Gerresheimer AG

Gerresheimer AG

A0LD6E / DE000A0LD6E6 //
Quelle: Xetra: 13.07.2018, 17:35:45
A0LD6E DE000A0LD6E6 // Quelle: Xetra: 13.07.2018, 17:35:45
Gerresheimer AG
75,20 EUR
Kurs
-0,46%
Diff. Vortag in %
59,61 EUR
52 Wochen Tief
78,90 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Gerresheimer AG

  • Sektor Gesundheitswesen
  • Industrie Medical Equipment
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 2.355,00 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 31,40 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 1,10 EUR
Der Gerresheimer Konzern ist ein international führender Anbieter von hochwertigen Verpackungs- und Systemlösungen aus Glas und Kunststoff. Der wichtigste Absatzmarkt des Unternehmens ist die Pharma- und Medizinindustrie weltweit. Auf Basis eigener Entwicklungen und modernster Produktionstechnologien bietet Gerresheimer zum einen pharmazeutische Primärverpackungen und Drug Delivery-Systeme an, zum anderen Diagnostiksysteme und das komplette Spektrum an Glasprodukten für die Life Science Forschung. Kleinere Geschäftsanteile entfallen auf die Bereiche Kosmetik und technische Kunststoffsysteme, insbesondere für die Automobilzuliefererindustrie, sowie auf Nischensegmente der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 63,68
BNP Paribas Investment Partners S.A. 5,07
Templeton Investment Counsel, LLC 4,31
APG Groep N.V. 3,23
Neuberger Berman Investment Advisers LLC 3,18
BlackRock Inc. 3,06
Franklin Advisory Services LLC 2,98
Highclere International Investors LLP 2,93
Threadneedle Asset Management Limited 2,93
Edinburgh Partners Limited 2,92
Black Creek Investment Management Inc. 2,86
Norges Bank 2,85

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 13.04.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
16,5

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
28,2%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 2,76 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist GERRESHEIMER AG ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 13.04.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 13.04.2018 bei einem Kurs von 65,40 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance 11,3% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 11,3%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 27.04.2018 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 27.04.2018 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 68,01.
Wachstum KGV 0,8 19,94% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 19,94% Aufschlag.
KGV 16,5 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 10,8% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 15 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 15 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 26% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 13.07.2018 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -53 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,4%.
Beta 0,62 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,62% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 28,2% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 9,05 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 9,05 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 9,05 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 39,9%
Volatilität der über 12 Monate 24,8%

News

12.07.2018 | 18:26:52 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Großaufträge und Übernahme überzeugen Gerresheimer-Aktionäre

(neu: weiterer Analystenkommentar und aktualisierter Aktienkurs)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Übernahme eines Medizintechnikherstellers und zwei Großaufträge haben am Donnerstag bei den Aktionären des Spezialverpackungsherstellers Gerresheimer <DE000A0LD6E6> große Hoffnungen geweckt. Die Papiere schnellten an der Spitze des MDax <DE0008467416> auf ein Rekordhoch. In der Spitze gewann die Aktie mehr als 12 Prozent auf 78,90 Euro. Am Ende betrug das Plus 7,62 Prozent auf 75,55 Euro.

Seit dem Zwischentief im Februar haben die Aktien nun schon rund 25 Prozent gewonnen. Damals war den Investoren der Jahresausblick der Düsseldorfer sauer aufgestoßen. Den engte Gerresheimer nun aber bei der Vorlage der Zahlen für das zweite Quartal etwas nach oben hin ein: Angepeilt werden in dem bis Ende November laufenden Geschäftsjahr 2018 nun 1,38 bis 1,4 Milliarden Euro. Bisher hatte das untere Ende bei rund 1,35 Milliarden Euro gelegen.

