Rocket Internet SE

A12UKK / DE000A12UKK6 //
Quelle: Xetra: 17:35:22
A12UKK DE000A12UKK6 // Quelle: Xetra: 17:35:22
Rocket Internet SE
21,480 EUR
Kurs
-0,09%
Diff. Vortag in %
20,580 EUR
52 Wochen Tief
26,400 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Rocket Internet SE

  • Sektor Informationstechnologie
  • Industrie IT-Dienstleistungen
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 3.238,48 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2019 150,77 Mio.
  • Dividende je Aktie 2018 0,00 EUR
Die Rocket Internet SE ist ein deutscher Internetinkubator, der Beteiligungen an verschiedenen Internet-Startups hält. Das Unternehmen geht die Beteiligungen in der Gründungsphase der jungen Firmen ein und stellt für sie verschiedene Infrastrukturdienstleistungen bereit. Dabei setzt Rocket Internet häufig auf Neugründungen von Unternehmen, die bereits ein internationales Vorbild aufweisen können. Die Beteiligungen werden verwaltet, zum Teil aber auch schon nach wenigen Jahren wieder abgestoßen. Zu den Firmen, die unter dem Dach von Rocket groß geworden sind, zählen unter anderem der Mode-Versandhändler Zalando, die Partnerbörse eDarling und die Möbel-Shops Westwing und Home24. Rocket Internet ist die führende E-Commerce-Plattform in Schwellenländern und hat das Ziel, die größte Internet-Plattform außerhalb der USA und Chinas zu werden.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 48,07
Global Founders 39,7
Baillie Gifford & Co 6,52
Oliver Samwer 4,08
United Internet 1,63

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 09.04.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
-245,6

Verlust vorhergesagt

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
4,9%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 3,65 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist ROCKET INTERNET AG ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 09.04.2019 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 09.04.2019 bei einem Kurs von 23,24 eingesetzt.
Preis Stark überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit wesentlich überhöht.
Relative Performance -6,1% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -6,1%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 20.09.2019 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 20.09.2019 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 22,72.
Wachstum KGV -0,4 Unternehmen unter Druck Ein negatives "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" zeigt an, dass sich entweder das vorhergesagte Wachstum verlangsamt (negatives jährliches Wachstum) oder die Finanzanalysten einen Verlust (negatives KGV) erwarten.
KGV -245,6 Verlust vorhergesagt Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ist negativ: Die Finanzanalysten erwarten einen Verlust.
Langfristiges Wachstum -87,7% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 3 Nur von wenigen Analysten verfolgt In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 3 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0% Keine Dividende Die Gesellschaft bezahlt keine Dividende.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 05.11.2019 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -90 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,4%.
Beta 0,07 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,07% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 4,9% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind nahezu unabhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 1,31 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,31 EUR oder 0,06% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,31 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,06%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 10,3%
Volatilität der über 12 Monate 21,0%

News

14.01.2020 | 14:25:56 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Deutsche Start-ups erleben Boom - und sind vom Ausland abhängig

(neu: Statement der Grünen im 10. Absatz.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Gründer in Deutschland erleben einen ungebrochenen Geldsegen. 2019 sammelten Start-ups so viel Kapital von Investoren ein wie nie zuvor und gelangten an üppige Summen für Geschäftsideen wie Mobilitätsdienste, Softwarelösungen und Finanz-Apps. Vor allem internationale Investoren steckten viel Geld in hiesige Start-ups, wie eine neue Studie der Beratungsgesellschaft EY zeigt. Die Schattenseite: Deutsche Kapitalgeber spielten bei den großen Deals kaum eine Rolle. Wollen Gründer expandieren, sind sie gefährlich stark von ausländischen Geldquellen abhängig.

2019 erhielten hiesige Start-ups 6,2 Milliarden Euro von Investoren, heißt es in dem am Dienstag veröffentlichten Papier, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Das waren nochmals 36 Prozent mehr als der bisherige Höchststand im Jahr zuvor (4,6 Mrd). Auch die Zahl der Finanzierungsrunden stieg kräftig um 13 Prozent auf 704.

"Der Finanzierungsboom hält unvermindert an", sagte Hubert Barth, Vorsitzender der EY-Geschäftsführung in Deutschland. "Es ist sehr viel Liquidität im Markt - mit weiter stark steigender Tendenz." 2019 habe es 13 Deals mit über 100 Millionen Euro gegeben, mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Am meisten Geld floss demnach in die Münchner Firma Flixmobility, die für ihre Fernbusse bekannt ist, das Berliner Reise-Start-up GetYourGuide, die Gebrauchtwagenplattform Frontier Car Group und die Smartphone-Bank N26.

