Airbus Group SE

Airbus Group SE

938914 / NL0000235190 //
Quelle: Euronext Par: 18.09.2018, 17:36:13
938914 NL0000235190 // Quelle: Euronext Par: 18.09.2018, 17:36:13
Airbus Group SE
104,94 EUR
Kurs
-1,28%
Diff. Vortag in %
72,14 EUR
52 Wochen Tief
111,16 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Airbus Group SE

  • Sektor Transport/Verkehrssektor
  • Industrie Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Gattung Auslandsaktie
  • Marktkapitalisierung 81.268,37 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 774,43 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 1,50 EUR
Airbus SE (ehemals EADS) ist ein europäischer Konzern, der aus der Fusion der deutschen DaimlerChrysler Aerospace AG, der französischen Aerospatiale Matra und der spanischen CASA entstanden ist. Die Airbus Group gilt als Europas größtes Luft- und Raumfahrtunternehmen sowie als einer der größten Rüstungskonzerne weltweit. Das Unternehmen ist in der zivilen Luftfahrt, im Bereich der Verteidigungstechnologie, beim Bau von Hubschraubern, in der Raumfahrt, bei der Konstruktion und Fertigung von Transport- und Kampfflugzeugen sowie den dazugehörigen Dienstleistungen tätig. Zur Airbus Group gehören unter anderem der zivile Flugzeugbauer Airbus, der Hubschrauber-Hersteller Eurocopter und das Raumfahrtunternehmen Astrium.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 73,6
Société de Gestion de Participations Aéronautiques (SOGEPA) 11,1
Gesellschaft zur Beteiligungsverwaltung GZBV mbH & Co.KG (GZBV) 11,1
Sociedad Estatal de Participaciones Industriales (SEPI) 4,2

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 17.04.2018)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
15,2

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
60,8%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 96,18 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist AIRBUS SE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 17.04.2018) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 17.04.2018 bei einem Kurs von 93,08 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance 0,2% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 0,2%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 10.07.2018) positiv Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem positiven Trend (seit dem 10.07.2018). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von -1,75% entspricht 103,98.
Wachstum KGV 1,5 >40% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 1,5 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall über 40%.
KGV 15,2 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 21,3% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 24 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 24 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,9% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 28,60% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,8%.
Beta 1,52 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,52% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 60,8% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 60,8% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 12,75 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 12,75 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 12,75 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 13,7%
Volatilität der über 12 Monate 25,9%

News

18.09.2018 | 16:33:04 (dpa-AFX)
Airbus braucht weitere 12 Monate für Hochfahren der Produktion des A320 Neo

PORT LOUIS (dpa-AFX) - Der Flugzeugbauer Airbus <NL0000235190> braucht für das Hochlaufen seiner Produktion des A320 Neo noch mehr Zeit. Alles hänge von der Verfügbarkeit der Triebwerke ab, sagte Chris Buckley, Airbus-Vizepräsident für die Regionen Europa, Afrika und Asien-Pazifik, laut der Nachrichtenagentur Bloomberg in einem Interview auf Mauritius. Es werde sicherlich weitere zwölf Monate dauern, die Produktion wieder hochzufahren, so Buckley.

Airbus hatte bereits zu Anfang des Jahres Lieferverschiebungen bei dem Mittelstreckenjet einräumen müssen. Grund sind Probleme mit den Zulieferungen der neuen Triebwerke. Die modernen Triebwerke, denen die Maschinen ihren geringeren Treibstoffverbrauch verdanken, bereiten noch technische Probleme. Die Hersteller Pratt & Whitney und CFM, zwischen deren Antrieben sich die Airlines entscheiden müssen, kommen mit den Auslieferungen bisher nicht nach./nas/tos

13.09.2018 | 18:30:35 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Airbus tauscht erneut Verkaufschef aus - Scherer folgt Schulz
13.09.2018 | 17:27:49 (dpa-AFX)
Flugzeugbauer Airbus tauscht Verkaufschef aus - Schulz geht nach kurzer Zeit
10.09.2018 | 19:24:07 (dpa-AFX)
Aeroflot kauft weitere 100 einheimische Flugzeuge Superjet 100
10.09.2018 | 15:48:27 (dpa-AFX)
Erster kommerzieller Kunde für neue Europa-Rakete Ariane 6
07.09.2018 | 15:39:51 (dpa-AFX)
Union will schon 2019 mehr Geld für Verteidigung als geplant
06.09.2018 | 18:42:17 (dpa-AFX)
'HB': Airbus legt Verkauf der deutschen Premium-Aerotec-Werke auf Eis
06.09.2018 | 18:42:17 (dpa-AFX)
'HB': Airbus legt Verkauf der deutschen Premium-Aerotec-Werke auf Eis

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus <NL0000235190> hat den lange geplanten Verkauf der Werke seiner deutschen Tochter Premium Aerotec laut einem Pressebericht vorläufig gestoppt. Der Konzern habe monatelang Gespräche mit möglichen Käufern geführt, der Kreis der Interessenten sei sehr groß gewesen, berichtete das "Handelsblatt" am Donnerstag in seiner Online-Ausgabe. Vor der Sommerpause sei allerdings Schluss gewesen. Es habe bei der Tochter zu viele operative Probleme gegeben, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Beteiligte.

Erst 2019, wenn die Nachfolger von Enders und Finanzchef Harald Wilhelm gefunden sind, dürfte das Thema wieder auf den Tisch kommen, zitiert das Blatt Airbus-Kreise. Ein Konzernsprecher sagte auf Nachfrage, das langfristige Ziel mit Blick auf Premium Aerotec bleibe unverändert. "Aber wir stehen hier nicht unter Zeitdruck." Das Hauptaugenmerk liege derzeit darauf, den Produktionsausbau bei den Mittelstreckenjets wie dem Airbus A320neo so effizient wie möglich zu gestalten.

