SAP SE

716460 / DE0007164600 //
Quelle: Xetra: 23.10.2020, 17:35:09
716460 DE0007164600 // Quelle: Xetra: 23.10.2020, 17:35:09
SAP SE
124,90 EUR
Kurs
0,32%
Diff. Vortag in %
82,13 EUR
52 Wochen Tief
143,32 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

SAP SE

  • Sektor Software
  • Industrie Standardsoftware
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 153.440,15 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2019 1.228,50 Mio.
  • Dividende je Aktie 2019 1,58 EUR
Die SAP SE zählt weltweit zu den führenden Anbietern von Unternehmenssoftwarelösungen, die die verschiedenen Prozesse innerhalb der Unternehmen und über Unternehmensgrenzen hinweg organisieren. Das Portfolio umfasst Geschäftsanwendungen für große und mittelständische Betriebe sowie Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit branchenspezifischen Lösungen Kernprozesse in den Industriezweigen Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und öffentlichen Verwaltungen. Das Flaggschiff des Konzerns stellt dabei die SAP Business-Suite dar, die auf die jeweiligen Anforderungen und Geschäftsziele exakt zugeschnitten werden kann. Basis dieser Anwendung ist die von SAP entwickelte Datenbanktechnik Hana, bei der Daten nicht mehr auf der Festplatte, sondern im Arbeitsspeicher abgelegt werden und so schneller zur Verfügung stehen.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 80,84
Gründer 11
BlackRock, Inc. 5,16
eigene Aktien 3

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 20.10.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
19,4

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
80,3%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 182,45 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist SAP ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 20.10.2020 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 20.10.2020 bei einem Kurs von 128,54 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance -5,8% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -5,8%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 25.09.2020 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 25.09.2020 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 135,61.
Wachstum KGV 0,9 0,62% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 0,62% Aufschlag.
KGV 19,4 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 15,9% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 27 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 27 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,4% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 27,43% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,6%.
Beta 0,97 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,97% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 80,3% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 80,3% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 18,93 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 18,93 EUR oder 0,15% Das geschätzte Value at Risk beträgt 18,93 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,15%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 20,2%
Volatilität der über 12 Monate 29,3%

News

23.10.2020 | 08:34:59 (dpa-AFX)
SAP IM FOKUS: Chef Klein setzt erste eigene Akzente

WALLDORF (dpa-AFX) - Europas größter Softwarehersteller hat bereits früh in der Corona-Pandemie wieder aufs Gleis gefunden. Nachdem das erste Quartal für SAP <DE0007164600> schwächer lief und auch beim Spitzenpersonal wieder Änderungen ins Haus standen, konnten die Walldorfer bereits im zweiten Vierteljahr wieder besser aussehen. Zudem vollzog Vorstandschef Christian Klein mit einem Paukenschlag seinen ersten Strategieschwenk. Wie es bei SAP vor den Zahlen zum dritten Quartal am kommenden Montag (26. Oktober) aussieht, was die Analysten sagen und wie sich der Aktienkurs schlägt.

DAS IST LOS IN WALLDORF:

Klein hatte von SAP-Mitgründer und Aufsichtsratschef Hasso Plattner auf den Weg bekommen, die milliardenschweren US-Cloudzukäufe von Ex-Chef Bill McDermott stärker auf Linie zu bringen. Beim 8-Milliarden-Dollar-Deal des Marktforschers Qualtrics will der 41-jährige nun aber einen Umweg gehen und dem Unternehmen über einen US-Teilbörsengang eher noch mehr Freiheit geben. Das soll es Qualtrics auch ermöglichen, selber zuzukaufen, um die eigene Marktposition zu stärken. Doch auch bei SAP soll Geld landen.

Details über den abzugebenden Anteil sowie den Zeitpunkt eines Börsengangs gibt es noch nicht, diese könnten aber jederzeit kommen. Im vierten Quartal will SAP auch wieder einen Kapitalmarkttag für Investoren und Analysten veranstalten, auf dem das Unternehmen über den Stand der mittelfristigen Ambitionen für 2023 informieren will.

Denn das ist die große Aufgabe noch aus der Zeit von McDermott: Das Unternehmen nach den Zukäufen zwar stark wachsender, aber noch nicht so gewinnträchtiger Cloud-Unternehmen wieder profitabler zu machen. Bisher hat Klein Kurs gehalten und nicht wieder die Profitabilität dem schieren Wachstum untergeordnet, wie es McDermott lange Zeit tat.

