Ceconomy AG

Ceconomy AG

725750 / DE0007257503 //
Quelle: Xetra: 13:21:14
725750 DE0007257503 // Quelle: Xetra: 13:21:14
Ceconomy AG
8,572 EUR
Kurs
-0,90%
Diff. Vortag in %
8,326 EUR
52 Wochen Tief
13,400 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Ceconomy AG

  • Sektor Diverse
  • Industrie Holdings
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 2.614,30 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 326,79 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,26 EUR
Ceconomy ist eine führendes Handelsunternehmen im Bereich Consumer Electronics. Das Unternehmen entstand im Juli 2017 aus der Aufspaltung des Metro Konzerns und führt dessen Elektroniksparte eigenständig fort. Ceconomy betreibt die Elektronikfachmarktketten Media Markt und Saturn. Andere Marken sind Redcoon, der Musik-Streaming-Dienst Juke!, iBOOD und Retail Media Group. Redcoon ist ein online store für Elektronik, Bücher, Multimedia, Haushalt, und mehr. Der Internetvertrieb zählt der zu den größten Onlineversendern von Unterhaltungselektronik in Europa. iBOOD ist ein live-shopping Portal für aktuelle Angebote im Internet. Die Retail Media Group bietet Lösungen für datenbasiertes online-Marketing an. Außerdem hält das Unternehmen Minderheitsbeteiligungen an Flip4New und Locafox. Das Geschäftsmodell konzentriert sich sowohl auf den online-Handel, als auch auf den Verkauf in Elektronikfachmärkten vor Ort.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 28,9
Haniel 25
Meridian Stiftung 15,77
METRO Consumer Electronics Zwischenholding GmbH & Co. KG 9,99
Prof. Otto Beisheim Stiftung 6,56
DNCA FINANCE 3,1
Franklin Mutual Series Funds 2,99
Templeton Global Advisors Limited 2,97
J O Hambro Capital Management Ltd 2,96
BlackRock, Inc. 1,76

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 22.05.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
10,3

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
19,2%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 3,46 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $1 & $5 Mrd., ist CECONOMY AG ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 22.05.2018 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 22.05.2018 bei einem Kurs von 8,92 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -11,0% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -11,0%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 19.01.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 19.01.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 9,56.
Wachstum KGV 1,7 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 10,3 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 13,6% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 14 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 14 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,9% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 40,50% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 03.04.2018 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -57 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,4%.
Beta 0,55 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,55% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 19,2% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind nahezu unabhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 0,62 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 0,62 EUR oder 0,07% Das geschätzte Value at Risk beträgt 0,62 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,07%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 40,8%
Volatilität der über 12 Monate 31,5%

News

23.05.2018 | 13:24:13 (dpa-AFX)
INDEX-MONITOR: Dem TecDax droht ein Schattendasein

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die neuen Regeln der Deutschen Börse für Technologiewerte wirbeln den MDax <DE0008467416> und den SDax <DE0009653386> kräftig auf. Einige Unternehmen aus den so genannten klassischen Branchen bangen bereits um ihren Platz, den sie womöglich für einen der 30 Werte aus dem TecDax <DE0007203275> räumen müssen. Die TecDax-Unternehmen können sich hingegen über mehr Aufmerksamkeit freuen, die ihnen im MDax oder SDax zugute kommt. Der deutsche Technologie-Index selbst dürfte aus dem Fokus vieler Investoren verschwinden.

Die Umstellung der Indizes zum 24. September gefährdet laut Commerzbank-Analyst Jürgen Elfers und Index-Experte Uwe Streich von der LBBW etwa den Verbleib von Ceconomy <DE0007257503> im MDax. Der Elektronikhändler dürfte ebenso wie der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones <DE0006335003> in den SDax absteigen.

Grund ist der am Streubesitz gemessener Börsenwert. Denn: Die Aufnahme von TecDax-Schwergewichten wie etwa Wirecard <DE0007472060>, United Internet <DE0005089031>, Qiagen <NL0012169213> und bereits ab Juni Siemens Healthineers <DE000SHL1006> bringt die kleinsten MDax-Werte unter Druck. Da die Anzahl der MDax-Mitglieder nur von 50 auf 60 steigt, gibt es schlicht nicht genügend Plätze.

Neben sämtlichen Telekomwerten aus dem TecDax dürften laut Streich auch Sartorius <DE0007165631>, Siltronic <DE000WAF3001>, Morphosys <DE0006632003>, die Software AG <DE000A2GS401> sowie Cancom <DE0005419105> und Evotec <DE0005664809> bald im MDax vertreten sein.

