Nordex AG

Nordex AG

A0D655 / DE000A0D6554 //
Quelle: Xetra: 19.10.2018, 17:35:21
A0D655 DE000A0D6554 // Quelle: Xetra: 19.10.2018, 17:35:21
Nordex AG
8,240 EUR
Kurs
1,55%
Diff. Vortag in %
6,860 EUR
52 Wochen Tief
11,695 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Nordex AG

  • Sektor Versorger
  • Industrie Energieversorger
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 799,13 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 96,98 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,00 EUR
Die Nordex SE zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Windenergieanlagen. Unter dem Markennamen Nordex führt das Unternehmen leistungsstarke Onshore-Anlagen, vor allem im Megawatt-Bereich. Die Kernkompetenz der Nordex-Gruppe liegt in der Planung und dem Engineering großer Windkraftanlagen für Stark-, Mittel- und Schwachwindstandorte, der Entwicklung und Fertigung von Steuerungen dieser Einrichtungen einschließlich des Netzanschlusses sowie der Fertigung von Rotorblättern für Windkraftanlagen der Megawatt-Klasse. Außerdem ist das Unternehmen auch an der Projektentwicklung von Windparks beteiligt. Nordex übernimmt neben der Produktion außerdem die Errichtung und Instandhaltung von Windturbinen. Für den Betrieb von Windenergieanlagen bietet Nordex die webbasierte Steuerungs- und Visualisierungs-Software Nordex Control. Das Programm ermöglicht die Steuerung und Regelung einer gesamten Windkraftanlage oder eines Windparks sowie die Datenerfassung und ihre Visualisierung. Die gesamte Produktpalette der Nordex-Gruppe wird durch verschiedene Serviceleistungen wie Inspektionen, Wartung und kurzfristige Störungsbeseitigung sowie mit Schulungen für die erfolgreiche Betriebsführung von Anlagen abgerundet.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 56,1
Acciona S.A. 29,9
Skion / Momentum 5,71
Deutsche Asset Management Investment GmbH 2,88
JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l. 2,84
JPMorgan Funds SICAV 2,57

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 17.08.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
23,2

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
24,5%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 0,92 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist NORDEX SA ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 17.08.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 17.08.2018 bei einem Kurs von 8,36 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance -5,4% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -5,4%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 02.10.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 02.10.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 8,83.
Wachstum KGV 3,7 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 23,2 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 86,8% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 10 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 10 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0,1% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 2,03% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 19.10.2018 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -55 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,2%.
Beta 1,08 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,08% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 24,5% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 0,99 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 0,99 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 0,99 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 45,6%
Volatilität der über 12 Monate 50,0%

News

17.10.2018 | 16:42:49 (dpa-AFX)
WDH: Altmaier legt Entwurf für beschleunigten Ausbau der Stromnetze vor

(Im letzten Absatz wurde berichtigt: Nestle)

BERLIN (dpa-AFX) - Das Bundeswirtschaftsministerium hat Pläne für einen schnelleren Ausbau der Stromnetze im Zuge der Energiewende konkretisiert. Kernpunkte eines Gesetzentwurfs sind einfachere und beschleunigte Genehmigungsverfahren für den Bau von Stromtrassen und die Optimierung von Stromleitungen. Die verschiedenen Planungsschritte sollen besser verzahnt werden. Der Entwurf, der nun in die Ressortabstimmung geht, liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" darüber berichtet.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hatte bereits angekündigt, den derzeit stockenden Ausbau der Stromnetze beschleunigen zu wollen. Konkret geht es darum, dass künftig Stromleitungen entlang bereits bestehender Trassen schneller geplant werden können. Auch das Monitoring soll besser werden - also die Überprüfung, ob es Verzögerungen gibt. Für Netzbetreiber, die Planungen hinauszögern, sollen Zwangsgelder auf bis zu zehn Millionen Euro erhöht werden. Der Gesetzentwurf soll im Dezember im Kabinett verabschiedet werden.

Laut Bundesnetzagentur sind von erforderlichen 7700 Kilometern derzeit 1750 Kilometer genehmigt und nur 950 realisiert. Vor allem um mehr Windstrom von der Küste in den Süden Deutschlands zu den großen Industriezentren zu bringen, braucht es mehr Leitungen. An vielen Orten gibt es Proteste von Bürgerinitiativen gegen den Bau neuer, höherer Strommasten.

Der Koalitionspartner SPD kündigte an, der Entwurf werde "auf Herz und Nieren" geprüft. Der SPD-Politiker Johann Saathoff sagte, der Vorschlag dürfe nicht dazu führen, dass die Akzeptanz für die Energiewende schwinde.

