert werden sollen, die zu Überkapazitäten beitragen. Beim G20-Gipfel in Buenos Aires (30. November bis 1. Dezember) soll der Bericht den Staats- und Regierungschefs vorgelegt werden./sku/DP/stw

10.09.2018 | 13:39:55 (dpa-AFX)
Stahlbranche fordert Festschreibung von EU-Schutzmaßnahmen
01.08.2018 | 09:46:03 (dpa-AFX)
ROUNDUP: ArcelorMittal verdient prächtig und sagt noch stärkere Nachfrage voraus
01.08.2018 | 07:31:48 (dpa-AFX)
Stahlhersteller ArcelorMittal verdient überraschend gut
26.07.2018 | 11:47:08 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Stahlhersteller profitieren von Überraschung beim Zollstreit
18.07.2018 | 21:58:37 (dpa-AFX)
ROUNDUP 4/Wegen US-Zöllen: EU führt eigene Schutzzölle auf Stahlprodukte ein
18.07.2018 | 15:07:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3/Wegen US-Zöllen: EU führt eigene Schutzzölle auf Stahlprodukte ein
01.08.2018 | 09:46:03 (dpa-AFX)
ROUNDUP: ArcelorMittal verdient prächtig und sagt noch stärkere Nachfrage voraus

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der Stahlhersteller ArcelorMittal <LU0323134006> hat inmitten der internationalen Handelsstreitigkeiten im zweiten Quartal so viel verdient wie seit Jahren nicht mehr. Die protektionistischen Maßnahmen Europas und der Trump-Regierung durch Strafzölle hatten die Stahlpreise rund um den Globus in neue Höhen steigen lassen. "Die Aussichten für das zweite Halbjahr sind ermutigend, wir erwarten, dass die aktuellen günstigen Marktbedingungen weiter anhalten werden", zeigte sich Konzernchef Lakshmi Mittal am Mittwoch bei der Vorlage der Quartalszahlen erfreut. Der Konzern sei gut positioniert, um aus seiner führenden Stellung in vielen Märkten Kapital zu schlagen.

An der Pariser Börse wurden die Nachrichten ebenfalls positiv aufgenommen. Die Aktie kletterte am frühen Morgen um knapp 2 Prozent.

ArcelorMittal hatte jahrelang gegen die aus seiner Sicht unfairen Bedingungen auf den Weltmärkten gekämpft. Der Stahlmarkt war von billigen Ausfuhren aus China überschwemmt worden. Mittal forderte auch jetzt, dass noch mehr getan werden müsse, um die weltweiten Überkapazitäten abzubauen.

Bereits zum Jahresstart hatte ArcelorMittal dank steigender Preise und einer höheren Nachfrage mehr verdient als noch vor einem Jahr. Im zweiten Quartal kurbelte der Konzern seine Ergebnisse weiter an und übertraf damit die Prognosen der Analysten. Der Umsatz kletterte im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um rund 16 Prozent auf knapp 20 Milliarden US-Dollar. Der operative Gewinn (Ebitda) erhöhte sich auf 3,07 Milliarden Dollar, nach 2,51 Milliarden im Vorquartal und 2,11 Milliarden vor einem Jahr. Der auf die Aktionäre entfallende Gewinn kletterte binnen eines Jahres um mehr als 40 Prozent auf knapp 1,9 Milliarden Dollar.

Weltmarktführer ArcelorMittal geht mittlerweile davon aus, dass der internationale Hunger nach Stahl in diesem Jahr noch stärker anziehen wird, als das Management zunächst gedacht hatte. Der Konzern hob seine Prognosen für die internationale Stahlnachfrage an und rechnet nun mit einem Zuwachs von 2 bis 3 Prozent, statt wie bisher um 1,5 bis 2,5 Prozent. So wird etwa für die USA und Europa nun ein stärkeres Wachstum erwartet als bisher.

