Metro AG

BFB001 / DE000BFB0019 //
Quelle: Xetra: 23.10.2020, 17:35:18
BFB001 DE000BFB0019 // Quelle: Xetra: 23.10.2020, 17:35:18
Metro AG
8,518 EUR
Kurs
0,35%
Diff. Vortag in %
6,100 EUR
52 Wochen Tief
15,280 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Metro AG

  • Sektor Diverse
  • Industrie Holdings
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 3.092,86 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2019 363,10 Mio.
  • Dividende je Aktie 2019 0,70 EUR
Die Metro AG ist eines der größten Handelsunternehmen der Welt. Sie entstand im Juli 1996 aus der Verschmelzung von Metro Cash & Carry, Kaufhof Holding AG und Asko Deutsche Kaufhaus AG. Heute vereint der Konzern Aktivitäten von Metro, Makro Cash & Carry und Real unter einem Dach. Das Unternehmen zeigt ein klares Portfolio: An der Spitze steht die Metro Wholesale & Food Specialist AG als strategische Management-Holding, das operative Geschäft teilt sich in die Geschäftsfelder Großhandel, Lebensmitteleinzelhandel und Warenhäuser. In diesen Bereichen sind die Vertriebsmarken selbstständig am Markt tätig und bieten privaten wie gewerblichen Kunden ein breites Leistungsspektrum. 2015 verkaufte das Unternehmen seine Warenhaustochter Galeria Kaufhof an den kanadischen Konzern Hudson´s Bay. Im Juli 2017 spaltete sich der Konzern in zwei unabhängige Handelsgruppen auf. Daraus entstand die neue Metro als Großhandels- und Lebensmittel-Spezialist sowie eine Consumer Electronics-Gruppe mit dem Namen CECONOMY. Derzeit liegt ein Übernahmeangebot der EP Global Commerce VI GmbH vor.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
EP Global Commerce GmbH 29,99
Prof. Otto Beisheim Stiftung 20,63
Freefloat 18,97
METRO Consumer Electronics Zwischenholding GmbH & Co. KG 9,99
Franklin Mutual Series Funds 2,99
BlackRock, Inc. 2,99
J O Hambro Capital Management Limited 2,99
Templeton Global Advisors Limited 2,97
Axxion S.A. 2,94
Amundi S.A. 2,83
Franz Haniel & Cie. GmbH 2,71

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 20.10.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
15,7

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
67,4%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 3,65 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist METRO ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 20.10.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 20.10.2020 bei einem Kurs von 8,46 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -2,2% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -2,2%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 15.09.2020) positiv Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem positiven Trend (seit dem 15.09.2020). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von -1,75% entspricht 8,34.
Wachstum KGV 6,5 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 15,7 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 97,0% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 10 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 10 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,2% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 66,31% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 20.10.2020 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,5%.
Beta 1,12 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,12% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 67,4% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 67,4% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 1,73 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,73 EUR oder 0,20% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,73 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,20%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 3,8%
Volatilität der über 12 Monate 40,8%

News

23.10.2020 | 08:57:22 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Ceconomy startet gut ins Geschäftsjahr - Umsatzdynamik setzt sich fort

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Beim Elektronikhändler Ceconomy <DE0007257503> (Media Markt, Saturn) erholt sich das Geschäft weiter kräftig vom Corona-Schock im Frühjahr. Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 (bis 30. September) zog der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,5 Prozent auf rund 5,3 Milliarden Euro an, wie das Unternehmen am Freitag in Düsseldorf mitteilte. Das reichte zwar nicht mehr für ein Plus im Gesamtjahr, doch konnte das Unternehmen den Umsatzrückgang auf knapp drei Prozent eindämmen.

Zudem setzte sich die Umsatzdynamik im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres den Angaben zufolge bisher fort. Die Unsicherheiten im Zusammenhang mit Covid-19 blieben jedoch bestehen, sagte Interimschef Bernhard Düttmann. Die im SDax <DE0009653386> notierte Aktie legte vorbörslich leicht zu.

Der Schwerpunkt in den kommenden Wochen liegt auf dem wichtigen Black Friday und dem Weihnachtsgeschäft. Die Umsatzdaten für das vergangene Jahr sind keine große Überraschung mehr, nachdem das Unternehmen bereits Mitte Oktober mitgeteilt hatte, dass das Geschäft im Sommerquartal besser gelaufen sei als erwartet. Dabei hatte Ceconomy auch mitgeteilt, dass der Konzern operativ deutlich mehr verdient habe als das Unternehmen und Analysten erwartet hätten.

