ProSiebenSat.1 Media SE

ProSiebenSat.1 Media SE

PSM777 / DE000PSM7770 //
Quelle: Xetra: 16:23:33
PSM777 DE000PSM7770 // Quelle: Xetra: 16:23:33
ProSiebenSat.1 Media SE
22,450 EUR
Kurs
0,67%
Diff. Vortag in %
21,320 EUR
52 Wochen Tief
35,245 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

ProSiebenSat.1 Media SE

  • Sektor Medien/Entertainment/Freizeit
  • Industrie Broadcasting (TV und Radio)
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 5.126,00 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 233,00 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 1,93 EUR
Die ProSiebenSat.1 Media SE ist einer der führenden europäischen Medienkonzerne. Das Kerngeschäft besteht aus werbefinanziertem Free-TV, welches in 42 Millionen Haushalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz empfangen wird. Die verschiedenen Programmen der Sender SAT.1, ProSieben, sixx, kabel eins, SAT.1 Gold und ProSieben MAXX zielen darauf ab, alle kommerziell relevanten Zielgruppen im deutschsprachigen Raum zu erreichen. Die Produktion von TV-Programmen übernimmt dabei Red Arrow Entertainment. Die produzierten Formate werden dann auch an andere Fernsehsender weltweit verkauft. Über das klassische Fernsehgeschäft hinaus betreibt die Gruppe zudem mit maxdome Deutschlands größte Online-Videothek und bietet über die Plattform MyVideo Online-Spiele an. Im Juni 2013 hat das Unternehmen die Musikplattform Ampya gestartet, die als Streaming-Dienst Musik, Videos, Radio sowie News bietet.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 52,41
The Capital Group Companies, Inc. 14,75
BlackRock, Inc. 5,23
Capital World Growth and Income Fund 5
EuroPacific Growth Fund 3,36
Universal-Investment-Gesellschaft mit beschränkter Haftung 3,02
Invesco Ltd. 3
Norges Bank 2,99
OppenheimerFunds, Inc. 2,99
The Income Fund of America 2,85
Oppenheimer International Growth Fund 2,7
eigene Aktien 1,7

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 11.05.2018)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
8,6

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
35,0%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 6,08 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist PROSIEBENSAT 1 MEDIA AG ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 11.05.2018) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 11.05.2018 bei einem Kurs von 29,25 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -6,2% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -6,2%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 18.05.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 18.05.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 24,80.
Wachstum KGV 1,8 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 8,6 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 6,6% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 20 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 20 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 8,8% Dividende ist nur unzureichend durch Gewinne gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 75,53% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,7%.
Beta 1,01 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,01% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 35,0% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 3,23 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 3,23 EUR oder 0,14% Das geschätzte Value at Risk beträgt 3,23 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,14%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 39,3%
Volatilität der über 12 Monate 33,1%

News

18.07.2018 | 11:40:39 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Karlsruhe kippt doppelten Rundfunkbeitrag für Zweitwohnungen

(neu: mehr Details und Hintergrund)

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Menschen mit Zweitwohnung müssen künftig nicht mehr den doppelten Rundfunkbeitrag zahlen. Die bisherige Regelung verstoße gegen den Grundsatz der Belastungsgleichheit, entschied das Bundesverfassungsgericht mit dem am Mittwoch in Karlsruhe verkündeten Urteil. Betroffene können ab sofort einen Antrag auf Befreiung von dem zweiten Beitrag stellen - in einigen wenigen Fällen sogar rückwirkend. Der Gesetzgeber muss bis spätestens Ende Juni 2020 nachbessern. Ansonsten ist der 2013 eingeführte Rundfunkbeitrag mit dem Grundgesetz vereinbar. (Az. 1 BvR 1675/16 u.a.)

Entscheidend sei das Angebot eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks, sagte Vizegerichtspräsident Ferdinand Kirchhof. "Die bundesweite Ausstrahlung der Programme gibt jedem in Deutschland die realistische Möglichkeit ihres Empfangs." Das rechtfertige eine zusätzliche finanzielle Belastung. Ob der Einzelne ein Empfangsgerät hat oder die Angebote vielleicht nicht nutzen will, spielt demnach keine Rolle.