Airbus hatte die vier Werke in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel im Jahr 2009 in der Tochter Premium Aerotec gebündelt, um sie anschließend ganz oder teilweise zu verkaufen. Angesichts der Finanzkrise stoppte Enders den Verkauf der Tochter mit fast 10 000 Beschäftigten und startete erst Jahre später einen weiteren Anlauf. Bis heute gehört Premium Aerotec komplett zu Airbus und damit seinem größten Auftraggeber. Dabei sei vor allem die chinesische Flugzeugindustrie sehr an einem Einstieg interessiert, schreibt das Blatt unter Berufung auf Branchenkreise.

Premium Aerotec baut wichtige Flugzeugkomponenten wie Rumpfteile. Der neue Verkehrsflugzeug-Chef Guillaume Faury wolle sich derzeit keine Risiken bei der Versorgung mit Flugzeugrümpfen einhandeln, schreibt das "Handelsblatt". Wegen des bevorstehenden Brexits rechnet Airbus schon bei der Lieferung von Tragflächen aus den britischen Werken mit heftigen Problemen./stw/jha/

29.08.2018 | 19:30:10 (dpa-AFX)
Vizekanzler Scholz für Fusionen in der europäischen Rüstungsindustrie
02.08.2018 | 11:56:50 (dpa-AFX)
Kreise: Deutsche-Bank-Aktionär HNA erwägt Verkauf von Flugzeugfinanzierer
31.07.2018 | 07:57:32 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für Airbus auf 125 Euro - 'Buy'
30.07.2018 | 19:01:51 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Commerzbank hebt Ziel für Airbus auf 128 Euro - 'Buy'
27.07.2018 | 09:22:01 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: SocGen hebt Ziel für Airbus auf 126 Euro - 'Buy'
26.07.2018 | 15:07:26 (dpa-AFX)
Teures Kerosin: American Airlines kappt Gewinnziel erneut

Aktuell

Datum Terminart Information Information
31.10.2018 Veröffentlichung des 9-Monats-Berichtes Airbus Group SE: Ergebnisse 9-Monate 2018 Airbus Group SE: Ergebnisse 9-Monate 2018
31.10.2018 Telefonkonferenz zum 9-Monats-Bericht Airbus Group SE: Telefonkonferenz zum 9-Monatsbericht 2018 Airbus Group SE: Telefonkonferenz zum 9-Monatsbericht 2018

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Airbus Group SE

Airbus Group SE
Discount DDD0LG

3,51% Seitwärtsrendite p.a.

Airbus Group SE
Discount DDD0LH

3,52% Seitwärtsrendite p.a.

Airbus Group SE
Discount DD898T

7,55% Seitwärtsrendite p.a.

Airbus Group SE
Discount DD898M

5,63% Seitwärtsrendite p.a.

Airbus Group SE
Discount DD9S8T

2,68% Seitwärtsrendite p.a.

Airbus Group SE
Discount DD0451

0,31% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Airbus Group SE

Airbus Group SE
Optionsschein long DDE0ER

152,09x Hebel

Airbus Group SE
Optionsschein long DD9M5Q

11,41x Hebel

Airbus Group SE
Optionsschein long DD9M5N

9,37x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Airbus Group SE

Airbus Group SE
Optionsschein short DD0JTH

172,03x Hebel

Airbus Group SE
Optionsschein short DD9M6K

10,49x Hebel

Airbus Group SE
Optionsschein short DD967M

8,53x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert Airbus Group SE

Airbus Group SE
BonusCap DD8QF9

25,63% Bonusrenditechance in %

Airbus Group SE
BonusCap DD976G

24,47% Bonusrenditechance in %

Airbus Group SE
BonusCap DD59UP

21,10% Bonusrenditechance in %

Airbus Group SE
BonusCap DD90A8

13,77% Bonusrenditechance in %

Airbus Group SE
BonusCap DD90A4

7,39% Bonusrenditechance in %

Airbus Group SE
BonusCap DD4KD3

1,71% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Airbus Group SE

Airbus Group SE
Endlos Turbo long DD97WG

35,16x Hebel

Airbus Group SE
Endlos Turbo long DD93QW

16,99x Hebel

Airbus Group SE
Endlos Turbo long DD6H9A

6,34x Hebel

Airbus Group SE
Endlos Turbo long DD49M7

3,88x Hebel

Airbus Group SE
Endlos Turbo long DD05EC

2,81x Hebel

Airbus Group SE
Endlos Turbo long DD05DX

2,20x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert Airbus Group SE

Airbus Group SE
Bonus DD98BN

21,56% Bonusrenditechance in %

Airbus Group SE
Bonus DDF7VL

19,69% Bonusrenditechance in %

Airbus Group SE
Bonus DD4T1M

12,80% Bonusrenditechance in %

Airbus Group SE
Bonus DDF1QC

6,51% Bonusrenditechance in %

Airbus Group SE
Bonus DD6VMU

0,30% Bonusrenditechance in %

Airbus Group SE
Bonus DGT3DN

-12,60% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Airbus Group SE

Airbus Group SE
Mini-Futures short DDD95Q

1,93x Hebel

Airbus Group SE
Mini-Futures short DD8RYD

2,37x Hebel

Airbus Group SE
Mini-Futures short DD96PC

3,22x Hebel

Airbus Group SE
Mini-Futures short DD2Q6Z

4,70x Hebel

Airbus Group SE
Mini-Futures short DD96PB

9,57x Hebel

Airbus Group SE
Mini-Futures short DDG5PT

13,85x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map