Pfizer Inc.

852009 / US7170811035 //
Quelle: NYSE: 13.04.2021, 22:15:00
852009 US7170811035 // Quelle: NYSE: 13.04.2021, 22:15:00
Pfizer Inc.
37,160 USD
Kurs
--
Diff. Vortag in %
28,125 USD
52 Wochen Tief
43,020 USD
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Pfizer Inc.

  • Sektor Chemie/Pharma
  • Industrie

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 02.04.2021)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
10,4

Erwartetes KGV für 2024

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
37,2%

Schwache Korrelation mit dem SP500

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 204,16 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist PFIZER ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 02.04.2021) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 02.04.2021 bei einem Kurs von 36,30 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -0,3% vs. SP500 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum SP500 beträgt -0,3%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 16.03.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 16.03.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 35,01.
Wachstum KGV 1,1 18,96% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 18,96%.
KGV 10,4 Erwartetes KGV für 2024 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2024.
Langfristiges Wachstum 7,0% Wachstum heute bis 2024 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2024.
Anzahl der Analysten 15 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 15 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,5% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 47,42% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 24.07.2020 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -57 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,7%.
Beta 0,47 Geringe Anfälligkeit vs. SP500 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,47% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 37,2% Schwache Korrelation mit dem SP500 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 3,22 USD Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 3,22 USD oder 0,09% Das geschätzte Value at Risk beträgt 3,22 USD. Das Risiko liegt deshalb bei 0,09%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 14,4%
Volatilität der über 12 Monate 23,8%

News

14.04.2021 | 06:35:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Corona-Impfstoff: Johnson & Johnson verschiebt Europa-Start

NEW BRUNSWICK (dpa-AFX) - Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson <US4781601046> verzögert den Marktstart seines Impfstoffs in Europa. Das teilte der Konzern am Dienstag mit - nur einen Tag nachdem mit der Auslieferung begonnen worden war. Man habe Berichte über Sinusvenenthrombosen erhalten und sich für die Verzögerung entschieden, hieß es. Der Konzern arbeite nun mit Experten und den Gesundheitsbehörden an der Untersuchung der Fälle. Am Dienstagabend (Ortszeit) teilte der Konzern zudem mit, dass auch alle derzeit laufenden Studien mit Impfungen mit dem Wirkstoff vorübergehend ausgesetzt würden.

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hatte bereits eine Untersuchung einiger Fälle von Thrombosen nach einer Impfung mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson eingeleitet. Ein Zusammenhang zwischen den sehr seltenen Fällen und der Impfung konnte noch nicht festgestellt werden, teilte die EMA am Dienstag in Amsterdam auf dpa-Anfrage mit. Die Untersuchung sei noch nicht abgeschlossen.

Bisher waren der Behörde vier Fälle mitgeteilt worden. Drei davon waren in den USA aufgetreten, einer davon verlief tödlich. Der vierte Fall betraf eine Person bei einem klinischen Test. Vom für Deutschland zuständigen Paul-Ehrlich-Institut gab es zunächst keine Einschätzung der neuen Situation. Informationen würden so bald wie möglich zur Verfügung gestellt, hieß es am Dienstag.

Zuvor hatten die Behörden in den USA eine vorübergehende Aussetzung der Impfungen mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson empfohlen, nachdem bei sechs Menschen im Land nach der Impfung Sinusvenenthrombosen diagnostiziert worden waren. Die vorübergehende Aussetzung sei aus einem "Übermaß an Vorsicht" empfohlen worden und werde voraussichtlich nur einige Tage aufrechterhalten, teilten die Gesundheitsbehörde CDC und die Arzneimittelbehörde FDA am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit.

In der EU war der Impfstoff von Johnson & Johnson am 11. März zugelassen worden. Am Montag hatte Johnson & Johnson mit der Lieferung in die EU-Staaten begonnen. Die Brüsseler Behörde erwartet bis Ende Juni 55 Millionen Dosen des Impfstoffs. Gut 10 Millionen Dosen sollen nach Deutschland gehen.

Erst im März hatte Deutschland Impfungen mit dem Produkt des Herstellers Astrazeneca <GB0009895292> vorübergehend ausgesetzt, nachdem das Paul-Ehrlich-Institut ein entsprechendes Vorgehen empfohlen hatte. Auch andere europäische Länder stoppten die Impfungen zeitweise. Hintergrund war ebenfalls eine auffällige Häufung von Sinusvenenthrombosen in Verbindung mit einem Mangel an Blutplättchen (Thrombozytopenie) nach Impfungen mit dem Präparat. Inzwischen wird der Einsatz von Astrazeneca hierzulande nur bei Menschen ab 60 Jahren empfohlen.

Wieso es bei einigen Geimpften zu der schweren Nebenwirkung kommt, ist bislang unklar. Der Greifswalder Forscher Andreas Greinacher macht das Auftreten bestimmter Antikörper für die Thrombosen verantwortlich. Es sei denkbar, dass die Betroffenen etwas in ihrem Körper hätten, was sie dafür anfällig mache, diese speziellen Antikörper zu produzieren. Was das sei, sei noch unklar, erklärte er kürzlich.

Die Impfstoffe von Johnson & Johnson und von Astrazeneca sind sogenannte vektorbasierte Impfstoffe. Sie nutzen ein harmloses Virus, um Erbinformationen des Coronavirus in den Körper zu schleusen. Mit Hilfe dieser Informationen wird im Körper des Geimpften ein Viruseiweiß gebildet, genauer gesagt das Spike-Protein auf der Oberfläche des Coronavirus.

