Wacker Neuson SE

WACK01 / DE000WACK012 //
Quelle: Xetra: 10:46:16
WACK01 DE000WACK012 // Quelle: Xetra: 10:46:16
Wacker Neuson SE
16,150 EUR
Kurs
1,57%
Diff. Vortag in %
14,120 EUR
52 Wochen Tief
25,580 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Wacker Neuson SE

  • Sektor Industrie
  • Industrie Spezialmaschinenbau
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 1.132,76 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2018 70,14 Mio.
  • Dividende je Aktie 2018 0,60 EUR
Die 1848 als Schmiede gegründete Wacker Neuson SE ist ein weltweit tätiges Unternehmen der Baumaschinen- und Baugeräteindustrie. Das Geschäft des Wacker Konzerns reicht von der Entwicklung, der Produktion, dem Vertrieb, der Vermietung sowie der Reparatur und Wartung (Service) von qualitativ hochwertigen Baugeräten (bis zu einem Gewicht von ca. 3t, sogenanntem Light Equipment) bis zur Entwicklung und Produktion von Baumaschinen der Kompaktklasse (bis zu einem Gewicht von 14t, sogenanntem Compact Equipment). Seit dem Zusammenschluss mit der NEUSON KRAMER Baumaschinen AG und ihren Tochtergesellschaften im Jahr 2007 werden die Produkte und Dienstleistungen unter der Hauptmarke „Wacker Neuson“ angeboten. Teile der Kompakt-Baumaschinen auch unter den Marken "WEIDEMANN" und "KramerAllrad".

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Aktienkonsortium Familien Wacker und Neunteufel 58
Freefloat 42

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 17.12.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
8,1

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
56,8%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 1,24 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist WACKER NEUSON SE ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 17.12.2019 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 17.12.2019 bei einem Kurs von 17,24 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -9,7% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -9,7%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 14.01.2020 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 14.01.2020 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 16,82.
Wachstum KGV 1,9 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 8,1 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 11,4% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 7 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 7 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,4% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 35,15% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 29.01.2019 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 168 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,9%.
Beta 2,12 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 2,12% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 56,8% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 56,8% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 4,54 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 4,54 EUR oder 0,28% Das geschätzte Value at Risk beträgt 4,54 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,28%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 14,7%
Volatilität der über 12 Monate 40,8%

News

07.11.2019 | 07:00:32 (dpa-AFX)
DGAP-News: Wacker Neuson Group mit zweistelligem Wachstum im dritten Quartal - Profitabilität belastet (deutsch)

Wacker Neuson Group mit zweistelligem Wachstum im dritten Quartal - Profitabilität belastet

^

DGAP-News: Wacker Neuson SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Wacker Neuson Group mit zweistelligem Wachstum im dritten Quartal -

Profitabilität belastet

07.11.2019 / 07:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Wacker Neuson Group mit zweistelligem Wachstum im dritten Quartal -

Profitabilität belastet

* Zweistelliges Umsatzwachstum auf 467,2 Mio. Euro (+12 Prozent)

* EBIT mit 40,2 Mio. Euro leicht unter Vorjahr (-4 Prozent)

* Prognose für das Gesamtjahr angepasst

München, 7. November 2019 - Die Wacker Neuson Group hat ihren Wachstumskurs

des ersten Halbjahres im dritten Quartal 2019 fortgesetzt. Der Umsatz stieg

im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12,4 Prozent auf 467,2 Mio. Euro

(Q3/18: 415,8 Mio. Euro). Getragen wurde das Wachstum von deutlichen

Zuwächsen in allen drei Berichtsregionen. In den ersten neun Monaten des

Jahres belief sich der Konzernumsatz auf 1.417,9 Mio. Euro, ein Plus von

14,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr (9M/18: 1.240,9 Mio. Euro).

