DAX (Performance)

DAX (Performance)

846900 / DE0008469008 //
Quelle: L&S TradeCen: 15.07.2018, 18:58:32
846900 DE0008469008 // Quelle: L&S TradeCen: 15.07.2018, 18:58:32
DAX (Performance)
12.555,00 PKT
Kurs
--
Diff. Vortag in %
11.703,00 PKT
52 Wochen Tief
13.207,50 PKT
52 Wochen Hoch
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

DAX (Performance)

1 Woche 1 Monat 3 Monate Lfd. Jahr 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Performance 0,36% -3,85% 0,82% -2,87% -0,79% 8,80% 52,46%
Hoch 13.207,50 PKT
Tief 11.703,00 PKT
Volatilität

Fundamentalanalyse

AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Deutsche Bank AG13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate9,61
7,50
9,617,5021,931925CITIGROUPV
COVESTRO AG NPV13.07.2018
6 Monate
13.07.20186 Monate76,66
110
76,6611043,490738COMMERZBANKK
Bayer AG13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate93,39
110
93,3911017,78563JEFFERIESK
E.ON SE13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate9,60
12
9,601224,986981BERNSTEIN RESEARCHK
Commerzbank AG13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate8,41
9,75
8,419,7515,919629RBCN
COVESTRO AG NPV13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate76,66
107
76,6610739,577355HSBCK
Bayer AG13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate93,39
116
93,3911624,210301GOLDMAN SACHSK
Infineon Technologies AG13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate21,92
25,60
21,9225,6016,788321CREDIT SUISSEK
adidas AG13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate187,75
220
187,7522017,177097RBCK
Bayer AG13.07.2018
6 Monate
13.07.20186 Monate93,39
105
93,3910512,431738INDEPENDENT RESEARCHN
Infineon Technologies AG13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate21,92
26,50
21,9226,5020,894161CITIGROUPK
BMW AG13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate79,62
126
79,6212658,251696CREDIT SUISSEK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
HeidelbergCement AG13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate70,96
90
70,969026,832018CITIGROUPK
Allianz SE13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate179,90
200
179,9020011,172874EQUINETN
Muenchener Rueckversicherungs AG13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate187,50
183
187,501832,40KEPLER CHEUVREUXN
Volkswagen AG Vz.13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate144,00
217
144,0021750,694444JPMORGANK
Continental AG13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate201,80
260,50
201,80260,5029,088206CITIGROUPK
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA13.07.2018
6 Monate
13.07.20186 Monate84,54
82
84,54823,004495COMMERZBANKN
SAP SE13.07.2018
12 Monate
13.07.201812 Monate102,78
122
102,7812218,700136GOLDMAN SACHSK
COVESTRO AG NPV12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate76,66
87
76,668713,488129CREDIT SUISSEN
Bayer AG12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate93,39
100
93,391007,077846BARCLAYSN
BMW AG12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate79,62
90
79,629013,036925MORGAN STANLEYV
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate84,54
100,80
84,54100,8019,233499BERENBERGK
SAP SE12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate102,78
109
102,781096,051761CITIGROUPK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
BMW AG12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate79,62
120
79,6212050,715901DEUTSCHE BANKK
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate84,54
107
84,5410726,567305BERNSTEIN RESEARCHK
SAP SE12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate102,78
112
102,781128,970617BAADER BANKK
Deutsche Telekom AG12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate13,76
16,40
13,7616,4019,186047BERNSTEIN RESEARCHK
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate84,54
105
84,5410524,201561DEUTSCHE BANKK
SAP SE12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate102,78
105
102,781052,159953MORGAN STANLEYN
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate84,54
86
84,54861,726993BARCLAYSN
Deutsche Lufthansa AG12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate20,39
29
20,392942,226582BERNSTEIN RESEARCHK
HeidelbergCement AG12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate70,96
86
70,968621,195039UBSK
Deutsche Lufthansa AG12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate20,39
31
20,393152,035311UBSK
HeidelbergCement AG12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate70,96
98
70,969838,105975BARCLAYSK
Continental AG12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate201,80
245
201,8024521,407334MORGAN STANLEYK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Siemens AG12.07.2018
6 Monate
12.07.20186 Monate116,64
130
116,6413011,454047COMMERZBANKK
ThyssenKrupp AG12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate20,62
26
20,622626,091174CITIGROUPK
Volkswagen AG Vz.12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate144,00
208
144,0020844,444444SOCIETE GENERALE (SOCGEN)K
Daimler AG12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate57,25
72
57,257225,764192MORGAN STANLEYN
Volkswagen AG Vz.12.07.2018
12 Monate
12.07.201812 Monate144,00
160
144,0016011,111111MORGAN STANLEYN
COVESTRO AG NPV11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate76,66
76,66--UBSK
Bayer AG11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate93,39
140
93,3914049,908984BAADER BANKK
SAP SE11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate102,78
110
102,781107,024713DEUTSCHE BANKK
Daimler AG11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate57,25
73
57,257327,510917BERNSTEIN RESEARCHN
Volkswagen AG Vz.11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate144,00
220
144,0022052,777778BERNSTEIN RESEARCHK
Bayer AG11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate93,39
