BASF SE

BASF11 / DE000BASF111 //
Quelle: Xetra: 17:35:21
BASF11 DE000BASF111 // Quelle: Xetra: 17:35:21
BASF SE
65,25 EUR
Kurs
-0,75%
Diff. Vortag in %
57,35 EUR
52 Wochen Tief
90,02 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

BASF SE

  • Sektor Chemie/Pharma
  • Industrie Chemie
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 59.930,75 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 918,48 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 3,10 EUR
Die BASF SE ist ein weltweit führendes Chemieunternehmen. Der Konzern verfügt über eines der umfangreichsten Produktportfolios im Bereich der Industriechemikalien und bedient mit seinen Produkten weltweit die Automobil-, Elektro-, Chemie- und Bauindustrie sowie die Argrar- und Pharmabranche und die Öl- und Gasförderindustrie. Die BASF entwickelt und produziert Haupt- und Vorprodukte wie hochveredelte Chemikalien, technische Kunststoffe und Veredelungsprodukte sowie Pflanzenschutzmittel, Öle und Gase. Die Präparate finden Verwendung bei der Herstellung von Farben und Lacken, Papierprodukten, Hygieneartikeln, Kraft-, Kunst- und Schmierstoffen, Pestiziden, bei der Wasseraufbereitung und einer Vielzahl anderer Anwendungsgebiete. BASF verfügt über Gesellschaften in 80 Ländern, über sechs Verbund- und rund 380 Produktionsstandorte und erreicht Kunden in fast allen Ländern der Welt.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 85,44
BlackRock, Inc. 6,61
Norges Bank 2,98
UBS AG 2,71
Credit Suisse Group AG 2,26

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 12.10.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
12,5

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
78,0%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 68,65 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist BASF SE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 12.10.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 12.10.2018 bei einem Kurs von 68,69 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -3,4% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -3,4%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 18.01.2019 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 18.01.2019 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 62,98.
Wachstum KGV 1,0 6,93% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 6,93%.
KGV 12,5 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 7,5% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 24 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 24 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,5% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 56,44% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,5%.
Beta 1,41 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,41% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 78,0% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 78,0% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 8,93 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 8,93 EUR oder 0,14% Das geschätzte Value at Risk beträgt 8,93 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,14%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 26,3%
Volatilität der über 12 Monate 22,1%

News

21.02.2019 | 16:10:40 (dpa-AFX)
WDH/ROUNDUP: Wintershall DEA streicht 800 Arbeitsplätze in Deutschland

(Im zweiten Absatz, zweiter Satz wurde bei der Gewerkschaftsbezeichnung "IG" ergänzt.)

HAMBURG (dpa-AFX) - Das künftige Öl- und Gasförderunternehmen Wintershall DEA will nach dem Abschluss des laufenden Fusionsprozesses 800 Arbeitsplätze in Deutschland streichen. Mehr als die Hälfte des Personalabbaus sei an den Konzernzentralen in Hamburg und Kassel vorgesehen, ein weiterer Teil an Förderstandorten, teilten die beiden Fusionspartner Wintershall und DEA am Donnerstag mit. Damit entfällt nach Angaben des Betriebsrats jeder zweite Arbeitsplatz des neuen Unternehmens in Deutschland.

Weitere 200 Stellen werde Wintershall DEA in Norwegen abbauen und damit insgesamt 1000 von 4200 Arbeitsplätzen weltweit, heißt es in der Mitteilung. Die Gewerkschaft IG BCE kündigte Widerstand gegen die Pläne an. "In ihrem Ehrgeiz, das neue Unternehmen hübsch für den Börsengang zu machen, sind die Vorstände um Längen übers Ziel hinausgeschossen", sagte Michael Winkler, der für die Gewerkschaft im Aufsichtsrat der Wintershall sitzt. "Das können und werden wir uns nicht gefallen lassen." Ein Stellenabbau in dieser Größenordnung drohe den Betrieb der Unternehmen zu gefährden.

Der DEA-Standort im niedersächsischen Wietze soll nach Angaben des Unternehmens geschlossen werden; das dort vorhandene Labor und Bohrkernlager ziehen nach Barnstorf um, ebenfalls in Niedersachsen. Bis zum 30. Juni 2020 haben Wintershall und DEA garantiert, auf betriebsbedingte Kündigungen und Standortschließungen zu verzichten. Der Betriebsrat ist skeptisch, ob das auch danach noch gelingt, zumal der Standort Hamburg bereits mehrere Runden Personalabbau hinter sich habe.

"Die Pläne schwächen den Standort Deutschland", sagte der Vorsitzende des DEA-Gesamtbetriebsrats, Günther Prien. Arbeitsplätze würden ins Ausland verlagert, nach Mexiko, Stavanger oder Abu Dhabi, obwohl die entsprechenden Arbeiten auch in Deutschland erledigt werden könnten. Hintergrund sei auch die Erschöpfung der konventionellen Öl- und Gasressourcen in Deutschland, die künftig zu einer rückläufigen Förderung im Inland führen würden. Damit finde das geplante Wachstum des Unternehmens ausschließlich im Ausland statt. Das liege auch daran, dass die Fracking-Technologie, mit der weitere Öl- und Gasreserven mobilisiert werden könnten, in Deutschland gesellschaftlich nicht akzeptiert werde.