Privatleute zahlen im Moment für ihre Wohnung 17,50 Euro im Monat. Die Höhe dieses Beitrags ist laut Kirchhof angesichts von fast 90 bundesweit ausgestrahlten Programmen auch angemessen.

Je Wohnung wird der Rundfunkbeitrag seit 2013 erhoben - unabhängig davon, wie viele Menschen dort leben und ob es überhaupt einen Fernseher oder ein Radio gibt. Die Kläger finden das neue System ungerecht. Sie stören sich unter anderem daran, dass ein Single unterm Strich stärker belastet wird als jemand, der mit mehreren Leuten in einer Wohngemeinschaft lebt. Diese Ungleichbehandlung beruht laut Urteil aber "auf Sachgründen, die den verfassungsrechtlichen Anforderungen noch genügen".

Die Richter des Ersten Senats halten es auch für vertretbar, den Beitrag an die Wohnung zu knüpfen. Denn dort werde der Rundfunk typischerweise genutzt. Der Gesetzgeber habe hier weiten Spielraum.

Dass jemand mit zwei oder mehr Wohnsitzen mehr als einen Beitrag zahlen soll, geht den Verfassungsrichtern aber zu weit. "Denn er kann den Rundfunk nur einmal nutzen", sagte Kirchhof. Die Regelung könne auch nicht mit Verwaltungsvereinfachung begründet werden.

Bis eine neue Lösung gefunden ist, bleibt sie formal trotzdem in Kraft. Betroffene können bis dahin aber die Befreiung beantragen. Rückwirkend geht das nur, wenn man schon gegen den Beitragsbescheid Widerspruch eingelegt hatte und darüber noch nicht entschieden ist.

Die alte Rundfunkgebühr hatte sich danach bemessen, wie viele Geräte tatsächlich im Haushalt waren. Das machte Kontrollen erforderlich. Das Modell stieß auch deshalb an Grenzen, weil immer mehr Menschen die öffentlich-rechtlichen Angebote mobil über das Internet nutzen.

Unter den Karlsruher Klägern war auch der Autoverleiher Sixt, den jeder Mietwagen einen Drittel-Beitrag kostet. Abhängig von der Zahl der Mitarbeiter muss das Unternehmen zusätzlich für jeden Standort Beiträge entrichten. Das halten die Richter für verfassungsgerecht: Unternehmen hätten aus den Rundfunkangeboten einen wirtschaftlichen Nutzen, denn sie könnten damit Mitarbeiter wie Kunden informieren und unterhalten. Im Auto laufe beispielsweise der Verkehrsfunk. Bei Mietwagen sei das Radio auch ein Preisfaktor. Davon profitiere Sixt.

Der Rundfunkbeitrag ist die wichtigste Einnahmequelle für ARD, ZDF und Deutschlandradio. 2017 kamen knapp acht Milliarden Euro zusammen. Rund 90 Prozent dieses Geldes stammt von Privatleuten.

Gegen den Beitrag hatte es zahlreiche Klagen gegeben, die allermeisten erfolglos. So hatte das Bundesverwaltungsgericht das Modell in den wesentlichen Punkten mehrfach bestätigt. Auch die Verfassungsgerichtshöfe von Bayern und Rheinland-Pfalz erklärten den Rundfunkbeitrag für rechtmäßig. Mit dem Urteil aus Karlsruhe ist jetzt das letzte Wort in dem langen Streit gesprochen./sem/avg/DP/jha

