•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Eni S.p.A.

897791 / IT0003132476 //
Quelle: Italien MCI: 17:39:19
897791 IT0003132476 // Quelle: Italien MCI: 17:39:19
Eni S.p.A.
12,172 EUR
Kurs
-0,52%
Diff. Vortag in %
5,726 EUR
52 Wochen Tief
12,304 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Eni S.p.A.

  • Sektor Versorger
  • Industrie Energieversorger
  • Gattung Auslandsaktie
  • Marktkapitalisierung 43.887,30 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2020 3.605,60 Mio.
  • Dividende je Aktie 2020 0,36 EUR
Eni (Ente Nazionale Idrocarburi) ist ein führender Öl- und Erdgasproduzent mit eigenen Förderplattformen und Raffinerien in Europa, Afrika, Australien, Südamerika sowie im mittleren Osten. Insgesamt ist Eni weltweit in 85 Ländern aktiv. Das Unternehmen kauft unter anderem bei externen Produzenten Rohöl und Erdgas ein, welche zu Benzin und anderen Petrochemiekalien weiterverarbeitet und schließlich bei der Energiegewinnung verwendet werden. Eni hält außerdem das Tankstellennetz Agip und zählt damit in Italien zu den größten Tankstellenbetreibern. Von den Servicestationen werden auch rund 470 Filialen in Deutschland betrieben.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 69,67
CDP S.p.A. 25,96
Ministry of Economy and Finance 4,37

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 28.09.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,1

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
56,2%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 51,08 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ENI ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 28.09.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 28.09.2021 bei einem Kurs von 11,26 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 10,4% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 10,4%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 06.08.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 06.08.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 10,82.
Wachstum KGV 4,8 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 9,1 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 35,8% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 22 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 22 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 7,5% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 67,94% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 16.04.2021 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,9%.
Beta 1,22 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,22% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 56,2% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 56,2% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 1,67 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,67 EUR oder 0,14% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,67 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,14%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 21,5%
Volatilität der über 12 Monate 27,3%

News

19.10.2021 | 14:46:41 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Zum Tanken ins Ausland - Spritpreis treibt Autofahrer über die Grenze

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die hohen Spritpreise lassen immer mehr Menschen zum Tanken über die Grenze fahren. Der Tanktourismus nehme in letzter Zeit wieder deutlich zu, hieß es am Dienstag vom Zentralverband des Tankstellengewerbes (ZTG). Und immer mehr Kunden nähmen auch längere Fahrten auf sich.

Beim Verband spricht man dabei von einem "Benzinpreis-Paradoxon", denn eigentlich bleiben die Unterschiede an den Grenzen auch bei höheren Spritpreisen relativ ähnlich. Der steigende Ölpreis, der das Tanken derzeit verteuert, macht sich ja auf beiden Seiten der Grenzen bemerkbar, die Unterschiede gehen in der Regel vor allem auf Steuern und Abgaben zurück.

Dass dennoch mehr Menschen die längeren Fahrten auf sich nähmen, liege daran, dass die Preisempfindlichkeit der Verbraucher zunehme, heißt es vom ZTG. Das sei auch im Inland zwischen günstigen und teuren Tankstellen zu beobachten.

Doch nicht immer lohnt der Tanktourismus - auch weil die Fahrt über die Grenze durch die hohen Spritpreise ja teurer werde. Zudem müsse man auch andere Kosten wie die Abnutzung bedenken, die die Ersparnis an der Zapfsäule schnell auffressen. "Wenn sich viele Leute darüber beschweren, dass sie mit den 30 Cent Kilometerpauschale ihres Arbeitgebers nicht auskommen, dann dürfen sie nicht gleichzeitig zum Tanken ins Ausland fahren", heißt es vom ZTG. "Denn dann rechnet sich das nie."

