RTL Group S.A.

RTL Group S.A.

861149 / LU0061462528 //
Quelle: Xetra: 21.08.2018, 17:35:45
861149 LU0061462528 // Quelle: Xetra: 21.08.2018, 17:35:45
RTL Group S.A.
62,00 EUR
Kurs
-0,08%
Diff. Vortag in %
57,70 EUR
52 Wochen Tief
72,95 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

RTL Group S.A.

  • Sektor Medien/Entertainment/Freizeit
  • Industrie Broadcasting (TV und Radio)
  • Gattung Auslandsaktie
  • Marktkapitalisierung 9.594,07 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 154,74 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 3,00 EUR
Die RTL Group gehört zu den führenden europäischen Entertainment-Netzwerken. Der Konzern verfügt über 61 Fernsehsender und 30 Radiostationen und ist mit Fernsehsendungen wie Talent- und Gameshows, Dramas, Daily Soaps und Telenovelas einer der Top-Produzenten weltweit. Das Ausstrahlungsgebiet der RTL Group erstreckt sich über Deutschland, Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Spanien, Ungarn und Kroatien. An vorderster Stelle stehen dabei die Fernsehsender RTL in Deutschland, M6 in Frankreich, RTL 4 in den Niederlanden und RTL-TVI in Belgien. Die Content-Produktionsfirma des Unternehmens, FremantleMedia, produziert jährlich 8,500 Stunden an Programm. Zu den Sendungen der Produktionsfirma gehören Unterhaltungssendungen wie Deutschland sucht den Superstar, X Factor oder die tägliche Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten sowie Nachrichtensendungen wie RTL Aktuell. Neben der Ausstrahlung im Fernsehen bietet die Gruppe mit der ‚Now‘-Familie auch die Möglichkeit Sendungen im Internet teilweise kostenlos, teils als Video-on-Demand Service zu sehen. Eines der wichtigsten Angebote in diesem Bereich ist in Deutschland Clipfish.de, welches auch Inhalte der BBC verfügbar macht. Auf dem Radiomarkt besetzt das Unternehmen ebenfalls international Schlüsselstellen mit Radiosendern wie Antenne Bayern in Deutschland, RTL in Frankreich oder Radio Contact in Belgien.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Bertelsmann 75,1
Freefloat 24,9

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 24.07.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
11,9

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
34,0%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 10,87 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist RTL GROUP ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 24.07.2018 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 24.07.2018 bei einem Kurs von 62,70 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance 0,1% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 0,1%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 18.05.2018) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 18.05.2018). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 64,13.
Wachstum KGV 1,2 27,42% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 27,42%.
KGV 11,9 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 8,1% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 9 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 9 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 6,7% Dividende ist nur unzureichend durch Gewinne gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 79,20% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,9%.
Beta 0,67 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,67% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 34,0% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 7,45 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 7,45 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 7,45 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 13,3%
Volatilität der über 12 Monate 21,9%

News

12.08.2018 | 14:59:02 (dpa-AFX)
Leichtathletik-EM vor 'Mord mit Aussicht'

BERLIN (dpa-AFX) - Die Leichtathletik-Europameisterschaft stand am Samstagabend wie in den vergangenen Tagen am höchsten in der Gunst der Fernsehzuschauer. Durchschnittlich 4,45 Millionen Menschen interessierten sich zur Hauptsendezeit für die Live-Übertragung im ZDF aus Berlin. Das entsprach einem Marktanteil von 18,9 Prozent. Platz zwei ging an Caroline Peters und die Krimireihe "Mord mit Aussicht" in der ARD. 3,43 Millionen entschieden sich für die Wiederholung aus dem Jahr 2015 (14,6 Prozent).

Die RTL <LU0061462528>-Show "Einstein Junior - Deutschlands cleverste Kids" sahen 1,24 Millionen Zuschauer, was einer Quote von 5,3 Prozent entsprach. Der US-Fantasy-Film "Percy Jackson - Diebe im Olymp" kam bei Sat.1 auf 1,24 Millionen Zuschauer (5,3 Prozent). Für "Die Beste Show der Welt" auf ProSieben entschieden sich 1,19 Millionen (5,6 Prozent) und bei der Dokusoap "Der Jugendknast" auf RTL II waren es 440 000 Zuschauer (1,9 Prozent).