18.07.2018 | 10:32:49 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Verfassungsrichter: Rundfunkbeitrag rechtens - Beanstandung im Detail
18.07.2018 | 10:16:55 (dpa-AFX)
Rundfunkbeitrag in den wesentlichen Punkten verfassungsgemäß
18.07.2018 | 06:35:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Bundesverfassungsgericht verkündet Urteil zum Rundfunkbeitrag
13.07.2018 | 18:00:15 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: ProSiebenSat.1 Media SE (deutsch)
13.07.2018 | 18:00:09 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: ProSiebenSat.1 Media SE (deutsch)
12.07.2018 | 08:04:16 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman hebt ProSiebenSat.1 auf 'Neutral' - Ziel 24 Euro
13.07.2018 | 18:00:15 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: ProSiebenSat.1 Media SE (deutsch)

ProSiebenSat.1 Media SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

^

DGAP Stimmrechtsmitteilung: ProSiebenSat.1 Media SE

ProSiebenSat.1 Media SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem

Ziel der europaweiten Verbreitung

13.07.2018 / 18:00

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein

Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten

ProSiebenSat.1 Media SE

Medienallee 7

85774 Unterföhring

Deutschland

2. Grund der Mitteilung

X Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten

Erwerb/Veräußerung von Instrumenten

Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte

Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Name: Registrierter Sitz und Staat:

Oppenheimer International Growth Fund Wilmington, Delaware

Vereinigte Staaten von Amerika

4. Namen der Aktionäre

mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.

5. Datum der Schwellenberührung:

06.07.2018

6. Gesamtstimmrechtsanteile

Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl

Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte des

(Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) Emittenten

7.b.2.)

neu 2,70 % 0,00 % 2,70 % 233000000

letzte 3,11 % 0,00 % 3,11 % /

Mittei-

lung

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen

a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)

ISIN absolut in %

direkt zugerechnet direkt zugerechnet

(§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG)

DE000PSM7770 6297666 2,70 % %

Summe 6297666 2,70 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG

Art des Fälligkeit / Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrech-

Instruments Verfall / Laufzeit absolut te in %

%

Summe %

b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG

Art des Fällig- Ausübungs- Barausgleich oder Stimm- Stimm-

Instru- keit / zeitraum / physische rechte rechte

ments Verfall Laufzeit Abwicklung absolut in %

%

Summe %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen

X Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht

Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen mit melderelevanten

Stimmrechten des Emittenten (1.).

Vollständige Kette der Tochterunternehmen beginnend mit der

obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden

Unternehmen:

Unternehmen Stimmrechte in Instrumente in %, Summe in %, wenn

%, wenn 3% oder wenn 5% oder höher 5% oder höher

höher

9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG

(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)

Datum der Hauptversammlung:

Gesamtstimmrechtsanteil nach der % (entspricht

Hauptversammlung: Stimmrechten)

10. Sonstige Erläuterungen:

---------------------------------------------------------------------------

13.07.2018 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: ProSiebenSat.1 Media SE

Medienallee 7

85774 Unterföhring

Deutschland

Internet: www.prosiebensat1.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

703989 13.07.2018

°

13.07.2018 | 18:00:09 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: ProSiebenSat.1 Media SE (deutsch)
03.07.2018 | 18:00:10 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: ProSiebenSat.1 Media SE (deutsch)
29.06.2018 | 18:00:44 (dpa-AFX)
DGAP-DD: ProSiebenSat.1 Media SE (deutsch)
29.06.2018 | 11:20:58 (dpa-AFX)
ANALYSE/Morgan Stanley: Konkurrenz durch Netflix bedrängt ProSiebenSat.1 und RTL
29.06.2018 | 10:10:07 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley senkt ProSiebenSat.1 auf 'Underweight'
28.06.2018 | 16:01:58 (dpa-AFX)
Das Aus der Nationalelf trifft auch die Werbewirtschaft

Aktuell

Datum Terminart Information Information
02.08.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes ProSiebenSat.1 Media SE: Halbjahresfinanzbericht 2018 ProSiebenSat.1 Media SE: Halbjahresfinanzbericht 2018
08.11.2018 Bericht zum 3. Quartal ProSiebenSat.1 Media SE: Quartalsbericht Q3 2018 ProSiebenSat.1 Media SE: Quartalsbericht Q3 2018

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert ProSiebenSat.1 Media SE

ProSiebenSat.1 Media SE
Optionsschein long DD0RV7

106,90x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Optionsschein long DD207W

10,69x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Optionsschein long DD2311

8,31x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert ProSiebenSat.1 Media SE

ProSiebenSat.1 Media SE
Discount DD5E5S

0,26% Seitwärtsrendite p.a.