In Europa, wo die Unternehmensgruppe knapp drei Viertel ihrer Umsätze

erzielt, wuchsen die Erlöse im dritten Quartal um 10,0 Prozent auf 337,6

Mio. Euro (Q3/18: 307,0 Mio. Euro). Deutlich überdurchschnittlich konnte der

Konzern hier erneut mit Rad- und Teleskopladern für die Landwirtschaft

zulegen. Der Umsatz der Konzernmarken Kramer und Weidemann stieg in diesem

Segment um 23,4 Prozent auf 72,8 Mio. Euro (Q3/18: 59,0 Mio. Euro). In der

Bauwirtschaft legte der Konzern vor allem in Zentraleuropa sowie Italien,

Spanien und England zu. "Dass wir derzeit auch in schwierigen Märkten wie

zum Beispiel England zweistellig wachsen, zeigt, dass wir in der Lage sind,

unsere Kunden durch Innovationskraft und kundenorientierten Service zu

überzeugen", erläutert Martin Lehner, CEO der Wacker Neuson SE. In der

Region Amerikas erreichte der Umsatz 114,9 Mio. Euro, ein Plus von 17,6

Prozent (Q3/18: 97,7 Mio. Euro). Währungsbereinigt lag der Anstieg bei 12,7

Prozent. Positiv entwickelte sich insbesondere das Geschäft mit Produkten

der Baustelleninfrastruktur, darunter Generatoren und Lichttürme. Daneben

steigerte der Konzern den Absatz mit aus Europa importierten

Kompaktmaschinen deutlich. In Asien-Pazifik, der für den Konzern kleinsten

Berichtsregion, erreichte der Umsatz 14,7 Mio. Euro, nach 11,1 Mio. Euro im

Vorjahresquartal.

Profitabilität unter Vorjahr

Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verzeichnete die Wacker Neuson

Group mit 40,2 Mio. Euro einen leichten Rückgang im Vergleich zum dritten

Quartal des Vorjahres (Q3/18: 41,8 Mio. Euro). Die EBIT-Marge am Umsatz lag

bei 8,6 Prozent (Q3/18: 10,1 Prozent). "Angesichts der derzeit hohen

Vorratsbestände und im Hinblick auf das herausfordernder werdende

Marktumfeld fielen die Kürzungen der Produktionsprogramme in den Werken

stärker aus als ursprünglich geplant, was temporäre Einbußen bei der

Produktivität zur Folge hatte", erläutert Lehner. Des Weiteren konnten die

erwarteten Ergebnisverbesserungen in den USA nicht im geplanten Zeitraum

realisiert werden. Anlaufschwierigkeiten bei der Etablierung der im Rahmen

der Restrukturierung neu aufgesetzten Prozesse und der geringere

Produktionsausstoß belasteten die Entwicklung. Ein ungünstiger Produkt- und

Kundenmix wirkte sich zusätzlich negativ aus.

Cashflow weiterhin belastet

Der Free Cashflow war in den ersten neun Monaten des Jahres mit -202,7 Mio.

Euro (9M/18: 8,8 Mio. Euro) deutlich negativ. Ursache hierfür ist im

Wesentlichen der Anstieg des Net Working Capital. Belastend wirkten

insbesondere ein im Vergleich zum Jahresende 2018 erhöhter Vorratsbestand

sowie gestiegene Forderungen aus Lieferungen und Leistungen. Dementsprechend

hat der Vorstand die Maßnahmen zum zügigen Abbau des Vorratsvermögens

intensiviert. Hierzu zählen in erster Linie weitere Kürzungen der

Produktionsprogramme bis zum Jahresende. Darüber hinaus strebt der Konzern

an, bei der Finanzierung von Händlern verstärkt mit externen

Finanzierungspartnern zusammenzuarbeiten. Gegenläufig zu Vorräten und

Forderungen nahmen die Verbindlichkeiten gegenüber Lieferanten im

Zusammenhang mit dem geringeren Materialbedarf deutlich ab, was sich

ebenfalls negativ auf die Entwicklung des Net Working Capital auswirkte.

Prognose für das Gesamtjahr angepasst

Vor dem Hintergrund der zuletzt geringeren Profitabilität, weiterer

Kürzungen der Produktionsprogramme zum Abbau der Vorräte sowie der

verzögerten Ergebnisverbesserung in den USA, hat der Vorstand seine Prognose

für das Jahr 2019 angepasst. Während beim Umsatz davon ausgegangen wird, das

obere Ende der prognostizierte Spanne von 1.775 bis 1.850 Mio. Euro zu

erreichen (bisher: obere Hälfte), wird bei der EBIT-Marge nun mit einem Wert

zwischen 8,3 bis 8,8 Prozent gerechnet (bisher: 9,5 bis 10,2 Prozent). Das

Net Working Capital in Prozent vom Umsatz erwartet der Vorstand zum

Jahresende deutlich über dem Niveau des Vorjahres (bisher: etwas über dem

Niveau des Vorjahres). Die Investitionen werden im Gesamtjahr bei rund 90

Mio. Euro gesehen (bisher: rund 100 Mio. Euro).

Kennzahlen der Wacker Neuson Group

Kennzahlen in Mio. EUR Q3/19 Q3/18 9M/19 9M/18

Umsatz 467,2 415,8 +- 1.417,9 1.240,9 +14%

1-

2-

%

EBIT 40,2 41,8 -- 124,7 120,4 +4%

4-

%

EBIT-Marge 8,6% 10,1% -- 8,8% 9,7% -0,9P-

1- P

,-

5-

P-

P

Periodenergebnis (bereinigt)1 25,7 27,7 -- 80,1 122,0 -34%

7- (76,2) (+5%)

%

Ergebnis je Aktie in EUR 0,37 0,39 -- 1,14 1,74 -34%

(bereinigt)1 5- (1,09) (+5%)

%

1 Bereinigt um einen

außerordentlichen

Ergebnisbeitrag i. H. v. 45,8

Mio. Euro nach Steuern aus

dem Verkauf einer

Immobiliengesellschaft des

Konzerns im Q2/18.