Jetzt bezifferte Ceconomy das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (bereinigtes Ebit) im abgelaufenen Geschäftsjahr auf rund 230 Millionen Euro. Damit ging der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr unter anderem wegen der Corona-Krise deutlich zurück, aber bei weitem nicht so stark wie befürchtet. Ceconomy hatte zuletzt ein bereinigtes Ebit von 165 bis 185 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Eine vom Unternehmen zusammengestellte Analystenschätzung ging im Schnitt von 176 Millionen Euro aus.

Die Aktie hatte von der Mitteilung über das überraschend hohe operative Ergebnis vom 12. Oktober nicht profitiert. Der Kurs zog zwar zunächst an, gab die Gewinne aber in den Tagen danach wieder komplett ab. Sorgen bereitete den Investoren unter anderem die stark anziehenden Corona-Infektionszahlen und die Furcht vor wieder strengeren Auflagen für den Handel. Die Mitteilung über den guten Start in das laufende Quartal verschaffte dem Papier an diesem Freitag aber vorbörslich auf der Handelsplattform Tradegate ein Plus von rund einem Prozent.

Wegen der Corona-Krise, hausgemachter Probleme und der generellen Schwierigkeiten des stationären Einzelhandels durch das Internet gehören die Ceconomy-Anteile seit der Abspaltung von Metro <DE000BFB0019> im Sommer 2017 zu den größten Verlierern unter den deutschen Standardwerten. Allein in diesem Jahr ging es um rund ein Viertel nach unten. Seit Juli 2017 ist der Börsenwert um mehr als die Hälfte auf zuletzt nur noch knapp 1,5 Milliarden Euro gesunken. Bereits im Herbst 2018 musste die Aktie daher den MDax <DE0008467416> verlassen.

Mit Spannung erwarten Investoren Aussagen von Übergangschef Düttmann zur künftigen Strategie. Dessen Vertrag war erst kürzlich um zwölf Monate verlängert worden. Düttmann, der vor einem Jahr das Ruder vom wenige Monate amtierenden Konzernchef Jörn Werner übernommen hatte, kündigte jetzt Aussagen zur künftigen Ausrichtung an. "Ceconomy wird das Strategie-Update, einschließlich der nächsten Schritte im Transformationsprozess, zusammen mit der Präsentation der Ergebnisse des Gesamtjahres 2019/20 am 15. Dezember vorstellen."/zb/stw/jha/

19.10.2020 | 08:31:42 (dpa-AFX)
Metro kauft portugiesischen Lebensmittellieferanten Aviludo
15.10.2020 | 12:47:35 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Metro empfiehlt Ablehnung des Übernahmeangebots von Kretinsky
15.10.2020 | 12:29:31 (dpa-AFX)
Metro empfiehlt Ablehnung des Übernahmeangebots von Kretinsky
15.10.2020 | 09:44:08 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Metro mit Umsatzrückgang - Verbesserung im Schlussquartal
14.10.2020 | 18:40:27 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Metro mit Umsatzrückgang - Verbesserung im Schlussquartal
14.10.2020 | 18:35:09 (dpa-AFX)
Metro mit Umsatzrückgang - Verbesserung im Schlussquartal

Aktuell

Datum Terminart Information Information
14.12.2020 Veröffentlichung des Jahresberichtes Metro AG: Geschäftsjahresbericht 201/2020 Metro AG: Geschäftsjahresbericht 201/2020

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Metro AG

Metro AG
Optionsschein long DF96SV

56,79x Hebel

Metro AG
Optionsschein long DFM0AJ

12,34x Hebel

Metro AG
Optionsschein long DFM200

8,78x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Metro AG

Metro AG
Discount DFL7J7

8,05% Seitwärtsrendite p.a.

Metro AG
Discount DFL7KK

7,35% Seitwärtsrendite p.a.

Metro AG
Discount DFL7KG

5,24% Seitwärtsrendite p.a.

Metro AG
Discount DFL7KF

3,13% Seitwärtsrendite p.a.

Metro AG
Discount DFL7KE

1,72% Seitwärtsrendite p.a.

Metro AG
Discount DFR1E9

0,15% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Metro AG

Metro AG
Optionsschein short DFR1YC

40,56x Hebel

Metro AG
Optionsschein short DFR1YB

40,56x Hebel

Metro AG
Optionsschein short DFL8BE

5,83x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Metro AG

Metro AG
Aktienanleihe DFM2DU

9,35% Seitwärtsrendite p.a.

Metro AG
Aktienanleihe DFR5A1

7,99% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map