Deutsche Wohnen SE

Deutsche Wohnen SE

A0HN5C / DE000A0HN5C6 //
Quelle: Xetra: 16:07:01
A0HN5C DE000A0HN5C6 // Quelle: Xetra: 16:07:01
Deutsche Wohnen SE
41,340 EUR
Kurs
-2,22%
Diff. Vortag in %
31,556 EUR
52 Wochen Tief
44,040 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Deutsche Wohnen SE

  • Sektor Diverse
  • Industrie Immobilien
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 14.754,99 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2018 356,92 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,80 EUR
Die Deutsche Wohnen SE ist eine börsennotierte Immobilien-Aktiengesellschaft, die sich operativ auf die Wohnungsbewirtschaftung, das Portfoliomanagement und die Wohnungsprivatisierung konzentriert. Das Portfolio umfasst derzeit insgesamt fast 165.000 Einheiten, davon rund 163.000 Wohneinheiten und über 2.600 Gewerbeimmobilien. Die Deutsche Wohnen AG fungiert als Holding und nimmt zentrale Finanz- und Managementaufgaben wahr. Die operative Geschäftstätigkeit wickelt die Gesellschaft über die Deutsche Wohnen Management GmbH, Deutsche Wohnen Real Estate GmbH und die KATHARINENHOF Seniorenwohn- und Pflegeanlage Betriebs-GmbH ab.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 51,14
BlackRock, Inc. 10,2
Massachusetts Financial Services Company 9,94
Norges Bank 6,93
Vonovia SE 4,99
State Street Corporation 3,06
Credit Suisse Group AG 3
The Capital Group Companies, Inc. 2,96
Stichting Pensioenfonds ABP 2,83
Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH 2,64
Ärzteversorgung Westfalen-Lippe 2,31

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 21.09.2018)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
27,9

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
39,9%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 16,71 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist DT.WHN.SE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 21.09.2018) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 21.09.2018 bei einem Kurs von 42,06 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance 4,6% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 4,6%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 25.09.2018) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 25.09.2018). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 41,74.
Wachstum KGV 0,7 29,31% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 29,31% Aufschlag.
KGV 27,9 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 17,2% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 11 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 11 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,2% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 62,06% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 19.10.2018 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -51 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,5%.
Beta 0,58 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,58% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 39,9% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 4,98 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 4,98 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 4,98 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 18,0%
Volatilität der über 12 Monate 17,3%

News

14.11.2018 | 13:35:45 (dpa-AFX)
BGH stärkt Mieterschutz bei kommunalen Immobilienverkäufen

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Schutz langjähriger Mieter bei kommunalen Immobilienverkäufen gestärkt. Sichert die Stadt den Mietern im Kaufvertrag mit dem neuen Eigentümer ein lebenslanges Wohnrecht zu, macht das eine Kündigung unmöglich. Der Mieter könne sich im Streit mit dem Vermieter direkt auf die Klausel berufen, entschieden die obersten Zivilrichter in Karlsruhe am Mittwoch in einem Streitfall aus Bochum (Az. VIII ZR 109/18).

Dort hatten Mieter nach 37 Jahren in ihrer Wohnung die Kündigung bekommen. Die Stadt hatte das Siedlungshaus, das früher einem Bergwerksverein gehört hatte, 2012 veräußert. Im Kaufvertrag verankerte sie das lebenslange Wohnrecht und behielt sich den Rückkauf vor, sollten die neuen Eigentümer trotzdem kündigen. Die Vermieter meinten, dass sich die Mieter darauf nicht berufen können. Laut BGH haben sie aufgrund der Klausel aber sehr wohl eigene Rechte gegenüber dem Käufer./sem/DP/mis

14.11.2018 | 12:30:12 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Jefferies belässt Deutsche Wohnen auf 'Hold' - Ziel 40 Euro
14.11.2018 | 10:16:11 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Steigende Mieten bescheren Deutsche Wohnen mehr Gewinn - Aktie legt zu
14.11.2018 | 07:27:24 (dpa-AFX)
Steigende Mieten bescheren Deutsche Wohnen mehr Gewinn
14.11.2018 | 07:11:22 (dpa-AFX)
DGAP-News: Deutsche Wohnen SE: Zwischenergebnis zum 30. September 2018 / Deutsche Wohnen erwartet weitere Wertsteigerung (deutsch)
14.11.2018 | 05:49:09 (dpa-AFX)
BGH verhandelt über Kündigungsschutz für langjährige Mieter
08.11.2018 | 16:45:00 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Wohnen SE (deutsch)
14.11.2018 | 10:16:11 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Steigende Mieten bescheren Deutsche Wohnen mehr Gewinn - Aktie legt zu

BERLIN (dpa-AFX) - Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen <DE000A0HN5C6> profitiert weiterhin von den steigenden Mieten in Ballungszentren. Zudem kommen dem Konzern geringere Zinszahlungen entgegen. In den neun Monaten legte das operative Ergebnis (Funds from Operations 1, kurz FFO1) im Jahresvergleich um 11,2 Prozent auf 367,1 Millionen Euro zu, wie das MDax <DE0008467416>-Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilte.

