Sixt AG

723132 / DE0007231326 //
Quelle: Xetra: 06.04.2020, 17:35:04
723132 DE0007231326 // Quelle: Xetra: 06.04.2020, 17:35:04
Sixt AG
57,00 EUR
Kurs
13,43%
Diff. Vortag in %
33,300 EUR
52 Wochen Tief
103,40 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Sixt AG

  • Sektor Transport/Verkehrssektor
  • Industrie Autovermietungen
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 2.675,75 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2018 46,94 Mio.
  • Dividende je Aktie 2019 0,00 EUR
Die Sixt SE ist ein international tätiger Mobilitätsdienstleister. Kerngeschäft des Unternehmens ist der Mietwagenservice, welcher durch Services wie Leasing und Autokauf sowie verschiedene Dienstleistungen rund um den Mobilitätsbereich ergänzt wird. Das Unternehmen gehört in Deutschland und Österreich zu den Marktführern im Bereich Autovermietung. Darüber hinaus betreibt die Gesellschaft über sechs Verleihstationen auf Flughäfen in den USA Geschäfte mit Firmenkunden über Dienstleistungsangebote, die unter anderem Service und Wartung für Firmenflotten sowie einen Limousinen-Service beinhalten. Mit dem persönlichen Fahrdienst MyDriver bietet das Unternehmen außerdem eine Festpreisalternative zu Taxis an. Sixt hält in Deutschland ein dichtes Netz an Servicestationen. Im Ausland ist das Unternehmen in den europäischen Kernländern Frankreich, Spanien, Großbritannien, den Niederlanden, Österreich, Schweiz, Belgien, Luxemburg und Monaco vertreten. Damit deckt Sixt mehr als 70 Prozent des europäischen Marktes durch eigene Tochtergesellschaften ab und zählt zu den größten Autovermietern in Europa.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 94,99
DWS Investment GmbH 5,01

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 06.03.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
11,3

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
70,2%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 2,33 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist SIXT AG. ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 06.03.2020 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 06.03.2020 bei einem Kurs von 68,60 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -13,1% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -13,1%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 25.02.2020 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 25.02.2020 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 66,86.
Wachstum KGV 1,2 21,76% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 21,76%.
KGV 11,3 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 9,0% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 8 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 8 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,0% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 44,99% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Hoch, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 144 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,8%.
Beta 1,74 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,74% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 70,2% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 70,2% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 12,40 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 12,40 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 12,40 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 167,5%
Volatilität der über 12 Monate 54,6%

News

06.04.2020 | 12:15:39 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Krisenwerte wie MTU, Boss oder Euroshop führen Markterholung an

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die von der Viruskrise zuletzt besonders stark belasteten Aktien aus der Dax <DE0008469008>-Familie haben am Montag die marktbreite Erholung an den Börsen angeführt. Die zuletzt abgestraften Aktien von MTU <DE000A0D9PT0> und Airbus <NL0000235190> gehörten zum Wochenauftakt in ihren Dax- und MDax <DE0008467416>-Indizes mit Anstiegen um 8 und 6 Prozent zu den größten Gewinnern. Sixt <DE0007231326>, Deutsche Euroshop <DE0007480204> und HHLA <DE000A0S8488> dominierten im SDax <DE0009653386> mit Anstiegen von bis zu 11 Prozent das Bild.

Die Aktien stellten ihre Indizes damit deutlich in den Schatten: der Dax erholte sich zeitgleich um 4,5 Prozent, der MDax um 3 Prozent und der SDax um 4,2 Prozent. Auch andere Werte, die zuletzt besonders stark unter Druck standen, folgten dem Beispiel. Dazu zählten etwa die Aktien von Hugo Boss <DE000A1PHFF7> mit einem Kurssprung um 7 Prozent und jene von Fraport <DE0005773303> und der Lufthansa <DE0008232125> mit Anstiegen um 5 bis 7 Prozent. Die Papiere der Autobauer BMW <DE0005190003>, Daimler <DE0007100000> und Volkswagen <DE0007664039> rückten um bis zu 7,4 Prozent vor.

