•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Pfizer Inc.

852009 / US7170811035 //
Quelle: NYSE: 23.09.2022, 22:15:00
852009 US7170811035 // Quelle: NYSE: 23.09.2022, 22:15:00
Pfizer Inc.
44,080 USD
Kurs
-1,10%
Diff. Vortag in %
40,940 USD
52 Wochen Tief
61,70 USD
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Pfizer Inc.

  • Sektor Chemie/Pharma
  • Industrie Pharma
  • Gattung Auslandsaktie
  • Marktkapitalisierung 247.729,60 Mio. USD
  • Anzahl Aktien 2021 5.620,00 Mio.
  • Dividende je Aktie 2021 1,56 USD
Pfizer Inc. zählt zu den weltweit größten Pharmakonzernen. Das Unternehmen konzentriert sich primär auf die Entwicklung und Produktion von verschreibungspflichtigen Medikamenten und bietet Arzneimittel in vielen Therapiegebieten an. Die Kompetenzfelder sind in erster Linie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Rheuma und Schmerzen, Infektionen und HIV-Erkrankungen, urogenitale Erkrankungen, Atemwegsbeschwerden, Augen- und Stoffwechselleiden sowie Krebserkrankungen. Die Produkte des Unternehmens sind in über 150 Ländern rund um den Globus erhältlich.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 79,32
The Vanguard Group, Inc. 8,29
BlackRock, Inc. 7,3
State Street Corporation 5,09

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Negative Analystenhaltung seit 13.09.2022

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
10,6

Erwartetes KGV für 2025

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
32,2%

Schwache Korrelation mit dem SP500

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 247,39 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist PFIZER ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 13.09.2022 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 13.09.2022 bei einem Kurs von 46,19 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 2,4% vs. SP500 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum SP500 beträgt 2,4%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 29.07.2022 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 29.07.2022 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 48,49.
Wachstum KGV 0,5 >50% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,6, so beinhaltet der Kurs bereits einen starken Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 50% Aufschlag.
KGV 10,6 Erwartetes KGV für 2025 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2025.
Langfristiges Wachstum 1,7% Wachstum heute bis 2025 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2025.
Anzahl der Analysten 16 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 16 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,7% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 39,43% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 26.11.2021 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -114 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,2%.
Beta 0,45 Geringe Anfälligkeit vs. SP500 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,45% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 32,2% Schwache Korrelation mit dem SP500 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 2,65 USD Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 2,65 USD oder 0,06% Das geschätzte Value at Risk beträgt 2,65 USD. Das Risiko liegt deshalb bei 0,06%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 25,1%
Volatilität der über 12 Monate 30,6%

News

20.09.2022 | 17:02:38 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Booster gegen Omikron - Was die Stiko zu den neuen Präparaten sagt

BERLIN (dpa-AFX) - Nach der Zulassung von an die Omikron-Variante angepassten Impfstoffen spricht sich die Ständige Impfkommission (Stiko) für deren bevorzugten Einsatz bei Auffrischimpfungen aus. Das Gremium bleibt allerdings bei der bisherigen Linie, zweite Covid-19-Booster nur bestimmten Gruppen wie Menschen ab 60 Jahren ans Herz zu legen. Das geht aus einer Stiko-Mitteilung vom Dienstag zu einem Beschlussentwurf hervor. Änderungen daran sind noch möglich. Immungesunde Menschen unter 60 Jahren mit drei Impfungen bräuchten die Viertimpfung in der Regel zunächst nicht, sagte Stiko-Mitglied Christian Bogdan.

In den vergangenen Wochen sind in der Europäischen Union mehrere fortentwickelte Corona-Impfstoffe zugelassen worden. Sie tragen der seit Monaten vorherrschenden Omikron-Variante Rechnung. Möglich ist der Einsatz bei Menschen ab 12 Jahren als Auffrischimpfung. Es geht um an die Sublinie BA.1 angepasste Präparate sowie um einen noch etwas neueren BA.4/BA.5-Impfstoff. Neben Omikron wird mit den neuen Vakzinen auch noch das ursprüngliche Coronavirus berücksichtigt.

Auf die häufige Frage, welches dieser neuen Präparate Impfwillige nehmen sollten, kommt von der Stiko nichts Konkretes: Der Beschlussentwurf bezieht sich sowohl auf den BA.1- als auch auf den BA.4/BA.5-Impfstoff. Beide lösten verglichen mit den bisherigen mRNA-Impfstoffen eine verbesserte Antikörperantwort gegenüber verschiedenen Omikron-Varianten aus, hieß es. Hinzu kämen gleichbleibend gute Antworten gegen die Variante aus der frühen Phase der Pandemie. Entscheidend sei, dass sich Menschen überhaupt impfen ließen und insbesondere den Empfehlungen zur Auffrischung folgten. Auch die bisherigen Impfstoffe könne man verwenden.

Das Vermeiden von schwerer Erkrankung, von Krankenhausaufenthalten und Tod seien die Ziele der Empfehlung, betonte Bogdan. Es sei hingegen nicht realistisch anzunehmen, dass sich sämtliche harmloseren Infektionen vermeiden ließen. Es gehe auch nicht um das Senken von Inzidenzen. Mittlerweile sei eine Situation erreicht, in der "eine sehr gute Basisimmunität in der Bevölkerung" existiere. Aus Deutschland eliminieren lasse sich das Virus auch mit den angepassten Impfstoffen nicht, sagte das Stiko-Mitglied.

Der Verband Akkreditierte Labore in der Medizin berichte am Dienstag bereits von wieder mehr durchgeführten PCR-Tests auf Sars-CoV-2: Man stehe am Anfang einer sich verändernden Infektionslage, hieß es.