Bei Carl Zeiss Meditec <DE0005313704>, Bechtle <DE0005158703>, Nemetschek <DE0006452907> oder Jenoptik <DE0006229107> dagegen mangelt es noch am Börsenumsatz. Sie dürften sich daher im SDax wiederfinden, der von 50 auf 70 Werte aufgestockt wird. Wegen eines im Vergleich zu geringen Börsenumsatzes dürfte dann auch die Büroimmobiliengesellschaft Alstria Office <DE000A0LD2U1> in den SDax absteigen. Noch ist sie im MDax gelistet.

Allerdings sind das alles laut Streich zurzeit nur grobe Annahmen. "In den kommenden Monaten kann sich noch so einiges ändern", betont der LBBW-Analyst. "Der TecDax hingegen wird mit diesen Neuerungen in der Wahrnehmung weiter verlieren und allenfalls noch bei ein paar Puristen Beachtung finden", ist sich Streich aber sicher. Denn auch wenn die Deutsche Telekom <DE0005557508>, Infineon <DE0006231004> und SAP <DE0007164600> dort aufgenommen werden, "bilden Dax <DE0008469008>, MDax und SDax bereits alle Werte ab, die die Investoren brauchen"./ck/mis/fba

23.05.2018 | 11:06:22 (dpa-AFX)
ANALYSE/Commerzbank: Ceconomy droht der Abstieg aus dem MDax
18.05.2018 | 11:20:24 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Ceconomy setzen Erholung fort - Hochstufung durch Raymond James
18.05.2018 | 07:32:20 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank senkt Ziel für Ceconomy auf 10,50 Euro - 'Hold'
17.05.2018 | 17:52:41 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Zahlen von Ceconomy wecken Hoffnung auf Ende der Talfahrt
17.05.2018 | 15:59:16 (dpa-AFX)
Unterhaltungselektronik im ersten Quartal rückläufig
17.05.2018 | 13:06:52 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Ceconomy holt Ergebnis-Rückstand auf - Metro-Beteiligung belastet
17.05.2018 | 13:06:52 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Ceconomy holt Ergebnis-Rückstand auf - Metro-Beteiligung belastet

(neu: Aussagen vom Management, Marktreaktion)

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Elektronikhändler Ceconomy <DE0007257503> hat die erlittene Schlappe aus dem Weihnachtsgeschäft im zweiten Geschäftsquartal so gut wie wieder wettgemacht. "Wir haben rund 75 Prozent des Ergebnisrückstands aus den ersten drei Monaten aufgeholt", sagte Vorstandschef Pieter Haas bei der Vorstellung der Zahlen am Donnerstag in Düsseldorf. Geholfen haben der Muttergesellschaft der Ketten Media Markt und Saturn unter anderem Kosteneinsparungen und auch weniger Rabattaktionen.

An der Börse kam das sehr gut an. Nach einer monatelangen Talfahrt gewannen die Papiere im MDax <DE0008467416> bis zum Mittag knapp 7 Prozent auf 9,61 Euro. Analysten hatten dem Konzern weniger beim Ergebnis zugetraut und zeigten sich nun positiv überrascht.

Vor dem Konzern lägen aber noch "sechs anspruchsvolle Monate", warnte Haas vor zu viel Euphorie. Impulse für den Rest des Jahres erhofft sich der Unternehmenslenker vom laufenden Umbau in schwierigen Märkten wie Russland und Schweden, von der Abwicklung des Internethändlers Redcoon sowie der Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer. Zwar dürften sich nicht mehr wie früher die Fernseh-Umsätze verdoppeln oder verdreifachen, sagte Haas. Der Manager hofft aber, dass das mit dem Anbieter Grover gestartete Mietprogramm durch die WM mehr Schwung erhält.

Auf längere Sicht sollen Partnerschaften mit anderen Händlern Ceconomy schlagkräftiger machen. Vor wenigen Tagen hatte das Unternehmen eine Allianz mit dem französischen Elektronikhändler Fnac-Darty angekündigt, an dem Ceconomy seit dem vergangenen Jahr auch mit 24 Prozent beteiligt ist. Kooperieren will das Unternehmen nun mit den Franzosen etwa im Einkauf, bei der Entwicklung von Eigenmarken, bei Innovationen oder der Datenanalyse. Sobald die jetzt angekündigten Strukturen stehen, könnten sich auch andere Firmen beteiligen, sagte Haas. Mit finanziellen Synergien aus dem Fnac-Darty-Bündnis rechnet Ceconomy ab dem kommenden Jahr.

