Deutsche Lufthansa AG

823212 / DE0008232125 //
Quelle: Xetra: 09:14:12
823212 DE0008232125 // Quelle: Xetra: 09:14:12
Deutsche Lufthansa AG
15,115 EUR
Kurs
-0,89%
Diff. Vortag in %
12,580 EUR
52 Wochen Tief
23,660 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Deutsche Lufthansa AG

  • Sektor Transport/Verkehrssektor
  • Industrie Fluggesellschaften
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 7.227,91 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2019 478,19 Mio.
  • Dividende je Aktie 2018 0,80 EUR
Die Lufthansa AG ist eine weltweit tätige Fluggesellschaft mit rund 540 Tochter- und Beteiligungsunternehmen. Haupttätigkeitsfeld des Konzerns ist die Durchführung von nationalem und internationalem Passagier- und Frachtlinienverkehr. Mit den zum Lufthansa-Verbund gehörenden Fluglinien Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines, Germanwings sowie den Beteiligungen an Brussels Airlines, JetBlue und SunExpress werden Ziele in mehr als 100 Ländern und vier Kontinenten angeflogen. Das Unternehmen hat sich von einer reinen Fluggesellschaft zu einem führenden Anbieter in den Bereichen Passagier- und Frachtverkehr, Logistik, Catering, Instandhaltung und IT-Services entwickelt. Die Lufthansa AG ist weltweit führend im internationalen Frachtlinienverkehr, als technischer Dienstleister für die Komplettbetreuung ganzer Flotten verantwortlich und bildet den Großteil seines Flug- und Servicepersonals selbst aus.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 75,37
Société Générale S.A. 5,19
Lansdowne Partners International Ltd. 4,94
BlackRock, Inc. 3,15
Deutsche Asset Management Investment GmbH 2,9
Norges Bank 2,89
Templeton Growth Fund, Inc. 2,87
Amundi S.A. 2,69

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 07.01.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
4,0

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
31,5%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 8,11 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist DEUTSCHE LUFTHANSA AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 07.01.2020 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 07.01.2020 bei einem Kurs von 15,41 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -11,9% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -11,9%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 03.01.2020 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 03.01.2020 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 16,56.
Wachstum KGV 4,3 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 4,0 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 12,1% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 21 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 21 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,2% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 21,00% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,8%.
Beta 0,83 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,83% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 31,5% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 2,45 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 2,45 EUR oder 0,16% Das geschätzte Value at Risk beträgt 2,45 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,16%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 22,8%
Volatilität der über 12 Monate 30,8%

News

19.01.2020 | 15:39:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Fluggäste erwartet wieder Ärger: Neuer Streik bei Lufthansa angedroht

FRANKFURT (dpa-AFX) - Zahlreiche Fluggäste des Lufthansa <DE0008232125>-Konzerns müssen schon wieder um ihre gebuchten Verbindungen bangen. Die Kabinengewerkschaft Ufo hat am Wochenende einen weiteren Streik der Flugbegleiter angekündigt - dabei hatte es erst zum Jahreswechsel einen Ausstand gegeben. Besonders problematisch für die Kunden: Wann, wie lange und welcher Bereich genau bestreikt werden soll, ist noch völlig unklar.

Details zum Arbeitskampf sollten erst kommenden Mittwoch verkündet werden, sagte Ufo-Sprecher Nicoley Baublies der Deutschen Presse-Agentur. Er kündigte eine Pressekonferenz für Mittwochnachmittag um 14.00 Uhr im südhessischen Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt an.

Am Donnerstag war der insgesamt dritte Versuch gescheitert, in dem festgefahrenen Tarifkonflikt zwischen dem Konzern und den Flugbegleitern in die Schlichtung mit zusätzlicher Mediation zu tariffremden Fragen einzusteigen. Die Ufo habe die von Lufthansa für das gesamte Verfahren verlangte Friedenspflicht nicht akzeptieren können, erläuterte Baublies. Einen weiteren Anbahnungsversuch der Schlichter Matthias Platzeck und Frank-Jürgen Weise könne es unter gleichen Voraussetzungen nicht mehr geben.