100
93,391007,077846BARCLAYSN
Fresenius SE & Co. KGaA11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate66,60
84
66,608426,126126DEUTSCHE BANKK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Volkswagen AG Vz.11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate144,00
210
144,0021045,833333DEUTSCHE BANKK
BMW AG11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate79,62
85
79,62856,757096BERNSTEIN RESEARCHN
E.ON SE11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate9,60
9,60--DZ BANKK
BMW AG11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate79,62
120
79,6212050,715901DEUTSCHE BANKK
ThyssenKrupp AG11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate20,62
33
20,623360,038797JEFFERIESK
Deutsche Lufthansa AG11.07.2018
6 Monate
11.07.20186 Monate20,39
32
20,393256,939676COMMERZBANKK
HeidelbergCement AG11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate70,96
97
70,969736,696731GOLDMAN SACHSK
Siemens AG11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate116,64
135
116,6413515,740741EXANE BNP PARIBASK
Allianz SE11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate179,90
220
179,9022022,290161DEUTSCHE BANKK
Continental AG11.07.2018
12 Monate
11.07.201812 Monate201,80
240
201,8024018,929633DEUTSCHE BANKK
SAP SE10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate102,78
110
102,781107,024713BARCLAYSK
Daimler AG10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate57,25
92
57,259260,69869UBSK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Volkswagen AG Vz.10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate144,00
210
144,0021045,833333UBSK
Continental AG10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate201,80
245
201,8024521,407334UBSK
SAP SE10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate102,78
112
102,781128,970617BAADER BANKK
BASF SE10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate81,90
93
81,909313,553114BAADER BANKN
SAP SE10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate102,78
117
102,7811713,835377GOLDMAN SACHSK
BASF SE10.07.2018
6 Monate
10.07.20186 Monate81,90
90,10
81,9090,1010,01221COMMERZBANKK
adidas AG10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate187,75
240
187,7524027,829561MACQUARIEK
BASF SE10.07.2018
6 Monate
10.07.20186 Monate81,90
102
81,9010224,542125INDEPENDENT RESEARCHK
Henkel AG & Co. KGaA Vz.10.07.2018
6 Monate
10.07.20186 Monate110,00
114
110,001143,636364INDEPENDENT RESEARCHN
Siemens AG10.07.2018
6 Monate
10.07.20186 Monate116,64
130
116,6413011,454047COMMERZBANKK
Henkel AG & Co. KGaA Vz.10.07.2018
6 Monate
10.07.20186 Monate110,00
114
110,001143,636364INDEPENDENT RESEARCHN
Deutsche Telekom AG10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate13,76
19,50
13,7619,5041,715116SOCIETE GENERALE (SOCGEN)K
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Deutsche Post AG10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate28,06
45
28,064560,370634GOLDMAN SACHSK
Deutsche Telekom AG10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate13,76
17
13,761723,546512RBCN
BMW AG10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate79,62
85
79,62856,757096UBSN
HeidelbergCement AG10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate70,96
88
70,968824,013529KEPLER CHEUVREUXK
ThyssenKrupp AG10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate20,62
33
20,623360,038797JEFFERIESK
ThyssenKrupp AG10.07.2018
12 Monate
10.07.201812 Monate20,62
28
20,622835,790495CREDIT SUISSEK
Daimler AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate57,25
60
57,25604,803493HSBCN
Volkswagen AG Vz.09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate144,00
144,00--JPMORGANK
Continental AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate201,80
245
201,8024521,407334UBSK
HeidelbergCement AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate70,96
96
70,969635,287486DEUTSCHE BANKK
ThyssenKrupp AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate20,62
26
20,622626,091174KEPLER CHEUVREUXK
Daimler AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate57,25
65
57,256513,537118WARBURG RESEARCHN
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Continental AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate201,80
201,80--JPMORGANK
Deutsche Bank AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate9,61
8
9,61816,727386RBCV
Merck KGaA09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate85,62
92
85,62927,45153GOLDMAN SACHSN
Daimler AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate57,25
57,25--JPMORGANK
Deutsche Bank AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate9,61
8,39
9,618,3912,667846KEPLER CHEUVREUXV
RWE AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate21,64
26
21,642620,147874RBCK
Fresenius SE & Co. KGaA09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate66,60
75
66,607512,612613MERRILL LYNCHN
Siemens AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate116,64
122
116,641224,595336JPMORGANN
BMW AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate79,62
79,62--JPMORGANV
Siemens AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate116,64
135
116,6413515,740741KEPLER CHEUVREUXK
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate84,54
102
84,5410220,652945MERRILL LYNCHK
BASF SE09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate81,90
105
81,9010528,205128DEUTSCHE BANKK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
E.ON SE09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate9,60
11,50
9,6011,5019,77919JPMORGANK
Deutsche Boerse AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate118,45
124
118,451244,685521DEUTSCHE BANKK
Deutsche Boerse AG09.07.2018
12 Monate
09.07.201812 Monate118,45
113
118,451134,601098JPMORGANN
Volkswagen AG Vz.06.07.2018
12 Monate
06.07.201812 Monate144,00
220
144,0022052,777778BERNSTEIN RESEARCHK