Carsten Watzl, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, hatte kürzlich auf Twitter die Vermutung geäußert, dass die Adenoviren, die in beiden Impfstoffen eingesetzt werden, die Nebenwirkungen verursachen.

In den USA sagte die amtierende FDA-Chefin Janet Woodcock am Dienstag, die Fälle müssten nun erst einmal "komplett verstanden" und die Mitarbeiter des Gesundheitssystems entsprechend informiert werden. "Wir erwarten, dass diese Pause einige Tage dauern wird." Man sei dabei auch in "ständigem Austausch" mit den zuständigen Behörden in Europa und weltweit. Für Mittwoch wurde eine Notfallsitzung eines Beratergremiums der CDC angesetzt.

Zahlreiche Bundesstaaten sowie unter anderem Apotheken-Ketten kündigten an, der Empfehlung von CDC und FDA folgen zu wollen. Bereits ausgemachte Impftermine sollen verschoben oder wenn möglich mit den beiden anderen derzeit im Einsatz befindlichen Impfstoffen in den USA - dem des US-Unternehmens Moderna <US60770K1079> und dem des US-Konzerns Pfizer <US7170811035> und seines deutschen Partners Biontech <US09075V1026> - durchgeführt werden. Bei diesen beiden Impfstoffen seien bislang keine vergleichbaren Vorfälle gemeldet worden, hieß es von FDA und CDC.

Die Aussetzung werde "keine bedeutenden Auswirkungen" auf die US-Impfkampagne haben, teilte das Weiße Haus mit. Die USA hätten allein durch die vereinbarten Lieferungen mit den Herstellern Moderna und Biontech/Pfizer genügend Impfstoff für 300 Millionen Menschen, erklärte US-Präsident Joe Bidens Corona-Koordinator Jeff Zients. Die USA könnten daher weiter pro Tag rund drei Millionen Menschen impfen.

Von dem Ende Februar von der FDA zugelassenen Impfstoff von Johnson & Johnson, von dem es nur eine Dosis braucht, wurden bislang mehr als 6,8 Millionen Dosen gespritzt. Bei sechs Frauen zwischen 18 und 48 Jahren war es den Behörden zufolge zwischen 6 und 13 Tagen nach dieser Impfung zu Sinusvenenthrombosen gekommen. In drei Fällen sei zusätzlich eine Thrombozytopenie, also ein Mangel an Blutplättchen, gemeldet worden. Eine Frau sei gestorben, eine befinde sich in kritischem Zustand, teilten FDA und CDC mit. Insgesamt scheine es aber so, als ob diese Fälle "sehr selten" seien./cah/DP/zb

13.04.2021 | 23:17:33 (dpa-AFX)
Pfizer-Chef verspricht US-Regierung mehr Impfdosen bis Ende Mai
13.04.2021 | 18:31:45 (dpa-AFX)
GESAMT-ROUNDUP/Corona-Impfstoff: Johnson & Johnson verschiebt Europa-Start
12.04.2021 | 08:02:55 (dpa-AFX)
Australiens Regierung wird Impfziele verfehlen
11.04.2021 | 09:11:09 (dpa-AFX)
Über 15 Prozent der Deutschen haben Erstimpfung erhalten
10.04.2021 | 12:39:49 (dpa-AFX)
Michel: 'Europa wird führender Impfstoffhersteller'
09.04.2021 | 20:18:11 (dpa-AFX)
USA: Biontech und Pfizer wollen Impfstoff ab 12 Jahren einsetzen

Aktuell

Datum Terminart Information Information
04.05.2021 Bericht zum 1. Quartal Pfizer Inc.: First Quarter 2021 Performance Pfizer Inc.: First Quarter 2021 Performance

DZ BANK Produktauswahl

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Pfizer Inc.

Pfizer Inc.
Endlos Turbo long DV2AQC

25,87x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo long DV1L4N

15,52x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo long DV060F

6,09x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo long DFZ79M

3,75x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo long DV07S8

2,70x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo long DV060E

2,17x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert Pfizer Inc.

Pfizer Inc.
Mini-Futures long DV08YL

2,04x Hebel

Pfizer Inc.
Mini-Futures long DV06SL

2,48x Hebel

Pfizer Inc.
Mini-Futures long DFZ7X3

3,26x Hebel

Pfizer Inc.
Mini-Futures long DV06SM

4,73x Hebel

Pfizer Inc.
Mini-Futures long DV1FVB

7,43x Hebel

Pfizer Inc.
Mini-Futures long DV1Z0F

9,74x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Pfizer Inc.

Pfizer Inc.
Mini-Futures short DFZ73S

1,84x Hebel

Pfizer Inc.
Mini-Futures short DFZ73R

2,27x Hebel

Pfizer Inc.
Mini-Futures short DFZ73Q

2,96x Hebel

Pfizer Inc.
Mini-Futures short DFZ73P

4,26x Hebel

Pfizer Inc.
Mini-Futures short DV0FLW

7,40x Hebel

Pfizer Inc.
Mini-Futures short DFZ73M

9,42x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Pfizer Inc.

Pfizer Inc.
Endlos Turbo short DFZ8GT

22,32x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo short DV0GMY

12,99x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo short DFZ8GV

6,01x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo short DFZ8GW

3,76x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo short DFZ8GX

2,77x Hebel

Pfizer Inc.
Endlos Turbo short DFZ8GY

2,17x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map