Für das Gesamtjahr zeigte sich Deutsche Wohnen beim FFO1 noch etwas zuversichtlicher als zuvor. Das Unternehmen peilt bei dieser Kenngröße nun 473 Millionen bis 478 Millionen Euro an. Zuvor hatte Deutsche Wohnen 470 Millionen Euro (Vorjahr: 432,3 Mio Euro) auf dem Zettel. Zudem kündigte der Konzern für das zweite Halbjahr 2018 eine weitere Aufwertung der Immobilien um bis zu 1,5 Milliarden Euro an.

An der Börse kamen die Zahlen gut an. Die Aktie legte im frühen Handel um 2,9 Prozent zu. Seit Anfang des Jahres hat sich die Aktie um fast 18 Prozent verteuert. Der Immobilienkonzern habe einen positiven Zwischenbericht präsentiert, der am Markt gut aufgenommen werden dürfte, schrieb Analyst Neil Green von der US-Bank JPMorgan. Die Neubewertungen in der zweiten Jahreshälfte fielen höher aus als erwartet.

"Wir wachsen genau in den Regionen, die wirtschaftlich attraktiv und dynamisch sind. Wir glauben an Städte wie Berlin, Dresden und Leipzig und werden dort auch in Zukunft investieren", sagte Unternehmenschef Michael Zahn. Deutsche Wohnen vermietet bundesweit 160 000 Wohnungen, wovon sich der größte Teil im Großraum Berlin befindet. Zum Portfolio gehören auch Pflegeheime.

Die durchschnittliche monatliche Kaltmiete im Bestand betrug Ende September je Quadratmeter 6,54 Euro. Auf vergleichbarer Basis ergab sich ein Anstieg der Mieten von 3,5 Prozent. Im Großraum Berlin stiegen die Mieten sogar im Schnitt um 3,8 Prozent. Der Leerstand blieb niedrig. Unter dem Strich blieben in den ersten neun Monaten 756,7 Millionen Euro als Gewinn hängen. Das war ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von gut sieben Prozent.

Deutlich mehr Geld steckt Deutsche Wohnen wie auch die Konkurrenten Vonovia <DE000A1ML7J1>, LEG Immobilien <DE000LEG1110> und TAG Immobilien <DE0008303504> in die Modernisierung. Die Ausgaben hierfür betrugen in den ersten neun Monaten rund 191 Millionen Euro - das war gut ein Drittel mehr als im Vorjahr. Die Kosten für die Instandhaltung gingen hingegen um fast zehn Prozent auf 67 Millionen Euro zurück.

Mit modernisierten Wohnungen können Vermieter in der Regel auch die Mieten anheben. Die Vertragsmieten stiegen in den ersten drei Quartalen um knapp sechs Prozent auf 585 Millionen Euro. Der Mieterbund kritisiert schon seit längerem, dass große Vermieter in Deutschland sich mit Modernisierungsumlagen eine goldene Nase verdienten.

Um von der starken Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen in Großstädten zu profitieren, will Deutsche Wohnen wie Vonovia und LEG neue Wohnungen bauen. Anders als Vonovia setzt der Berliner Immobilienkonzern zudem auf die wachsende Zahl von Pflegebedürftigen in Deutschland./mne/elm/fba

14.11.2018 | 07:27:24 (dpa-AFX)
Steigende Mieten bescheren Deutsche Wohnen mehr Gewinn
08.11.2018 | 16:45:00 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Wohnen SE (deutsch)
09.10.2018 | 16:34:16 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Wohnen SE (deutsch)
09.10.2018 | 16:24:56 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Wohnen SE (deutsch)
01.10.2018 | 16:48:30 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Wohnen SE (deutsch)
28.09.2018 | 15:20:37 (dpa-AFX)
DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: Deutsche Wohnen SE (deutsch)

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Wohnen SE

Deutsche Wohnen SE
Discount DD9YXC

2,52% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Wohnen SE
Discount DD8W09

2,85% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Wohnen SE
Discount DD9AKF

4,86% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Wohnen SE
Discount DD9AKC

1,83% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Wohnen SE
Discount DD4SSA

0,10% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Wohnen SE
Discount DD46B8

-0,07% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Wohnen SE

Deutsche Wohnen SE
Optionsschein long DDF4HP

133,35x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Optionsschein long DD6869

106,00x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Optionsschein long DD0KRS

12,53x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Wohnen SE

Deutsche Wohnen SE
Optionsschein short DD222E

133,35x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Optionsschein short DD222F

100,83x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Optionsschein short DD9ZJT

8,61x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Wohnen SE

Deutsche Wohnen SE
Endlos Turbo long DDM9J1

25,94x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Endlos Turbo long DDK6M5

18,06x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Endlos Turbo long DD516D

6,47x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Endlos Turbo long DD6MW6

3,95x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Endlos Turbo long DGJ8KD

2,79x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Endlos Turbo long DG0LA3

2,18x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Wohnen SE

Deutsche Wohnen SE
Aktienanleihe DD8B9X

5,79% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Wohnen SE
Aktienanleihe DD6XRF

4,06% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Wohnen SE
Aktienanleihe DD8B9W

4,20% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Wohnen SE

Deutsche Wohnen SE
Mini-Futures short DD8JH7

1,83x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Mini-Futures short DD24ZW

2,21x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Mini-Futures short DDF2L5

3,96x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Mini-Futures short DD107N

7,79x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Mini-Futures short DD8JH6

6,44x Hebel

Deutsche Wohnen SE
Mini-Futures short DD8W8V

5,29x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map