Die Erholung bei all diesen Werten ist jedoch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, galten sie mit Einbußen von teilweise mehr als 60 Prozent doch zuletzt als größte Verlierer in Zeiten der Coronavirus-Pandemie. Die Folgen der Krise trafen sie seit deren Eskalation am 24. Februar besonders hart. Trotz der jüngsten Gewinne sind die Papiere noch immer schwer gezeichnet. Die Erholungen von den Tiefs, die meist aus dem März stammen, im Überblick:

MTU (im Tief -62%, seither Erholung um 17%) und AIRBUS (Tief -64%, Erholung um 13%): Mit einem beispiellosen und unvorbereiten Einbruch des weltweiten Luftverkehrs hat die Krise die Flugzeugindustrie und ihre Zulieferer besonders hart getroffen. Barclays-Expertin Milene Kerner wurde nun am Montag zur nächsten Analystin, die sich pessimistischer zum Sektor äußerte - und MTU auf "Equal Weight" abstufte. Zuvor hatte Celine Fornaro von der UBS bereits ihre Kaufempfehlung für MTU aufgegeben. Während sie die Flugzeugflotten noch länger am Boden sieht, sorgt sie sich um die Nachfrage nach neuen Jets, aber auch um Erlöse im Service- und Wartungsgeschäft.

LUFTHANSA (Tief -47%, Erholung um 8%) und FRAPORT (Tief -60%, Erholung um 43%): Der plötzliche Zusammenbruch des weltweiten Flugverkehrs gilt bei Experten für viele Fluggesellschaften als existenzbedrohend. Laut dem Citigroup-Experten Mark Manduca kostet jeder Shutdown-Monat die Lufthansa eine Milliarde Euro. Er schockte den Markt jüngst mit einem Kursziel von nur noch 50 Cent für die Kranich-Airline. Beim Flughafenbetreiber Fraport kam das Passagieraufkommen Ende März mit einem Rückgang um 91 Prozent zum Erliegen. Fraport schloss einen Terminal und saniert eine Start- und Landebahn.

HHLA (Tief -58%, Erholung um 34%): Der Hamburger Hafenbetreiber bekommt die Krise mit einem massiven Rückgang des Hafenumschlags zu spüren. Im März stellte das Unternehmen in Aussicht, dass deutlich weniger Schiffe aus China die Kaimauern erreichen - und dies teils nur halb mit Containern gefüllt. NordLB-Experte Wolfgang Donie sieht die Hamburger vor großen Herausforderungen. Immerhin sollen die Anleger für 2019 aber eine Dividende bekommen.

VOLKSWAGEN (Tief -52%, Erholung um 33%) und CONTINENTAL (Tief -54%, Erholung um 24%): Für die Autobauer brach mit dem Ausbruch des Virus zuerst der chinesische Wachstumsmarkt weg und dann kam es mit der Ausdehnung auf Europa und die USA in den gestandenen westlichen Märkten noch dicker. Die vom Ifo-Institut ermittelten Geschäftserwartungen der deutschen Autoindustrie für die nächsten Monate sind im März wegen der Corona-Pandemie eingebrochen. BMW hat im ersten Quartal mehr als 20 Prozent weniger Autos verkauft als im Vorjahresquartal. Im Schlepptau trifft dies auch die Zulieferindustrie hart.

HUGO BOSS (Tief -56%, Erholung um 22%) und DEUTSCHE EUROSHOP (Tief -63%, Erholung um 26%): Die Schließung von Läden und Einkaufszentren in vielen internationalen Ländern hat Einzelhandelswerte zuletzt mächtig unter Druck gesetzt. Neben dem Modekonzern Hugo Boss bekam auch die Aktie des Einkaufszentren-Investors Deutsche Euroshop die Maßnahmen zur Viruseindämmung deutlich zu spüren. Er fürchtet ausbleibende Mietzahlungen bis hin zu Insolvenzen von Ladenmietern.