Der Rat von Fachleuten lautet, im Fall einer fälligen Auffrischung verfügbare Präparate zu nutzen und den Schritt nicht in Hinblick auf einen vermeintlich besseren, neueren Impfstoff aufzuschieben. Sonst laufe man Gefahr, in der Zwischenzeit zu erkranken.

Für den BA.1-Impfstoff kann zum Beispiel sprechen, dass mit ihm bereits der große Sprung in der Virusentwicklung seit der ursprünglichen Variante abgedeckt ist. Da BA.1 und BA.4/BA.5 vergleichsweise eng verwandt sind, liegen nur noch kleine Unterschiede zwischen diesen beiden Präparaten. Zum BA.4/BA.5-Impfstoff liegen zudem weniger Daten vor.

Nach Einschätzung des Expertengremiums dürften insbesondere Menschen, die sich im Zuge der Omikron-Welle seit Ende 2021 nicht mit Corona angesteckt haben, von einer Auffrischung mit einem fortentwickelten Impfstoff profitieren. Wer aber kürzlich bereits gemäß der bisherigen Empfehlung eine Auffrischimpfung mit den herkömmlichen Präparaten erhalten habe, benötige "keine gesonderte Extra-Impfdosis mit einem angepassten Impfstoff".

Zu den Gruppen, denen die Stiko schon länger eine zweite Auffrischung (vierte Dosis) empfiehlt, zählen neben Menschen ab 60 Jahren auch Risikopatienten wie Immungeschwächte ab 12 Jahren, Pflegeheimbewohner und Personal im Gesundheits- und Pflegebereich. Geraten wird in der Regel zu einem Abstand von sechs Monaten zur vorherigen Impfung oder Infektion. Für die Grundimmunisierung, also die ersten beiden Impfdosen, sind die Omikron-Präparate nicht zugelassen.

Schwierig und nicht zufriedenstellend war für die Stiko die relativ dünne Datenlage. Trotz dieses Schwachpunkts schätze man die neuen Präparate als "sicher und gut verträglich" ein, hieß es. Die Ähnlichkeit zu den bisherigen mRNA-Impfstoffen gegen Covid-19 sei groß. Trotzdem: Ausdrücklich rief das Gremium die Impfstoffhersteller auf, sogenannte Postmarketing-Studien zur Sicherheit und Wirksamkeit ihrer neuen Produkte zu liefern und zu veröffentlichen.

Wie gut die neuen Impfstoffe am Ende abschneiden, dürfte auch von den kommenden Virusvarianten abhängen. Das lässt sich aber kaum vorhersehen. Derzeit verursachen BA.4 und BA.5 nach Daten aus einer Stichprobe den allergrößten Teil der Infektionen bundesweit, wohingegen BA.1 schon länger keine Rolle mehr spielt. Fachleute wie die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Christine Falk, zeigten sich zuletzt aber optimistisch: Das Virus habe sich im bisherigen Verlauf der Pandemie zwar immer wieder verändert, allerdings nicht in so starkem Umfang, dass das Immunsystem von Geimpften und Genesenen es gar nicht mehr erkennt./ggr/DP/stw

20.09.2022 | 16:38:16 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Stiko: Corona-Auffrischimpfung bevorzugt mit angepassten Präparaten
20.09.2022 | 16:18:55 (dpa-AFX)
Stiko: Corona-Auffrischimpfung bevorzugt mit angepassten Präparaten
20.09.2022 | 13:57:15 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Stiko-Mitglied: Auffrischimpfung bevorzugt mit angepassten Präparaten
20.09.2022 | 13:02:35 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Stiko-Mitglied: Auffrischimpfung bevorzugt mit angepassten Präparaten
16.09.2022 | 15:57:33 (dpa-AFX)
EMA empfiehlt dauerhafte Zulassung für mRNA-Impfstoffe gegen Corona
14.09.2022 | 11:12:34 (dpa-AFX)
Umfrage: Hälfte der Erwachsenen tendiert zu neuer Corona-Impfung

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Pfizer Inc.

Pfizer Inc.
Optionsschein long DW30FH

91,02x Hebel

Pfizer Inc.
Optionsschein long DW5BWV

9,48x Hebel

Pfizer Inc.
Optionsschein long DW5BWU

7,58x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Pfizer Inc.

Pfizer Inc.
Endlos Turbo long DV64RY

32,72x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo long DW5QG9

17,59x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo long DV2FHR

6,34x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo long DV1CHP

3,83x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo long DV1HV4

2,82x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo long DV07S8

2,11x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Pfizer Inc.

Pfizer Inc.
Optionsschein short DW5BXH

20,69x Hebel

Pfizer Inc.
Optionsschein short DW5BXK

10,11x Hebel

Pfizer Inc.
Optionsschein short DW30FU

9,29x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Pfizer Inc.

Pfizer Inc.
Endlos Turbo short DW5R5V

20,59x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo short DW5LS7

14,18x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo short DW5MRR

6,31x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo short DW5MRS

3,79x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo short DV4AXU

2,81x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo short DW5PAH

2,17x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Pfizer Inc.

Pfizer Inc.
Discount DW30Y0

9,72% Seitwärtsrendite p.a.

Pfizer Inc.
Discount DW30Y3

9,76% Seitwärtsrendite p.a.

Pfizer Inc.
Discount DW30YZ

16,93% Seitwärtsrendite p.a.

Pfizer Inc.
Discount DW30Y2

14,40% Seitwärtsrendite p.a.

Pfizer Inc.
Discount DW30Y1

12,40% Seitwärtsrendite p.a.

Pfizer Inc.
Discount DW4WGN

9,57% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Knock Out Map