News

13.07.2018 | 18:06:36 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Mit leichten Gewinnen ins Wochenende

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kurz vor Beginn der Saison der Quartalsberichte haben sich Anleger am Freitag vorsichtig optimistisch gezeigt. Der Dax <DE0008469008> ging mit einem Plus von 0,38 Prozent auf 12 540,73 Punkte ins Wochenende. Damit steht im Verlauf der Woche ein Gewinn von 0,35 Prozent zu Buche. "Die Aktienmärkte konnten sich trotz der Handelskriegsrisiken gut behaupten, die Unsicherheit bleibt aber", resümierte Chris-Oliver Schickentanz, Chefstratege der Commerzbank.

Die neue Börsenwoche könnte wegweisend für Sommer und Herbst werden. Die Welle der Quartalsberichte kommt ins Rollen, wie immer ausgehend von den USA. Im zweiten Quartal dürfte der weltweite Handelskonflikt, das alles beherrschende Börsenthema, in den Bilanzen noch kaum Spuren hinterlassen haben. Darin sind sich die meisten Experten einig. Doch die Prognosen der Unternehmen für den Rest des Jahres könnten Risiken bergen.

Der MDax <DE0008467416> rückte am Freitag um 0,37 Prozent auf 26 413,57 Punkte vor. Der Technologiewerte-Index TecDax <DE0007203275> gab dagegen um 0,12 Prozent auf 2823,66 Punkte nach.