Eine kleinere Anpassung des Ausblicks sei allerdings gemeinhin schon erwartet worden, schrieb Analyst Oliver Reinberg vom Investmenthaus Kepler Cheuvreux in einer Studie. Zudem seien die Resultate im zweiten Quartal eher schwach gewesen. Noch fehle der Schwung. Gerresheimer rechnet allerdings mit besser laufenden Geschäften in der zweiten Jahreshälfte.

Wichtiger als die Resultate und der Jahresausblick sind Reinberg zufolge die zwei Großaufträge, die das Unternehmen erhielt, sowie die Übernahme von Sensile Medical. Die Aufträge seien zwar Geschäftsalltag, doch seien diese groß und dürften wegen der notwendigen Investitionen die Gewinnentwicklung zunächst belasten, mittelfristig aber antreiben.

Analystin Veronika Dubajova von der Investmentbank Goldman Sachs lobte zudem die Übernahme von Sensile Medical. Gerresheimer richte sich damit stärker auf einen schneller wachsenden Bereich des Pharmamarktes aus. Ähnlich sah es Bernhard Weininger von Independent Research: Mit der Übernahme der Schweizer habe Gerresheimer "Zugang zu einem wichtigen Zukunftsmarkt" im Bereich Diabetes und Herzerkrankungen.

Gerresheimer zahlt für die Schweizer zunächst 175 Millionen Euro. Je nach künftigen Erfolgen können daraus bis zu 350 Millionen Euro werden. Sensile ist ein Spezialist für Mikropumpen-Technologie zur Verabreichung von Medikamenten wie Insulin. Auf Basis vorläufiger Erwartungen anhand der aktuell vertraglich abgesicherten Kundenprojekte schätzt Gerresheimer den Umsatz von Sensile Medical 2018 auf rund 15 Millionen Euro. Bis 2027 könnten daraus 400 Millionen Euro werden./mis/bek/he

12.07.2018 | 14:34:32 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Independent hebt Ziel für Gerresheimer auf 77 Euro - 'Halten'
12.07.2018 | 11:51:45 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Gerresheimer gewinnt Großaufträge und baut Geschäft mit Übernahme aus
12.07.2018 | 11:01:02 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Großaufträge und Übernahme überzeugen Gerresheimer-Aktionäre
12.07.2018 | 10:06:48 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Gerresheimer gewinnt Großaufträge und baut Geschäft mit Übernahme aus
12.07.2018 | 10:05:37 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Gerresheimer auf 'Neutral' - Ziel 70 Euro
12.07.2018 | 09:39:15 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt Gerresheimer auf 'Hold' - Ziel 68 Euro
12.07.2018 | 11:51:45 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Gerresheimer gewinnt Großaufträge und baut Geschäft mit Übernahme aus

(Neu: Aussagen aus der Telefonkonferenz, Chefsuche geht weiter, Analystenkommentar Goldman Sachs)

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Großaufträge und die Übernahme eines Medizintechnikherstellers stimmen den Verpackungsspezialisten Gerresheimer <DE000A0LD6E6> mittelfristig optimistisch. Das Unternehmen erhofft sich einen Wachstumsschub, nachdem die Umsatzentwicklung zuletzt eher träge war. Aber auch für 2018 gibt sich der Konzern in Erwartung eines stärkeren zweiten Halbjahres etwas zuversichtlicher. Bei den Anlegern kam das gut an: Die Aktien näherten sich am Donnerstag mit einem Kurssprung bis auf 77,95 Euro ihrer Bestmarke 78,25 Euro aus dem Juni 2017. Zuletzt führten sie den Index der mittelgroßen Werte MDax noch mit einem Plus von 8,62 Prozent auf 76,25 Euro an.

Für das bis Ende November laufende Geschäftsjahr 2018 peilt der MDax-Konzern angesichts der sich abzeichnenden Nachfrage auf Basis konstanter Wechselkurse nun einen Umsatz von 1,38 bis 1,40 Milliarden Euro an. Bisher hatte das untere Ende der Prognose bei 1,35 Milliarden Euro gelegen. Für das bereinigte Ebitda auf Basis konstanter Wechselkurse werden weiterhin 305 bis 315 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Dem liegt allerdings ein Wechselkurs von 1,12 US-Dollar zugrunde. In den vergangenen Monaten war der Dollar im Vergleich zum Euro allerdings deutlich schwächer.