Die Actionkomödie "Skiptrace" sahen auf Vox 820 000 Menschen, was einer Quote von 3,5 Prozent entsprach. Die Kabel-eins- Krimiserie "Hawaii Five-0" hatte im Schnitt 910 000 Zuschauer (4,0 Prozent)./tn/DP/he

02.08.2018 | 13:14:28 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Dämpfer für ProSiebenSat.1 - Aktie rutscht ab
02.08.2018 | 11:22:09 (dpa-AFX)
ROUNDUP: ProSiebenSat.1 bekräftigt Prognose - Neue Strategie im November
24.07.2018 | 09:13:43 (dpa-AFX)
ANALYSE/Medienwerte günstig, ProSieben mit Verdoppelungschance - JPMorgan
23.07.2018 | 14:08:43 (dpa-AFX)
Kartellamt genehmigt umfassende Streaming-Plattform von TV-Sendern
22.07.2018 | 14:18:53 (dpa-AFX)
ARD-Promis schlagen bei der Quote die RTL-Kids
19.07.2018 | 05:28:05 (dpa-AFX)
Länder für Einzelfallprüfung von Rundfunkbeitrag in Zweitwohnung
02.08.2018 | 13:14:28 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Dämpfer für ProSiebenSat.1 - Aktie rutscht ab

(neu: Aktuelle Kursentwicklung)

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 <DE000PSM7770> hat im zweiten Quartal erwartungsgemäß weniger umgesetzt und operativ verdient. Als Grund nannte das Unternehmen am Donnerstag den Verkauf der Online-Reisebüros Etraveli und weg.de, weniger digitale Werbeerlöse, das schwächere US-Produktionsgeschäft und den stärkeren Euro. Die Zuschauerzahlen und Werbeerlöse im wichtigen Fernsehgeschäft seien aber trotz Fußball-WM und Olympischen Spielen stabil geblieben, und die Online-Portale und -Shops wie Flaconi, Windstar, Verivox und Parship seien kräftig gewachsen.

Der Konzernumsatz sank im zweiten Quartal um fünf Prozent auf 912 Millionen Euro, das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) fiel um vier Prozent auf 259 Millionen Euro. Damit erfüllte ProSiebenSat.1 die Erwartungen der Experten. An der Börse sorgen die Zahlen nur zu Handelsbeginn für Erleichterung. Nach einem Plus von bis zu 5,5 Prozent stürzte das Papier am Mittag bis zu 6,6 Prozent ab. Händler verwiesen auf Spekulationen auf einen mögliche Kürzung der Dividende.

"Aufgrund der Saisonalität unserer Geschäftsmodelle erwarten wir nun wie in den vergangenen Jahren ein stärkeres zweites Halbjahr", sagte Finanzvorstand Jan Kemper und bekräftigte die Jahresprognose. Demnach soll der Umsatz im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen und die operative Marge solle im mittleren 20-Prozentbereich liegen.

Die gemeinsam mit dem US-Medienkonzern Discovery geplante Videoplattform soll in der ersten Jahreshälfte 2019 starten und zu "einer Plattform für alle deutschen Inhalte", zu "der deutschen Plattform" schlechthin werden: "Wir diskutieren mit ARD, ZDF und RTL <LU0061462528>", sagte der seit kurzem amtierende Vorstandschef Max Conze. Das Interesse sei hoch. ProSiebenSat.1 wolle vor allem ein Unterhaltungsgeschäft aufbauen, "das lineare und digitale Inhalte aus einer Hand bietet."

Conze will seine neue Strategie Anfang November nach Bekanntgabe der Zahlen für das dritte Quartal vorlegen. Er bekannte sich zu den von seinem Vorgänger geschaffenen drei Säulen des Konzerns. So soll ProSiebenSat.1 weiter aus dem TV-Geschäft, der Produktion sowie dem Onlinegeschäft bestehen. Hier sind Kooperationen oder weitere Zu- und Verkäufe möglich.