Um die mittelfristigen Margenziele zu erreichen, müssen die Cloudgeschäfte noch deutlich mehr Gewinn abwerfen. SAP hat dazu schon einige Schritte getan, so laufen nun auch diejenigen Angebote mit der eigenen Datenbank Hana unter der Haube, die zuvor noch mit dem technischen Unterbau der Konkurrenz bestückt waren. In den kommenden Jahren müssen dann auch die Größenvorteile zünden, unter anderem, indem die eigenen Produkte auch vermehrt in den Rechenfarmen von Amazon <US0231351067>, Microsoft <US5949181045>, Google <US02079K1079> und Alibaba laufen, wenn die Kunden das für sich so wünschen.

Zudem hat sich Klein die Integration des Software-Bauchladens der Walldorfer auf die Fahnen geschrieben. SAP hat durch viele Zukäufe für fast jeden Betrieb etwas passendes im Angebot, aber so richtig verzahnt waren die Daten der verschiedenen Programme oft nicht. Das soll sich nach deutlich hörbarer Kundenkritik nun endlich ändern - und laut Klein ist der Konzern bei der Aufarbeitung schon weit gekommen. Ziel ist es letztlich, das große Produktportfolio bei den Kunden auch maßgeschneidert verkaufen zu können.

Vorerst gilt es aber, die Corona-Krise zu meistern. Vor allem die Programme leiden, die SAP noch für hohe Einmalbeiträge verkauft, weil die IT-Kunden rund um die Welt eher das Geld zusammenhalten wollen. Das SAP-Management bleibt dagegen optimistisch und setzt darauf, dass die Pandemie den Betrieben rund um die Welt verdeutlicht, welche Chancen in der Digitalisierung stecken.

Für das dritte Quartal rechnen Analysten mit einem leichten Umsatzanstieg, vor allem getrieben von den Erlösen mit Cloud-Abos. Das bereinigte operative Ergebnis dürfte etwa in gleichem Maße zulegen wie der Umsatz.

DAS SAGEN DIE ANALYSTEN:

Das Urteil der Branchenexperten über die Aktie könnte klarer kaum sein. Von 19 im dpa-AFX-Analyser erfassten Analysten, die sich seit dem Corona-Crash zum Papier geäußert haben, empfehlen gerade mal zwei nur das Halten - der Rest rät zum Kauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 144 Euro - also rund ein Sechstel über dem aktuellen Niveau.

Mohammed Moawalla von der US-Investmentbank Goldman Sachs empfiehlt bei einem Kursziel von 160 Euro den Kauf. Der Softwarekonzern dürfte auf dem anstehenden Kapitalmarkttag höhere Investitionen ankündigen, schrieb er jüngst. Deshalb werde das mittelfristige Margenziel der Walldorfer wohl erst anderthalb Jahre später erreicht. Er schraubte seine Gewinnprognosen (EPS) für die Jahre 2020 bis 2022 leicht nach unten.

Stacy Pollard von JPMorgan liegt bei ebenfalls 160 Euro und rät zum Erwerb der Papiere. Achten sollten Investoren bei den anstehenden Quartalszahlen auf das Wachstum im Cloud- und Lizenzgeschäft, schrieb sie jüngst. Michael Briest von UBS erwartet das dritte Quartal laut seiner Einschätzung trotz allen Gegenwinds für den Softwarekonzern "gut genug". Er steht ebenfalls auf Kaufen mit 142 Euro Kursziel. Der Teil-Börsengang der Tochter Qualtrics bringe Potenziale mit sich, schrieb Mark Moerdler von Bernstein, der bei 159 Euro Kursziel ebenfalls zum Kaufen rät.

SO LIEF DIE AKTIE ZULETZT:

Auch an den erfolgsverwöhnten SAP-Anlegern war im Februar und im März der Cororna-Crash nicht vorbeigegangen. Der Kurs des wertvollsten deutschen Börsenkonzerns stürzte im Corona-Tief bis auf 82 Euro ab, vor dem Crash war das Papier fast 130 Euro wert gewesen. Mittlerweile haben sich die Wogen an den Märkten aber spürbar geglättet - in den Sommermonaten übersprang der Kurs im Sog der Tech-Rally an den US-Börsen sogar erstmals die 140 Euro. Zuletzt ging es aber wieder runter.

Aktuell ist SAP bei einem Kurs von rund 124 Euro insgesamt an der Börse 152 Milliarden Euro wert. Das ist viel mehr als Linde <IE00BZ12WP82> plc <IE00BZ12WP82> mit 103 Milliarden Euro und fast soviel wie Siemens <DE0007236101> (92,5 Mrd) und Volkswagen <DE0007664039> (69 Mrd) auf Platz Drei und Vier zusammen.