Größter Verlierer im Dax waren die Papiere des Medizinkonzerns Fresenius <DE0005785604>, sie büßten 3,08 Prozent ein. Im Streit um die abgesagte Übernahme von Akorn <US0097281069> fürchten Anleger im Falle einer Niederlage hohe Kosten. Denn sollte Fresenius den US-Generikahersteller am Ende doch übernehmen müssen, würden alle zuvor von Unregelmäßigkeiten betroffenen Produkte von Akorn zurückgerufen und dessen Betriebsprozesse überarbeitet, sagte ein Fresenius-Manager vor Gericht aus. Dies werde Jahre dauern und hohe Kosten verursachen.

Aktien der Deutsche Bank <DE0005140008> legten um 0,49 Prozent zu. Sie trotzten damit der Kursschwäche der US-Banken Citigroup <US1729674242> und Wells Fargo <US9497461015>, die an der Wall Street nach Quartalszahlen unter Druck gerieten. Papiere von JPMorgan <US46625H1005> konnten nach Zahlen dagegen zulegen.

Daneben bewegten vor allem Analysten die Kurse: Im TecDax litten die Aktien von Siemens Healthineers <DE000SHL1006> unter einer Abstufung von „Buy“ auf „Hold“ durch die Deutsche Bank. Die Aktien der Medizintechniktochter von Siemens verloren 2,19 Prozent. Die Deutsche Bank nannte zudem die Papiere des Halbleiterausrüsters Aixtron <DE000A0WMPJ6> historisch günstig, was den Kurs um 6,47 Prozent nach oben trieb.

Ein negativer Kommentar von Morgan Stanley ließ die Aktien der Software AG <DE000A2GS401> um 2,11 Prozent nachgeben. Eine Kaufempfehlung der Metzler Bank für die Papiere des Autozulieferers Dürr <DE0005565204> bescherte diesen ein Plus von 1,05 Prozent.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> stieg um 0,26 Prozent auf 3454,54 Punkte. An den Börsen in Paris und London ging es mit den Leitindizes vor dem Wochenende leicht aufwärts. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> zeigte sich zum europäischen Börsenschluss etwas fester.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,18 Prozent am Vortag auf 0,15 Prozent. Der Rentenindex Rex <DE0008469107> legte um 0,18 Prozent auf 141,63 Punkte zu. Der Bund-Future <DE0009652644> stieg um 0,15 Prozent auf 162,92 Punkte. Der Kurs des Euro <EU0009652759> trat am Freitagabend auf der Stelle, die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,1669 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1643 (Mittwoch: 1,1658) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8589 (0,8578) Euro./bek/he

--- Von Benjamin Krieger, dpa-AFX ---

13.07.2018 | 17:49:34 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Schluss: Mit leichten Gewinnen ins Wochenende
13.07.2018 | 15:41:40 (dpa-AFX)
WOCHENAUSBLICK: Handelskonflikt könnte Gewinnaussichten an der Börse eintrüben
13.07.2018 | 14:54:54 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Anlaufende US-Berichtssaison bringt Zuversicht zurück
13.07.2018 | 12:12:55 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Dax gibt Gewinne zum Teil ab - Wochenplus in Gefahr
13.07.2018 | 09:55:32 (dpa-AFX)
WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax erholt sich weiter
13.07.2018 | 09:49:14 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax erholt sich weiter - Wochenplus in Sicht
06.07.2018 | 13:02:07 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3: Hiesinger-Rückzug befeuert Debatte über Ausrichtung von Thyssenkrupp

(Neu: Aussagen Union Investment, DSW, Analysten und Aktienkurs.)

ESSEN (dpa-AFX) - Nach dem angekündigten Rückzug von Thyssenkrupp <DE0007500001>-Chef Heinrich Hiesinger kocht die Debatte über eine Neuausrichtung des Mischkonzerns hoch. Konzernbetriebsratschef Wilhelm Segerath warnte vor einer Zerschlagung und einem Ausverkauf des Dax <DE0008469008>-Konzerns auf Druck von Anteilseignern. Er sehe die Gefahr, dass der Rest des Mischkonzerns von Finanzinvestoren zerschlagen werde, sagte Segerath der Deutschen Presse-Agentur.

An der Börse legte der Kurs von Thyssenkrupp bis zum Freitagmittag deutlich zu. Die Anfangsgewinne von mehr als 6 Prozent bröckelten jedoch im Verlauf wieder ab. Aktuell liegt die Aktie mit knapp 2,5 Prozent im Plus.

