Siemens Healthineers AG

SHL100 / DE000SHL1006 //
Quelle: Xetra: 13.11.2019, 17:35:09
SHL100 DE000SHL1006 // Quelle: Xetra: 13.11.2019, 17:35:09
Siemens Healthineers AG
43,585 EUR
Kurs
--
Diff. Vortag in %
33,045 EUR
52 Wochen Tief
43,740 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Siemens Healthineers AG

  • Sektor Chemie/Pharma
  • Industrie Medical Equipment
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 43.585,00 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2018 1.000,00 Mio.
  • Dividende je Aktie 2018 0,70 EUR
Siemens Healthineers ist das separat geführte Healthcare-Geschäft der Siemens AG und seit 2018 börsennotiert. Zu den Kernbereichen zählen die Bildgebung für Diagnostik und Therapie, Labordiagnostik sowie digitale Gesundheitsservices und Krankenhausmanagement. Das Unternehmen bietet dabei Röntgen-, Computertomographie (CT)- und Magnetresonanztomographie-Geräte sowie Blut- und Urintests. Die medizinischen Systeme des Unternehmens und die klinische Informationstechnik werden von Krankenhäusern sowie Forschungslaboren genutzt und in einer Vielzahl von Teilgebieten wie der Kardiologie, Onkologie und Neurologie eingesetzt.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Siemens AG und Beteiligungen 85
Freefloat 15

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 20.09.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
18,7

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
28,7%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 47,24 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist SIEMENS HEALTHINEERS ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 20.09.2019 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 20.09.2019 bei einem Kurs von 35,57 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance 19,8% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 19,8%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 18.10.2019 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 18.10.2019 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 37,01.
Wachstum KGV 0,9 1,05% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 1,05% Aufschlag.
KGV 18,7 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 14,3% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 21 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 21 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,4% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 44,11% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 19.03.2019 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,2%.
Beta 0,61 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,61% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 28,7% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 9,88 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 9,88 EUR oder 0,23% Das geschätzte Value at Risk beträgt 9,88 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,23%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 38,1%
Volatilität der über 12 Monate 24,7%

News

07.11.2019 | 12:50:58 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Siemens übertrifft Erwartungen - Ausblick verhalten

(Aussagen aus der Bilanzpressekonferenz, Analysten, Aktienkurs)

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Technologiekonzern Siemens <DE0007236101> hat im vierten Quartal einen starken Schlussspurt hingelegt und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis nahmen dank guter Geschäfte mit der Digitalisierung sowie der Medizintechniktochter Healthineers deutlich zu, Siemens erreichte so seine Jahresziele. Für das neue Geschäftsjahr blieb das Management um Konzernchef Joe Kaeser wegen der Konjunkturflaute vorsichtig. Insgesamt geht der Konzern von einem moderaten Wachstum bei Umsatz und Gewinn aus. Priorität hat 2020 die Ausgliederung und Börsennotierung des Energiegeschäfts.

Der Aktie verhalfen die Nachrichten zu einem Schub. Am Donnerstagmittag sprang die Aktie um mehr als 5 Prozent nach oben. Das Quartal sei sehr stark ausgefallen, schrieb RBC-Analyst Wasi Rizvi in einer ersten Einschätzung. Besonders in der Digitalisierungssparte seien die Erwartungen deutlich übertroffen worden. Der Ausblick liege am oberen Ende der Konsensschätzungen. Siemens habe ein ausgezeichnetes Quartal hinter sich, kommentierte auch Andreas Willi von JPMorgan. Die Ziele für das neue Geschäftsjahr seien für das Kerngeschäft zudem besser als erwartet.

Siemens sei "sehr gut" für die Zukunft aufgestellt, sagte Kaeser auf der Bilanzpressekonferenz in München. Das Umfeld dürfte jedoch schwierig bleiben. Siemens erwartet daher im Anfang Oktober begonnenen Geschäftsjahr 2019/20 weiteren Druck auf die kurzzyklischen Geschäfte, insbesondere in der Automobil- und Maschinenbaubranche. So geht der Konzern von moderat sinkenden Märkten in Bereichen wie Software oder Automatisierung aus. Der Druck dürfte dabei vor allem in der ersten Geschäftsjahreshälfte anhalten, erklärte Finanzvorstand Ralf Thomas.

