•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Wacker Neuson SE

WACK01 / DE000WACK012 //
Quelle: Xetra: 27.10.2021, 17:35:25
WACK01 DE000WACK012 // Quelle: Xetra: 27.10.2021, 17:35:25
Wacker Neuson SE
27,720 EUR
Kurs
0,95%
Diff. Vortag in %
14,320 EUR
52 Wochen Tief
27,760 EUR
52 Wochen Hoch
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Wacker Neuson SE

  • Sektor Industrie
  • Industrie Spezialmaschinenbau
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 1.944,28 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2020 70,14 Mio.
  • Dividende je Aktie 2020 0,60 EUR
Die 1848 als Schmiede gegründete Wacker Neuson SE ist ein weltweit tätiges Unternehmen der Baumaschinen- und Baugeräteindustrie. Das Geschäft des Wacker Konzerns reicht von der Entwicklung, der Produktion, dem Vertrieb, der Vermietung sowie der Reparatur und Wartung (Service) von qualitativ hochwertigen Baugeräten bis zur Entwicklung und Produktion von Baumaschinen der Kompaktklasse. Das Angebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen und der Recyclingbranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Zur Unternehmensgruppe gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Aktienkonsortium Familien Wacker und Neunteufel 58
Freefloat 42

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 19.10.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
12,5

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
48,9%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 2,24 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist WACKER NEUSON ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 19.10.2021 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 19.10.2021 bei einem Kurs von 26,10 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 6,4% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 6,4%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 15.10.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 15.10.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 25,02.
Wachstum KGV 1,9 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 12,5 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 21,5% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 7 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 7 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,7% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 34,12% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 23.02.2021 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,7%.
Beta 1,15 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,15% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 48,9% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 48,9% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 5,82 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 5,82 EUR oder 0,21% Das geschätzte Value at Risk beträgt 5,82 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,21%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 21,6%
Volatilität der über 12 Monate 29,7%

News

09.08.2021 | 10:20:52 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Wacker Neuson mit Gewinnsprung - mehr Zuversicht für 2021

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Geschäfte des Baumaschinenherstellers Wacker Neuson <DE000WACK012> erholen sich dank der konjunkturellen Belebung weiter kräftig. Umsatz und Ergebnisse legten im zweiten Quartal im Vergleich zum coronageprägten Vorjahr kräftig zu. Für das Gesamtjahr konkretisierte das Unternehmen am Montag bei Vorlage der Zahlen in München seine Prognosen. Die Aktie legte im frühen Handel zunächst kurz zu, um dann auf knapp 25 Euro zu fallen, was einem Minus von fast 4 Prozent entspricht. Seit Jahresbeginn ist die Aktie allerdings noch deutlich im Plus.

"Das erste Halbjahr war für unseren Konzern ein erfolgreiches, aber kein einfaches", sagte der seit Juni amtierende neue Unternehmenschef Karl Tragl laut Mitteilung. Wacker Neuson sei zurück im Wachstumsmodus und das bei gesteigerter Profitabilität. Einer guten Nachfrage nach den Produkten stünden seit einigen Wochen allerdings angespannte und teilweise unterbrochene Lieferketten entgegen. "Die Situation macht uns in Produktivität und Lieferfähigkeit schwer zu schaffen."

Trotz Engpässen auf der Einkaufsseite habe der Baumaschinenkonzern das Umsatzwachstum beschleunigt, schrieb Analyst Martin Comtesse von der Investmentbank Jefferies in einer Studie. Auch die Profitabilität entwickle sich gut. Analyst Jonas Blum von der Investmentbank Warburg Research gab aber zu bedenken, dass ein vorsichtiger Jahresausblick eine starke Entwicklung des Baumaschinenkonzerns im ersten Halbjahr überschatte. Mit Blick auf die Profitabilität gebe es wohl reichlich Gegenwind im zweiten Halbjahr.

Für das Gesamtjahr 2021 peilen die Münchener nun einen Umsatz von 1,75 bis 1,80 Milliarden Euro und eine Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (Ebit-Marge) zwischen 8,75 und 9,50 Prozent an. Damit wurde der Baumaschinenhersteller am unteren Ende der Prognosen etwas optimistischer.

Der Umsatz kletterte im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 28 Prozent auf gut 494 Millionen Euro, wie das im Nebenwerteindex SDax <DE0009653386> notierte Unternehmen mitteilte. Als Wachstumstreiber erwiesen sich für den Baumaschinenhersteller vor allem die Segmente Europa und Asien-Pazifik. In diesen Regionen habe das Unternehmen das Umsatzniveau vom Vorkrisenjahr 2019 bereits übertroffen, hieß es. Besonders positiv habe sich in Europa das Geschäft in Deutschland und Österreich sowie in Großbritannien entwickelt. Dabei profitierte Wacker Neuson vor allem von guten Geschäften mit Muldenkippern, in der Fachsprache Dumper genannt. Auch im Geschäft mit Kompaktmaschinen für die Landwirtschaft lief es rund.