Erst am Freitag hatte Ufo-Sprecher Baublies gesagt, man werde zunächst noch einmal versuchen, die Tarifziele auf dem klassischen Verhandlungswege durchzusetzen. Sollte dies scheitern, bleibe nur der Arbeitskampf. Da einzelne Streiktage bislang nichts bewirkt hätten, müsse dann mit "deutlich ausgeweiteten Maßnahmen" Druck erzeugt werden.

Es könnte also schlimmer kommen als zuletzt. Denn der jüngste Streik zum Jahreswechsel betraf vor allem die Lufthansa-Gesellschaft Germanwings und war noch auf drei Tage begrenzt gewesen. In dieser Zeit fielen rund 200 Flüge aus. Alle von Ausfällen betroffenen Passagiere waren aber nach Angaben aus dem Lufthansa-Konzern anderweitig an ihr Reiseziel transportiert worden. Zu Chaos an den Flughäfen kam es nicht.

Die Lufthansa setzt auch nach der der erneuten Streik-Drohung weiter auf Verhandlungen. "Ein Streik ist immer der falsche Weg in einem Tarifkonflikt", sagte eine Konzernsprecherin am Sonntag. "Wir brauchen eine Lösung für die 22 000 Kabinenmitarbeiter. Und diese Lösung kann man nur in Gesprächen und nicht in Streiks finden. Nötig seien Perspektiven in den offenen tariflichen Fragen.

Ufo-Sprecher Baublies betonte dagegen, die Gewerkschaft sei jederzeit für Gespräche erreichbar, zuletzt habe es seitens der Lufthansa aber "ausschließlich Taktikspielchen" gegeben. "Streiks sind niemals Selbstzweck, sondern nur Mittel, um etwas Gutes für die Kabine zu erreichen." Wenn die Lufthansa dazu Vorschläge habe, bespreche man diese gerne - "aber nicht über die Öffentlichkeit".

In dem Konflikt hat Ufo insgesamt bereits einen Warnstreik und zwei reguläre Streikwellen bei Flugbetrieben des Lufthansa-Konzerns veranstaltet. Rund 2000 Flüge fielen wegen des Arbeitskampfes aus.

Die Gewerkschaft unterliegt eigentlich noch bis zum 2. Februar einer Friedenspflicht zu den bereits bestreikten Forderungen. Grundlage dafür ist ein 2016 geschlossener Tarifvertrag zur Konfliktlösung. Das bestehende Streikverbot erstreckt sich allerdings nur auf einen kleinen Teil der Ufo-Forderungen bei der Kerngesellschaft Lufthansa.

Neben Tarifthemen zu Arbeitsbedingungen, Renten und Entgelten haben die langen Auseinandersetzungen zwischen den streitenden Parteien einige Konflikte hinterlassen, die möglicherweise in einer Mediation hätten gelöst werden können. Es geht unter anderem um persönliche Klagen der Lufthansa und damit verbundene Haftungsfragen gegen frühere und aktuelle Vorstände der Gewerkschaft. Auch war der frühere Ufo-Chef Baublies aus Lufthansa-Diensten entlassen worden.

Ufo vertritt nach eigenen Angaben bundesweit die berufs- und tarifpolitischen Interessen von mehr als 30 000 Kabinenmitarbeitern in Deutschland./seb/pos/tos/DP/he

19.01.2020 | 14:26:35 (dpa-AFX)
Fluggäste erwartet wieder Ärger: Neuer Streik bei Lufthansa angedroht
17.01.2020 | 18:17:25 (dpa-AFX)
Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus
17.01.2020 | 11:48:44 (dpa-AFX)
Gewerkschaft Ufo prüft unbefristeten Streik bei der Lufthansa
16.01.2020 | 18:29:12 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Dritter Anlauf zu Schlichtung für Lufthansa-Flugbegleiter gescheitert
16.01.2020 | 17:07:53 (dpa-AFX)
Dritter Anlauf zu Schlichtung für Lufthansa-Flugbegleiter gescheitert
16.01.2020 | 05:50:03 (dpa-AFX)
Dritter Anlauf zu Schlichtung für Lufthansa-Flugbegleiter