Die vollständige Quartalsmitteilung der Wacker Neuson Group ist unter

folgendem Link verfügbar:

www.wackerneusongroup.com/investor-relations/finanzberichte-praesentationen/

Bildmaterial der Wacker Neuson Group ist verfügbar unter:

https://wackerneusongroup.com/news-media/pressebilder

Ansprechpartner:

Christopher Helmreich

Head of Investor Relations

Wacker Neuson SE

Preußenstraße 41

80809 München

Tel.: +49 - (0)89 - 354 02 - 427

christopher.helmreich@wackerneuson.com

www.wackerneusongroup.com

Über die Wacker Neuson Group:

Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund

mit über 50 Tochterunternehmen und 140 eigenen Vertriebs- und

Servicestationen. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und

Kompaktmaschinen bietet der Konzern seinen Kunden weltweit ein breites

Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie

eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung. Zur Wacker Neuson Group gehören

die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann. Das Leistungsangebot

richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und

Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen, der Recycling- und

Energiebranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Der Konzern

erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von 1,71 Mrd. Euro und beschäftigt über

6.000 Mitarbeiter weltweit. Die Aktie der Wacker Neuson SE wird im

regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt

(ISIN: DE000WACK012, WKN: WACK01) und ist im SDAX der Deutschen Börse

gelistet.

---------------------------------------------------------------------------

07.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Wacker Neuson SE

Preußenstr. 41

80809 München

Deutschland

Telefon: +49 - (0)89 - 354 02 - 0

Fax: +49 (0)89 354 02 - 298

E-Mail: ir@wackerneuson.com

Internet: www.wackerneusongroup.com

ISIN: DE000WACK012

WKN: WACK01

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 906581

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

906581 07.11.2019

°

15.10.2019 | 15:56:28 (dpa-AFX)
Baumaschinenhersteller Wacker Neuson blickt pessimistischer auf Gesamtjahr
15.10.2019 | 15:22:12 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Wacker Neuson Group veröffentlicht vorläufige Zahlen zum Q3/2019 und passt Prognose an (deutsch)
04.10.2019 | 09:42:58 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Wacker Neuson fallen - Mainfirst sieht Risiken bei Nachfrage
04.10.2019 | 08:30:14 (dpa-AFX)
DGAP-News: Wacker Neuson Group schärft Fokus auf Kernprodukte und verkauft Geschäft mit Beton-Flügelglättern (deutsch)
30.09.2019 | 11:23:49 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux senkt Wacker Neuson auf 'Reduce' - Ziel 14 Euro
27.09.2019 | 13:39:49 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt Ziel für Wacker Neuson - 'Buy'

Aktuell

Datum Terminart Information Information
16.03.2020 Veröffentlichung des Jahresberichtes Wacker Neuson SE: Veröffentlichung Geschäftesbericht 2019 Wacker Neuson SE: Veröffentlichung Geschäftesbericht 2019
16.03.2020 Telefonkonferenz für Analysten Wacker Neuson SE: Analysten-Telefonkonferenz Wacker Neuson SE: Analysten-Telefonkonferenz
07.05.2020 Bericht zum 1. Quartal Wacker Neuson SE: Veröffentlichung Q1 Mitteilung Wacker Neuson SE: Veröffentlichung Q1 Mitteilung
27.05.2020 Ordentliche Hauptversammlung Wacker Neuson SE: Hauptversammlung Wacker Neuson SE: Hauptversammlung

DZ BANK Produktauswahl

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Wacker Neuson SE

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo long DF8G5R

11,81x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo long DF9Y9G

11,76x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo long DF9Y9F

7,53x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo long DGK6QM

5,80x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo long DGJ6XN

3,62x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo long DF44WS

2,01x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Wacker Neuson SE

Wacker Neuson SE
Mini-Futures short DF3NS8

1,70x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures short DF4FJX

2,06x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures short DF4KUH

2,69x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures short DF4222

3,86x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures short DF7M6F

5,12x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures short DF4YPH

3,17x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert Wacker Neuson SE

Wacker Neuson SE
Mini-Futures long DF404R

2,03x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures long DF3NS6

2,82x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures long DF6EMN

4,33x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures long DF76JS

5,66x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures long DF8GYK

8,61x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures long DF4ZMH

4,83x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Wacker Neuson SE

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo short DF9XHF

9,24x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo short DF7LTB

6,29x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo short DF6EYB

4,60x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo short DF9Y9H

4,13x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo short DF4FPM

2,75x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo short DF890T

2,26x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map