Ex-Chef McDermott hatte einst angekündigt, die Marktkapitalisierung des Unternehmens bis 2023 auf rund 300 Milliarden Dollar (derzeit rund 253 Mrd Euro) steigern zu wollen - ohne weiter zuzukaufen. Das sei eine angemessene Bewertung. Der US-Rivale und Cloudmarktführer Salesforce <US79466L3024> wird aktuell mit 230 Milliarden Dollar (194 Mrd Euro) taxiert.

Größte Aktionäre von SAP sind noch immer die Mitgründer, Aufsichtsratschef Plattner und der als Biotech-Investor und Fußball-Mäzen bekannte Dietmar Hopp. Plattner hält knapp sechs Prozent der Anteile und Hopp rund fünf Prozent. Beide zählen wegen des Erfolgs des 1972 gegründeten Unternehmens zu den reichsten Deutschen./men/jsl/he

20.10.2020 | 06:00:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Söder: Corona-Warn-App 'bisher ein zahnloser Tiger' - Mehr Funktionen
20.10.2020 | 05:22:07 (dpa-AFX)
Söder: Corona-Warn-App 'bisher ein zahnloser Tiger'
18.10.2020 | 17:34:10 (dpa-AFX)
Bericht: EU zahlt 7 Mio. Euro an SAP und Telekom für Corona-App
16.10.2020 | 17:23:32 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Neue Version der Corona-Warn-App wird um Symptome-Tagebuch erweitert
16.10.2020 | 17:09:13 (dpa-AFX)
WDH: Corona-Warn-App wird um Symptome-Tagebuch erweitert
16.10.2020 | 10:03:50 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für SAP auf 160 Euro - 'Conviction Buy List'

Aktuell

Datum Terminart Information Information
26.10.2020 Bericht zum 3. Quartal SAP SE: Veröffentlichung der Ergebnisse für das dritte Quartal 2020 SAP SE: Veröffentlichung der Ergebnisse für das dritte Quartal 2020
29.01.2021 Vorläufiger Bericht zum 4. Quartal SAP SE: Vorläufige Ergebnisse 4. Quartal SAP SE: Vorläufige Ergebnisse 4. Quartal
29.01.2021 Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr SAP SE: Vorläufige Ergebnisse Geschäftsjahr 2020 SAP SE: Vorläufige Ergebnisse Geschäftsjahr 2020

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert SAP SE

SAP SE
Discount DFM3F8

2,55% Seitwärtsrendite p.a.

SAP SE
Discount DF9SSH

12,23% Seitwärtsrendite p.a.

SAP SE
Discount DF37E2

4,23% Seitwärtsrendite p.a.

SAP SE
Discount DFL3FU

2,52% Seitwärtsrendite p.a.

SAP SE
Discount DFA8GU

0,94% Seitwärtsrendite p.a.

SAP SE
Discount DFD1T2

0,29% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert SAP SE

SAP SE
Optionsschein short DFB5W9

304,63x Hebel

SAP SE
Optionsschein short DFL475

10,58x Hebel

SAP SE
Optionsschein short DFL476

8,92x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert SAP SE

SAP SE
Optionsschein long DFM7LE

211,69x Hebel

SAP SE
Optionsschein long DF327R

10,24x Hebel

SAP SE
Optionsschein long DF327Q

8,44x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert SAP SE

SAP SE
Aktienanleihe DFK47V

11,48% Seitwärtsrendite p.a.

SAP SE
Aktienanleihe DFK49Z

11,24% Seitwärtsrendite p.a.

SAP SE
Aktienanleihe DFJ77Z

7,05% Seitwärtsrendite p.a.

SAP SE
Aktienanleihe DFH3TL

3,11% Seitwärtsrendite p.a.

SAP SE
Aktienanleihe DFD6C8

1,21% Seitwärtsrendite p.a.

SAP SE
Aktienanleihe DFD6C7

1,01% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert SAP SE

SAP SE
BonusCap DFM8HN

50,04% Bonusrenditechance in %

SAP SE
BonusCap DFM8HE

45,65% Bonusrenditechance in %

SAP SE
BonusCap DFM8HM

42,98% Bonusrenditechance in %

SAP SE
BonusCap DFM9ED

19,34% Bonusrenditechance in %

SAP SE
BonusCap DFU4VT

9,91% Bonusrenditechance in %

SAP SE
BonusCap DF6PZZ

2,62% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Knock Out Map