Selbst China, für das im schlimmsten Fall Rückgänge befürchtet worden waren, sollte definitiv zulegen. Für Brasilien hingegen, dem für dieses Jahr eine der stärksten Wachstumsraten nachgesagt wird, dämpfte der Konzern seine Annahmen moderat. Hier dürfte sich nach Einschätzung des Managements der Streik der Lkw-Fahrer im Mai niederschlagen sowie die Zurückhaltung in der Industrie im Vorfeld der Parlamentswahlen./tav/she/jha

01.08.2018 | 07:31:48 (dpa-AFX)
Stahlhersteller ArcelorMittal verdient überraschend gut
16.07.2018 | 14:53:41 (dpa-AFX)
Salzgitter will für ArcelorMittal-Anlagen bieten
10.07.2018 | 12:26:30 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Citigroup senkt Ziel für ArcelorMittal auf 40 Euro - 'Buy'
02.07.2018 | 10:59:37 (dpa-AFX)
ANALYSE: ThyssenKrupp enttäuscht mit verbessertem Deal zu Stahl-Joint-Venture
01.07.2018 | 17:16:14 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Stahlfusion mit Tata ebnet Weg für Thyssen-Umbau - Cevian fordert Tempo
01.07.2018 | 16:32:10 (dpa-AFX)
Stahlfusion mit Tata ebnet Weg für Thyssen-Konzernumbau - Cevian fordert Tempo

Aktuell

Datum Terminart Information Information
01.11.2018 Bericht zum 3. Quartal ArcelorMittal S.A.: Q3 Results 2018 ArcelorMittal S.A.: Q3 Results 2018
01.11.2018 Veröffentlichung des 9-Monats-Berichtes ArcelorMittal S.A.: Results for 9 months 2018 ArcelorMittal S.A.: Results for 9 months 2018

DZ BANK Produktauswahl

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert ArcelorMittal S.A.

ArcelorMittal S.A.
BonusCap DD4L3A

33,59% Bonusrenditechance in %

ArcelorMittal S.A.
BonusCap DD4VQY

30,98% Bonusrenditechance in %

ArcelorMittal S.A.
BonusCap DD4VQW

26,78% Bonusrenditechance in %

ArcelorMittal S.A.
BonusCap DDF7P9

16,66% Bonusrenditechance in %

ArcelorMittal S.A.
BonusCap DDF7P6

9,61% Bonusrenditechance in %

ArcelorMittal S.A.
BonusCap DD904Z

2,24% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert ArcelorMittal S.A.

ArcelorMittal S.A.
Bonus DD69T5

18,84% Bonusrenditechance in %

ArcelorMittal S.A.
Bonus DD4TSJ

25,00% Bonusrenditechance in %

ArcelorMittal S.A.
Bonus DD4TSH

15,22% Bonusrenditechance in %

ArcelorMittal S.A.
Bonus DD4TSG

20,59% Bonusrenditechance in %

ArcelorMittal S.A.
Bonus DD90MW

-8,13% Bonusrenditechance in %

ArcelorMittal S.A.
Bonus DD90MZ

-8,16% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert ArcelorMittal S.A.

ArcelorMittal S.A.
Discount DD8DLA

3,63% Seitwärtsrendite p.a.

ArcelorMittal S.A.
Discount DD697H

4,25% Seitwärtsrendite p.a.

ArcelorMittal S.A.
Discount DD5NUK

15,21% Seitwärtsrendite p.a.

ArcelorMittal S.A.
Discount DD899J

8,17% Seitwärtsrendite p.a.

ArcelorMittal S.A.
Discount DD536S

3,80% Seitwärtsrendite p.a.

ArcelorMittal S.A.
Discount DD9UY1

4,20% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert ArcelorMittal S.A.

ArcelorMittal S.A.
Optionsschein long DD8BFE

33,39x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Optionsschein long DD5PAE

9,24x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Optionsschein long DD5PAD

6,93x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert ArcelorMittal S.A.

ArcelorMittal S.A.
Endlos Turbo long DDH0FD

16,54x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Endlos Turbo long DDG9ET

11,65x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Endlos Turbo long DD946R

5,93x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Endlos Turbo long DD9WXF

3,72x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Endlos Turbo long DGM9T5

2,56x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Endlos Turbo long DGH2HZ

2,15x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert ArcelorMittal S.A.

ArcelorMittal S.A.
Optionsschein short DD9ZE9

23,10x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Optionsschein short DD5PAY

7,92x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Optionsschein short DD836G

5,90x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert ArcelorMittal S.A.

ArcelorMittal S.A.
Mini-Futures short DD50VD

1,87x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Mini-Futures short DD8UED

2,13x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Mini-Futures short DD84FQ

2,92x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Mini-Futures short DD6YX4

4,31x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Mini-Futures short DD8PBM

7,91x Hebel

ArcelorMittal S.A.
Mini-Futures short DD9GBD

10,62x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map