ASML Holding N.V.

ASML Holding N.V.

A1J4U4 / NL0010273215 //
Quelle: Euronext Ams: 16:11:51
A1J4U4 NL0010273215 // Quelle: Euronext Ams: 16:11:51
ASML Holding N.V.
185,65 EUR
Kurs
7,90%
Diff. Vortag in %
121,35 EUR
52 Wochen Tief
188,85 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

ASML Holding N.V.

  • Sektor Technologie
  • Industrie Elektrotechnologie
  • Gattung Auslandsaktie
  • Marktkapitalisierung 79.067,89 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 427,39 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 1,40 EUR
ASML Holding N.V. ist in der Herstellung von Hightech-Systemen für die Halbleiterindustrie international tätig. Angeboten werden Lithographie-Systeme, die vor allem für die Fertigung von komplexen integrierten Schaltkreisen (ICs oder Chips) eingesetzt werden. Als einer der weltweit führenden Hersteller von Halbleiter-Equipments ist der Konzern im Entwurf, der Entwicklung, der Produktion und der Vermarktung aktiv und bietet ergänzend die dazugehörigen Dienstleistungen an. Der Kundenkreis umfasst die weltweit grössten Halbleiterhersteller. Darüber hinaus werden optische Bauteile und Systeme gefertigt für die Anwendung bei der Herstellung asphärischer Produkte wie Linsen und Spiegel sowie bei präzisen Messinstrumenten. Produktionsbetriebe sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen befinden sich in den USA, Taiwan, Korea, China und in den Niederlanden. Weltweit ist der Konzern an über 60 Standorten in 16 Ländern präsent. ASML Holding N.V. wurde 1984 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Veldhoven, Holland.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 72,9
Capital Group International, Inc 15,74
Blackrock 6,35
Stichting Administratiekantoor MAKTSJAB/Intel 5,01

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 12.06.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
19,7

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
61,8%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 86,73 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ASML HOLDING NV ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 12.06.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 12.06.2018 bei einem Kurs von 177,40 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -5,5% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -5,5%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 03.07.2018) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 03.07.2018). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 173,38.
Wachstum KGV 1,2 25,15% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 25,15%.
KGV 19,7 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 22,7% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 27 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 27 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0,9% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 18,55% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,0%.
Beta 1,46 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,46% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 61,8% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 61,8% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 39,00 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 39,00 EUR oder 0,23% Das geschätzte Value at Risk beträgt 39,00 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,23%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 18,7%
Volatilität der über 12 Monate 26,4%

News

18.07.2018 | 11:50:26 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Chipindustrieausrüster ASML übertrifft Erwartungen im zweiten Quartal

VELDHOVEN (dpa-AFX) - Der Chipindustrieausrüster ASML <NL0010273215> profitiert weiter von guten Geschäften in der Halbleiterindustrie. Umsatz und Gewinn stiegen im zweiten Quartal. Und ein Ende ist vorerst nicht in Sicht: Konzernchef Peter Wennink erwartet weiteres Wachstum sowie eine stärkere zweite Jahreshälfte. Die Aktie sprang daraufhin am Mittwochvormittag an.

ASML schnitt im zweiten Quartal besser ab als erwartet. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorquartal von knapp 2,3 Milliarden auf 2,74 Milliarden Euro, wie das niederländische Unternehmen in Veldhoven mitteilte. Die Bruttomarge lag mit 43,3 Prozent zwar unter der des ersten Quartals, fiel jedoch etwas besser aus als von Analysten und ASML selbst angenommen. Auch unter dem Strich verdiente der Konzern, der Lithografiesysteme für die Chipbranche herstellt, mit 584 Millionen Euro mehr als von Analysten erwartet. Im Vorquartal lag der Nettogewinn bei 540 Millionen Euro.

Im zweiten Quartal übertrafen vor allem die Umsätze mit dem neuen Lithografiesystem, das mit ultravioletter Strahlung arbeitet (EUV), die Erwartungen von ASML. Mit EUV können kleinere, effizientere und schnellere integrierte Schaltkreise hergestellt werden. Im Berichtszeitraum lieferte das Unternehmen vier dieser Systeme aus, eines mehr als erwartet, und erhielt Aufträge über weitere sieben. 2018 will der Konzern 20 dieser Systeme ausliefern und für das darauf folgende Jahr die Produktionskapazität auf mindestens 30 erhöhen. Auch die Standardsysteme entwickelten sich robust. Der Auftragseingang, in dem die EUV-Systeme nicht enthalten sind, ging aber zurück.