ProSiebenSat.1 Media SE
Discount DD4LAL

0,34% Seitwärtsrendite p.a.

ProSiebenSat.1 Media SE
Discount DD1CSA

11,47% Seitwärtsrendite p.a.

ProSiebenSat.1 Media SE
Discount DD9AZA

12,14% Seitwärtsrendite p.a.

ProSiebenSat.1 Media SE
Discount DD9WKQ

8,22% Seitwärtsrendite p.a.

ProSiebenSat.1 Media SE
Discount DD9WKP

7,25% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert ProSiebenSat.1 Media SE

ProSiebenSat.1 Media SE
Optionsschein short DD9XMG

22,68x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Optionsschein short DD5T66

9,35x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Optionsschein short DD5T67

7,24x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert ProSiebenSat.1 Media SE

ProSiebenSat.1 Media SE
BonusCap DGT823

71,67% Bonusrenditechance in %

ProSiebenSat.1 Media SE
BonusCap DGU3WH

59,57% Bonusrenditechance in %

ProSiebenSat.1 Media SE
BonusCap DGT25A

53,54% Bonusrenditechance in %

ProSiebenSat.1 Media SE
BonusCap DD5KUD

34,49% Bonusrenditechance in %

ProSiebenSat.1 Media SE
BonusCap DD8011

16,28% Bonusrenditechance in %

ProSiebenSat.1 Media SE
BonusCap DD90JT

8,40% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert ProSiebenSat.1 Media SE

ProSiebenSat.1 Media SE
Bonus DGT9BD

52,86% Bonusrenditechance in %

ProSiebenSat.1 Media SE
Bonus DGT9BC

41,61% Bonusrenditechance in %

ProSiebenSat.1 Media SE
Bonus DD5K9F

47,83% Bonusrenditechance in %

ProSiebenSat.1 Media SE
Bonus DD5K89

44,19% Bonusrenditechance in %

ProSiebenSat.1 Media SE
Bonus DD5K9C

33,70% Bonusrenditechance in %

ProSiebenSat.1 Media SE
Bonus DD5K9B

30,45% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert ProSiebenSat.1 Media SE

ProSiebenSat.1 Media SE
Endlos Turbo long DD9205

17,39x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Endlos Turbo long DD913W

16,17x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Endlos Turbo long DD2Z6L

6,14x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Endlos Turbo long DGQ1KX

3,93x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Endlos Turbo long DD8R9L

2,82x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Endlos Turbo long DD2Z6K

2,14x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert ProSiebenSat.1 Media SE

ProSiebenSat.1 Media SE
Endlos Turbo short DD9VEN

20,10x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Endlos Turbo short DD9T04

13,07x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Endlos Turbo short DD8XSG

5,87x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Endlos Turbo short DD8CSU

3,65x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Endlos Turbo short DD5FES

2,65x Hebel

ProSiebenSat.1 Media SE
Endlos Turbo short DD8KTQ

2,11x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert ProSiebenSat.1 Media SE

ProSiebenSat.1 Media SE
Aktienanleihe DD88W7

13,24% Seitwärtsrendite p.a.

ProSiebenSat.1 Media SE
Aktienanleihe DD94K7

11,65% Seitwärtsrendite p.a.

ProSiebenSat.1 Media SE
Aktienanleihe DGY9EN

13,34% Seitwärtsrendite p.a.

ProSiebenSat.1 Media SE
Aktienanleihe DD96LA

6,61% Seitwärtsrendite p.a.

ProSiebenSat.1 Media SE
Aktienanleihe DD96LD

6,25% Seitwärtsrendite p.a.

ProSiebenSat.1 Media SE
Aktienanleihe DD94K8

7,28% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map