In der Region Asien-Pazifik entwickelte sich vor allem das Geschäft in Australien deutlich besser. Dabei habe das Unternehmen von einem erweiterten Händlernetz, einem Fokus auf unabhängige Vermieter sowie einem geänderten Produktportfolio profitiert, hieß es. Das Unternehmen konnte die Erlöse dort mehr als verdoppelt und gegenüber dem Vorkrisenniveau von 2019 deutlich steigern.

Besser lief es für Wacker Neuson auch wieder in der Region Amerika. Während Kunden sich mit Investitionen zu Beginn des Jahres zurückgehalten hätten, habe sich die Geschäftslage bereits Ende des ersten Quartals deutlich aufgehellt. Dazu habe eine schrittweise Wiederbelebung der Nachfrage durch Vermietunternehmen beigetragen.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte von April bis Juni auch wegen geringerer Kosten auf 56,5 Millionen Euro zu nach 21,5 Millionen im Vorjahr. Die entsprechende Marge verdoppelte sich auf 11,4 Prozent. Vor einem Jahr noch hatte Wacker Neuson wie die gesamte Branche die Auswirkungen der Corona-Krise mit den Lockdowns deutlich zu spüren bekommen. Unter dem Strich blieb im nun abgelaufenen Quartal ein Gewinn von 40,9 Millionen Euro und damit mehr als dreimal soviel wie ein Jahr zuvor.

Wacker Neuson ist seit Anfang Juni personell auf Führungsebene neu aufgestellt. Zeitgleich traten Unternehmenschef Karl Tragl, der zuletzt im Vorstand der Diehl-Gruppe tätig war, und Finanzchef Christoph Burkhard ihre Vorstandsposten an. Burkhard war zuletzt Finanzchef beim Windkraftanlagen-Hersteller Nordex <DE000A0D6554>. Kurt Helletzgruber, der übergangsweise als Vorstands- und Finanzchef tätig war, kehrte in den Aufsichtsrat zurück. Ende 2020 waren sowohl der damalige Vorstandschef Martin Lehner als auch der damalige Finanzchef Wilfried Trepels aus unterschiedlichen Gründen ausgeschieden./mne/lew/jha/

09.08.2021 | 09:05:00 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Warburg Research belässt Wacker Neuson auf 'Buy' - Ziel 29 Euro
09.08.2021 | 07:37:15 (dpa-AFX)
Wacker Neuson mit Gewinnsprung im zweiten Quartal - mehr Zuversicht für 2021
09.08.2021 | 07:00:22 (dpa-AFX)
DGAP-News: Wacker Neuson SE: Erfolgreiches erstes Halbjahr mit Wachstum bei gesteigerter Profitabilität und starker Cash-Generierung (deutsch)
24.06.2021 | 08:35:03 (dpa-AFX)
WACKER NEUSON IM FOKUS: Nachfrage treibt Baumaschinenhersteller an
26.05.2021 | 16:18:43 (dpa-AFX)
DGAP-News: Wacker Neuson SE: Hauptversammlung der Wacker Neuson SE beschließt Dividende in Höhe von 0,60 Euro je Aktie; Vorstand trotz bestehender Unsicherheiten optimistisch für den weiteren Jahresverlauf (deutsch)
10.05.2021 | 10:38:36 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Wacker Neuson steigert Überschuss zum Jahresstart klar - Aktie legt zu

Aktuell

Datum Terminart Information Information
10.11.2021 Bericht zum 3. Quartal Wacker Neuson SE: Veröffentlichung Q3 Mitteilung Wacker Neuson SE: Veröffentlichung Q3 Mitteilung

DZ BANK Produktauswahl

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert Wacker Neuson SE

Wacker Neuson SE
Mini-Futures long DFX6CX

2,00x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures long DV1YLL

2,34x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures long DV2JYL

3,09x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures long DV2QWS

3,99x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures long DV63NZ

8,37x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures long DV62FB

6,89x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Wacker Neuson SE

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo long DV63WK

12,65x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo long DV62NP

9,27x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo long DV2Q4D

4,78x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo long DV2J4T

3,43x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo long DV1YUE

2,51x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo long DFX6J3

2,11x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Wacker Neuson SE

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo short DV2NST

14,52x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo short DV2SBP

8,12x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo short DV2W59

5,42x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo short DV4EUS

4,12x Hebel

Wacker Neuson SE
Endlos Turbo short DV4KRA

3,46x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Wacker Neuson SE

Wacker Neuson SE
Mini-Futures short DV4KJL

2,90x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures short DV2WWZ

4,28x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures short DV4EM8

3,39x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures short DV2R24

5,92x Hebel

Wacker Neuson SE
Mini-Futures short DV2NLW

8,68x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map