Fraport AG

Fraport AG

577330 / DE0005773303 //
Quelle: Xetra: 18.09.2018, 17:35:45
577330 DE0005773303 // Quelle: Xetra: 18.09.2018, 17:35:45
Fraport AG
75,74 EUR
Kurs
0,00%
Diff. Vortag in %
74,88 EUR
52 Wochen Tief
97,26 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Fraport AG

  • Sektor Diverse
  • Industrie Dienstleistungen
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 6.997,69 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 92,39 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 1,50 EUR
Die Fraport AG zählt zu den größten Flughafen-Konzernen weltweit. Der Schwerpunkt des Geschäfts der Fraport AG besteht im Betrieb des Flughafens Frankfurt am Main, der eine der bedeutendsten Verkehrsdrehscheiben (Hub) in Europa ist. Der Flughafen verfügt über 4 Bahnen, zwei Start-Landebahnen, eine reine Start- sowie eine reine Landebahn. Die Gesellschaft ist neben den Dienstleistungen rund um den Flugbetrieb auch im Airport-Retailing und der Immobilienentwicklung aktiv.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Land Hessen 31,31
Freefloat 21,59
Stadtwerke Frankfurt am Main Holding GmbH 20,03
Deutsche Lufthansa AG 8,44
Artio Global Investors 4,9
Lazard Asset Management LLC 4,73
BlackRock, Inc. 3,17
Taube Hodson Stonex Partners Limited 3
Legg Mason, Inc. 2,83

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 07.08.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
14,2

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
58,5%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 8,17 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist FRAPORT AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 07.08.2018 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 07.08.2018 bei einem Kurs von 83,78 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance -1,4% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -1,4%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 10.08.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 10.08.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 80,68.
Wachstum KGV 1,0 9,60% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 9,60%.
KGV 14,2 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 11,7% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 20 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 20 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,5% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 35,78% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 20.03.2018 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,6%.
Beta 1,06 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,06% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 58,5% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 58,5% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 9,10 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 9,10 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 9,10 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 20,0%
Volatilität der über 12 Monate 19,2%

News

13.09.2018 | 15:28:51 (dpa-AFX)
KORREKTUR/Frankfurter Flughafen: Höhere Gebühren für späte Landungen möglich

(Berichtigt wird in der Überschrift und im zweiten Satz: Fraport prüft nach eigenen Angaben derzeit nicht aktiv die Gebühren, will sich aber möglichen Änderungen gegenüber offen zeigen. Der dritte Satz wurde ergänzt.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Frankfurter Flughafen könnten verspätete Landungen in der Nacht für Fluggesellschaften bald teurer werden. Der Betreiber Fraport <DE0005773303> würde einem Sprecher zufolge die entsprechenden Gebühren überprüfen, wenn es eine derartige Debatte gebe. Aktuell stehe die seit 2017 geltende Gebührenordnung nicht auf der Tagesordnung. Wegen des komplexen Verfahrens sei ein Antrag beim hessischen Verkehrsministerium aber frühestens im Jahr 2020 möglich. Zuvor hatte die "Frankfurter Rundschau" (Donnerstag) berichtet.

Der Flughafen berechnet bei verspäteten Starts und Landungen zwischen 23 und 24 Uhr einen Zuschlag von 200 Prozent bei den Lärmentgelten. Bis 05.00 Uhr gilt dann ein komplettes Nachtflugverbot, landende Flugzeuge müssen beispielsweise auf den Hunsrück-Flughafen Hahn ausweichen. An anderen deutschen Flughäfen sind höhere prozentuale Zuschläge üblich als in Frankfurt, allerdings auf teils deutlich niedrigerem Gebührenniveau.

Bislang hatte Fraport argumentiert, dass keine Fluggesellschaft mutwillig Verspätungen einplane, da neben höheren Gebühren noch zusätzliche Kosten drohten. Vor einem Neuantrag müssten sämtliche Gebührensätze überprüft werden.

In diesem besonders verkehrsreichen Jahr ist die Zahl der tatsächlichen Spätlandungen in Frankfurt stark gestiegen. Regelmäßig überprüft das Regierungspräsidium Darmstadt, wie die Verspätungen zustande gekommen sind. Laut "Frankfurter Rundschau" sind inzwischen 86 Bußgeldverfahren eingeleitet. Im August hatte der irische Billigflieger Ryanair <IE00BYTBXV33> mit 37 die meisten Spätlandungen in der letzten Stunde des Tages./ceb/DP/stw