Aktuell

Datum Terminart Information Information
19.03.2020 Veröffentlichung des Jahresberichtes Deutsche Lufthansa AG: Veröffentlichung Jahresbericht 2019 Deutsche Lufthansa AG: Veröffentlichung Jahresbericht 2019
30.04.2020 Bericht zum 1. Quartal Deutsche Lufthansa AG: Veröffentlichung Zwischenbericht zum 1. Quartal 2020 Deutsche Lufthansa AG: Veröffentlichung Zwischenbericht zum 1. Quartal 2020
05.05.2020 Ordentliche Hauptversammlung Deutsche Lufthansa AG: Hauptversammlung Deutsche Lufthansa AG: Hauptversammlung

DZ BANK Produktauswahl

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Lufthansa AG

Deutsche Lufthansa AG
Bonus DF8RHK

62,27% Bonusrenditechance in %

Deutsche Lufthansa AG
Bonus DF8RHC

55,47% Bonusrenditechance in %

Deutsche Lufthansa AG
Bonus DF8RG6

37,97% Bonusrenditechance in %

Deutsche Lufthansa AG
Bonus DF9XXX

22,40% Bonusrenditechance in %

Deutsche Lufthansa AG
Bonus DF9XXM

9,16% Bonusrenditechance in %

Deutsche Lufthansa AG
Bonus DF6A6B

-6,54% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Lufthansa AG

Deutsche Lufthansa AG
Optionsschein long DDW64T

368,66x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Optionsschein long DDL1T2

15,42x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Optionsschein long DF7AFG

11,36x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Lufthansa AG

Deutsche Lufthansa AG
Optionsschein short DF7AFW

368,66x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Optionsschein short DDH4FB

9,00x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Optionsschein short DF74Y0

7,10x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Lufthansa AG

Deutsche Lufthansa AG
BonusCap DF8Q69

58,08% Bonusrenditechance in %

Deutsche Lufthansa AG
BonusCap DF8YJD

49,15% Bonusrenditechance in %

Deutsche Lufthansa AG
BonusCap DF86D0

39,59% Bonusrenditechance in %

Deutsche Lufthansa AG
BonusCap DF9R8Q

26,34% Bonusrenditechance in %

Deutsche Lufthansa AG
BonusCap DF9R8M

15,16% Bonusrenditechance in %

Deutsche Lufthansa AG
BonusCap DF6PWP

3,78% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Lufthansa AG

Deutsche Lufthansa AG
Discount DF2EG2

6,06% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Lufthansa AG
Discount DF1KEF

6,17% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Lufthansa AG
Discount DF8BAG

7,66% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Lufthansa AG
Discount DF9FGD

8,79% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Lufthansa AG
Discount DF7JYD

3,60% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Lufthansa AG
Discount DF6CSV

4,07% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Lufthansa AG

Deutsche Lufthansa AG
Aktienanleihe DF2485

16,38% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Lufthansa AG
Aktienanleihe DF3E7G

15,89% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Lufthansa AG
Aktienanleihe DF4TCE

9,97% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Lufthansa AG
Aktienanleihe DF77AJ

9,42% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Lufthansa AG
Aktienanleihe DF6TJF

5,06% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Lufthansa AG
Aktienanleihe DF68DZ

4,99% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Lufthansa AG

Deutsche Lufthansa AG
Mini-Futures short DDW9WY

1,85x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Mini-Futures short DF2PEY

2,29x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Mini-Futures short DF2TTW

3,02x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Mini-Futures short DF8V5P

4,46x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Mini-Futures short DF9XAS

8,67x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Mini-Futures short DF9YL6

12,07x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Lufthansa AG

Deutsche Lufthansa AG
Mini-Futures long DF37QW

2,06x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Mini-Futures long DD9WRC

2,63x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Mini-Futures long DF3Y8A

3,53x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Mini-Futures long DF6KXL

5,41x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Mini-Futures long DF8UDP

11,43x Hebel

Deutsche Lufthansa AG
Mini-Futures long DF9M5L

16,58x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map