Die Beteiligung an den Franzosen trug aber bereits im zweiten Quartal zum Ergebnis bei. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) verdiente Ceconomy nun 38 Millionen Euro. Im Vorjahr war noch ein Verlust von 19 Millionen angefallen.

Beim Umsatz kam Ceconomy hingegen kaum voran. Dieser ging im Vergleich zum Vorjahr um 0,2 Prozent auf gut 5,2 Milliarden Euro zurück. Währungsbereinigt ergab sich nur ein Plus von 0,8 Prozent. Ceconomy hatte im Vorjahr mit Rabatten die Erlöse angekurbelt und dies in dieser Art im zweiten Quartal nicht wiederholt. Die entstandene Lücke konnte das in diesem Jahr frühe Ostergeschäft nur teilweise schließen.

Gefragt waren vor allem Dienstleistungen wie Garantieverlängerungen, Finanzierungen und Reparaturen. Die Online-Umsätze bei Media Markt und Saturn zogen um rund 11 Prozent an.

Einen Dämpfer verpasste Ceconomy seine Beteiligung an der Metro AG <DE000BFB0019>. Ceconomy und Metro sind im vergangenen Sommer aus der Aufspaltung der früheren Metro Group hervorgegangen. Ceconomy bekam damals ein Aktienpaket von 10 Prozent an der Metro mit auf den Weg. Der schlechte Verlauf der Metro-Aktie schmälerte den Wert des Pakets jetzt jedoch deutlich. Dadurch rutschte Ceconomy unter dem Strich mit einem Fehlbetrag von 68 Millionen Euro tiefer in die Verlustzone./she/bgf/jha/

17.05.2018 | 08:58:59 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Ceconomy auf 'Buy' - Ziel 13 Euro
17.05.2018 | 08:40:15 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Ceconomy macht operativ Fortschritte - Metro-Beteiligung belastet
17.05.2018 | 07:16:18 (dpa-AFX)
Ceconomy steigert Gewinn im operativen Geschäft
14.05.2018 | 11:19:35 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: CECONOMY AG (deutsch)
24.04.2018 | 08:05:03 (dpa-AFX)
METRO IM FOKUS: Russland und Real bremsen das Geschäft
13.04.2018 | 16:28:49 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Media-Saturn prüft Verkauf russischer Filialen

Aktuell

Datum Terminart Information Information
14.08.2018 Bericht zum 3. Quartal CECONOMY AG: Quartalsmitteilung Q3/9M 2017/18 CECONOMY AG: Quartalsmitteilung Q3/9M 2017/18

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Ceconomy AG

Ceconomy AG
Discount DD3M5N

-0,15% Seitwärtsrendite p.a.

Ceconomy AG
Discount DD4JQ2

2,54% Seitwärtsrendite p.a.

Ceconomy AG
Discount DD5UY3

14,56% Seitwärtsrendite p.a.

Ceconomy AG
Discount DGY2GS

7,00% Seitwärtsrendite p.a.

Ceconomy AG
Discount DGY2GL

2,76% Seitwärtsrendite p.a.

Ceconomy AG
Discount DGY2GR

3,80% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Ceconomy AG

Ceconomy AG
Optionsschein long DD4JZL

85,72x Hebel

Ceconomy AG
Optionsschein long DD1VHL

8,16x Hebel

Ceconomy AG
Optionsschein long DGY2BQ

6,49x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Ceconomy AG

Ceconomy AG
Optionsschein short DGY2BZ

71,43x Hebel

Ceconomy AG
Optionsschein short DD5EV0

8,84x Hebel

Ceconomy AG
Optionsschein short DGY2B3

6,86x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Ceconomy AG

Ceconomy AG
Aktienanleihe DD8BQJ

12,16% Seitwärtsrendite p.a.

Ceconomy AG
Aktienanleihe DD8B8H

13,54% Seitwärtsrendite p.a.

Ceconomy AG
Aktienanleihe DD8B8K

13,42% Seitwärtsrendite p.a.

Ceconomy AG
Aktienanleihe DD8B8L

11,06% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Ceconomy AG

Ceconomy AG
Endlos Turbo short DD8PRP

14,48x Hebel

Ceconomy AG
Endlos Turbo short DD8PRQ

8,38x Hebel

Ceconomy AG
Endlos Turbo short DD8J6V

5,73x Hebel

Ceconomy AG
Endlos Turbo short DD8J6X

3,50x Hebel

Ceconomy AG
Endlos Turbo short DD4NE4

2,57x Hebel

Ceconomy AG
Endlos Turbo short DD4NE5

2,19x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map