Kritik kam von der Opposition. Der Linke-Politiker Klaus Ernst sagte: "Neben einem schnelleren Netzausbau brauchen wir ein besseres EEG, das zum Beispiel Energiespeicherlösungen vernünftig berücksichtigt und den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien nicht mehr verhindert." Der FDP-Politiker Martin Neumann kritisierte ein mangelndes Management der Energiewende. Die Grünen-Politikerin Ingrid Nestle forderte mehr Planungssicherheit und Verlässlichkeit in der Energiepolitik./hoe/DP/jha

17.10.2018 | 15:38:45 (dpa-AFX)
Altmaier legt Entwurf für beschleunigten Ausbau der Stromnetze vor
17.10.2018 | 12:53:45 (dpa-AFX)
Altmaier legt Entwurf für beschleunigten Ausbau der Stromnetze vor
16.10.2018 | 14:38:42 (dpa-AFX)
KORREKTUR/WWF-Studie: Genug Platz für Ökostrom-Vollversorgung in Deutschland
16.10.2018 | 13:51:40 (dpa-AFX)
WDH/ROUNDUP/Ökostrom soll zu Gas werden: Netzbetreiber planen 100-MW-Anlage
16.10.2018 | 11:26:12 (dpa-AFX)
WWF-Studie: Genug Platz für Ökostrom-Vollversorgung in Deutschland
15.10.2018 | 16:19:09 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Ökostrom-Umlage sinkt - aber keine Entwarnung für Stromkunden
04.10.2018 | 12:36:15 (dpa-AFX)
*KILL: Deutsche Bank-Studie zu Nordex

Bitte ignorieren Sie die Berichterstattung zur Nordex-Studie der Deutschen Bank vom 3. und 4. Oktober. Die Studie ist vom März 2017. Am 3. Oktober hatte die Deutsche Bank keine Studie zu Nordex verbreitet. Die Studie ist in folgenden Stücken enthalten.

3. Oktober:

- ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Nordex auf 'Hold' - Ziel 14 Euro

- dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 03.10.2018

4. Oktober:

- Aktien Frankfurt Ausblick: Verluste nach Feiertag - Hohe US-Renditen belasten

- ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Hohe US-Renditen belasten den Dax

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

/zb/jha/

28.09.2018 | 12:37:19 (dpa-AFX)
Windanlagenbauer Vestas streicht rund 400 Stellen
14.08.2018 | 21:26:00 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für Nordex auf 7,30 Euro - 'Sell'
14.08.2018 | 09:57:59 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Windanlagenbauer in Deutschland unter Druck - Nordex schreibt Verluste
14.08.2018 | 08:04:53 (dpa-AFX)
Nordex-Umsatz bricht noch heftiger ein
14.08.2018 | 05:50:01 (dpa-AFX)
Windkraftanlagenhersteller Nordex gibt Quartalszahlen bekannt
27.07.2018 | 13:37:43 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Siemens Gamesa leidet weiter unter Preisdruck

Aktuell

Datum Terminart Information Information
13.11.2018 Bericht zum 3. Quartal Nordex SE: Bericht Q3 2018 Nordex SE: Bericht Q3 2018
13.11.2018 Telefonkonferenz für Analysten Nordex SE: Analysten-Telefonkonferenz Nordex SE: Analysten-Telefonkonferenz

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Nordex AG

Nordex AG
Optionsschein long DD4K1Q

68,67x Hebel

Nordex AG
Optionsschein long DD0R27

63,38x Hebel

Nordex AG
Optionsschein long DD2Y5Z

6,92x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Nordex AG

Nordex AG
Optionsschein short DD24L6

16,48x Hebel

Nordex AG
Optionsschein short DD225K

16,82x Hebel

Nordex AG
Optionsschein short DD89LJ

4,66x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Nordex AG

Nordex AG
Discount DD0LKY

0,36% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Discount DD0LKX

1,43% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Discount DD121Q

14,53% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Discount DDH2LL

13,28% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Discount DDJ1KV

7,20% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Discount DD5JLV

6,26% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Nordex AG

Nordex AG
Mini-Futures short DD1Q8X

1,85x Hebel

Nordex AG
Mini-Futures short DD85JW

2,25x Hebel

Nordex AG
Mini-Futures short DDD0SE

3,00x Hebel

Nordex AG
Mini-Futures short DDG5S4

4,23x Hebel

Nordex AG
Mini-Futures short DDJ1PL

7,03x Hebel

Nordex AG
Mini-Futures short DDJ9BD

10,46x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Nordex AG

Nordex AG
Aktienanleihe DD8FUL

12,55% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Aktienanleihe DDH6F8

11,42% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Aktienanleihe DD8VE7

9,98% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Aktienanleihe DD8FUK

9,42% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Aktienanleihe DD8FUJ

6,04% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map