Nach einem guten ersten Halbjahr erwartet Vorstandsvorsitzender Wennink eine noch stärkere zweite Jahreshälfte, mit einer verbesserten Profitabilität und einem anhaltenden Wachstum vom dritten auf das vierte Quartal. Für das dritte Quartal prognostizierte ASML Umsätze zwischen 2,7 und 2,8 Milliarden Euro sowie eine Bruttomarge zwischen 47 und 48 Prozent. Letztere liegt erheblich über den Prognosen der von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten, die nur 44,9 Prozent prognostizieren.

Die Analysten von Bryan Garnier nehmen an, dass im dritten Quartal weniger EUV-Systeme zum Umsatz beitragen werden, als das Quartal zuvor. Derzeit leiden die neuen Systeme noch unter hohen Kosten, was auf die Marge drückt. Insgesamt zeigten sich die Analysten mit Zahlen und Ausblick zufrieden. Die Aktie stieg am Vormittag an der Euronext Amsterdam um mehr als 5 Prozent. Als einzigen Wermutstropfen sehen die Analysten von Baader Helvea den gesunkenen Auftragseingang. Dies zeige das derzeit vorsichtige Marktumfeld bei Smarthones. So hatten Kunden aus dem Bereich zuletzt Aufträge storniert oder verschoben, wie US-Halbleiterausrüster Applied Materials jüngst berichtete./nas/she/jha/

18.07.2018 | 08:57:19 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt ASML auf 'Hold' - Ziel 161 Euro
18.07.2018 | 07:52:21 (dpa-AFX)
Chipindustrieausrüster ASML übertrifft Erwartungen im zweiten Quartal
22.06.2018 | 15:29:43 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt ASML auf 'Verkaufen' und fairen Wert auf 158 Euro
20.04.2018 | 11:54:13 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Sorgen um iPhone-Nachfrage belastet Chip-Branche
19.04.2018 | 12:39:15 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: UBS hebt Ziel für ASML auf 200 Euro - 'Buy'
19.04.2018 | 08:17:35 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: CFRA hebt Ziel für ASML auf 186 Euro - 'Buy'
18.07.2018 | 11:50:26 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Chipindustrieausrüster ASML übertrifft Erwartungen im zweiten Quartal

VELDHOVEN (dpa-AFX) - Der Chipindustrieausrüster ASML <NL0010273215> profitiert weiter von guten Geschäften in der Halbleiterindustrie. Umsatz und Gewinn stiegen im zweiten Quartal. Und ein Ende ist vorerst nicht in Sicht: Konzernchef Peter Wennink erwartet weiteres Wachstum sowie eine stärkere zweite Jahreshälfte. Die Aktie sprang daraufhin am Mittwochvormittag an.

ASML schnitt im zweiten Quartal besser ab als erwartet. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorquartal von knapp 2,3 Milliarden auf 2,74 Milliarden Euro, wie das niederländische Unternehmen in Veldhoven mitteilte. Die Bruttomarge lag mit 43,3 Prozent zwar unter der des ersten Quartals, fiel jedoch etwas besser aus als von Analysten und ASML selbst angenommen. Auch unter dem Strich verdiente der Konzern, der Lithografiesysteme für die Chipbranche herstellt, mit 584 Millionen Euro mehr als von Analysten erwartet. Im Vorquartal lag der Nettogewinn bei 540 Millionen Euro.

Im zweiten Quartal übertrafen vor allem die Umsätze mit dem neuen Lithografiesystem, das mit ultravioletter Strahlung arbeitet (EUV), die Erwartungen von ASML. Mit EUV können kleinere, effizientere und schnellere integrierte Schaltkreise hergestellt werden. Im Berichtszeitraum lieferte das Unternehmen vier dieser Systeme aus, eines mehr als erwartet, und erhielt Aufträge über weitere sieben. 2018 will der Konzern 20 dieser Systeme ausliefern und für das darauf folgende Jahr die Produktionskapazität auf mindestens 30 erhöhen. Auch die Standardsysteme entwickelten sich robust. Der Auftragseingang, in dem die EUV-Systeme nicht enthalten sind, ging aber zurück.

Nach einem guten ersten Halbjahr erwartet Vorstandsvorsitzender Wennink eine noch stärkere zweite Jahreshälfte, mit einer verbesserten Profitabilität und einem anhaltenden Wachstum vom dritten auf das vierte Quartal. Für das dritte Quartal prognostizierte ASML Umsätze zwischen 2,7 und 2,8 Milliarden Euro sowie eine Bruttomarge zwischen 47 und 48 Prozent. Letztere liegt erheblich über den Prognosen der von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten, die nur 44,9 Prozent prognostizieren.