Für Start-ups sind die Geldspritzen oft überlebenswichtig: Die Firmen sind für ihre Expansion auf Investoren angewiesen, da sie in der Regel anfangs keinen Gewinn schreiben. Gerade angelsächsische Fonds stecken Wagniskapital in Start-ups in der Hoffnung, dass sich deren Geschäftsideen durchsetzen und ihnen üppige Profite bescheren.

Längst suchen auch Konzerne die Nähe zu Gründern. Ob die Deutsche Bank mit Digitalfabriken, das Lab1886 von Daimler <DE0007100000> oder die Allianz mit ihrem Investmentableger Allianz X - alle wollen von frischen Ideen profitieren und sich als attraktiv für Fachkräfte darstellen.

Doch trotz des Hypes um Start-ups bleiben Schwächen am Standort Deutschland. So kommt nach der Gründerhochburg Berlin lange nichts. Die Start-ups in der Hauptstadt sammelten 2019 alleine rund 3,7 Milliarden Euro ein, knapp 60 Prozent aller verteilten Gelder hierzulande. Weitere gut 1,5 Milliarden entfielen auf Bayern mit dem Zentrum München, das laut EY stark aufgeholt hat. Die übrigen Bundesländer bleiben ein steiniges Pflaster für Gründer.

Und wenn diese Kapital brauchen, kommen sie zwar schnell an kleine Summen. Doch dann wird es dünn. "Hierzulande gibt es kaum Adressen, die Finanzierungen über 50 Millionen Euro anbieten", sagt Peter Barkow, Gründer des Analysehauses Barkow Consulting. Dazu zählen die Start-up-Schmiede Rocket Internet <DE000A12UKK6> und Konzerne wie Allianz. "Die großen Tickets kommen fast immer aus dem Ausland, vor allem den USA."

"Finanzstarke und überwiegend international tätige Investoren aus den USA, Großbritannien sowie Asien sind insbesondere an sehr großen Transaktionen interessiert", erklärt EY-Partner Peter Lennartz. Das liege auch daran, dass Start-ups in Europa niedriger bewertet seien als im Silicon Valley und der Einstieg entsprechend günstiger.

Zwar seien auch deutsche Risikokapitalgeber aktiv: "Um die ersten, kleineren Runden von überwiegend deutschen Kapitalgebern finanziert zu bekommen, müssen junge Firmen von Anfang an ein Geschäftsmodell betreiben, das potenziell auch international erfolgreich sein kann. Dann gehe es mit großen Runden bei ausländischen Investoren weiter.

Trotz der Fortschritte werbe die deutsche Start-up-Szene gemessen an den USA und China nur einen Bruchteil des Risikokapitals ein, sagt Danyal Bayaz, Startup-Beauftragter der Grünen im Bundestag. "Das ist problematisch, denn es geht nicht nur um unsere Wettbewerbsfähigkeit, sondern auch um unsere technologische Souveränität."

Die Bundesregierung hat das Problem erkannt. Sie will die Gründerkultur mit staatlich unterstützten Wagniskapitalfonds vorantreiben. Eine neue Plattform für Gründer soll zudem Beratung und Vernetzung fördern. "Die Investorenszene für die Frühphase hat sich erfreulich gut entwickelt", meint Carsten Rudolph, Geschäftsführer der Förderagentur BayStartup in München. Die ersten ein, zwei Millionen seien kein Problem. "Schwierig wird es ab 10 Millionen Euro aufwärts, wenn es für ein Start-up darum geht, die Welt zu erobern."

Das zeigt sich auch bei den größten Deals 2019: Bei der Finanzierungsrunde von Flixmobility über rund 500 Millionen Euro stiegen die angelsächsischen Investoren TCV und Permira neu ein. Die Reiseplattform GetyourGuide erhielt 428 Millionen Euro von einem Konsortium um den japanischen Medienkonzern Softbank <JP3436100006>, Singapurs Staatsfonds Temasek und ausländischen Beteiligungsfonds. Und die Smartphone-Bank N26, in die auch die Allianz investiert hat, bekam 261 Millionen von dem Investmentfonds GIC aus Singapur und dem US-Wagniskapitalfonds Insight Venture Partners.