Wintershall und DEA hatten im vergangenen September ihre Fusion besiegelt und erwarten den Abschluss des Prozesses im ersten Halbjahr 2019. Damit entsteht Deutschlands führender Rohstoffkonzern mit rund fünf Milliarden Euro Umsatz, der weltweit an Öl- und Gasförderprojekten beteiligt ist. Er wird zunächst zu 67 Prozent zu BASF <DE000BASF111> und zu 33 Prozent zu Letter One gehören, einer Dachgesellschaft des russischen Oligarchen Michail Fridman. Später steigt der BASF-Anteil auf 72,7 Prozent, bevor ein Börsengang geplant ist. Das neue Unternehmen will die Öl- und Gasproduktion bis 2023 um 40 Prozent von 575 000 auf täglich 800 000 Barrel Öläquivalent steigern und 200 Millionen Euro pro Jahr bei Betrieb, Investitionen und Personal einsparen./egi/DP/fba

21.02.2019 | 16:07:25 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Wintershall DEA streicht 800 Arbeitsplätze in Deutschland
21.02.2019 | 13:00:29 (dpa-AFX)
Wintershall DEA will nach Fusion 1000 Stellen streichen
12.02.2019 | 12:40:23 (dpa-AFX)
EU-Parlament pocht auf strenge Regeln für Nord Stream 2
12.02.2019 | 12:21:24 (dpa-AFX)
Glyphosat-Streit: EU will für mehr Transparenz bei Zulassungen sorgen
08.02.2019 | 06:16:28 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Frankreich stellt sich bei deutsch-russischer Pipeline quer
08.02.2019 | 06:08:45 (dpa-AFX)
Schicksalstag für Nord Stream? EU stimmt über Gasrichtlinie ab

Aktuell

Datum Terminart Information Information
26.02.2019 Veröffentlichung des Jahresberichtes BASF SE: Berichterstattung Gesamtjahr 2018 BASF SE: Berichterstattung Gesamtjahr 2018
03.05.2019 Ordentliche Hauptversammlung BASF SE: Hauptversammlung 2019 BASF SE: Hauptversammlung 2019
03.05.2019 Telefonkonferenz zum 1. Quartal BASF SE: Telefonkonferenz 1. Quartal 2019 BASF SE: Telefonkonferenz 1. Quartal 2019
25.07.2019 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes BASF SE: Telefonkonferenz Halbjahresfinanzbericht 2019 BASF SE: Telefonkonferenz Halbjahresfinanzbericht 2019

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert BASF SE

BASF SE
Discount DD5ZAR

6,39% Seitwärtsrendite p.a.

BASF SE
Discount DD5ZAQ

6,42% Seitwärtsrendite p.a.

BASF SE
Discount DD9AA1

8,81% Seitwärtsrendite p.a.

BASF SE
Discount DDK2WD

4,99% Seitwärtsrendite p.a.

BASF SE
Discount DDS1UG

4,67% Seitwärtsrendite p.a.

BASF SE
Discount DDR8AF

1,55% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert BASF SE

BASF SE
Optionsschein long DD16BU

310,71x Hebel

BASF SE
Optionsschein long DDE82J

21,75x Hebel

BASF SE
Optionsschein long DDJ64H

14,18x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert BASF SE

BASF SE
Optionsschein short DDQ731

110,59x Hebel

BASF SE
Optionsschein short DD15CM

12,79x Hebel

BASF SE
Optionsschein short DDH0QW

9,46x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert BASF SE

BASF SE
Aktienanleihe DDK3QX

13,41% Seitwärtsrendite p.a.

BASF SE
Aktienanleihe DDK4UP

11,91% Seitwärtsrendite p.a.

BASF SE
Aktienanleihe DDK3QW

10,76% Seitwärtsrendite p.a.

BASF SE
Aktienanleihe DDR5TL

5,53% Seitwärtsrendite p.a.

BASF SE
Aktienanleihe DDT2FL

5,45% Seitwärtsrendite p.a.

BASF SE
Aktienanleihe DDQ8XM

2,51% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert BASF SE

BASF SE
Bonus DDJ2JP

31,83% Bonusrenditechance in %

BASF SE
Bonus DDJ2JN

27,97% Bonusrenditechance in %

BASF SE
Bonus DDF7VU

26,30% Bonusrenditechance in %

BASF SE
Bonus DDU76Y

17,82% Bonusrenditechance in %

BASF SE
Bonus DDT348

9,35% Bonusrenditechance in %

BASF SE
Bonus DDT9NK

1,36% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert BASF SE

BASF SE
BonusCap DDK44H

35,54% Bonusrenditechance in %

BASF SE
BonusCap DD90CG

30,04% Bonusrenditechance in %

BASF SE
BonusCap DDH6KG

28,83% Bonusrenditechance in %

BASF SE
BonusCap DDU8FA

19,58% Bonusrenditechance in %

BASF SE
BonusCap DDT9JB

12,09% Bonusrenditechance in %

BASF SE
BonusCap DDT9JA

5,66% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert BASF SE

BASF SE
Endlos Turbo short DDW52K

34,29x Hebel

BASF SE
Endlos Turbo short DDN84P

17,63x Hebel

BASF SE
Endlos Turbo short DDJ3A1

6,47x Hebel

BASF SE
Endlos Turbo short DDD6JN

3,87x Hebel

BASF SE
Endlos Turbo short DD43AY

2,82x Hebel

BASF SE
Endlos Turbo short DD197Z

2,21x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert BASF SE

BASF SE
Endlos Turbo long DDW0QA

34,43x Hebel

BASF SE
Endlos Turbo long DDT10N

17,66x Hebel

BASF SE
Endlos Turbo long DDS22W

6,46x Hebel

BASF SE
Endlos Turbo long DZ90UJ

3,86x Hebel

BASF SE
Endlos Turbo long DDR54Q

2,81x Hebel

BASF SE
Endlos Turbo long DDK2D8

2,18x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map