"Nun besteht die Chance, eine neue Strategie zu entwickeln, den Konzernumbau voranzutreiben und damit den Konzern neu auszurichten. Der Nachfolger sollte daher auch eine neue Perspektive einbringen und nicht an der bestehenden Strategie festhalten", sagte Fondsmanager Ingo Speich von Union Investment.

Hiesinger hatte vor seinem am Donnerstagabend überraschend angekündigten Ausstieg für die kommende Woche zunächst lediglich eine "Schärfung" seiner bestehenden Strategie angekündigt, die unter anderem einen Erhalt des Konzerns als Ganzes vorsah. Mit dem am vergangenen Wochenende besiegelten Stahl-Gemeinschaftsunternehmen mit Tata hatte der Konzernchef zuvor die Grundlage für eine Neuausrichtung des Konzerns geschaffen.

"Viele Investoren dürften das Timing Hiesingers begrüßen, denn ein neues Management-Team könnte der richtige Schritt sein, den Konzern auf Wachstum zu trimmen", urteilte Analyst Marc Gabriel vom Bankhaus Lampe. "Die Aktie dürfte von nun an einer Neubewertung unterzogen werden und zulegen", erwartet er und bekräftigte seine Kauf-Empfehlung. Schon seit rund zwei Jahren dümpelt die Aktie von Thyssenkrupp in einer maximalen Spanne zwischen 20 und 27 Euro vor sich hin. Nach dem Einbruch der Stahlpreise konnte sie zwar dank der Suche des Konzerns nach Lösungen für sein europäisches Stahlgeschäft etwas erholen. Aber da es dann letztlich kaum voran ging, blieben die Anleger vorsichtig.

Die wesentlichsten Herausforderungen für Hiesingers Nachfolger sind laut Commerzbank-Experte Ingo Schachel die weitere Straffung der Konzernstruktur beziehungsweise des -portfolios sowie Maßnahmen, um den freien Mittelzufluss und die Profitabilität zu verbessern. Vor allem im schwierigen Geschäftsbereich Industrial Solutions, der Planung, Bau und Dienstleistungen rund um industrielle Anlagen und Systeme anbietet, müsse eine Verbesserung vorangetrieben werden, forderte er. Mit Hiesingers Rücktrittsgesuch als Reaktion auf den jüngsten Druck aus dem Aufsichtsrat dürfte das für den 9. Juli vorgesehene strategische Update verschoben werden, bis ein Nachfolger gefunden sei.

In einem Brief an die Mitarbeiter begründete Hiesinger seine Entscheidung damit, eine "grundsätzliche Diskussion" über die künftige Entwicklung des Konzerns ermöglichen zu wollen. "Das gemeinsame Verständnis von Vorstand, Aufsichtsrat und wesentlichen Aktionären über die strategische Ausrichtung von Thyssenkrupp war für mich eine wichtige Voraussetzung, um als Vorstandsvorsitzender Thyssenkrupp erfolgreich zu führen", so der Manager.

Thomas Hechtfischer von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz wies auf offensichtlich schon länger bestehende Unstimmigkeiten im Aufsichtsrat des Konzerns hin. "Da hat es wohl schon länger geknirscht", sagte er. Dies könne auch der Hintergrund dafür gewesen sein, dass die Vorlage einer neuen Strategie immer wieder verschoben worden sei. Interessant sei nun insbesondere die Haltung der Krupp-Stiftung, der größten Anteilseignerin des Konzerns. Bislang sei man davon ausgegangen, dass es Auftrag der Stiftung sei, die Einheit des Konzerns zu bewahren, während der zweitgrößte Aktionär Cevian die Strategie offen kritisiert habe. Cevian soll auch im Aufsichtsrat gegen die Stahlfusion gestimmt haben.