Nicht an allen deutschen Grenzen gibt es deutliche Preisunterschiede. Zudem können diese je nach Region, Tankstelle und Uhrzeit schwanken. Klar billiger ist Kraftstoff nach Daten der Verkehrsclubs ADAC und AvD aber unter anderem in Polen, Tschechien, Österreich und Luxemburg.

In Bayern beobachtet Florian Hördegen vom ADAC Südbayern eine Zunahme des Tanktourismus nach Österreich und Tschechien. Seit vergangener Woche habe das Thema wieder an Schwung gewonnen. Jenseits der Grenze sehe man teils Schlangen an den Tankstellen, sagt er. Die österreichische Mineralölwirtschaft kann allerdings keinen weiteren Anstieg des Tanktourismus bestätigen. Der ist allerdings seit langem Thema in Österreich - etwa ein Viertel des dort getankten Sprits wird im Ausland verfahren - allerdings nicht nur in Deutschland.

Aus Sachsen hält sich der Tanktourismus nach Tschechien bisher in Grenzen. Zwar gab es mehr Andrang an grenznahen Tankstellen, aber keine Warteschlangen.

An der Grenze zu Polen nimmt der Tanktourismus zu. "Je größer die Preisunterschiede für Sprit, desto mehr leiden die Kollegen in Deutschland", sagt Hans-Joachim Rühlemann, Vorsitzender des Verbandes des Garagen- und Tankstellengewerbes Nord-Ost. An seiner Tankstelle sei der Umsatz seit Monatsbeginn um 17 Prozent gesunken. Zu den Autofahrern, die schon immer nach Polen zum Tanken fuhren, seien nun weitere gekommen.

In der Schweiz war das Tanken früher billiger, aber das hat sich geändert, so dass sich die Fahrt dorthin nicht mehr lohnt. Auch an der französischen Grenze gibt es kaum noch Tanktourismus - die Preisunterschiede sind hier eher gering.

Deutlich teurer als in Deutschland ist der Sprit dagegen in den Niederlanden. Der ZTG beobachtet keinen zunehmenden Tanktourismus von dort, doch viele Niederländer machen gerne einen Umweg, um in Deutschland zu tanken. Zu den Tankstellen direkt an der Grenze etwa im niedersächsischen Laar kommen viele Niederländer aus dem benachbarten Coevorden. In manchen Orten stehen die Autos mit den gelben Nummernschildern sogar Schlange. "Die Benzinkosten sind in den Niederlanden viel zu hoch", sagte ein Mann in Gronau dem TV-Sender RTVoost. "Wir müssen nämlich auch noch so viele Steuern extra bezahlen."

In Dänemark tankt es sich ebenfalls teurer als in Deutschland, die Unterschiede sind aber geschrumpft. Hier lockt eher Einkaufstourismus, denn vieles ist in Deutschland billiger - und wenn man schon da ist, wird oft auch getankt, wenn auch eher als Mitnahmeeffekt./ruc/ab/rbo/oe/jos/cb/mrd/gj/gyd/DP/eas

19.10.2021 | 14:24:49 (dpa-AFX)
Hohe Spritpreise: Tanktourismus nach Polen zieht an
18.10.2021 | 15:30:00 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3: Dieselpreis in Deutschland klettert auf Allzeithoch
18.10.2021 | 11:38:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2/ADAC: Dieselpreis auf Rekordhoch in Deutschland
14.10.2021 | 11:10:29 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: RBC hebt Eni auf 'Outperform' - Ziel 15 Euro
07.10.2021 | 16:53:28 (dpa-AFX)
IPO: Ölkonzern Eni bereitet Börsengang von Sparte vor
04.10.2021 | 11:03:22 (dpa-AFX)
WDH: Umweltaktivisten fordern von EU Werbeverbot für Öl- und Gaskonzerne

Aktuell

Datum Terminart Information Information
29.10.2021 Bericht zum 3. Quartal ENI S.p.A.: Third quarter 2021 results ENI S.p.A.: Third quarter 2021 results

DZ BANK Produktauswahl

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert Eni S.p.A.