Die im MDax notierte Aktie büßte zuletzt knapp fünf Prozent ein und baute damit die Verluste der vergangenen Wochen aus. Seit dem Rekordhoch von 50,95 Euro aus dem Herbst 2015 ging es um fast 60 Prozent nach unten. Der Börsenwert ist mit das Papier ist inzwischen mit rund fünf Milliarden Euro wieder auf das Niveau von Ende 2012 zurückgefallen.

Investoren zweifelten zuerst an der Wachstumsstrategie von Conzes Vorgänger Thomas Ebeling und dann an der Nachhaltigkeit des TV-Werbegeschäfts, das sie durch die zunehmende Konkurrenz durch Amazon <US0231351067>, Netflix <US64110L1061> & Co bedroht sehen. Wegen des massiven Kursverlusts musste ProSiebenSat.1 im Frühjahr seinen 2016 erkämpften Platz im Dax wieder räumen.

UBS-Experte Richard Eary sieht den neuen Chef jetzt in der Pflicht. "Von zentraler Bedeutung wird das Strategie-Update im November sein, wobei dann vor allem die Kommentare über die Investitionen in das deutsche Produktionsgeschäft und das Kapitalmanagement von besonderem Interesse sein dürften."/rol/DP/zb

02.08.2018 | 11:22:09 (dpa-AFX)
ROUNDUP: ProSiebenSat.1 bekräftigt Prognose - Neue Strategie im November
23.07.2018 | 14:08:43 (dpa-AFX)
Kartellamt genehmigt umfassende Streaming-Plattform von TV-Sendern
29.06.2018 | 11:20:58 (dpa-AFX)
ANALYSE/Morgan Stanley: Konkurrenz durch Netflix bedrängt ProSiebenSat.1 und RTL
29.06.2018 | 10:10:13 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley senkt RTL auf 'Underweight'
28.06.2018 | 16:01:58 (dpa-AFX)
Das Aus der Nationalelf trifft auch die Werbewirtschaft
24.06.2018 | 18:10:58 (dpa-AFX)
Gegen Netflix und Co.: RTL will stark in Video-on-demand investieren

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert RTL Group S.A.

RTL Group S.A.
Optionsschein long DD0J8H

121,57x Hebel

RTL Group S.A.
Optionsschein long DD0J8F

121,57x Hebel

RTL Group S.A.
Optionsschein long DD9HU5

11,48x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert RTL Group S.A.

RTL Group S.A.
Discount DD4LAR

3,45% Seitwärtsrendite p.a.

RTL Group S.A.
Discount DD0LNK

3,61% Seitwärtsrendite p.a.

RTL Group S.A.
Discount DD9A05

5,73% Seitwärtsrendite p.a.

RTL Group S.A.
Discount DD0LNE

4,47% Seitwärtsrendite p.a.

RTL Group S.A.
Discount DD9A03

3,27% Seitwärtsrendite p.a.

RTL Group S.A.
Discount DD9F84

2,97% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert RTL Group S.A.

RTL Group S.A.
Optionsschein short DD9XM0

64,58x Hebel

RTL Group S.A.
Optionsschein short DD5X3Z

44,29x Hebel

RTL Group S.A.
Optionsschein short DD5X32

10,88x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert RTL Group S.A.

RTL Group S.A.
Endlos Turbo long DD9208

19,43x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo long DD9136

15,17x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo long DDE66V

4,68x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo long DGJ8LA

3,78x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo long DD9G66

2,53x Hebel

RTL Group S.A.
Endlos Turbo long DDD2TY

1,96x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert RTL Group S.A.

RTL Group S.A.
Aktienanleihe DD9ZVR

3,95% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert RTL Group S.A.

RTL Group S.A.
Mini-Futures short DD8PK8

1,66x Hebel

RTL Group S.A.
Mini-Futures short DD653P

2,85x Hebel

RTL Group S.A.
Mini-Futures short DD653M

4,27x Hebel

RTL Group S.A.
Mini-Futures short DD9WU2

7,20x Hebel

RTL Group S.A.
Mini-Futures short DDE70D

8,97x Hebel

RTL Group S.A.
Mini-Futures short DD8PK7

6,13x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map