Für seine Digitalisierungssparte, die zusammen mit Healthineers den größten Ergebnisbeitrag zum Konzern leistet, erwartet der Konzern daher keine großen Sprünge. Im neuen Geschäftsjahr 2019/20 (per Ende September) geht Siemens in dem Segment von stagnierenden bis sinkenden Margen sowie einem unveränderten Umsatz aus. Auch für das Zuggeschäft erwartet der Konzern im schlechtesten Fall sinkende Renditen. Beim Geschäft für smarte Infrastruktur sieht Siemens dagegen eine leichte Besserung. Die vor der Ausgliederung stehende Energiesparte dürfte weiterhin vergleichsweise schwache Margen erwirtschaften.

Margenziele für den Konzern nannte Siemens nicht. Das Unternehmen soll auf vergleichbarer Basis moderat wachsen, was ein Plus von 3 bis 5 Prozent impliziert. Das Ergebnis je Aktie soll 6,30 Euro bis 7,00 Euro betragen, nach 6,41 Euro im Vorjahr. In der Mitte der Spanne würde das ein Gewinnwachstum von 4 Prozent bedeuten. Erträge aus der Ausgliederung des Energiegeschäfts dürften sich mit Belastungen aus diesem Prozess sowie Restrukturierungskosten in etwa die Waage halten. Die Investitionen sollen weiter zulegen.

"Wir können - vor allem relativ gesehen - auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken und sind sehr gut für die Zukunft aufgestellt", erklärte Kaeser. Das Strategiekonzept beginne zu greifen. Im Mittelpunkt stehe dabei der geplante Börsengang des Energiegeschäfts. "Dieser hat hohe Priorität."

Siemens will die Sparte Gas and Power, die unter anderem das Kraftwerksgeschäft enthält, ausgliedern und im kommenden Jahr im September unter dem Namen Siemens Energy an die Börse bringen. Dabei will Siemens die Mehrheit an dem neuen Unternehmen abgeben, aber Ankeraktionär bleiben. In die neue Gesellschaft soll dann auch der Anteil von 59 Prozent an dem Windanlagenbauer Siemens Gamesa <ES0143416115> eingebracht werden. Der designierte Energy-Chef Michael Sen macht dabei eine "Aufbruchstimmung" aus und erhofft sich unter anderem "mehr Flexibilität in Strategieentscheidungen". Das Marktumfeld ist dabei schwierig, der Preisdruck hoch, auch in der Windkraft.

Sen bekannte sich dabei zu der Beteiligung an Gamesa. "Wir sehen einen darwinistischen Verdrängungswettbewerb im Windenergiegeschäft", sagte er. Siemens Gamesa, die am Dienstag schwache Zahlen vorgelegt hatte, bewähre sich dabei im harten Markt besser als andere und sei ein wichtiges strategisches Element für das Energiegeschäft.

Siemens komme bei der Transformation gut voran, sagte Kaeser. "Danach wird die Marke Siemens nicht mehr ein Konglomerat traditioneller Prägung sein, sondern aus drei auf ihre Branchen fokussierte Unternehmen bestehen." Das Kerngeschäft von Siemens wird dabei künftig aus dem Digitalisierungsgeschäft, der smarten Infrastruktur sowie dem Zuggeschäft bestehen, flankiert von Healthineers und Energy. Das Zuggeschäft soll dabei zunächst weiter im Konzern verbleiben. Derzeit gäbe es keinen Grund, über einen Börsengang der Sparte zu spekulieren, erklärte Kaeser. Siemens hatte die Sparte eigentlich mit dem französischen Konkurrenten Alstom fusionieren wollen, scheiterte aber an der europäischen Wettbewerbsbehörde.

Fragen zu seiner Zukunft blockte Kaeser ab. Der Vertrag des 1957 geborenen Niederbayern läuft Anfang 2021 aus, der Siemens-Aufsichtsrat hatte Technik-Vorstand Roland Busch zum 1. Oktober zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bestellt und damit quasi zum Kronprinz gemacht. Über die Nachfolge und deren Zeitpunkt soll im Sommer 2020 entschieden werden. Das hatte zu Spekulationen geführt, Kaeser könne womöglich früher gehen. Aber auch das Gegenteil könnte theoretisch der Fall sein - dass der Manager womöglich doch noch einmal verlängert, um die Früchte seines Strategieprogramms zu ernten. Kaeser sprach lediglich von einer "konventionellen, klaren Nachfolgeregelung". Der ersten "seit 15 Jahren". Weiter wollte sich Kaeser nicht äußern, außer: "ich werde garantiert nicht um fünf Jahre verlängern".

