Bayer AG

BAY001 / DE000BAY0017 //
Quelle: Xetra: 17:35:08
BAY001 DE000BAY0017 // Quelle: Xetra: 17:35:08
Bayer AG
42,330 EUR
Kurs
-0,40%
Diff. Vortag in %
41,510 EUR
52 Wochen Tief
78,34 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Bayer AG

  • Sektor Chemie/Pharma
  • Industrie Chemie
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 41.586,01 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2019 982,42 Mio.
  • Dividende je Aktie 2019 2,80 EUR
Die Bayer AG ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Gesundheit und Agrarwirtschaft. Das breite Sortiment an Produkten und die Forschungsschwerpunkte des Konzerns sind auf die Gesundheitsversorgung, den Pflanzenschutz und die Schädlingsbekämpfung ausgerichtet. Das operative Geschäft ist dabei in die Bereiche Pharmaceuticals, Consumer Health und Crop Science inklusive Animal Health untergliedert. Das Produktangebot erstreckt sich von verschreibungspflichtigen Medikamenten über Aspirin, Alka-Seltzer und anderen Schmerzmitteln, Dermatologika, Vitaminen, Blutzuckermessgeräten und Injektionssystemen bis hin zu Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmitteln sowie Produkten für Nutz- und Haustiere. Des Weiteren forscht die Bayer AG unter anderem an der Entwicklung neuer Medikamente in den Bereichen Herz-Kreislauf und verwandte Erkrankungen, Onkologie und gynäkologische Therapien. Ende 2016 gliederte Bayer sein MaterialScience-Segment um High-End-Werkstoffe aus und notierte es als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen Covestro an der Börse. Mitte September 2016 unterzeichneten Bayer und der US-amerikanische Agrarkonzern Monsanto eine Fusionsvereinbarung.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 71,48
BlackRock, Inc. 7,17
Singapur 3,97
Harris Associates L.P. 2,99
Norges Bank 2,98
The Capital Group Companies, Inc. 2,9
UBS AG 2,65
Credit Suisse Group AG 2,49
Amundi S.A. 2,4
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE SA 0,54
Morgan Stanley 0,43

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 15.05.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
6,6

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
66,5%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 50,93 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist BAYER ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 15.05.2020 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 15.05.2020 bei einem Kurs von 56,95 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -22,5% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -22,5%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 10.07.2020 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 10.07.2020 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 52,62.
Wachstum KGV 1,7 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 6,6 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 5,8% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 23 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 23 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,2% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 34,39% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 06.03.2020 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,9%.
Beta 1,01 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,01% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 66,5% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 66,5% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 5,26 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 5,26 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 5,26 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 58,7%
Volatilität der über 12 Monate 37,4%

News

21.10.2020 | 12:07:26 (dpa-AFX)
Chemiebranche und Bauern warnen vor Einschränkungen bei Pestiziden

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutsche Agrarchemiebranche und Bauernvertreter warnen vor einer wachsenden Abhängigkeit von Obst- und Gemüseimporten aus dem Ausland. Schon heute seien im Obst- und Gemüseanbau gegen viele Schädlinge keine wirksamen Pflanzenschutzmittel mehr zugelassen, kritisierten der Industrieverband Agrar (IVA) und der Bundesausschuss Obst und Gemüse am Mittwoch in Frankfurt. Oft könnten Anbauer nur auf kurzfristige Notfallzulassungen hoffen.

Während in Deutschland bei Weizen, Kartoffeln oder Zuckerrüben mehr produziert als im eigenen Land verbraucht werde, liege der Versorgungsgrad bei Obst und Gemüse weit unter dem inländischen Bedarf. Das gelte etwa für Äpfel, Möhren oder Kohl. Mit einer künftig schlechteren Verfügbarkeit von Pflanzenschutzmitteln könnten sich resistente Schädlinge und Pilzerreger ausbreiten, Ernterisiken wachsen und der heimisch Anbau weiter schwinden, so die Befürchtung. Der "massive Verlust" an Wirkstoffen bedrohe die Existenz der landwirtschaftlichen Unternehmer und damit Kulturlandschaften, sagte Jens Stechmann, Vorsitzender des Bundesausschusses Obst und Gemüse.

Landwirte stehen zunehmend in der Kritik von Umweltschützern, die den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln als wesentlichen Grund für das Insektensterben sehen. Auch die Bundesregierung macht Druck: Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) will ein Aktionsprogramm Insektenschutz unter anderem mit Einschränkungen für Pestizide, mehr Schutzzonen und einem Verbot des umstrittenen Pflanzengifts Glyphosat ab 2024 auf den Weg bringen. Zuletzt gab es aber Streit mit Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU), die zu den Gesetzesentwurf zunächst die Landwirtschaft befragen wollte./als/DP/mis

21.10.2020 | 08:34:59 (dpa-AFX)
BAYER IM FOKUS: Warten auf das Licht am Ende des Tunnels
19.10.2020 | 16:12:47 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Umfrage: Bislang keine 'zweite Welle' von Hamsterkäufen
13.10.2020 | 09:57:23 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Barclays senkt Bayer auf 'Equal Weight' - Ziel runter auf 50 Euro
02.10.2020 | 14:18:28 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Bayer auf tiefstem Stand seit 2011 - Anleger verlieren Glauben
02.10.2020 | 11:06:58 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Bayer bleiben unter Druck - Neues Tief seit 2011
01.10.2020 | 14:43:04 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Bayer verschärft Sparprogramm - Gewerkschaft und Anleger alarmiert

Aktuell

Datum Terminart Information Information
03.11.2020 Bericht zum 3. Quartal Bayer AG: Zwischenbericht 3. Quartal 2020 Bayer AG: Zwischenbericht 3. Quartal 2020

DZ BANK Produktauswahl

Keine Ergebnisse

Keine Produkte verfügbar

Knock Out Map