Cevian-Mitgründer Lars Förberg forderte zuletzt mehr Freiraum für einzelne Sparten nach dem Vorbild von Siemens <DE0007236101>. Damit würden Börsengänge einzelner Bereiche oder Teilverkäufe einfacher. Dabei hatte er etwa die lukrative Aufzugsparte im Blick. Dabei griff Förberg direkt nach der Entscheidung über die Stahlfusion Hiesinger erneut frontal an. "Thyssenkrupp ist mit der Strategie des Konglomerats und seiner Matrixorganisation gescheitert. Jetzt muss für jede der Sparten konsequent geprüft werden, welche Struktur und welche Eigentumsverhältnisse am besten geeignet sind", erklärte der Gründungspartner. Die Maßgabe müsse dabei die industrielle Logik sein, "nicht Tabus, geschichtliche Entwicklung, Emotionen oder persönliche Ambitionen".

Hiesinger habe den Rückhalt der Stiftung vermisst, berichtete die "Rheinische Post" aus Konzernkreisen. Stiftungschefin Ursula Gather habe bei der Aufsichtsratssitzung der Stahlfusion zwar zugestimmt, dennoch habe sie zunehmend Zweifel geäußert und Hiesinger nicht den Rücken gestärkt, hieß es weiter. Eine Sprecherin der Stiftung wollte dazu keine Stellung nehmen. Der Aufsichtsrat des Konzerns wollte noch am Freitag über das Rücktritts-Ersuchen von Hiesinger entscheiden. Nach Informationen des "Handelsblatts" und der "Rheinischen Post" soll nach dem Rückzug von Hiesinger voraussichtlich Finanzchef Guido Kerkhoff zunächst übergangsweise die Führung des Konzerns übernehmen./uta/DP/nas/jha/

03.07.2018 | 09:11:45 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Commerzbank verkauft Teilbereiche an französische Société Générale
12.06.2018 | 09:06:18 (dpa-AFX)
WDH: HeidelbergCement legt Fokus auf höhere Erträge für Aktionäre
12.06.2018 | 08:33:10 (dpa-AFX)
HeidelbergCement legt Fokus auf höhere Erträge für Aktionäre und Schuldenabbau
11.06.2018 | 15:57:48 (dpa-AFX)
Fresenius Medical Care steigt bei US-Firma Humacyte ein
01.06.2018 | 15:18:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2/Nach Serie schlechter Nachrichten: Deutsche Bank betont Finanzstärke
01.06.2018 | 11:38:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Nach Serie schlechter Nachrichten: Deutsche Bank betont Finanzstärke

Aktuell

Datum Terminart Information Information
19.07.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes SAP SE: Veröffentlichung der Ergebnisse H1 2018 SAP SE: Veröffentlichung der Ergebnisse H1 2018
19.07.2018 Bericht zum 2. Quartal SAP SE: Veröffentlichung der Ergebnisse für das zweite Quartal 2018 SAP SE: Veröffentlichung der Ergebnisse für das zweite Quartal 2018
25.07.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes Deutsche Bank AG: Zwischenbericht zum 30. Juni 2018 Deutsche Bank AG: Zwischenbericht zum 30. Juni 2018
25.07.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes Deutsche Börse AG: Halbjahresfinanzbericht 2018 Deutsche Börse AG: Halbjahresfinanzbericht 2018
25.07.2018 Telefonkonferenz für Analysten Deutsche Bank AG: Analysten-Telefonkonferenz Deutsche Bank AG: Analysten-Telefonkonferenz
26.07.2018 Bericht zum 2. Quartal Daimler AG: Zwischenbericht 2. Quartal 2018 Daimler AG: Zwischenbericht 2. Quartal 2018
26.07.2018 Finanz-Analystenkonferenz Deutsche Börse AG: Analystenkonferenz Deutsche Börse AG: Analystenkonferenz
26.07.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes Covestro AG: Zwischenbericht Q2 2018 Covestro AG: Zwischenbericht Q2 2018
27.07.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes BASF SE: Telefonkonferenz Halbjahresfinanzbericht 2018 BASF SE: Telefonkonferenz Halbjahresfinanzbericht 2018
31.07.2018 Telefonkonferenz zum 2. Quartal Fresenius SE & Co. KGaA: Telefonkonferenz zum 2. Quartal 2018 Fresenius SE & Co. KGaA: Telefonkonferenz zum 2. Quartal 2018
31.07.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes HeidelbergCement AG: Halbjahresfinanzbericht Januar bis Juni 2018 HeidelbergCement AG: Halbjahresfinanzbericht Januar bis Juni 2018
31.07.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes Deutsche Lufthansa AG: Veröffentlichung Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2018 Deutsche Lufthansa AG: Veröffentlichung Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2018
31.07.2018 Finanz-Analystenkonferenz HeidelbergCement AG: Analystenkonferenz HeidelbergCement AG: Analystenkonferenz
31.07.2018 Bericht zum 2. Quartal Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA: Veröffentlichung der Ergebnisse zum 2. Quartal 2018 Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA: Veröffentlichung der Ergebnisse zum 2. Quartal 2018