Eni S.p.A.
BonusCap DV6WU5

20,75% Bonusrenditechance in %

Eni S.p.A.
BonusCap DV6WU4

15,51% Bonusrenditechance in %

Eni S.p.A.
BonusCap DV6J7V

14,12% Bonusrenditechance in %

Eni S.p.A.
BonusCap DV6J7T

7,20% Bonusrenditechance in %

Eni S.p.A.
BonusCap DV45WD

4,01% Bonusrenditechance in %

Eni S.p.A.
BonusCap DFY3Y7

-- Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Eni S.p.A.

Eni S.p.A.
Discount DV6T9D

4,96% Seitwärtsrendite p.a.

Eni S.p.A.
Discount DV1HM9

9,55% Seitwärtsrendite p.a.

Eni S.p.A.
Discount DV0HGQ

4,27% Seitwärtsrendite p.a.

Eni S.p.A.
Discount DV3LYB

2,24% Seitwärtsrendite p.a.

Eni S.p.A.
Discount DV0HGJ

0,98% Seitwärtsrendite p.a.

Eni S.p.A.
Discount DV0HGG

0,43% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Eni S.p.A.

Eni S.p.A.
Optionsschein long DV6XED

67,62x Hebel

Eni S.p.A.
Optionsschein long DV6XEE

55,33x Hebel

Eni S.p.A.
Optionsschein long DFM2WN

11,70x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert Eni S.p.A.

Eni S.p.A.
Mini-Futures long DFW4SX

1,94x Hebel

Eni S.p.A.
Mini-Futures long DV0WM0

2,52x Hebel

Eni S.p.A.
Mini-Futures long DV04M9

3,11x Hebel

Eni S.p.A.
Mini-Futures long DV43W8

4,77x Hebel

Eni S.p.A.
Mini-Futures long DV6RZ8

8,26x Hebel

Eni S.p.A.
Mini-Futures long DV6XSN

11,04x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Eni S.p.A.

Eni S.p.A.
Optionsschein short DF96LK

121,72x Hebel

Eni S.p.A.
Optionsschein short DFR1WY

121,72x Hebel

Eni S.p.A.
Optionsschein short DV6J1L

11,59x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert Eni S.p.A.

Eni S.p.A.
Bonus DV6WEC

11,02% Bonusrenditechance in %

Eni S.p.A.
Bonus DV44RT

-1,48% Bonusrenditechance in %

Eni S.p.A.
Bonus DV3DJE

-3,30% Bonusrenditechance in %

Eni S.p.A.
Bonus DV4KAH

-2,91% Bonusrenditechance in %

Eni S.p.A.
Bonus DV44RS

-4,31% Bonusrenditechance in %

Eni S.p.A.
Bonus DV1AEB

-- Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Eni S.p.A.

Eni S.p.A.
Aktienanleihe DV6QBH

10,42% Seitwärtsrendite p.a.

Eni S.p.A.
Aktienanleihe DV6QBJ

8,24% Seitwärtsrendite p.a.

Eni S.p.A.
Aktienanleihe DV2ZDC

3,57% Seitwärtsrendite p.a.

Eni S.p.A.
Aktienanleihe DV40ZT

3,43% Seitwärtsrendite p.a.

Eni S.p.A.
Aktienanleihe DV40ZU

3,31% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Eni S.p.A.

Eni S.p.A.
Mini-Futures short DV6TNH

1,80x Hebel

Eni S.p.A.
Mini-Futures short DV6ETZ

2,33x Hebel

Eni S.p.A.
Mini-Futures short DV3BPK

3,03x Hebel

Eni S.p.A.
Mini-Futures short DV1BQH

4,76x Hebel

Eni S.p.A.
Mini-Futures short DV04NA

6,60x Hebel

Eni S.p.A.
Mini-Futures short DV0GU9

10,06x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map