Die weitgehende Abwesenheit heimischer Namen liegt auch daran, dass es hierzulande an Erfolgsgeschichten mangelt, meint Barkow. Etwa Tech-Milliardäre wie Paypal-Gründer Peter Thiel, die ihren Reichtum in Start-ups investieren. "In Deutschland fehlen die Jungs mit den tiefen Taschen." So sind bei hiesigen Start-ups oft ausländische Investoren tonangebend - mit der Gefahr, dass Technologie abwandert.

Und auch wenn Start-ups später an die Börse streben, tun sie es selten in Deutschland. Aufstrebende Gründer zieht es oft nach New York, wie im Oktober das Mainzer Start-up Biontech <US09075V1026> an die Tech-Börse Nasdaq. "Deutschland hat bei Börsengängen von Start-ups einen schlechten Ruf", sagt Barkow. "Es bräuchte eins, das richtig fliegt."/als/DP/men

14.01.2020 | 07:20:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Deutsche Start-ups erleben Boom - und sind vom Ausland abhängig
07.01.2020 | 16:09:12 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Rocket Internet SE (deutsch)
04.01.2020 | 12:42:45 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Rocket Internet SE (deutsch)
31.12.2019 | 11:28:09 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Rocket Internet SE (deutsch)
31.12.2019 | 10:26:58 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Rocket Internet SE (deutsch)
31.12.2019 | 09:54:27 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Rocket Internet SE (deutsch)

Aktuell

Datum Terminart Information Information
02.04.2020 Veröffentlichung des Jahresberichtes Rocket Internet SE: FY 2019 Results Rocket Internet SE: FY 2019 Results
15.05.2020 Ordentliche Hauptversammlung Rocket Internet SE: Annual General Meeting Rocket Internet SE: Annual General Meeting
28.05.2020 Bericht zum 1. Quartal Rocket Internet SE: Q1 2020 Results Rocket Internet SE: Q1 2020 Results

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Rocket Internet SE

Rocket Internet SE
Optionsschein long DF3M3F

58,05x Hebel

Rocket Internet SE
Optionsschein long DF73GJ

61,37x Hebel

Rocket Internet SE
Optionsschein long DDS41Y

6,71x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Rocket Internet SE

Rocket Internet SE
Discount DF2HLB

0,25% Seitwärtsrendite p.a.

Rocket Internet SE
Discount DF7KRF

2,02% Seitwärtsrendite p.a.

Rocket Internet SE
Discount DF9F2P

5,80% Seitwärtsrendite p.a.

Rocket Internet SE
Discount DF9F2M

3,14% Seitwärtsrendite p.a.

Rocket Internet SE
Discount DF7MX5

0,90% Seitwärtsrendite p.a.

Rocket Internet SE
Discount DF9V67

1,23% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Rocket Internet SE

Rocket Internet SE
Endlos Turbo short DF9RS7

16,36x Hebel

Rocket Internet SE
Endlos Turbo short DF0CPU

12,52x Hebel

Rocket Internet SE
Endlos Turbo short DF7HAD

5,59x Hebel

Rocket Internet SE
Endlos Turbo short DDG6XE

3,55x Hebel

Rocket Internet SE
Endlos Turbo short DDF6GV

2,59x Hebel

Rocket Internet SE
Endlos Turbo short DD9J4A

1,99x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Rocket Internet SE

Rocket Internet SE
Mini-Futures short DD9JYX

1,77x Hebel

Rocket Internet SE
Mini-Futures short DDF6BT

2,25x Hebel

Rocket Internet SE
Mini-Futures short DDG6S3

2,98x Hebel

Rocket Internet SE
Mini-Futures short DF7G5H

4,37x Hebel

Rocket Internet SE
Mini-Futures short DF9QGA

8,58x Hebel

Rocket Internet SE
Mini-Futures short DF9UBB

10,69x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Rocket Internet SE

Rocket Internet SE
Endlos Turbo long DF1B7P

21,78x Hebel

Rocket Internet SE
Endlos Turbo long DD25NV

10,88x Hebel

Rocket Internet SE
Endlos Turbo long DD1N4K

5,57x Hebel

Rocket Internet SE
Endlos Turbo long DGW2AP

3,68x Hebel

Rocket Internet SE
Endlos Turbo long DDQ1L4

2,68x Hebel

Rocket Internet SE
Endlos Turbo long DD25NU

1,86x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map