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert DAX (Performance)

DAX (Performance)
Optionsschein long DD1GPM

4.180,24x Hebel

DAX (Performance)
Optionsschein long DD301T

28,96x Hebel

DAX (Performance)
Optionsschein long DD301H

17,23x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert DAX (Performance)

DAX (Performance)
Discount DD4VFP

0,17% Seitwärtsrendite p.a.

DAX (Performance)
Discount DD4KHB

0,21% Seitwärtsrendite p.a.

DAX (Performance)
Discount DD189L

4,08% Seitwärtsrendite p.a.

DAX (Performance)
Discount DGL6EF

1,81% Seitwärtsrendite p.a.

DAX (Performance)
Discount DGL6DL

0,79% Seitwärtsrendite p.a.

DAX (Performance)
Discount DGL6DK

0,77% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert DAX (Performance)

DAX (Performance)
Optionsschein short DD1GGD

3.058,71x Hebel

DAX (Performance)
Optionsschein short DD305P

26,24x Hebel

DAX (Performance)
Optionsschein short DD305Z

18,07x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert DAX (Performance)

DAX (Performance)
BonusCap DD4VEC

+11,55% Bonusrenditechance in %

DAX (Performance)
BonusCap DD4Y79

+11,36% Bonusrenditechance in %

DAX (Performance)
BonusCap DD8NZT

+11,67% Bonusrenditechance in %

DAX (Performance)
BonusCap DD8NZR

+11,26% Bonusrenditechance in %

DAX (Performance)
BonusCap DD9JC5

+4,80% Bonusrenditechance in %

DAX (Performance)
BonusCap DD90ZB

+3,13% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert DAX (Performance)

DAX (Performance)
Bonus DD4VE8

+11,18% Bonusrenditechance in %

DAX (Performance)
Bonus DD4VE7

+9,91% Bonusrenditechance in %

DAX (Performance)
Bonus DD2YMP

+9,70% Bonusrenditechance in %

DAX (Performance)
Bonus DD8BUB

+8,99% Bonusrenditechance in %

DAX (Performance)
Bonus DD8GND

+3,39% Bonusrenditechance in %

DAX (Performance)
Bonus DGP4TL

+0,16% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert DAX (Performance)

DAX (Performance)
Endlos Turbo long DD9Z2B

44,56x Hebel

DAX (Performance)
Endlos Turbo long DD6N83

19,44x Hebel

DAX (Performance)
Endlos Turbo long DGJ5CQ

6,62x Hebel

DAX (Performance)
Endlos Turbo long DG0LSX

3,99x Hebel

DAX (Performance)
Endlos Turbo long DGJ4B1

2,85x Hebel

DAX (Performance)
Endlos Turbo long DZ72T8

2,22x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert DAX (Performance)

DAX (Performance)
Endlos Turbo short DD9JGB

46,23x Hebel

DAX (Performance)
Endlos Turbo short DD4Y9Q

19,71x Hebel

DAX (Performance)
Endlos Turbo short DD8E5H

6,64x Hebel

DAX (Performance)
Endlos Turbo short DD2U9Q

3,98x Hebel

DAX (Performance)
Endlos Turbo short DD8K73

2,84x Hebel

DAX (Performance)
Endlos Turbo short DGX5AF

2,21x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map