Die Analysten von Bryan Garnier nehmen an, dass im dritten Quartal weniger EUV-Systeme zum Umsatz beitragen werden, als das Quartal zuvor. Derzeit leiden die neuen Systeme noch unter hohen Kosten, was auf die Marge drückt. Insgesamt zeigten sich die Analysten mit Zahlen und Ausblick zufrieden. Die Aktie stieg am Vormittag an der Euronext Amsterdam um mehr als 5 Prozent. Als einzigen Wermutstropfen sehen die Analysten von Baader Helvea den gesunkenen Auftragseingang. Dies zeige das derzeit vorsichtige Marktumfeld bei Smarthones. So hatten Kunden aus dem Bereich zuletzt Aufträge storniert oder verschoben, wie US-Halbleiterausrüster Applied Materials jüngst berichtete./nas/she/jha/

18.07.2018 | 07:52:21 (dpa-AFX)
Chipindustrieausrüster ASML übertrifft Erwartungen im zweiten Quartal
22.06.2018 | 15:29:43 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt ASML auf 'Verkaufen' und fairen Wert auf 158 Euro
19.04.2018 | 12:39:15 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: UBS hebt Ziel für ASML auf 200 Euro - 'Buy'
19.04.2018 | 08:17:35 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: CFRA hebt Ziel für ASML auf 186 Euro - 'Buy'
18.04.2018 | 08:14:11 (dpa-AFX)
Chipausrüster ASML erwischt guten Jahresstart
11.04.2018 | 10:28:33 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt ASML auf 'Overweight' - Ziel 180 Euro

Aktuell

Datum Terminart Information Information
18.07.2018 Bericht zum 2. Quartal ASM Lithography Holding N.V. (ASML): Q2 2018 Results ASM Lithography Holding N.V. (ASML): Q2 2018 Results
17.10.2018 Bericht zum 3. Quartal ASM Lithography Holding N.V. (ASML): Q3 2018 Results ASM Lithography Holding N.V. (ASML): Q3 2018 Results

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert ASML Holding N.V.

ASML Holding N.V.
Optionsschein long DD9B96

109,21x Hebel

ASML Holding N.V.
Optionsschein long DD5QRP

64,02x Hebel

ASML Holding N.V.
Optionsschein long DD0TJP

8,72x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert ASML Holding N.V.

ASML Holding N.V.
Discount DD4UCK

7,23% Seitwärtsrendite p.a.

ASML Holding N.V.
Discount DD899Y

6,30% Seitwärtsrendite p.a.

ASML Holding N.V.
Discount DD899W

4,03% Seitwärtsrendite p.a.

ASML Holding N.V.
Discount DD91FD

2,35% Seitwärtsrendite p.a.

ASML Holding N.V.
Discount DD0L22

0,61% Seitwärtsrendite p.a.

ASML Holding N.V.
Discount DD0WCQ

0,05% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert ASML Holding N.V.

ASML Holding N.V.
Optionsschein short DD0JUM

218,41x Hebel

ASML Holding N.V.
Optionsschein short DD3H2E

168,77x Hebel

ASML Holding N.V.
Optionsschein short DD0JUN

142,81x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert ASML Holding N.V.

ASML Holding N.V.
Endlos Turbo long DD8UQ1

-- Hebel

ASML Holding N.V.
Endlos Turbo long DD8AQF

-- Hebel

ASML Holding N.V.
Endlos Turbo long DD6H8H

5,04x Hebel

ASML Holding N.V.
Endlos Turbo long DD2BNH

3,78x Hebel

ASML Holding N.V.
Endlos Turbo long DD0566

2,74x Hebel

ASML Holding N.V.
Endlos Turbo long DGK9XK

2,20x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert ASML Holding N.V.

ASML Holding N.V.
Endlos Turbo short DD830Z

25,05x Hebel

ASML Holding N.V.
Endlos Turbo short DD8J2P

17,66x Hebel

ASML Holding N.V.
Endlos Turbo short DD9BLG

6,30x Hebel

ASML Holding N.V.
Endlos Turbo short DD4NC8

3,10x Hebel

ASML Holding N.V.
Endlos Turbo short DD8J2Q

2,66x Hebel

ASML Holding N.V.
Endlos Turbo short DD9BLH

1,95x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert ASML Holding N.V.

ASML Holding N.V.
Aktienanleihe DD8TH0

7,76% Seitwärtsrendite p.a.

ASML Holding N.V.
Aktienanleihe DD9Q6G

7,71% Seitwärtsrendite p.a.

ASML Holding N.V.
Aktienanleihe DD8TH1

7,17% Seitwärtsrendite p.a.

ASML Holding N.V.
Aktienanleihe DD82PR

4,20% Seitwärtsrendite p.a.

ASML Holding N.V.
Aktienanleihe DD9ZU0

2,37% Seitwärtsrendite p.a.

ASML Holding N.V.
Aktienanleihe DD6FN6

-0,53% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map