13.09.2018 | 12:39:42 (dpa-AFX)
Frankfurter Flughafen prüft höhere Gebühren für späte Landungen
13.09.2018 | 07:02:17 (dpa-AFX)
OTS: Fraport AG / Fraport-Verkehrszahlen im August 2018: Passagier-Plus in ...
12.09.2018 | 18:54:56 (dpa-AFX)
Fraport-Chef Schulte will Zahl der Flüge in Frankfurt 2019 kaum steigern
11.09.2018 | 11:40:36 (dpa-AFX)
Fraport stellt sich stärker auf chinesische Touristen ein
07.09.2018 | 12:05:14 (dpa-AFX)
Fraport verlängert Vertrag mit Konzernchef Schulte bis 2024
07.09.2018 | 08:02:54 (dpa-AFX)
Mehr Passagiere an bayerischen Flughäfen
16.08.2018 | 13:03:38 (dpa-AFX)
Fraport: Billigflieger-Flugsteig G kann gebaut werden

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem geplanten Bau eines Billigflieger-Flugsteiges am Frankfurter Flughafen als erster Teil eines neuen Terminals steht nichts mehr im Wege. Wie der Flughafenbetreiber Fraport <DE0005773303> am Donnerstag mitteilte, hat das Unternehmen die Genehmigung für den vorgezogenen Bau des Flugsteiges G vom Bauamt der Stadt erhalten.

Nach der Planung soll im kommenden Frühjahr mit dem Bau begonnen werden, fertig soll der Flugsteig dann zum Sommerflugplan 2021 sein. Dann können dort nach Fraport-Angaben vier bis fünf Millionen Passagieren starten und landen.

Mit dem rund 200 Millionen Euro teuren Flugsteig G wäre ein wichtiger erster Teil des Neubaus eines dritten Terminals fertig. Fraport begründete das Großprojekt stets mit Passagierwachstum; Kritik kam dagegen von Bürgerinitiativen und Umweltschützern. Der Betreiber hatte diesen Teil vorgezogen, damit Billig-Airlines schneller einen auf ihren Bedarf zugeschnittenen Flugsteig erhalten. Das gesamte Terminal soll 2023 mit zwei weiteren Flugsteigen (H und J) in Betrieb gehen und nach Fraport-Angaben um die drei Milliarden Euro Kosten./mib/DP/nas

15.08.2018 | 15:35:48 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide (deutsch)
15.08.2018 | 14:57:00 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide (deutsch)
14.08.2018 | 07:00:03 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Fraport auf 'Sell' - Ziel 74 Euro
09.08.2018 | 16:23:50 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Unwetter legt Frankfurter Flughafen vorübergehend lahm
09.08.2018 | 16:20:09 (dpa-AFX)
Flughafen Frankfurt nimmt Betrieb nach Unwetterpause wieder auf
09.08.2018 | 16:08:03 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Flughäfen und Airlines wollen weiteres Chaos vermeiden

Aktuell

Datum Terminart Information Information
07.11.2018 Veröffentlichung des 9-Monats-Berichtes Fraport AG: Neunmonatsbericht 2018 Fraport AG: Neunmonatsbericht 2018
19.03.2019 Veröffentlichung des Jahresberichtes Fraport AG: Geschäftsbericht 2018 Fraport AG: Geschäftsbericht 2018

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Fraport AG

Fraport AG
Discount DD097Y

1,52% Seitwärtsrendite p.a.

Fraport AG
Discount DD20QC

2,28% Seitwärtsrendite p.a.

Fraport AG
Discount DD9AMW

6,97% Seitwärtsrendite p.a.

Fraport AG
Discount DD0L02

6,18% Seitwärtsrendite p.a.

Fraport AG
Discount DDG4V9

2,31% Seitwärtsrendite p.a.

Fraport AG
Discount DDG4WA

2,56% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Fraport AG

Fraport AG
Optionsschein long DD235L

118,34x Hebel

Fraport AG
Optionsschein long DD0KGY

137,71x Hebel

Fraport AG
Optionsschein long DD52FT

13,29x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Fraport AG

Fraport AG
Optionsschein short DD0JKQ

97,10x Hebel

Fraport AG
Optionsschein short DD229S

10,52x Hebel

Fraport AG
Optionsschein short DD08JM

6,01x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Fraport AG

Fraport AG
Endlos Turbo long DD8KES

24,40x Hebel

Fraport AG
Endlos Turbo long DD0E4P

16,09x Hebel

Fraport AG
Endlos Turbo long DGW19J

5,40x Hebel

Fraport AG
Endlos Turbo long DGR71N

3,59x Hebel

Fraport AG
Endlos Turbo long DGN1RK

2,72x Hebel

Fraport AG
Endlos Turbo long DDG29D

1,99x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Fraport AG

Fraport AG
Mini-Futures short DD8S01

1,53x Hebel

Fraport AG
Mini-Futures short DD4B4G

2,29x Hebel

Fraport AG
Mini-Futures short DD9BED

3,10x Hebel

Fraport AG
Mini-Futures short DD6DYT

4,44x Hebel

Fraport AG
Mini-Futures short DDE7XX

7,44x Hebel

Fraport AG
Mini-Futures short DDG4Y2

9,49x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Fraport AG

Fraport AG
Aktienanleihe DD6XR4

8,55% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map