Die zwei Großaufträge für Inhalatoren und vorfüllbare Spritzen werden aber in den kommenden Jahren leicht auf der Profitabilität lasten. Kosten für den Produktionsanlauf und Mitarbeitertrainings dürften die bereinigte Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda-Marge) 2019 und 2020 im Vergleich zu 2017 um einen Prozentpunkt belasten, wie das Unternehmen am Mittwochabend in Düsseldorf mitgeteilt hatte. Ab 2021 soll die Profitabilität dann aber steigen.

Unberücksichtigt bei dem Ausblick blieb noch die Übernahme des Schweizer Medizintechnikunternehmens Sensile Medical für maximal 350 Millionen Euro. Zunächst legt Gerresheimer dafür 175 Millionen Euro und Ende des Jahres nochmal 25 Millionen Euro auf den Tisch. Der Rest fließt erfolgsabhängig.

"Sensile Medical ist der Grundstein für eine maßgebliche Verbreiterung unseres Geschäftsmodells in innovativen Anwendungsgebieten", sagte Vorstandssprecher und Finanzvorstand Rainer Beaujean laut Mitteilung. Der Zukauf werde in einen neuen, dritten Geschäftsbereich eingebracht, sagte der Manager dann während einer Telefonkonferenz am Donnerstag. Mögliche weitere Übernahmen im Medizintechnik-Segment sollen ebenfalls in dieser Sparte aufgehen.

Mit dem Kauf richtet sich das Unternehmen laut der Analystin Veronika Dubajova von der Investmentbank Goldman Sachs stärker auf einen schneller wachsenden Bereich des Pharmamarktes aus. Für das laufende Jahr schätzt Gerresheimer den Umsatz der neuen Tochter auf Basis erster vorläufiger Erwartungen auf rund 15 Millionen Euro. 2027 könnten es dann schon 400 Millionen Euro sein.

Im abgelaufenen zweiten Geschäftsquartal bekamen die Düsseldorfer derweil erneut den im Vergleich zum Euro schwächeren Dollar zu spüren und blieben teilweise hinter den durchschnittlichen Markterwartungen zurück. So stieg der Umsatz auf Basis konstanter Wechselkurseffekte im Vergleich zum Vorjahr zwar um 2,1 Prozent auf 343 Millionen Euro, fiel de facto aber um 2 Prozent auf rund 333 Millionen Euro.

Das bereinigte operative Ergebnis sank um etwas mehr als 6 Prozent auf 71,1 Millionen Euro. Selbst unter Ausklammerung des schwachen US-Dollar blieb ein Minus von etwas mehr als 1 Prozent. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen 26 Millionen Euro und damit 14,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Hier schlugen auch Kosten im Zusammengang mit der Übernahme von Sensile zu Buche. Zudem litt die Profitabilität im Geschäft mit medizinischen Kunststoffprodukten unter einer geringeren Nachfrage einiger Kunden.

Positiv äußerte sich Gerresheimer derweil zur Nachfrage nach Kunststofffläschchen für verschreibungspflichtige Medikamente in den USA. Die Umsatzerlöse mit Primärverpackungen aus Glas seien in Nordamerika höher gewesen als im Vorjahresquartal, hieß es. Auch die entsprechenden Umsätze in China und mit Kosmetikglas entwickelten sich gut.