SIXT (Tief -66%, Erholung um 65%): Den Autovermieter Sixt erwischt die Corona-Krise mit voller Wucht, weil mit den Touristen und Geschäftsreisenden auch die Nachfrage ausbleibt. Das Unternehmen stemmt sich aber mit Kostensenkungen, verzögerten Investitionen und einer verkleinerten Flotte gegen die Folgen der weltweiten Corona-Pandemie./tih/kro/jha/

01.04.2020 | 09:43:31 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Jefferies startet Sixt-Stämme mit 'Buy' - Ziel 80 Euro
25.03.2020 | 17:02:44 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Sixt will mit Sparen und kleinerer Flotte Corona-Folgen eindämmen
25.03.2020 | 12:50:21 (dpa-AFX)
Autovermieter Sixt kündigt Kurzarbeit an
25.03.2020 | 10:44:01 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Sixt schnellen nach oben - UBS: Ausblick auf 2021 optimistisch
25.03.2020 | 10:34:07 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Sixt will mit Einsparungen und kleinerer Flotte Corona-Folgen eindämmen
25.03.2020 | 08:37:08 (dpa-AFX)
Sixt will mit Einsparungen und verkleinerter Flotte Corona-Folgen eindämmen

Aktuell

Datum Terminart Information Information
30.04.2020 Veröffentlichung des Jahresberichtes Sixt SE: Veröffentlichung Jahresfinanzbericht 2019 Sixt SE: Veröffentlichung Jahresfinanzbericht 2019
30.04.2020 Finanz-Analystenkonferenz Sixt SE: Analystenkonferenz Sixt SE: Analystenkonferenz
13.05.2020 Bericht zum 1. Quartal Sixt SE: Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht Q1 Sixt SE: Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht Q1
24.06.2020 Ordentliche Hauptversammlung Sixt SE: Hauptversammlung Sixt SE: Hauptversammlung
13.08.2020 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes Sixt SE: Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht Sixt SE: Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Sixt AG

Sixt AG
Optionsschein long DDS82B

51,82x Hebel

Sixt AG
Optionsschein long DFB5Z3

5,53x Hebel

Sixt AG
Optionsschein long DFB5Z2

5,28x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Sixt AG

Sixt AG
Discount DDS2NV

3,61% Seitwärtsrendite p.a.

Sixt AG
Discount DDS2NS

16,22% Seitwärtsrendite p.a.

Sixt AG
Discount DF7KYZ

8,43% Seitwärtsrendite p.a.

Sixt AG
Discount DFA8LA

3,66% Seitwärtsrendite p.a.

Sixt AG
Discount DFD632

2,39% Seitwärtsrendite p.a.

Sixt AG
Discount DFD1VK

0,59% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Sixt AG

Sixt AG
Optionsschein short DFE0JS

27,14x Hebel

Sixt AG
Optionsschein short DDC6SU

6,06x Hebel

Sixt AG
Optionsschein short DDS5AJ

4,87x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Sixt AG

Sixt AG
Endlos Turbo long DFF2B3

-- Hebel

Sixt AG
Endlos Turbo long DFE6UA

-- Hebel

Sixt AG
Endlos Turbo long DFE6T8

5,21x Hebel

Sixt AG
Endlos Turbo long DFE2DC

3,40x Hebel

Sixt AG
Endlos Turbo long DFD7Z5

2,59x Hebel

Sixt AG
Endlos Turbo long DDC8YF

2,06x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Sixt AG

Sixt AG
Endlos Turbo short DFB304

13,55x Hebel

Sixt AG
Endlos Turbo short DFF3K5

7,20x Hebel

Sixt AG
Endlos Turbo short DFA9SS

6,18x Hebel

Sixt AG
Endlos Turbo short DDC55Q

3,62x Hebel

Sixt AG
Endlos Turbo short DFF3K6

2,32x Hebel

Sixt AG
Endlos Turbo short DFE6UB

1,95x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Sixt AG

Sixt AG
Aktienanleihe DFD3SK

4,97% Seitwärtsrendite p.a.

Sixt AG
Aktienanleihe DFD3SN

4,00% Seitwärtsrendite p.a.

Sixt AG
Aktienanleihe DFD3SJ

4,39% Seitwärtsrendite p.a.

Sixt AG
Aktienanleihe DFD3SM

3,57% Seitwärtsrendite p.a.

Sixt AG
Aktienanleihe DFD3SH

3,90% Seitwärtsrendite p.a.

Sixt AG
Aktienanleihe DFD3SL

3,22% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map