•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Siltronic AG

WAF300 / DE000WAF3001 //
Quelle: Xetra: 17:35:11
WAF300 DE000WAF3001 // Quelle: Xetra: 17:35:11
Siltronic AG
134,15 EUR
Kurs
-0,67%
Diff. Vortag in %
75,36 EUR
52 Wochen Tief
147,35 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Siltronic AG

  • Sektor Technologie
  • Industrie Halbleiterindustrie
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 4.024,50 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2020 30,00 Mio.
  • Dividende je Aktie 2020 2,00 EUR
Die Siltronic AG gehört zu den größten Herstellern von Wafern aus Reinstsilicium für die Halbleiterindustrie weltweit und produziert Siliziumwafer mit Durchmessern von bis zu 300 mm. Diese bilden die Grundlage für die moderne Mikro- und Nanoelektronik. Das Produktportfolio umfasst neben den verschiedenen Wafer-Formen poliert, epitaxiert und annealed auch weitere Spezialanfertigungen, mit denen das Unternehmen speziell auf die Wünsche seiner Kunden eingehen kann. So bietet Siltronic unter anderem Artikel mit unterschiedlichem Durchmesser, Schichten und Oberflächenbeschaffenheit an. Die Produkte werden schließlich in Computern, Smartphones, Flachdisplays, Navigationssystemen oder Steuer- und Kontrollsystemen für die Automobilbranche eingesetzt. Zu den Partnern des Unternehmens zählt beispielsweise Samsung, mit dem Siltronic ein Joint Venture in Singapur unterhält. Die Siltronic AG hält sowohl Produktions- als auch Verkaufsstellen in Europa, den USA und Asien. Im Dezember 2020 kündigte GlobalWafers ein freiwilliges Übernahmeangebot an.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Wacker Chemie AG 30,8
Freefloat 19,79
Sino-American Silicon Products Inc. 13,67
JPMorgan Chase & Co. 6,43
Morgan Stanley 3,06
Alec Litowitz 2,97
The Capital Group Companies, Inc. 2,96
Michael Tiedemann 2,93
Norges Bank 2,88
UBS Group AG 2,86
Allianz Global Investors GmbH 2,72
Davidson Kempner Capital Management LP 2,55
BESTINVER GESTIÓN, S.A. SGIIC 2,39
Bank of America Corporation 2,09
DWS Investment GmbH 1,9

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor positiv (seit 27.08.2021)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
12,4

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
28,4%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 4,71 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist SILTRONIC ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor positiv (seit 27.08.2021) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war positiv und hat am 27.08.2021 bei einem Kurs von 139,05 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -3,9% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -3,9%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 10.08.2021 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 10.08.2021 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 140,04.
Wachstum KGV 1,6 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 12,4 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 18,0% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 8 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 8 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,4% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 29,26% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 20.08.2021 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -78 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,6%.
Beta 0,51 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,51% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 28,4% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 8,10 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 8,10 EUR oder 0,06% Das geschätzte Value at Risk beträgt 8,10 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,06%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 8,2%
Volatilität der über 12 Monate 22,4%

News

22.10.2021 | 09:36:43 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Übernahme von Siltronic durch Globalwafers stockt - Freigaben fehlen

(Neu: Kurs, Reaktion von Globalwafers im 1. Absatz, spätester Termin Erfüllung der Übernahmebedingungen und Jefferies-Analyst im 5. Absatz.)

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Übernahme des Waferherstellers Siltronic <DE000WAF3001> durch den taiwanesischen Chip-Zulieferer Globalwafers verzögert sich. Aufgrund sich hinziehender Gespräche über regulatorische Freigaben erfolgt der Vollzug des Zusammenschlusses voraussichtlich nicht mehr in diesem Jahr, wie Siltronic am Freitag in München mitteilte. Die Verhandlungen mit den Behörden über die Konditionen der noch ausstehenden Freigaben liefen noch. Zu den Details wollte sich eine Siltronic-Sprecherin auf Anfrage nicht äußern. Globalwafers strebt derweil weiter einen Abschluss der Transaktion bis Ende des Jahres an, sagte ein Unternehmenssprecher. Die Siltronic-Aktien gerieten zum Wochenschluss unter Druck.