Der Konzern stellt vor allem pharmazeutische Verpackungen wie vorfüllbare Spritzen und Ampullen, aber auch Tiegel und Fläschchen für die Kosmetikindustrie her. Keine Neuigkeiten gab bei der Suche nach einem neuen Konzernchef. Die Stelle ist nun schon seit Februar vakant./mis/nas/fba

12.07.2018 | 10:06:48 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Gerresheimer gewinnt Großaufträge und baut Geschäft mit Übernahme aus
11.07.2018 | 20:49:10 (dpa-AFX)
Gerresheimer sieht Umsatz 2018 am oberen Ende der Zielspanne
11.07.2018 | 20:17:33 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Gerresheimer übernimmt Sensile Medical / Erwartet unabhängig hiervon wegen zwei neuer Großaufträge mittelfristig erhöhtes Wachstum und verbesserte Profitabilität bei zunächst höherem Capex / Organische Umsatzprognose 2018 nach oben eingegrenzt (deutsch)
19.06.2018 | 06:44:33 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Gerresheimer auf 'Buy' - Ziel 77 Euro
24.04.2018 | 11:19:22 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Gerresheimer AG (deutsch)
16.04.2018 | 16:02:54 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Gerresheimer AG (deutsch)

Aktuell

Datum Terminart Information Information
11.10.2018 Bericht zum 3. Quartal Gerresheimer AG: Bericht zum 3. Quartal 2017 Gerresheimer AG: Bericht zum 3. Quartal 2017

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Gerresheimer AG

Gerresheimer AG
Optionsschein long DD0KH9

50,13x Hebel

Gerresheimer AG
Optionsschein long DD5XHL

11,94x Hebel

Gerresheimer AG
Optionsschein long DD5XHJ

8,95x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Gerresheimer AG

Gerresheimer AG
Discount DD9JT1

3,53% Seitwärtsrendite p.a.

Gerresheimer AG
Discount DD4JRR

4,60% Seitwärtsrendite p.a.

Gerresheimer AG
Discount DD0LQ0

7,31% Seitwärtsrendite p.a.

Gerresheimer AG
Discount DD9APP

2,22% Seitwärtsrendite p.a.

Gerresheimer AG
Discount DD3CN2

0,67% Seitwärtsrendite p.a.

Gerresheimer AG
Discount DD46C1

0,64% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Gerresheimer AG

Gerresheimer AG
Optionsschein short DD47CU

86,44x Hebel

Gerresheimer AG
Optionsschein short DD5XHS

92,84x Hebel

Gerresheimer AG
Optionsschein short DD9NSK

9,89x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Gerresheimer AG

Gerresheimer AG
Endlos Turbo long DD92ZV

9,05x Hebel

Gerresheimer AG
Endlos Turbo long DD82FH

7,90x Hebel

Gerresheimer AG
Endlos Turbo long DD6URQ

6,06x Hebel

Gerresheimer AG
Endlos Turbo long DD5CTP

3,79x Hebel

Gerresheimer AG
Endlos Turbo long DG2JBN

2,17x Hebel

Gerresheimer AG
Endlos Turbo long DZ9D9Q

1,85x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Gerresheimer AG

Gerresheimer AG
Endlos Turbo short DD8KF8

15,01x Hebel

Gerresheimer AG
Endlos Turbo short DD9J2V

10,41x Hebel

Gerresheimer AG
Endlos Turbo short DD9MXJ

7,66x Hebel

Gerresheimer AG
Endlos Turbo short DGH51F

4,39x Hebel

Gerresheimer AG
Endlos Turbo short DD25DA

2,63x Hebel

Gerresheimer AG
Endlos Turbo short DD4ET9

1,89x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Gerresheimer AG

Gerresheimer AG
Aktienanleihe DD8FRU

6,71% Seitwärtsrendite p.a.

Gerresheimer AG
Aktienanleihe DD8FRW

4,66% Seitwärtsrendite p.a.

Gerresheimer AG
Aktienanleihe DD4Y19

4,44% Seitwärtsrendite p.a.

Gerresheimer AG
Aktienanleihe DD8FRT

2,32% Seitwärtsrendite p.a.

Gerresheimer AG
Aktienanleihe DD8FRV

1,86% Seitwärtsrendite p.a.

Gerresheimer AG
Aktienanleihe DD8TKA

1,46% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map