Für das vergangene Geschäftsjahr konnte Kaeser "Wort halten", das Unternehmen erfüllte seine Ziele. Netto sank der Gewinn zwar von 5,8 Milliarden auf 5,2 Milliarden Euro, allerdings hatte Siemens im vergangenen Jahr von Sondererträgen, etwa aus dem Verkauf seiner restlichen Osram-Anteile, profitiert. Die Aktionäre sollen eine um 10 Cent höhere Dividende von 3,90 Euro je Aktie erhalten. Siemens legte dabei einen starken Schlussspurt hin. Umsatz und Gewinn legten im vierten Geschäftsquartal deutlich zu. Zum Ergebniswachstum trugen alle Bereiche mit Ausnahme des Windanlagenbauers Siemens Gamesa <ES0143416115> bei. Stark zeigte sich das Softwaregeschäft. Netto sprang der Gewinn konzernweit im Zeitraum Juli bis September von 559 Millionen auf 1,3 Milliarden Euro. Hier profitierte Siemens auch von einer deutlich niedrigeren Steuerquote. Zudem hatten hohe Restrukturierungskosten für das Kraftwerksgeschäft im vergangenen Jahr belastet./nas/stk/fba

07.11.2019 | 06:35:04 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Siemens hat mitten im Umbruch Gegenwind
04.11.2019 | 22:48:11 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPM hebt Ziel für Siemens Healthineers auf 35,80 (32,30) Euro
04.11.2019 | 17:06:50 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt fairen Wert für Siemens Health. auf 46 Euro - Kaufen
04.11.2019 | 11:46:51 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Siemens Healthineers steigert Gewinn - Labordiagnostik bremst
04.11.2019 | 10:23:34 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Siemens Healthineers überschreitet erstmals Marke von 40 Euro
04.11.2019 | 09:47:59 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Siemens Healthineers auf 'Underweight'

Aktuell

Datum Terminart Information Information
25.02.2020 Ordentliche Hauptversammlung Siemens Healthineers AG: Hauptversammlung Siemens Healthineers AG: Hauptversammlung

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Siemens Healthineers AG

Siemens Healthineers AG
Discount DF8KYA

2,14% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens Healthineers AG
Discount DF8KX9

3,31% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens Healthineers AG
Discount DDP9Q5

5,07% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens Healthineers AG
Discount DF37GN

2,45% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens Healthineers AG
Discount DF37GK

1,13% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens Healthineers AG
Discount DF7KWT

0,57% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Siemens Healthineers AG

Siemens Healthineers AG
Optionsschein long DD95B2

94,75x Hebel

Siemens Healthineers AG
Optionsschein long DD9D6K

17,43x Hebel

Siemens Healthineers AG
Optionsschein long DD9D6J

8,72x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Siemens Healthineers AG

Siemens Healthineers AG
Optionsschein short DD9D6Q

85,46x Hebel

Siemens Healthineers AG
Optionsschein short DF3EBM

72,64x Hebel

Siemens Healthineers AG
Optionsschein short DF8JCE

11,78x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Siemens Healthineers AG

Siemens Healthineers AG
Endlos Turbo long DF8R3Y

18,98x Hebel

Siemens Healthineers AG
Endlos Turbo long DF8KJK

14,53x Hebel

Siemens Healthineers AG
Endlos Turbo long DF8CBG

6,06x Hebel

Siemens Healthineers AG
Endlos Turbo long DDK2LJ

3,73x Hebel

Siemens Healthineers AG
Endlos Turbo long DD7AH9

2,43x Hebel

Siemens Healthineers AG
Endlos Turbo long DD7AH6

1,97x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Siemens Healthineers AG

Siemens Healthineers AG
Aktienanleihe DDY83T

2,19% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens Healthineers AG
Aktienanleihe DDY83R

2,08% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens Healthineers AG
Aktienanleihe DF6QKH

1,77% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens Healthineers AG
Aktienanleihe DDY83S

1,59% Seitwärtsrendite p.a.

Siemens Healthineers AG
Aktienanleihe DDY83Q

1,40% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Siemens Healthineers AG

Siemens Healthineers AG
Endlos Turbo short DF8L3B

17,45x Hebel

Siemens Healthineers AG
Endlos Turbo short DF8KJL

12,12x Hebel

Siemens Healthineers AG
Endlos Turbo short DD58JA

4,73x Hebel

Siemens Healthineers AG
Endlos Turbo short DD9BS6

3,63x Hebel

Siemens Healthineers AG
Endlos Turbo short DF8FPY

2,40x Hebel

Siemens Healthineers AG
Endlos Turbo short DF8G4W

2,03x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map