Im Sommer hatte das Management von Siltronic betont, den Deal noch 2021 abschließen zu wollen. Damals fehlten die außenwirtschaftsrechtlichen Freigaben aus Deutschland sowie Fusionsfreigaben in den USA, China und Japan. Zur Frage, wie es hier insbesondere mit Blick auf die Freigabe durch das Wirtschaftsministerium in Deutschland aussieht, wollte sich die Siltronic-Führung damals bei einer Telefonkonferenz mit Analysten nicht äußern.

Wichtig dürfte vor allem sein, ob das Ministerium negative Auswirkungen auf die nationale Sicherheit und die Versorgungssicherheit für die Chipindustrie sieht. Denn gerade wegen der im Zuge der Corona-Pandemie entstandenen Engpässe blickt die Politik sehr genau auf solche Themen.

Analyst Thomas Swoboda von der französischen Bank Societe Generale hatte sich erst Mitte Oktober in einer Studie zu Wacker Chemie, das den Verkauf seiner knapp 31-prozentigen Siltronic-Beteiligung an Globalwafers Ende 2020 angekündigt hatte, vorsichtig zum Zeitplan geäußert. Die Transaktion habe wegen der stark gewachsenen Bedeutung der Branche einen strategischen Charakter. Daher sowie wegen des anstehenden Regierungswechsels in Deutschland sowie wegen der zunehmenden Spannungen zwischen China und Taiwan dürfte sich die Übernahme bis ins Jahr 2022 hinein verzögern.

Allzu viel Zeit bleibt nach dem Jahreswechsel wohl nicht. Denn laut den Angebotsunterlagen ist das spätestmögliche Datum für eine Erfüllung der Abschlussbedingungen der 31. Januar 2022. Sollte die Frist verstreichen, dürfte Globalwafers allerdings rasche eine erneute Offerte vorlegen, schrieb Analyst Constantin Hesse vom Investmenthaus Jefferies in einer Studie am Freitag.

Die Siltronic-Aktien fielen am Freitag um 2,6 Prozent auf 131,55 Euro. Der Kurs war bereits in den vergangenen Monaten abgebröckelt, was die Zweifel einiger Investoren am Erfolg der Übernahme zeigt. So zahlt Globalwafers 145 Euro je Aktie, sollte die Transaktion über die Bühne gehen. Dies entspricht einem Börsenwert von insgesamt knapp 4,4 Milliarden Euro. Die Aktien von Wacker Chemie hielten sich am Freitag in der Gewinnzone.

Sollten die Behörden die Übernahme untersagen, wäre es nicht der erste Tech-Deal mit deutscher Beteiligung der scheitert. So war 2016 die Übernahme des Anlagenbauers für die Halbleiterindustrie Aixtron <DE000A0WMPJ6> durch den chinesischen Investor Fuijan Grand Chip (FGC) am Veto des damaligen US-Präsidenten Barack Obama gescheitert. Dieser hatte wegen des US-Geschäfts des nordrhein-westfälischen Unternehmens Sicherheitsbedenken angemeldet./mis/zb/ngu/jha/

22.10.2021 | 09:00:57 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Siltronic und Wacker Chemie schwach - Übernahme verzögert
22.10.2021 | 08:22:38 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Übernahme von Siltronic durch Globalwafers stockt - Freigaben fehlen
22.10.2021 | 07:06:35 (dpa-AFX)
Übernahme von Siltronic verzögert sich - Freigaben fehlen noch
22.10.2021 | 06:46:28 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Siltronic AG: Voraussichtliche Verzögerung des Zusammenschlusses mit GlobalWafers aufgrund andauernder Gespräche mit Behörden über regulatorische Freigaben (deutsch)
15.10.2021 | 12:05:41 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Siltronic AG (deutsch)
14.10.2021 | 16:05:24 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Siltronic AG (deutsch)

Aktuell

Datum Terminart Information Information
26.10.2021 Bericht zum 3. Quartal Siltronic AG: Zwischenbericht zum 3. Quartal 2021 Siltronic AG: Zwischenbericht zum 3. Quartal 2021

DZ BANK Produktauswahl

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Siltronic AG

Siltronic AG
Endlos Turbo long DFC3D5

-- Hebel

Siltronic AG
Endlos Turbo long DGK9ZF

-- Hebel

Siltronic AG
Endlos Turbo long DGN4N3

-- Hebel

Siltronic AG
Endlos Turbo long DGG1G2

-- Hebel

Siltronic AG
Endlos Turbo long DG0HYB

-- Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Siltronic AG

Siltronic AG
Optionsschein long DFM149

-- Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Siltronic AG

Siltronic AG
Optionsschein short DFM15D

-- Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map